Küchenkauf eure Tipps und Tricks!

Diskutiere Küchenkauf eure Tipps und Tricks! im Small Talk Forum im Bereich Small Talk; Hallo Sammler. Bei uns steht schon lang ne Neue Küche an welche Erfahrung habt ihr gemacht beim Kauf? Eher ein Küchenstudio oder zu den...
#1
Micha

Micha

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Hallo Sammler.

Bei uns steht schon lang ne Neue Küche an welche Erfahrung habt ihr gemacht beim Kauf?
Eher ein Küchenstudio oder zu den Möbelhäuser mit den drei xen?

Da waren wir, dass Angebot war zum explodieren :oops:wenn man auf die Lockangebote schaut
die gleiche Küche nur so, dass niemand was damit anfängt zu nem Spottpreis!
Küchenpreise kann man leider gar nicht vergleichen da niemand ausser Ikea die Preise
offenlegt.


Gibt es Tipps und Tricks?


Danke
 
#3
Maxefix

Maxefix

Dabei seit
21.10.2010
Beiträge
24
Ich Küche ist meist so individuell, das es schwer wird konkrete und vorallem vergleichbare Preise zu bekommen, ohne ein Angebot anzufordern. Wie lange wollt ihr die Küche behalten? Wenn es eine längerfristige Anschaffung ist kann ich nur empfehlen nicht nur aufs Geld zu schauen, sondern die Prioritäten eher auf eine gute Langzeitqualität und auf eine gute Beratung zu legen. Da habe ich persönlich z.B. bei einer kleinen Schreinerei sehr gute Erfahrungen gemacht. Netter Nebeneffekt: So unterstützt man das Handwerk in der Umgebung.

Sollte die Küche hauptsächlich billig sein (und damit meine ich wirklich billig und nicht günstig), sind die Angebote von großen Möbelhäusern sicherlich interessanter. Dann darf man halt nur nicht zuviel erwarten. :-)

Viele Grüße,
Max
 
#4
ketap

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
12.462
Ort
Spinalonga
Es gibt viele gratis Küchenplaner Programme im Netz, aber auch von Hand kannste es skizzieren.Zeichne deine Küche mit Massen und nenn für die E Geräte Hersteller deines Vertrauens und sende es an die Studios oder Möbelhäuser. Für die Fronten setz PK 0-1 an. ( Preisklasse) Eventualpositionen EP wie AP in Granit, Nischenverkleidung etc. führe extra auf.
In den Kleinanzeigen der Tageszeitung finden sich auch Küchenmonteure ohne große Ausstellungsräume die aus dem Katalog verkaufen. Quasi Grauhändler :-)
Ansonsten such nach einem (Innen)-Architekten wenns exclusiv werden soll.
Habe neulich was tolles von Zeyko gesehen, Bulthaupt ist auch ok und preislich wie rlx :-)
Meine Küche hab ich selbst gebaut ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
Micha

Micha

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
An meine Schreinerei dacht ich schon leider machen die eher ein Ländlichen Stil.

Billig is nicht , somit fällt eine Küche von Roller raus. ;-)

Alno u. ähnlich darf schon sein, die gibt es auch bei den drei xen.

Sollte man vielleicht die Geräte bei Amazon kaufen da hab ich ein Preivorteil
Von 1800.- Euro plus den Einbau und Anschluss sind es dann vielleicht noch
1300.-


Danke Carlo, nach so nem Grauhändler halt ich mal ausschau.
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Yddeg

Yddeg

Dabei seit
28.06.2008
Beiträge
1.218
Wenn Du einen seriösen Hersteller halbwegs in Deiner Nähe hast, der vor Ort produziert und direkt verkauft, würde ich empfehlen, immer erst mal da hinzugehen, auch wenn es kein "großer Name" ist. Die Preise sind meist moderat, die Beratung gut und auch der Aufbau läuft reibungslos.

Unsere letzte Küche haben wir auf die Weise gekauft, Ersatzteile gibts nach zwanzig Jahren noch dafür und auch mehrere umzugsbedingte Umbauten und Erneuerungsaktionen hat sie klaglos überstanden. Auch mehrere Bekannte haben ähnliche Erfahrungen gemacht.

