Kummerkasten: Vintage Damenuhren - wenn mal wieder Alles schief geht

Diskutiere Kummerkasten: Vintage Damenuhren - wenn mal wieder Alles schief geht im Damenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Als begeisterte Sammlerin von Vintage und antiken Uhren erlebe ich des öfteren phantastische Highlights und dann und wann geht einfach gar nichts...

Ruebennase

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.411
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Als begeisterte Sammlerin von Vintage und antiken Uhren erlebe ich des öfteren phantastische Highlights und dann und wann geht einfach gar nichts nach "Plan". Die Freuden zu präsentieren ist ein leichtes, aber warum nicht auch mal Kummer und Frust raus lassen auch wenn der nicht überwiegt.

Ich habe gerade in dem Vorstellungsthread so etwas anklingen hören und gerade auch so ein Fall. Gekauft wurde sehr günstig ein kleines Damenürhen mit vollkommen zerkratztem Mineralglas. Da es sich um ein planes Glas handelte habe ich zugeschlagen. Nach einigen Stunden polieren mit Diamantpaste konnte man doch durch ein klares Glas schauen das nur noch an zwei Stellen sehr unaufällig Reste zweier tiefer Kerben auf wies. Super dann nichts wie her mit einem Band. 12mm verflixt da war gerade Ebbe. Ein pinkes Band fand sich noch an. Gut erst einmal Dieses dran gebänzelt. Toll, dass war porös und färbte die gesamte Uhrenbox pink. Oh, in der Bucht ein Damenmodel komplett zerschossen mit defektem Werk ohne Größenangabe aber am Stahl. Super das ist die Lösung - her damit. Nun ja ich war selten dumm. Da hätte ich genauer gucken sollen. Schon die Gehäuseform paßt nicht:

SAM_2669.JPG



Brastig noch schnell in das Städtchen und siehe da auf dem Wochenmarkt ein Stand mit Blink Blink Uhren und einer Ecke mit alten Vintagebändern. Juhu ein passiges gekauft. Jetzt wollte ich sie endlich Probetragen. Mißt das Datum, dass ich sowieso nur mit Lupe lesen kann, stand auf dem 5. ten anstatt auf dem 2.ten. Nun ja 9-12 Datums"schnell"verstellung. Gekubelt bis zum 30 und dan krschschsch - kaputt gespielt. Sie läuft zwar, aber die Zeiteinstellung macht Geräusche und harkt. Also ab zur Seite. Es ist ein ETA 1675 drine also sollte es Ersatztzeile geben. Ein Freund will sich das mal an schauen ob es nur ein erweiteter Sevice wird oder eine umfangreiche Uhrmacherreperatur. Ein richtig teures Ührchen das eigentlich für die Sammlung und nicht zum tragen gedacht war. Schaun wir mal wie das aus geht.

Grüße Rübe

Wer noch sein Leid klagen möchte: Nur zu !!!
 
Zuletzt bearbeitet:

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.571
Guten Morgen, ja, man liest immer nur von den Schnäppchen, den gelungenen Restaurationen, aber wenig von den verlorenen Teilen nach dem Zerlegen, den erfolglosen Restaurationen oder dem katastrophalen Murks, der einem ev durch Unachtsamkeit passiert ist. Ab und zu erfährt man von schlimmen Fehlkäufen aus Unkenntnis (insbesonderre im hochpreisigen Segment), das aber eher unbeabsichtigt vom TS.
Da ich mit einer defekten Uhr immer zu meinem Uhren-Heilpraktiker muss, sind meine größten Pleiten meist finanzieller Art und zwar die, wo sich die Uhr nach kürzester Zeit in den einstweiligen Ruhesstand versetzt hat und die Instandsetzung erheblich teurer wurde als ursprünglich geplant. Das waren die mit dem Etikett "Uhr funktioniert". Dazu kam noch eine aufwendige Teilebeschaffung.
Ansonsten weiß ich, daß der Vintagebereich Alltagsuhren der 50er und 60er Jahre sowieso ein Zuschussbetrieb ist, das stört mich nicht.
Mal noch eine Frage zur linken defekten Zenith, wie groß ist die denn, es ist keine HAU? Kommt ja noch auf den Werkszustand an, aber die ist doch ein interessantes Restaurationsobjekt mit der integrierten Bandlösung. Und das Edelstahgehäuse bekommst Du bestimmt kratzerfrei; insofern Glück im Unglück :super:
Schlimmstenfalls geht ev eine aus zwei?
Viel Erfolg Christoph
 

Ruebennase

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.411
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Mir geht es erst einmal um die Kleine. Die Andere war als Ersatzteilspender gekauft weil neben dem Werk auch das Blatt irreversibel ruiniert ist. Keine Sorge mittelfristig kommt nichts um auch wenn ich da noch keine Bestandsaufnahme gemacht habe.. Das ist der Vorteil wenn man sich auf eine Marke konzentriert.

Grüße Rübe
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiktakbrasil

Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
1.162
Ort
Florianópolis
Hallo Rübe, die rechte Zenith sieht aber verdächtig nach Wasserschaden aus. Ich glaube , so was hab ich auch noch wo defekt liegen. Kann ich dir mitbringen wenn ich wieder nach Deutschland reise.

Grüße aus der Ferne, Tiktakbrasil :super:
 
Thema:

Kummerkasten: Vintage Damenuhren - wenn mal wieder Alles schief geht

Oben