Laco Sport ca. 1940 mit Kaliber Laco 526

Diskutiere Laco Sport ca. 1940 mit Kaliber Laco 526 im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Als ich kürzlich einen befreundeten, auf Grossuhren spezialisierten, Uhrmacher besuchte, schenkte mir dieser 15 defekte alte Uhren, die Kunden im...
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.417
Ort
Rheinhessen
Als ich kürzlich einen befreundeten, auf Grossuhren spezialisierten, Uhrmacher besuchte, schenkte mir dieser 15 defekte alte Uhren, die Kunden im Laufe der Zeit bei ihm entsorgt hatten. Darunter waren allerdings nur zwei HAU, der Rest waren Damen- und Taschenuhren. Eine stach mir besonders ins Auge, obwohl nur ca. 28 mm gross: eine Laco Sport. Diese war in sehr desolatem Zustand, den ich allerdings nicht fotografisch dokumentiert habe. Das Glas war fast undurchsichtig und zerbrochen, ausserdem fehlten Krone und Aufzugswelle, so daß das Werk frei im Gehäuse drehte.
Diese Laco Sportmodelle waren zu ihrer Zeit (gebaut schätzungsweise ab 1935) in Bezug auf die Strapazierfähigkeit Spitzenmodelle der deutschen Uhrenindustrie. Durch ein gepresstes, mit Weissmetall ausgegossenes Edelstahlgehäuse und Schraubboden mit Bleidichtung waren die Uhren wasserdicht und korrosionsfest ausgerüstet. Um eine unter allen Bedingungen gute Ablesbarkeit zu gewährleisten, waren Zifferblatt und Zeiger grosszügig mit Radium Leuchtmasse versehen. Stossfestigkeit wurde durch eine Incabloc Lagerung der Unruhwelle erreicht. Zusätzlich liegt das Werk in einem Container. der gleichzeitig als Werkhalter dient und möglicherweise einen Magnetfeldschutz bewirkt. Alles in Allem eine ungewöhnliche Ausrüstung für eine Uhr in den 1930er Jahren.
Eine erste Inspektion der Uhr führte zu dem Ergebnis, dass das Werk bis auf die Aufzugswelle vollständig und intakt war. Unter dem Zifferblatt fand sich ein Ölfilm, als hätte man das Werk einer Tauchschmierung unterzogen, dennoch fand sich an wichtigen Stelle kein Öl. Das Kaliber Laco 526
bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Durowe 410
ist ein Durowe 410, 10,5''', mit separatem Ankerradkloben und 16 Steinen, körnig gelbvergoldet. Da ich ein passendes Glas und eine Krone in meinem Bestand hatte und eine Welle kurzfristig beschaffbar war, stand einer Aufarbeitung der Uhr nichts mehr im Wege. Neben der Beschäftigung mit dem nun wieder sehr gut laufenden Werk wurde das Gehäuse leicht aufpoliert. Bei Zifferblatt und Zeigern habe ich den originalen Zustand belassen. Entstanden ist ein sehr charmantes Ührchen (28mm), in das ich regelrecht verliebt bin. Sicher wirkt sie etwas verloren an meinem Handgelenk, aber über modische Überlegungungen bin ich bei meinem Hobby längst hinweg.;-)Sdc13407.jpgSdc13403.jpgSdc13405.jpgSdc13409.jpg
 
S

Schnupperfuss

Dabei seit
11.07.2009
Beiträge
4.824
Ort
Bahnhof Altenessen
Hallo Gerd
Die Uhr ist wieder wunderschön geworden,Herzlichen Glückwunsch.

Gruß Harald
 
schmittko

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.866
Ort
Wuppertal
Hallo Gerd,
die Uhr ist absolut klasse geworden :super:, schade dass man keinen Vergeleich "Vorher-Nachher" hat, aber ich kann es mir in etwa vorstellen wie die alte Laco aussah. Auch wenn die Uhr für heutige Verhältnisse etwas klein daherkommt, so hat sie doch wirklich einen eigenen Charme. Danke für die interessante und ausführliche Vorstellung. Ich wünsche viel Freude an dem alten Stück.
 
