Laco „Zweibrücken“ (Modell 861883): B-Flieger im Vintage-Look

Diskutiere Laco „Zweibrücken“ (Modell 861883): B-Flieger im Vintage-Look im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; Hallo Uhrforumler – Lange Zeit habe ich nur (begeistert) mitgelesen, jetzt habe ich die Feiertage genutzt, mich zu registrieren und möchte Euch...
#1
katzora

katzora

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
126
Ort
In der Nähe von Frankfurt am Main.
Hallo Uhrforumler –

Lange Zeit habe ich nur (begeistert) mitgelesen, jetzt habe ich die Feiertage genutzt, mich zu registrieren und möchte Euch gerne meine Laco vorstellen. Habt Gnade: Ich bin weder Uhrenprofi noch Fotokünstler! :oops:

20140922_133706_1.jpg

Meine Uhrensammlung besteht zum Großteil aus diversen „Diver“-Modellen – in der Regel von kleineren Labels und „Micro Boutique Brands“ (Gruppo Gramma, Prometheus). Da war es Zeit für ein bisschen Abwechselung: Und was passt besser zu einer „Tool Watch“-Kollektion als eine schmucke Fliegeruhr? Ich bin bekennender Steinhart-Fan, aber für einen Flieger sollte es schon eine Uhr der Originalhersteller sein. Ganz sicher war ich allerdings nicht, ob mir der reduzierte und „militante“ Look wirklich gefällt, deshalb kam zunächst auch nur ein Einsteigermodell infrage (unter €500). Die endgültige Wahl fiel dann auch schnell auf Lacos „Zweibrücken“-Modell, dass mit 42 mm Gehäusedurchmesser zudem auch ganz wunderbar an mein zierliches~18,5 cm-Handgelenk passt und sich sehr angenehm trägt.

Natürlich ist ein 42-mm-Gehäuse für eine WW2-Fliegeruhr genauso wenig „authentisch“ wie der Saphirsichtboden, der den Blick auf das japanische Automatik-Basiskaliber von Citizen (Myota 821A, 21 Steine) freigibt. Bestimmt ein grundsolides Uhrwerk (hier „Laco 21“ genannt), aber warum jemand das wenig spektakuläre Teil wirklich näher betrachten möchte, ist mir persönlich nicht klar. Laco hat zumindest den (nicht allzu lauten) Rotor ein ganz klein wenig "dekoriert", dennoch wäre mir ein Stahlboden mit den typischen Fliegerdaten deutlich lieber gewesen. Die große Zentralsekunde leidet leider wie zu Erwarten unter dem 21K-Werk und ruckelt sichtbar. Bedient wird das Ganze mit einer eher unauffälligen Krone im typischen Riffelstil – für mich allerdings ein weiterer Kaufgrund. Bei einer der anderswo oftmals stark herausstehenden Flieger-Kronen hätte ich ständig Angst um das potenziell fragile Stück Metall gehabt. Die „Zweibrücken“-Krone lässt sich auch zum („gut anfühlenden“) Aufziehen des Laco 21 nutzen, ein Sekundenstopp hingegen fehlt. Das Gehäuse ist wie zu erwarten perfekt produziert – ohne scharfe Kanten o.ä. Mit 5 ATM muss man die Uhr zumindest auch zum Händewaschen nicht ausziehen.

Das mit 14 mm hohe Gehäuse sieht beinahe aus wie aus Titan gefertigt, ist aber dennoch „nur“ reg. Edelstahl. Laco hat das Metall so behandelt, dass es gealtert aussieht, was der Uhr einen trendigen Vintage-Charme verleiht – ein Look der definitiv perfekt zu dem Fliegerthema passt und eine schöne Abwechselung zu den üblichen Stahlgehäusen darstellt. Das mitgelieferte schwarze 20-mm-Lederband mit hellbeigen Ziernähten ist 3-4 mm dick und trotz gummierter Seiten ausreichend geschmeidig. Laut Hersteller soll es ebenfalls einen Used-Look aufweisen – den kann ich allerdings (im Direktvergleich bspw. zum Leder einer Tudor Black Bay) nicht erkennen. Abgerundet wird das Band mit einer ebenfalls „gealterten“ Dornschließe mit Laco-Logo.