Küchenstudios haben nach meiner Erfahrung einen Nepp-Faktor wie eine Reeperbahn-Spelunke nach 20:00 Uhr vor dreißig Jahren und Möbelhäuser sind auch nicht gerade für Preistransparenz berühmt.

Cheers

Yddeg
 
#7
sigi

sigi

Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
1.403
Ort
bei Stuttgart
Mein Tipp: hingehen und Grundriss bzw. Plan der alten Küche oder wie die neue aussehem sol. mitnehmen und festes Budget vorgeben. Elektrogeräte gleich mit kaufen, diese sind meist im Pakete günstiger als separat zu kaufen. Gute Erfahrung bezüglich Qualität habe ich mit Nolte Küchen gemacht.
 
#8
Didzi

Didzi

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
293
Ort
München
Es ist nicht zwingend so, dass eine Küche ohne Geräte günstiger kommt. Es gibt eine sog. Blockverrechnung; da wird vom Gerätehersteller kräftig gesponsert.
Auch eine Änderung der Geräte kann teurer kommen z.B. Siemens statt Neff etc.
Lieber die Wunschgeräte über das www kaufen und einbauen lassen. Die mitgelieferten kannst du ja wieder verkaufen.
Am besten ist es, wenn man einen ganzen Block wie angeboten kauft. Schon ein paar cm mehr oder weniger Kosten richtig Geld. Am meisten spart man, wenn man erst die Küche nach Wunsch konfiguriert und anschließend den Raum quasi drum rum baut - nur geht das leider nicht so oft.

Hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.
 
#9
diveros

diveros

Dabei seit
23.11.2012
Beiträge
5.171
Ort
Mitten in Franken
Ich habe seit Februar eine neue und war bei verschiedenen Händlern. Der mit den 3x war auch dabei.

Fazit:

Es gibt im gehobenem Mittelsegment wenig Unterschiede. Auch nicht im Preis.

Wichtig ist das der/ die Planer/in Deine vorgaben umsetzen kann/will.

Die Hersteller der Küche sind eh immer die selben......Schüller, ALNO, Nobila usw.
 
#10
Micha

Micha

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Ja hast du Didzi.

Dacht ich auch Sigi aber seit ich bei Amazon geschaut hab glaub ich
nimmer an das Gesamtpaket.

Fabrikverkauf, da hake ich mal nach, irgendwo im Black Forest war
ich mal, war nicht zu weit von mir .... ich glaub da stand sogar sowas.

Das ist ein sehr guter Tipp, Danke!
 
#11
MROH

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
10.064
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Planung das A und O sind. Wichtig ist, dass der Berater des Möbelhauses rauskommt und vor Ort auch mögliche Fallstricke erkennt, die man selbst möglicherweise nicht auf dem Schirm hat.

Die Qualität der üblichen Verdächtigen ist eh ganz gut, da kann man sich auf das Design konzentrieren.
 
#12
sigi

sigi

Dabei seit
16.10.2012
Beiträge
1.403
Ort
bei Stuttgart
Das mit der Planung kann ich bestätigen.
Möchte dennoch noch mal auf den Tipp mit dem Budget hinweisen. Direkt bei der Beratung angeben ich habe xx k€ zur Verfügung, so schaut der Raum aus, farblich bzw. vom Stil her stelle ich mir das so vor. Dann den Planer machen lassen. In der Zeit kann man meistens einen Kaffee auf Kosten des Hauses trinken. Das Ergebniss dann ansehen. Sich dabei möglichst viel merken! Mit dem Ergebniss kann man dann bei anderen Häusern Vergleichsangebote einholen.
Wenn man direkt im Studio sagt: habe ein Angebot von Verkäufer xx-Küchen. Können sie mir ein Gegenangebot mach ist meist ein ganz anderer Preis drin. Habe schon für ein und die selbe Küche Preise von 5 bis 11t€ genannt bekommen!
 
#13
topper103

topper103

Dabei seit
21.12.2009
Beiträge
164
Ort
South-Duisburg
Moin Micha,

ich (wir) hatten im letzten Jahr ein ähnliches Problem. Gelandet sind wir letztlich bei:

Modulküchen bloc Modulküche online Kaufen

Ist, wenn du dich mir der Optik anfreunden kannst, eine echte Option. Beratung, Lieferung, Qualität..... alles auf höchstem Niveau.
Vielleicht ja auch für dich eine Alternative.

