Kroneneinstellung bei Mido Commander

Diskutiere Kroneneinstellung bei Mido Commander im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo an alle Commander-Besitzer, kann mir jemand von euch sagen, ob man die Uhr täglich manuell aufziehen muss, oder ob es reicht, sie über...

LB-JD90

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2010
Beiträge
208
Hallo an alle Commander-Besitzer,

kann mir jemand von euch sagen, ob man die Uhr täglich manuell aufziehen muss, oder ob es reicht, sie über Nacht zu tragen? Wie muss man die Krone dann drehen - zu sich hin oder von sich weg?
 

uhrengeist

Dabei seit
22.01.2012
Beiträge
975
Ort
Wien
Ich nehme an, er meint AUCH ÜBER NACHT zu tragen - eine Uhr nur über Nacht zu tragen ist ja auch ein guter Ansatz - dann ist es ohnehin egal, ob sie läuft, oder nicht - also dann muss man sie nicht unbedingt aufziehen:lol:

Gruß uhrengeist
 

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
18.509
Ort
Braunschweig
@S-JD1: Jan,
Du bist seit 09.2010 hier, in einem Fachforum, Mitglied und willst mir sagen, das Du nicht weisst in welche Richtung eine Krone bewegt werden muss, wenn man sie von Hand aufziehen will ?
Wie traurig ist das denn ? Ich versteh manchmal die (Uhren)Welt nicht mehr....

Solltest Du die Mido nur Nachts tragen wollen (????), dann muss Du die Krone von Dir weg, also in Richtung 12/24 drehen, um die Uhr aufzuziehen.
Oder trag sie auch tagsüber, dann erledigt sich der Handaufzug.
 

LB-JD90

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2010
Beiträge
208
Hab mich falsch ausgedrückt. Meinte natürlich AUCH nachts ;-).
 

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.442
Ort
Bayern
Hallo, S-JD1!

Da man sich im Bette beim Schlafen (!) kaum oder gar nicht bewegt
- das ist doch vom Sonnenstande völlig unabhängig und hat auch mit der Tageszeit rein nichts zu tun -
wird die Hauptfeder einer "Automatik" derweil nicht weiter aufgezogen.
Man mag sie also getrost währenddessen ablegen.
"Normale" Bewegung tagsüber ist dann völlig ausreichend,
die Uhr via Rotor "aufzuziehen", so dass ein zusätzlicher "Handaufzug" nicht erforderlich ist.

Gruß,
BB
 

uhrengeist

Dabei seit
22.01.2012
Beiträge
975
Ort
Wien
Ich denke, das haben wir jetzt alle verstanden und wäre somit abgehakt - gerade aber durch deine letzte Erklärung kann ich mich nur der Meinung von Bernd anschließen - das ist ja fast so wie die Frage, ob man die Uhr mit Zifferblatt nach außen oder nach innen trägt... in zweiterem Fall müsstest du die Krone beim Aufzug gegen die 6 drehen...
 

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
11.067
Nun, ich bin leider kein Besitzer einer Commander, aber: bei meiner SINN ist es so, dass ein Tragen tagsüber reicht, um des Nächtens nicht stehen zu bleiben.

Da sie und das Band aus Titan ist, ist sie so leicht, dass ich wirklich hin und wieder vergesse, sie nachts abzulegen. Ob das allerdings viel gebracht hat, weiß ich nicht. Wie BBouvier schrieb, dürfte die Drehbewegung des Körpers beim Schlafen nicht ausreichen, so viel wie tagsüber aufzuziehen.
 

LB-JD90

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2010
Beiträge
208
@S-JD1: Jan,
Du bist seit 09.2010 hier, in einem Fachforum, Mitglied und willst mir sagen, das Du nicht weisst in welche Richtung eine Krone bewegt werden muss, wenn man sie von Hand aufziehen will ?
Wie traurig ist das denn ? Ich versteh manchmal die (Uhren)Welt nicht mehr....

Solltest Du die Mido nur Nachts tragen wollen (????), dann muss Du die Krone von Dir weg, also in Richtung 12/24 drehen, um die Uhr aufzuziehen.
Oder trag sie auch tagsüber, dann erledigt sich der Handaufzug.


Hallo Bernd, im Grunde genommen hast du natürlich völlig recht. Ich frage nur deswegen, weil meine neue Mido ständig stehen bleibt obwohl ich sie regelmäßig trage und die Krone läßt sich nur gegen den Uhrzeigersinn bewegen.
 

