Krone scheuert sehr an Handgelenk - was tun?

Diskutiere Krone scheuert sehr an Handgelenk - was tun? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Zuerst allen hier ein frohes neues Jahr und alles Gute! Ich habe mir eine Invicta Diver 9307 im Submariner-Style gekauft. Die Krone scheuert...
U

UhrKunde

Themenstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
29
Zuerst allen hier ein frohes neues Jahr und alles Gute!

Ich habe mir eine Invicta Diver 9307 im Submariner-Style gekauft. Die Krone scheuert aber leider sehr auf meinem Unterarmrücken. Die Weite habe ich gut angepaßt, nicht zu fest, sondern so, daß die Uhr sich locker bewegen läßt.

Was kann man dagegen tun? So kann ich die Uhr nicht dauerhaft tragen. Die Rändel an der Krone scheuern ziemlich, und ich glaube kaum, daß ich mich daran gewöhnen werde.
Es kann doch nicht sein, daß ich da der einzige bin, der solche Probleme hat?!
(Vielleicht liegt es auch daran, daß meine eine Quartz ist und deshalb - da flacher - dichter auf der Hand aufliegt.)

Nun habe ich mir gedacht, die Riffelung an der Krone evtl mit feinem Sandpapier oder einer Minibohrmaschine etwas abzuschleifen.

Anregungen, Hinweise, Tips bzw wer hat auch das Problem und weiß Rat?
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.228
Ort
HH
Moin,
da gibts nur 2 Möglichkeiten:Entweder dran gewöhnen,oder verkaufen und ne andere Uhr kaufen. :wink:

Rainer
 
U

UhrKunde

Themenstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
29
Also ist das vollkommen normal bei diesen Uhren?
Oder bauartbedingt? Kann mir kaum vorstellen, daß niemand sonst da empfindlich ist, und die Rolex wird seit über 50 Jahren gebaut. Aber vielleicht etwas raffinierter.

Was ist mit abschleifen?
 
Seeker

Seeker

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
1.165
Ort
Berlin
Hallo Uhrkunde :D

so störend wirkt die Krone auf Fotos gar nicht. Ich habe an meine Zeno auch eine recht "herausstehende" Krone und muß sagen, ich hab mich dran gewöhnt.

Allerdings kann ich sie mit dem Silikonarmband am Handgelenk auch etwas "hochschieben", sie rutscht nicht gleich wieder runter....

Aber ich denke Gewöhnung ist leider das einzige wirksame Mittel.

Viele Grüße

Daniel
 
U

UhrKunde

Themenstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
29
Das Problem ist auch nicht sosehr das Herausstehen zur Seite, sondern anscheinend mehr der dünnere Gehäuseboden der Quartz ggü einer Automatik, der den Abstand der Krone zur Hand ja auch mitbestimmt.

Mich würd mal interessieren, was Ihr dazu meint, ob man vorsichtig die Kronenriffelung schleifen kann.
 
U

UhrKunde

Themenstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
29
Ich hatte was ganz WICHTIGES vergessen, bevor ich das Foto sah:

Ich tragen Uhren immer rechts!
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.228
Ort
HH
Dann mußt Du Dir eine Rechtsträger-Uhr holen.Dann ist das Problem erledigt.In der unteren Preisklasse Citizen Promaster.

Rainer
 
U

UhrKunde

Themenstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
29
Ich wollte ja genau diese Uhr wegen der Optik haben, da wäre ein anderes Modell keine Abhilfe.
Ich vermute, es ist die geringere Höhe der Quartz-Uhr ggu einer Automatik.
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
Das mit dem rechts Tragen kann dann tatsächlich zum Problem werden. Du hättest diese Probleme garantiert nicht, wenn Du die Uhr links tragen würdest (wegen der konischen Form des Unterarms). Da die meisten Leute die Uhr links tragen, dürften die meisten Uhrenträger auch diese Probleme nicht haben. Daher ist rainers' Vorschlag sicherlich gut. Andere Möglichkeit: Trage die Uhr links (aber alte Gewohnheiten wird man schwer los...). Das Abschleifen der Krone halte ich für etwas problematisch, da es eventuell die Verstellmöglichkeiten beeinträchtigt und ggf. auch den Wiederverkaufswert der Uhr.
 