Gruß Jupp
 
#14
Uhrenman

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
1.140
Ort
S-H
Wir haben es vor 4 Jahren folgendermaßen gemacht.
Bei einem der großen Hersteller ( Alno... Noblia) das Planungsprogramm gesucht ( wie schon mal geschrieben wurde), den Raum inkl Türen, Fenstern etc eingegeben und angefangen Möbel zu stellen und Oberflächen auszuwählen.
Klappt super. Man kann herrlich hin und her schieben und sich alles aus diversen Perspektiven anschauen.
Mit den ausgedruckten Zeichnungen sind wir dann zum Möbelhaus ( der damalige Arbeitgeber meiner Frau hat eines und sie kannte die Verkäufer).
Dann wurden nur noch Oberflächen, Griffe, Extras und die Geräte ausgesucht - feddisch. Hat keine 2 Stunden gedauert.
Allerdings haben wir uns damals um ein komplettes Haus ( und eine Hochzeit) kümmern müssen. Deshalb hatten wir auch gar nicht die Zeit alles endlos zu diskutieren :-)
 
#15
cdbudenheim

cdbudenheim

Dabei seit
24.11.2009
Beiträge
5.911
Ort
Mainz
Hallo Micha ,
Ich würde erstmal in ein Küchenstudio gehen , die können sich abgehobene Preise nicht mehr leisten . Ein guter Freund von mir hat ein Küchenstudio und kann je nach Wunsch auch mit IKEA mithalten . Kommt halt auf den Qualitätswunsch an . Bezüglich der Geräte würde ich mir die mitanbieten lassen , und dann schauen ob am Preis was geht , aber bei nur ein paar euros Unterschied würde ich hier auch bei dem Küchenstudio bleiben ( Garantie / Service ) .
Ich komme aus der Elektrobranche und kann beim Großhandel einkaufen aber an die EK's von meinem Kumpel komme ich nicht ran !
Lass dich beraten und gehe mindestens zu 2 Küchenstudio / Möbelriese .
 
#16
H

Horologist

Guest
Meine Erfahrung mit Küchen ist, dass die Spezialisten viele Vorteile bieten und die großen Möbelhäuser mit Lockangeboten werben, die bei konkreten Angeboten in der Maßplanung schlussendlich teurer kommen, als die der Spezialisten.
Gute Schreiner und Fachleute beim Einbau sind wichtig. Die Marken, die eingebaut werden, sind ohnehin in der Anzahl sehr überschaubar und in den konkreten Angeboten auch im Gesamtpreis durchaus vergleichbar.

Die letzte Küche, die ich für die Ausstattung einer zu vermietenden Wohnung in hoher Qualität kaufte, habe ich mit meinen Vorstellungen bei sieben Anbietern planen lassen.
Entschieden habe ich mich dann für einen lokalen Fachanbieter, weil deren Angebot den besten Service bei gleichen Preisen umfasste.
Der Verkäufer/Planer ist dabei sehr auf meine Vorstellungen eingegangen und war im positiven Sinne bemüht.
Die Schreiner und Einbauer haben dann auch gute Arbeit geleistet, so dass es eine durchaus angenehme Winwin Solution war.

Bottom Line > Service und Einbau sind wichtig. Gesamtpreise unterscheiden sich m.E. nur marginal bei gleicher Ausstattung und Qualität.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#17
Micha

Micha

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Danke euch, wir waren gerade ein mal bei tripple X !
Montag steht ein Besuch beim Kuechenstudio an, dem ersten.
Danach wollen wir zu tripple X nach Karlsruhe und unter dem
Mädchen Namen meiner Frau das Angebot von den Stuttgarter
Nochmal machen lassen. (Wir sind registrierte Kunden)
Da die Vorgeschlagene Küche Tatsache im Prospekt ein
Bruchteil von unserem Angebot war.
Ein Besuch beim Ortsansässigen Studio plane ich noch ein
dort is halt so, dass ich schon zweimal dort war und mit
nichtbeachtung bestraft wurde.
Wahrscheinlich mein abgerissenes Outfit mit der Sub zusammen
nicht gut gekommen. :-(

Viele Gute Tipps, Danke!
 