JungHans

JungHans

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
2.595
Ort
Niederbayern
Glückwunsch, toll geworden!
Ich mag meine Laco Sport auch erstaunlich gerne.
Hier noch das Werk:
 

Anhänge

F

Fossie

Dabei seit
28.03.2010
Beiträge
5.327
Ort
Berlin
Traumhaft, eine Uhr mit Geschichte und dann auch noch eine Laco Sport:super:

Danke, dass du uns teilhaben laesst an diesem Schaetzchen Gerd:klatsch:
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Hallo Gerd...
Sehr schön ist sie geworden. :klatsch: Den Vorherzustand kann ich gut nachvollziehen nach Deiner Beschreibung. Trotz kleinem Durchmesser sicher sehr gut, die Zeit abzulesen ohne dass man unbedingt die Brille aufsetzen muss. Besser als die riesigen unförmigen Böller die es heute manchmal gibt. Bei meinem Arm geht ein solches Uehrchen auch leicht durch. Meine Fawe-Anker hat gerade 30mm. Dann hab ich noch ein paar andere die auch so klein sind. Wir Vintagesammler sind ja zum Glück vielseitig und haben fast jede Grösse im Programm. :super: Die kleinen Uhrwerke sind für uns viel Anspruchsvoller zum reparieren als ein grosses. Die Erfahrung hab ich grad wieder selber gemacht mit einem Formwerk.

Gruess hampe...
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.417
Ort
Rheinhessen
Ich danke Euch sehr für Eure Kommentare!
@JungHans: Sehr interessant, dass Du und Deine Laco-Sport zeigst. Wenn ich mich nicht täusche, hat sie die Kaliberbezeichnung 525 und keinen separaten Ankerradkloben. Welche Seriennummer steht denn auf dem Boden? Man könnte dann herleiten, ob sie jünger oder älter ist als meine. In den 1950er Jahren gab es optisch ähnliche Laco-Sport Uhren mit dem Zentralsekundenkaliber Durowe 422. Ich weiss leider nicht, wie lange diese Uhren mit Durowe 410 bzw. Laco 526 gebaut wurden.
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.868
Ort
United Kingdom
Hallo Gerd, das ist eine interessante Uhr, die zum Glueck zu Dir kam. Toll finde ich schon den Boden mit der Auf/Zu Beschriftung. Gab es da einen Schluessel, der in die Vertiefungen eingesetzt wurde oder geht der Riffelrand als Angriffspunkt zum Aufdrehen auch zu verwenden ? bleidichtung ist ja genial, das scmiegt sich an wie eine Haut.
 
JungHans

JungHans

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
2.595
Ort
Niederbayern
Hallo Gerd,
das Bild täuscht, ist auch 526 bei mir;
Seriennr. 7213, also ein klein bißchen älter.
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.417
Ort
Rheinhessen
@ Kaliber 66: Danke! Die Bodenbeschriftung suggeriert einen Bajonettverschluss, es ist aber der übliche Vollgewindeboden. Bei den Jaxa-Öffnern finden sich runde Einsätze, die genau in die Vertiefungen des Bodens passen, man kann also ein hohes Drehmoment übertragen. Die Riffelung erleichter das Eindrehen von Hand. Bleidichtungen sind sehr gut und dauerhaft. Bei solcherart ausgestatteten Uhren habe ich noch nie einen Wassereintritt über den Boden feststellen können.
@JungHans: die Seriennummern liegen ja sehr eng beieinander. Wie schätzt Du das Alter ein?
 
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Klasse Uhr Gerd!
Meine Laco Sport ist jüngeren Datums hat aber auch noch ein ausgegossenes Gehäuse:






Gruß,

Axel
 
Doerthe

Doerthe

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
7.702
Ort
Berlin
Eine wunderschöne charmante Uhr, herzlichen Glückwunsch, toll ist sie geworden. In den 30/40er Jahren waren die Herrenuhren halt nicht größer.
 
Labrador

Labrador

Dabei seit
08.07.2009
Beiträge
1.534
Ort
Kreis Bielefeld
Hallo Gerd,

danke, dass du uns diese technisch interesante und durchaus schöne Uhr zeigst. Ich freue mich mit dir, dass du sie wieder zum Leben erwecken konntest.

Vor dem 2WW waren Incablock Stoßsicherungen recht selten. Die Ausführung mit separaten Ankerradkloben deutet auf ein früheres Baujahr hin - später wurden gerne Teile eingespart.

Ein wunderhübsche Uhr mit der ich dir viel Freude beim Tragen wünsche.

Viele Grüße

Jörn (Labrador)
 
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, Gerd;

ein schönes kleines Stück, das du da zu neuem Leben erweckt hast:-) Die 28 mm sind schon ein wenig klein, da sind ja die 31 mm meiner Titoni Airmaster, die ich nächste Woche bekomme, bereits fast riesig...;-). Allerdings wirkt die kleine Laco im Gegensatz zu den über 50 mm von ein paar modernen Protzkloppern am Handgelenk überhaupt nicht lächerlich, im Gegenteil. Der geriffelte Boden mit dem Auf/Zu-Zeichen und der charmant-altmodischen Beschriftung "Edelstahl Rostsicher" ist ein schönes Detail. Auch das bronzefarbene ZB mit dem Innenring und den römischen Ziffern ist liebevoll gestaltet, ist einfach schön anzusehen.