U

UhrKunde

Themenstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
29
Das mit dem Linkstragen kann gut sein, hatte aber mit anderen - zugegeben weniger groben Uhren - nie ein Problem.
Und umgewöhnen auf links...eigentlich will ich das nicht. Und ich hab auch schon Leute mit Rolex am rechten Arm gesehen.
Wenn ich vorsichtig die Kanten rausschleife, denke ich, das müßte gehen, denn soviel Kraftaufwand braucht man ja zum Verstellen nicht.
Schade eigentlich, denn an sich gefällt mir genau diese Uhr gut und nicht irgendeine Diver.
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.228
Ort
HH
Eine Uhr mit abgeschliffener Krone :?: Das ist wie eine S-Klasse mit 14Zoll Reifen.Dadurch ändert sich die ganze Optik der Uhr ins negative.
Rainer
 
Seeker

Seeker

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
1.165
Ort
Berlin
Jetzt hab ich es erst gerafft! Unterarmrücken!

Sorry..

Die Krone Abschleifen halte ich auch eher für schlecht.

Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, eine andere Krone raufzusetzen, die nicht so "rauh" ist. es gibt Kronen, die trotz Zahnung oder Rändelung sehr "weich" sind..

Grüße
Daniel
 
Chris 1971

Chris 1971

Dabei seit
30.05.2007
Beiträge
490
Ort
bei Freising
Wie wäre es mit einen anderen Boden,der das Gehäuse höherlegt um mehr Abstand zwischen Uhr und Unterarm zu bekommen?
Können die Forumsprofis zu dem Tipp was sagen?

Allen ein gesundes neues Jahr!
Chris
 
ringer2000

ringer2000

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
310
Ort
Berlin
ich wär mit dem abschleifen auch vorsichtig.
gehe mal davon aus, dass du das bei montierter krone machen möchtest.
da kannst du evtl. auch die welle, auf der krone sitzt verbiegen.
da wäre die lösung mit einer anderen krone die bessere wahl, da die nach meiner meinung sowieso zum abschleifen abgebaut werden sollte.

zum thema abschleifen würde ich mir aber noch überlegen, ob ich evtl. eine oberschichtveredelung entferne. insgesamt ist mir diese eher brutale methode für ein so filigranes gerät eher ungeeignet. und einem verkauf der uhr ist dieser eingriff eher nicht zuträglich.

viel glück
ringer
 
U

UhrKunde

Themenstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
29
Was würde der Tausch der Krone denn grob kosten? Die Uhr hat 129 EUR gekostet, muß ja alles auch im Verhältnis gesehen werden.

Und ein anderer Gehäuseboden - weiß jemand, was sowas kostet?

Wenn Kronentausch/Bodentausch sehr teuer sind, lohnt sich der Spaß nicht.

Habe auch gewisse Bedenken bzgl des Abschleifens. Weniger was den Wertverlust anbelangt, das läßt sich nicht vermeiden, sondern eher wg der Oberfläche. Würde aber auch nur die Kanten etwas glätten wollen. Trotzdem, erstmal abwarten.
 
Frankman

Frankman

Dabei seit
26.06.2007
Beiträge
1.682
Ort
Nördliches Berliner Umland
Kann man nicht etwas an den Boden kleben und so die Uhr leicht anheben? Ist zwar unüblich aber sieht ja keiner.
Z.B. runden Filz!

Gruß Frankman
 
M

matjeshering

Dabei seit
19.11.2007
Beiträge
56
Wenn die Uhr eine geschraubte Krone hat sollte eigtl. immer der gleiche Teil der Krone nach unten weisen.

Den kann man schräg abfeilen, hat mein Vater schon immer bei seinen Tauchern gemacht. Ich habe auch einen alten Casio Taucher den ich so abfeschliffen habe weil ich die Uhr immer auf dem Rad anbehalten habe. Ist fast 20 Jahre alt, tuts immer noch ohne kratzen.