#18
01kaufmann

01kaufmann

Dabei seit
06.12.2010
Beiträge
3.838
Ort
OWL
Wir haben hier in OWL ja einige der großen Küchenhersteller vor Ort. Das ist gut, weil die natürlich sehr umfangreiche Ausstellungen haben.

Entschieden haben wir uns (wie auch viele Bekannte) für eine Küche von Häcker. M.E. ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Gekauft haben wir bei: kitchenweb.de - Küchen online kaufen - Online Kuechenplaner. Ist bundesweit aktiv. Mittlerweile wohl zweites Standbein: http://www.kuechenpartner-porta-westfalica.de/profil/profil.html.

Bei den Geräten hatten wir auch separat nach Preisen geguckt. Macht aber keinen Sinn, weil die Preise nicht günstiger oder nur geringfügig günstiger waren. Spüle und Armatur haben wir jedoch selbst besorgt.

Listenpreise für Küchen bei den Möbelhäusern am besten nicht beachten. Das sind Mondpreise und nach meiner Erfahrung halten die reinen Küchenstudios beim Endpreis locker mit.

Gruß
01kaufmann
 
Zuletzt bearbeitet:
#19
Fireship

Fireship

Dabei seit
21.11.2011
Beiträge
2.975
Ort
hinter'm Deich
Micha, egal wo die Küche herkommt, ich kann dir nur raten, dass du beim Aufbau nebendan stehen bleibst und auf die Finger kuckst.

Unsere Küche stammt hier aus einem lokalen Küchenstudio, die Preise entsprechend. Die Monteurer bauen den ganzen Tag Küchen auf, sollte man ja meinen, dass die Ihren Job verstehen. Aber: es sind so viele Fehler passiert:

Falsche Griffe geliefert (zu kurz).
Entsprechend waren die Fronten falsch, weil diese für die Griffe vorgebohrt sind.
Von der Rückwand fehlten 5 cm
Herd schief eingebaut (stand auf dem Kabel).
Ceranfeld vergessen anzuschließen.
Schrauben in die Seitenteile gedreht ohne Vorzubohren --> man sieht dort, wo die Schraube sitzt, eine leichte Delle in der Küchen-Oberfläche.
Kühlschrank schließt nicht 100% bündig...
1 Macke im Fußboden.

--> Ein wachsames Auge ist auf jeden Fall gut!
 
#20
G

Gödel

Guest
Habe noch nie von dem Küchendiscounter mit Triple-X gehört. Könnt ihr mich aufklären?
 
Thema:

Küchenkauf eure Tipps und Tricks!

Küchenkauf eure Tipps und Tricks! - Ähnliche Themen

  • Gestiftete Armbänder - Tipps und Tricks

    Gestiftete Armbänder - Tipps und Tricks: Werte Uhrmacher und Hobbyschrauber im Forum, nachdem ich heute bei meiner neuen Turtle das Band gekürzt habe möchte ich gerne euer Wissen...
  • Kaufberatung Entscheidungsneurotiker sucht neue Uhr - Vorschläge, Erfahrungensberichte, Tipps willkommen

    Kaufberatung Entscheidungsneurotiker sucht neue Uhr - Vorschläge, Erfahrungensberichte, Tipps willkommen: Hallo Gemeinde, vielleicht kennt Ihr das - schleichend macht sich das Gefühl breit, dass eine eine neue Uhr her muss. Es wird ignoriert, zumal...
  • G-Shock GPR-B1000 - Tipps, Tricks, Erfahrungen, Meinungsaustausch

    G-Shock GPR-B1000 - Tipps, Tricks, Erfahrungen, Meinungsaustausch: Hallo zusammen, im G-Shock-Zeigethread kann man sehen, dass hier einige Kollegen die große Rangeman haben. Mich hat sie derart angefixt, dass...
  • Tipps für Field-/ Militay -Watch gesucht

    Tipps für Field-/ Militay -Watch gesucht: Hallo zusammen, FürAnregungen wäre ich dankbar. Gerne Handaufzug. Eine Smiths von Timefaktors habe ich schon, Die Stowa Partitio und die...
  • Mallorca - Tipps & Empfehlungen?

    Mallorca - Tipps & Empfehlungen?: Liebe Mitinsass_innen Ich und meine bessere Hälfte fahren Anfang Mai für eine Woche erstmalig nach Mallorca. Da würde ich mich natürlich über...
  • Ähnliche Themen

    Oben