Viele Grüße, Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.417
Ort
Rheinhessen
Ich danke Euch allen sehr für die Kommentare!
Ein wenig schäme ich mich, dass ich Euch eine falsche Information gegeben habe. Da ich die Uhr nochmal geöffnet habe, musste ich feststellen, dass es sich nicht um die Version mit dem separaten Ankerradkloben handelt. Bei der Vielzahl von Uhren, die durch meine Hände laufen, kann es schon mal zu Verwechselungen kommen, ich hoffe, Ihr verzeiht mir. Wenn ich wieder an meinem heimischen PC sitze, stelle ich noch Bilder vom Innenleben ein.
 
Z

zeityeti

Dabei seit
09.09.2010
Beiträge
781
Ort
Bergloses Exil
Danke für die Vorstellung dieses wirklich interessanten Stücks. Auf die Bilder des Innenlebens freue ich mich jetzt schon. Die Ausstattung mit verschraubtem Edelstahlgehäuse, Bleidichtung und Incabloc war schon mehr als außergewöhnlich in der Zeit. Schade daß die Bleidichtungen so schnell außer Mode gekommen sind, die hätten vermutlich viele Werke vor Rostfraß bewahren können.
 
falko

falko

Themenstarter
Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.417
Ort
Rheinhessen
Da die Uhr nur 28mm misst, habe ich mir beim Uhrenbandversand ein Unterlagenband mit 28 mm Breite beschafft. Das Band hat diese Breite durchgängig bis zur Schliesse. Die Uhr wird sozusagen aufgeschnallt.Die Laco wirkt jetzt nicht mehr so mickerig und das Ensemble ist zu einem richtigen Hingucker geworden, wie ich schon feststellen konnte. Wie findet Ihr es?
 

Anhänge

Thema:

Laco Sport ca. 1940 mit Kaliber Laco 526

Laco Sport ca. 1940 mit Kaliber Laco 526 - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Laco Himalaya Sport- / Einsatzuhr

    [Erledigt] Laco Himalaya Sport- / Einsatzuhr: Hallo an alle Uhrenliebhaber, nicht gewerbetreibend und natürlich von privat, möchte ich mich nach meiner kleinen Testreihe mit drei Einsatzuhren...
  • Aufzugswelle Laco Sport Durowe 550

    Aufzugswelle Laco Sport Durowe 550: Guten Tag, Ich bin auf der Suche nach einer Aufzugswelle für meine Laco Sport aus den 40er Jahren. War beim Zerlegen der Meinung, dass es sich um...
  • Laco Sport automat

    Laco Sport automat: Habe heute eine Laco Sport Automatic Ersteigert die trieb eine woche lang in der Bucht. Sah so gar nicht nach Treibholz aus und ich schlug zu...
  • [Erledigt] Laco Sport (526SC) DUROWE 412

    [Erledigt] Laco Sport (526SC) DUROWE 412: Ich möchte euch meine Laco - Sport anbieten. Sie ist für ihr Alter noch in einem sehr guten Zustand. Das Gehäuse hat einen Messingkern mit einer...
  • Goldhaube? Laco Sport Vintage der 50er / 60er Jahre

    Goldhaube? Laco Sport Vintage der 50er / 60er Jahre: Geboten habe ich, weil ich ein "Ersatzteillager" brauchte. Und was ist? Die Uhr ist besser als überhaupt geahnt: vonwegen "Ersatzteillager". Die...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Laco Himalaya Sport- / Einsatzuhr

      [Erledigt] Laco Himalaya Sport- / Einsatzuhr: Hallo an alle Uhrenliebhaber, nicht gewerbetreibend und natürlich von privat, möchte ich mich nach meiner kleinen Testreihe mit drei Einsatzuhren...
    • Aufzugswelle Laco Sport Durowe 550

      Aufzugswelle Laco Sport Durowe 550: Guten Tag, Ich bin auf der Suche nach einer Aufzugswelle für meine Laco Sport aus den 40er Jahren. War beim Zerlegen der Meinung, dass es sich um...
    • Laco Sport automat

      Laco Sport automat: Habe heute eine Laco Sport Automatic Ersteigert die trieb eine woche lang in der Bucht. Sah so gar nicht nach Treibholz aus und ich schlug zu...
    • [Erledigt] Laco Sport (526SC) DUROWE 412

      [Erledigt] Laco Sport (526SC) DUROWE 412: Ich möchte euch meine Laco - Sport anbieten. Sie ist für ihr Alter noch in einem sehr guten Zustand. Das Gehäuse hat einen Messingkern mit einer...
    • Goldhaube? Laco Sport Vintage der 50er / 60er Jahre

      Goldhaube? Laco Sport Vintage der 50er / 60er Jahre: Geboten habe ich, weil ich ein "Ersatzteillager" brauchte. Und was ist? Die Uhr ist besser als überhaupt geahnt: vonwegen "Ersatzteillager". Die...
    Oben