Kronentausch bei Steinhart Pilot XXl

Diskutiere Kronentausch bei Steinhart Pilot XXl im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Nachdem ich meine neue Steinhart Pilot XXl nun einem ausgiebigen Tragetest unterzogen habe, steht nunmehr fest: Die riesige Krone verträgt sich...

Phase-de-Lune

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Nachdem ich meine neue Steinhart Pilot XXl nun einem ausgiebigen Tragetest unterzogen habe, steht nunmehr fest: Die riesige Krone verträgt sich nicht mit meiner Hand/Arm - weder rechts, noch links.
Die Krobe schneidet sich immer tief in die Haut ein, so dass sich rote Stellen einstellen, die noch am nächsten Tag Schmerzen verursachen. Selbst wenn man darauf achtet, die Hand immer einigermaßen waagerecht zu halte, also nicht anwinkelt, was ja eigentlich nicht möglich ist, tritt das Problem schmerzhaft auf.
Daher meine Frage: Wie aufwendig wäre es, die Krone gegen eine kleinere bzw. abgerunderte Krone auszutauschen? Macht das der Uhrmacher meines Vertrauens oder ist das zu komplex? Oder sollte ich mich direkt an Steinhart wenden?

1000896hs1.jpg


Gruß, Michael :)
 

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.980
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Am besten an Steinhart direkt wenden, wobei natürlich gesagt werden muss, dass diese Krone zum Stil dieser Uhr passt. Was ist denn, wenn Du die Uhr lockerer am Arm trägst, sodass sie sich bewegen kann? Auf dem Bild sieht es aus, alsob Du sie recht fest geschnallt hast.
 

Phase-de-Lune

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Das täuscht auf dem Bild.... Ich trage sie eigentlich schon recht locker, im dritten Loch des Bandes. Trotzdem, also sozusagen im Ruhezustand, schneidet sich die Krone in den Arm. Das Problem ist die Tatsache, dass die Krone weit über das Gehäuse hinausragt und zudem noch recht scharf kantig ist.

Gruß, Michael :)
 

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.980
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Hm, den Eindruck hatte ich nicht, als ich die Steinhart XL von ducaticorse21 gesehen habe, aber wenn es bei Dir so ist, dann muss natürlich etwas getan werden, dass Du die Uhr tragen kannst. Am besten mal bei Herrn Steinhart anfragen.
 
N

Newsman

Gast
Ein kleiner Rat von Michael aus DO an Michael aus DO :wink:

Der Stefan hat natürlich Recht, wenn er sagt, die originale Krone passt perfekt zum Flieger. Aber was nicht geht, geht eben nicht.

Archimede bietet bei seinen Piloten übrigens alternativ eine Standardkrone an. Guckst Du hier:

http://www.archimede-uhren.de/images/Katalog/Pilot_DE.pdf

Von daher halte ich einen Wechsel nur bedingt für einen Stilbruch.

Solche eine Krone beim Uhrmacher zu bekommen und für kleines Geld auch platzieren zu lassen, sollte kein Hexenstück sein.

Gruß vom news 8)
 

Phase-de-Lune

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Danke für die Info Newsman-Michael aus Do....
Stimmt, die Archimede ist ja auch durchaus vergleichbar mit meiner. Groß darf sie ja sein, aber nicht scharfkantig, ich habe andere Uhren mit großen, aber runden Kronen, da gibt es gar keine Probleme....

Gruß, Michael :)
 

Phase-de-Lune

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Also, mir gefällt die Uhr schon sehr gut, möchte sie auch ungerne wieder verkaufen - schließlich habe ich sie ja erst kurze Zeit.
Aber wenn das mit dem Kronenwechsel nichts werden sollte, wird sie wohl im Sammlerkoffer vor sich hin oxidieren. Da würde ich mir dann vielleicht doch noch was anderes überlegen. Wäre schon schade, aber wenn man sie nicht tragen kann?

Gruß, Michael :)
 
G

groundhog

Gast
Phase-de-Lune schrieb:
Da würde ich mir dann vielleicht doch noch was anderes überlegen. Wäre schon schade, aber wenn man sie nicht tragen kann?

Hallo Michael,

die Uhr ist zu schade zum herumliegen, ein toller Ticker. Ich vermisse sie, bereue aber nichts. ;-)

Ich habe irgendwo, vielleich in der watchlounge, von einer Steinhart XXL mit dickerem Boden gelesen. Damit ist die Krone auch höher und berührt den Arm nicht mehr.

Vielleicht wäre das eine Option, statt Kronentausch.

Eventuell würde ich sie auch zurücknehmen, auch wenn das verrückt ist.

Grüße Groundhog
 

Phase-de-Lune

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Hallo groundhog, habe bereits Steinhart kontaktiert und sie bieten genau diese Möglichkeit mit dickerem Boden an. Sie können aber nicht garantieren, ob es klappt. Dann muss ich sie wohl da mal hinschicken und abwarten....

Gruß, Michael :)
 
G

groundhog

Gast
Phase-de-Lune schrieb:
Hallo groundhog, habe bereits Steinhart kontaktiert und sie bieten genau diese Möglichkeit mit dickerem Boden an. Sie können aber nicht garantieren, ob es klappt. Dann muss ich sie wohl da mal hinschicken und abwarten....

Hallo Michael,

nach dem Bild, dass ich gesehen habe, muß das klappen, weil die Krone dann höher ist als das Bodenniveau.

Ich sehe gerade, die hier hat wohl den hohen Boden:

https://uhrforum.de/v-steinhart-pilot-xxl---neuer-preis!-t5407.html

Vielleicht kann der Noch-Eigner etwas zum gefühlten Kronendruck auf Arm und Hand sagen.

Vielleicht tauscht er ja mit dir. ;-)

Grüße Groundhog
 

ducaticorse21

Gesperrt
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.187
Ort
Rheinland
Der angesprochene Eigner bin ich... :wink:

Also meines Wissens ist daß der Boden der ersten Serie, also der niedrige...

Aber selbst mit diesem habe ich nicht die geringsten Probleme, obwohl - oder vielleicht gerade deswegen - ich recht dünne Handgelenke habe...
 

Phase-de-Lune

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Kurzes Update zur Tragesituation: Ich trage die Uhr jetzt versuchsweise recht eng am linken Handgelenk (für mich ja ungewöhnlich) und zwar direkt vor dem Handgelenksknochen. Bislang ein sehr gutes Ergebnis, die schmerzhaften Stellen und Rötungen sind soweit ausgeblieben. Vielleicht habe ich ja jetzt doch die richtige Trageweise für diese sehr schöne Uhr gefunden, zum Rumliegen im Uhrenkoffer wäre sie wirklich zu schade....

Gruß, Michael :)
 
Thema:

Kronentausch bei Steinhart Pilot XXl

Oben