Schöner oder wertiger wird die Uhr dadurch nicht, dafür um einiges einsatztauglicher. Du must halt wissen ob dich eine asymetrische Krone stört. Bei einer teuren Uhr würde ich mir das aber auch zweimal überlegen.


Ps.: alles obige bei Uhren mit Krone bei 3 Uhr und Linksträger, ich denke das ist grundsätzlich nicht sehr verschieden.
 
U

UhrKunde

Themenstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
29
@Matjeshering:
Das hört sich ja nicht schlecht an. Leichtes Anfeilen müßte ja vielleicht schon reichen.
Hast Du es mit Schmirgelpapier oder mit einer Feile oder Minibohrmaschine gemacht?
 
Thema:

Krone scheuert sehr an Handgelenk - was tun?

Krone scheuert sehr an Handgelenk - was tun? - Ähnliche Themen

  • Beim Krone entfernen zu stark gedrückt - was nun?

    Beim Krone entfernen zu stark gedrückt - was nun?: Hallo zusammen, ich habe soeben an einer meiner Uhren das Glas gewechselt. Dabei habe ich vermutlich beim entfernen der Krone zu stark auf den...
  • Wie nah muss eine verschraubte Krone am Gehäuse sein

    Wie nah muss eine verschraubte Krone am Gehäuse sein: Liebes Forum, ich habe einige Taucheruhren, darunter eine Omega Seamaster, eine Luminox Navy Seal, eine Casio G-Shock, die Orient Kano und die Ray...
  • Krone ziehen / Aufzugswelle entfernen HATTORI VX44E

    Krone ziehen / Aufzugswelle entfernen HATTORI VX44E: Bei dem Versuch, den Hebel zu finden bzw. die Stelle, die sonst immer mit PUSH und PFEIL gekennzeichnet wird, hat mich zur Verzwiflung getrieben...
  • Gummiring am Drücker bzw. Krone "SparTip"

    Gummiring am Drücker bzw. Krone "SparTip": Auf der Suche nach zwei kleinen Gummiringen für die Drücker meiner Mido Five Crowns bin ich nun doch fündig geworden. Bei Mido direkt gibt's sie...
  • Krone scheuert am Handgelenk --> Problem?

    Krone scheuert am Handgelenk --> Problem?: Hallo Ich hätte mal ne Frage zu nicht geschützten großen Uhrenkronen. Meine gerade frisch eingetroffene Steinhart B-Uhr hat ja auch eine...
  • Ähnliche Themen

    • Beim Krone entfernen zu stark gedrückt - was nun?

      Beim Krone entfernen zu stark gedrückt - was nun?: Hallo zusammen, ich habe soeben an einer meiner Uhren das Glas gewechselt. Dabei habe ich vermutlich beim entfernen der Krone zu stark auf den...
    • Wie nah muss eine verschraubte Krone am Gehäuse sein

      Wie nah muss eine verschraubte Krone am Gehäuse sein: Liebes Forum, ich habe einige Taucheruhren, darunter eine Omega Seamaster, eine Luminox Navy Seal, eine Casio G-Shock, die Orient Kano und die Ray...
    • Krone ziehen / Aufzugswelle entfernen HATTORI VX44E

      Krone ziehen / Aufzugswelle entfernen HATTORI VX44E: Bei dem Versuch, den Hebel zu finden bzw. die Stelle, die sonst immer mit PUSH und PFEIL gekennzeichnet wird, hat mich zur Verzwiflung getrieben...
    • Gummiring am Drücker bzw. Krone "SparTip"

      Gummiring am Drücker bzw. Krone "SparTip": Auf der Suche nach zwei kleinen Gummiringen für die Drücker meiner Mido Five Crowns bin ich nun doch fündig geworden. Bei Mido direkt gibt's sie...
    • Krone scheuert am Handgelenk --> Problem?

      Krone scheuert am Handgelenk --> Problem?: Hallo Ich hätte mal ne Frage zu nicht geschützten großen Uhrenkronen. Meine gerade frisch eingetroffene Steinhart B-Uhr hat ja auch eine...
    Oben