NochSoEiner

Dabei seit
04.11.2011
Beiträge
162
Hallo Bernd, im Grunde genommen hast du natürlich völlig recht. Ich frage nur deswegen, weil meine neue Mido ständig stehen bleibt obwohl ich sie regelmäßig trage und die Krone läßt sich nur gegen den Uhrzeigersinn bewegen.

Hallo Jan,

bitte gebe mal an was das für ein Modell ist und ist es deine "neue" oder ist es eine wirklich neu gekaufte Uhr.
 

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
18.509
Ort
Braunschweig
Hallo Bernd, im Grunde genommen hast du natürlich völlig recht. Ich frage nur deswegen, weil meine neue Mido ständig stehen bleibt obwohl ich sie regelmäßig trage und die Krone läßt sich nur gegen den Uhrzeigersinn bewegen.

Ich vermute in Deiner Mido ein 2836-2. Das braucht schon ein paar Armbewegungen, damit der Rotor sich bewegt und das Werk aufgezogen wird.
Aber ich denke, das weisst Du.
Das 2836-2 kann auch über die Krone per Hand aufgezogen werden.
Dazu muss die Krone, sollte sie verschraubt sein, ganz vom Tubus gelöst sein.
Dann kann die Krone auf und ab bewegen. Also, in Richtung 12/24 und in Richtugn 6/18. Bei der Bewegung der Krone in Richtung 12/24 wird das Werk aufgezogen. In Richtung 6/18 passiert nix. Leerlauf.
Das 2836-2 hat bei Vollaufzug einen Gangreserve von ca. 40 Stunden.
 

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.396
Ort
Cremlingen + Area 42/75
Ich habe den Commander in Chronometerausführung auch, wie man
aber diese Uhr mit der Hand aufziehen soll erschließt sich mir nicht.
Die Krone ist so tief im Gehäuse versenkt, da bekommt man keine
„Kraft” drauf, echt nicht. Es ist schon fummelig genug, die Krone
zum Stellen überhaupt zu ziehen....

Alexander
 

Billi

Dabei seit
24.02.2012
Beiträge
1.700
Ort
Europe
...und die Krone läßt sich nur gegen den Uhrzeigersinn bewegen.

Ne ne, das kommt Dir nur so vor!

Wenn Du die Commander per Hand aufziehen willst, so geht das nur im Uhrzeigersinn (also Richtung 12).
Da die Krone aber versenkt ist, empfehle ich Dir einen Gummi(z.B. Spül-)Handschuh anzuziehen und dann die Krone quasi über die Zeigefingerspitze laufen zu lassen;-) Finger dabei unter der Krone nach unten hin schieben!

10-15 mal dürfte genügen:D
 
Zuletzt bearbeitet:

NochSoEiner

Dabei seit
04.11.2011
Beiträge
162
Hallo Jan,

versuche es mal wie Bernd beschrieben hat.
Also erst einmal die Krone lösen, dafür nimmst du die Uhr und positionierst sie so das die 12 Uhr von dir wegschaut.
Dann drehst du das Gewinde "rückwärts", also zu dir hin. Es sollte dann so ein "Plopp" kommen, der zeigt dir das die Verschraubung jetzt gelöst ist.
Dann kannst du die Uhr aufziehen.
Gib Bescheid ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Billi

Dabei seit
24.02.2012
Beiträge
1.700
Ort
Europe
Seit wann hat die Commander denn 'ne verschraubte Krone?
Wir reden hier doch von der "alten" Version, oder?
 
Thema:

Kroneneinstellung bei Mido Commander

Kroneneinstellung bei Mido Commander - Ähnliche Themen

Mido Multifort oder Commander Chrono: Ein freundliches "Servus" aus dem schönen Mittelfranken. Ich benötige im folgenden ein klein wenig Hilfe oder Rat bei der Auswahl meines nächsten...
Mido Commander: Militärbezug?: Hallo liebes Uhrenforum, ich liebäugele gerade mit einer MIDO Commander. Nun frage ich mich, ob der Name Commander eigentlich willkürlich gewählt...
[Suche] Edelstahlband für MIDO Commander Chronograph: Hallo zusammen! Ich suche das passende Edelstahlband zu meinem MIDO Commander Chrono. Band: M605014628 Ich freue mich auf Angebote! Taliman.
Kaufberatung Meine erste Automatik - Mido oder Tissot?: Guten Morgen, ich habe bislang nur Uhren mit Quartz Antrieb und trage aktuell hauptsächlich eine Junkers G38 D2500 mit Lederarmband...
Mido Commander mit ETA 2836-2 Datum defekt: Hallo zusammen, ich habe leider ein Problem mit einer Mido Commander mit ETA 2836-2. Die Uhr ist mir mal hingefallen, äußerlich keine Schäden...
Oben