Das Ziffernblatt im typischen „Typ B“-Design (statt der Stundenpunkte sind dort aber die entsprechenden arabischen Stundenzahlen zu finden) ist mit viel Leuchtmasse gesegnet – nur das kleine Laco 1925-Logo, „Made in Germany“ und der Stundenring sind weiß gedruckt, alle anderen Elemente bestehen aus leicht grünlicher Lume (Superluminova C3), die im Dunkeln schön (wenn auch nicht übermäßig lange) glüht. Die schwarz lackierten (und leider nicht gebläuten) Zeiger sind jeweils mit einer weißen Lumenvariante (ebenfalls Superluminova C3) belegt – passend zu den anderen weißen Elementen. Geschützt wird das alles von einem flachen Saphir, der mit einer farblosen AR-Schicht versehen ist, die Ihren Dienst erfolgreich absolviert.

Die Laco Zweibrücken-aus-Pforzheim ist im Vergleich zu Nicht-Fliegern sicherlich keine zierliche Uhr, lässt sich aber trotz der Ausmaße und des Gewichts (mit ~90 g aber auch nicht übermäßig schwer) angenehm tragen. Dank des „Vintage“-Looks ist das Gesamtpaket zudem recht originell anzusehen. Ganz warm bin ich mit der Uhr dennoch nicht geworden: Das liegt aber nicht am Wecker selbst, sondern an der Historie der Flieger-Uhren – der unvermeidbare „Militaria-Vibe“ ist (und bleibt) mit nicht ganz geheuer – vielleicht wäre bspw. eine Steinhart doch „neutraler“ gewesen? Trotzdem liegt mein einziger Flieger nicht ständig im Uhrenkasten, sondern wandert recht regelmäßig ans Handgelenk.

Aktuell kann ich die Zweibrücken (#861883) nicht auf der Laco-Website finden – im Internet ist sie aber noch problemlos erhältlich. Weiß jemand, ob es sich bei der Uhr um eine „Limited Edition“ handelt?

Viele Grüße,
Frank

20140921_144757_1.jpg

20140921_144850_2.jpg

20140921_144928_1.jpg

20140921_145007_1.jpg

20140920_201755_1.jpg

20140921_152938_1.jpg

20140921_145056_1.jpg

20140922_152312_1.jpg

20140922_174442_1.jpg


Marke/Modell: Laco „Zweibrücken“ (861883)
Werk: Automatik, Laco 21 (Myota 821A)
Glas: 2x Saphir mit farbloser AR-Beschichtung
Gehäuse: 42 mm (14 mm hoch) aus Edelstahl mit Vintageoptik
Band(anstoß): 20 mm schwarzes Leder mit Dornschließe
 
#2
divemax

divemax

Dabei seit
08.04.2014
Beiträge
4.173
Ort
Lübeck
Willkommen im Forum,
sehr schöne Vorstellung, insbesondere für die Erste. Gratuliere zur Uhr und zur Vorstellung. Flieger sind jetzt leider nicht so meins, abe ich schau mir Deine gerne an und es macht Spaß.
Wenn Du geschichtliche Probleme mit den Fliegeruhren hast, warum hast Du sie gekauft?
Wie groß ist sie denn über die Hörnchen? Sie kommt mir etwas lang für Dein Handgelenck vor? Das ist aber natürlich alles Geschmacksache, Hauptsache sie gefällt Dir.
Lange Freude an der Uhr und LG
Max
 
#3
Vespino

Vespino

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
124
Ort
Rheinland-Pfalz
Sehr schöne und ausführliche Vorstellung einer tollen Uhr, die ich mir in Zukunft auch vorstellen könnte.
Glückwunsch zum Neuzugang.

Gruß, Dominik
 
#4
katzora

katzora

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
126
Ort
In der Nähe von Frankfurt am Main.
Danke, Max - die Laco Zweibrücken ist von "Hörnchen zu Hörnchen" genau 50 mm lang - mir persönlich ist das nicht zu groß, mag aber auf den Fotos durchaus ein wenig ausladend aussehen. Das schiebe ich einfach mal auf "die Perspektive". Optisch finde ich vor allem "typische" Flieger schon sehr spannend - das Ziffernblatt-Layout ist halt absolut einzigartig. Auch dem besagten Militaria-Charme kann mich mich ja nicht wirklich entziehen, sonst hätte ich nicht die Ju-52- bzw. Me 109-Cockpit-Shots gemacht ... vielleicht nervt mich gerade diese Ambivalenz ... egal: Die Uhr kann nix dafür! :-)
 
#5
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.407
Hallo und willkommen! Die Vorstellung und die Bilder sind doch sehr gut geworden, ganz besonders der Nightshot, ich sehe jedenfalls nichts, wofür man sich schämen müsste :D Eine sehr schöne Uhr, ich mag die Nav B Uhren nach Muster B, habe selbst eine von Steinhart. Die gehören wir mich in jede gute Sammlung. Danke für's Zeigen
 
#6
hovi

hovi

Dabei seit
16.03.2014
Beiträge
7.052
Ort
Region Hannover
Hallo und herzlich willkommen,

Das war doch eine prima Vorstellung mit tollen Bildern.
Die Uhr gefällt mir sehr gut. Wir haben uns seinerzeit für die Steinhart Vintage Titan entschieden, aber die Laco wäre auch eine Alternative gewesen. :super:

Also, vielen Dank und weiter so! :klatsch:

Grüße
Eric
 
Thema:

Laco „Zweibrücken“ (Modell 861883): B-Flieger im Vintage-Look

Laco „Zweibrücken“ (Modell 861883): B-Flieger im Vintage-Look - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] LACO Erbstück WESTERLAND Handaufzug, 45mm

    [Verkauf] LACO Erbstück WESTERLAND Handaufzug, 45mm: Hallo in das Forum, ich möchte meine LACO FLIEGERUHR ORIGINAL WESTERLAND ERBSTÜCK zum Verkauf anbieten. Die Uhr wurde im März 2017 von mir bei...
  • [Verkauf] Laco Tundra Einsatzuhr

    [Verkauf] Laco Tundra Einsatzuhr: Verkaufe eine Laco Tundra Einsatzuhr, technische Daten & weitere Infos - siehe unten. Sie stammt aus Dezember 2015, lediglich ein paar mal...
  • [Verkauf] Laco Aachen Baumuster B im Fullset

    [Verkauf] Laco Aachen Baumuster B im Fullset: Zum Verkauf kommt meine Laco Aachen Baumuster B aus 08/2017. Damit gibt es noch die Herstellergarantie bis in den August 2019. Die Uhr kommt im...
  • Neue Uhr: Laco RAD-AUX

    Neue Uhr: Laco RAD-AUX: Die Uhr inspiriert vom Fallout-Universum (und designed by Ariel Adams, aber nicht offiziell bei Bethesda lizenziert :shock:). Gehäuse: Stahl...
  • [Erledigt] Laco Zweibrücken Fullset

    [Erledigt] Laco Zweibrücken Fullset: Schöne, neue ungetragene, noch mit Folien veklebte Laco-Zweibrücken. War ein Geschenk, ich stehe aber nicht auf Fliegeruhren. Art.-Nr. 861883...
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf] LACO Erbstück WESTERLAND Handaufzug, 45mm

      [Verkauf] LACO Erbstück WESTERLAND Handaufzug, 45mm: Hallo in das Forum, ich möchte meine LACO FLIEGERUHR ORIGINAL WESTERLAND ERBSTÜCK zum Verkauf anbieten. Die Uhr wurde im März 2017 von mir bei...
    • [Verkauf] Laco Tundra Einsatzuhr

      [Verkauf] Laco Tundra Einsatzuhr: Verkaufe eine Laco Tundra Einsatzuhr, technische Daten & weitere Infos - siehe unten. Sie stammt aus Dezember 2015, lediglich ein paar mal...
    • [Verkauf] Laco Aachen Baumuster B im Fullset

      [Verkauf] Laco Aachen Baumuster B im Fullset: Zum Verkauf kommt meine Laco Aachen Baumuster B aus 08/2017. Damit gibt es noch die Herstellergarantie bis in den August 2019. Die Uhr kommt im...
    • Neue Uhr: Laco RAD-AUX

      Neue Uhr: Laco RAD-AUX: Die Uhr inspiriert vom Fallout-Universum (und designed by Ariel Adams, aber nicht offiziell bei Bethesda lizenziert :shock:). Gehäuse: Stahl...
    • [Erledigt] Laco Zweibrücken Fullset

      [Erledigt] Laco Zweibrücken Fullset: Schöne, neue ungetragene, noch mit Folien veklebte Laco-Zweibrücken. War ein Geschenk, ich stehe aber nicht auf Fliegeruhren. Art.-Nr. 861883...
    Oben