Krönung meiner Sammlung! Ist die JLC Polaris diese Krönung?

Diskutiere Krönung meiner Sammlung! Ist die JLC Polaris diese Krönung? im Herrenuhren Forum im Bereich Herrenuhren; Hallo in die Gemeinde, letztes Jahr wollte ich meine kleine Sammlung mit einer Hulk krönen. Die Hulk kam und ich finde sie super. Sie hat nur...
#1
S. von Werner

S. von Werner

Themenstarter
Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
355
Ort
Berlin
Hallo in die Gemeinde,

letztes Jahr wollte ich meine kleine Sammlung mit einer Hulk krönen. Die Hulk kam und ich finde sie super. Sie hat nur zwei Nachteile
1. Eine Sub muss gerockt werden, dafür ist sie gebaut :)
2. Im Business ist sie sehr präsent. Viel auffälliger geht nicht.
Nun meine Frage. Ich habe mit den Polaris Chrono vin Jaeger-LeCoultre angeschaut. Passt echt super an den Arm. Ein fantastisches Zifferblatt. In blau oder schwarz sehr edel. Ich möchte auch gern eine richtig edle Uhr haben. Aber ist das eine Jaeger-LeCoultre?
Wie hoch schätzt ihr den Abstand zum Beispiel zu einer AP Royal Oak. Warum ist bei JLC der Wertverfall so hoch? Was sagt ihr generell zur Polaris Reihe?
Vielen Dank für Eure Meinungen.
 
#2
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
2.665
JLC nur gebraucht kaufen.

Ich hatte die neue Polaris Reihe mal in den Händen. Also großer JLC Fan muss ich sagen die Uhren sind eine große Enttäuschung. Wirken wie eine 1.000,- Tag Heuer.
Wenn ein JLC Dresser Chrono dann einen Master Control. Vielleicht der Sector Dial. Super Werk, schlicht, gute Preis/Leistung.

Qualitativ steht JLC auf einer Stufe mit AP. Vielleicht kein ganz so gutes Gehäuse Finish wie die RO, aber sehr nah dran. Und JLC hat bis vor 10 Jahren (?) ja noch das Basis Kaliber für die RO geliefert.

Im Schnitt wäre Paket noch eine Nummer drüber, wobei die Grenzen bspw. bei JLCs Minute Repeater, Platin Reversos oder der Duometre Reihe schon sehr verschwimmen.

Wie gesagt, meine Lieblingsmarke da an Preis/Leistung als auch Vielseitigkeit kaum zu überbieten. Eine Reverso und einen Master Compressor wären eine perfekte 2 Uhr Sammlung. Vom Design könnten sie nicht weiter auseinanderliegen.

Die Jungs lassen sich eben etwas mehr einfallen als unterschiedliche Lünettenfarben... zum Glück.
 
#3
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
3.171
Ort
LA
Ich hatte die neue Polaris Reihe mal in den Händen. Also großer JLC Fan muss ich sagen die Uhren sind eine große Enttäuschung. Wirken wie eine 1.000,- Tag Heuer.

[...]

Die Jungs lassen sich eben etwas mehr einfallen als unterschiedliche Lünettenfarben... zum Glück.
Der Seitenhieb ist aber jetzt irgendwie nach hinten losgegangen. Lieber eine bunte Lünette als eine "große Enttäuschung" ;-)
Ich sehe es allerdings anders. Die Polaris-Linie gefällt mir sehr gut, besonders der Chrono in blau. Der sieht sowohl mit Stahl- als auch mit Lederband top aus. Ich hätte ihn gerne in meiner Sammlung.
Zum Vergleich mit AP kann ich nichts beitragen, da ich von der Marke noch keine Uhr in der Hand hatte.

PS: die neuen "bunten Lünetten" hauen mich übrigens auch nicht vom Hocker, aber ich denke wir sollten das Thema hier rauslassen. Muss ja nicht schon bei der ersten Antwort wieder wie üblich losgehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
#4
S. von Werner

S. von Werner

Themenstarter
Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
355
Ort
Berlin
Hallo Vincent Rock,
woran machst du deine Enttäuschung denn fest?
 
#5
N

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
2.242
Hallo Schorschi,
die Polaris habe ich mir nun auch schon angesehen - allerdings nicht den Chrono.
Und auch bin bekennender JLC Fan und wollte mir mit der Polaris eine dritte JLC ins Haus holen. Allerdings habe ich davon wieder Abstand genommen.
Das Gehäuse war zwar wirklich sehr schön und flach, lag super auf dem Handrücken.
Allerdings habe ich beim Zifferblatt die Tiefe vermisst, die ich bei den Master Compressor Modellen so schätze. Dass mir das Blau nicht gefallen hat und die Krone nicht verschraubt ist, hat die Entscheidung dann leicht gemacht.
 
#6
geistik

geistik

Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
1.478
Mir persönlich ist das Design (nur von) dieser JLC etwas zu beliebig. So wunderschön eigenständig viele Jaeger sind, so schnöde ist die Polaris... Vielleicht ist es auch das, was Vincent Rock mit seiner Kritik an der Polaris u.a. meinte.

Wenn Du einen edlen Underdog suchst in der Riege von AP, fiele meine Wahl auf eine Vacheron Overseas Dual Time, preislich geht das unter 10k: "altes" Modell aus der letzten Reihe, siehe bspw. https://www.chrono24.de/vacheroncon...vision--vc-genf-dezember-2017---id7440499.htm
 
#7
N

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
2.242
Revision für 3.000 Euro ist natürlich schon eine Ansage! Da liegt JLC schon deutlich darunter...
 
#8
Eskala75

Eskala75

Dabei seit
04.07.2014
Beiträge
681
Wie kommt man auf 3000€ für eine Revision ?:shock:

Lieber TS, für mich ist der Unterschied ziwschen einer Royal Oak und einer Polaris schon recht deutlich fühlbar. Ich gebe aber auch zu, ich bin seit meinem ersten Kontakt in die RO verliebt. Eine echte Traumuhr.
Vom Feeling, Desing, Schönheit des Werkes und des Schliffs ist das für mich klar die Nummer 1. Vor Nautilus, vor Oversea und deutlich vor Polaris etc.
Am besten legst du dir mal eine um den Arm. Dann wirst du schnell entscheiden ob dich die AP umhaut oder nicht. Bei mir hat es sofort gefunkt.

Und JLC hat bis vor 10 Jahren (?) ja noch das Basis Kaliber für die RO geliefert.
Ähmm nein.
Du sprichts vom Kaliber 2121 als dem immer noch flachsten Automatikkaliber mit Zentralrotor auf dem Markt. Das ist alles aber kein Basiskaliber. Das 2121 hat unter anderem keinen Sekundenstopp und ist aufgrund der geringen Höhe ein empfindliches, aber auch unvergleichlich schönes Kaliber.
Das entstand bereits 1967 in Kooperation zwischen JLC und AP.
Das Kaliber wurde eine ganze Zeit nicht gebaut und AP hat es anhand alter Pläne rekonstruiert und fertigt es inzwischen auch exklusive.
Das aktuelle Basiskaliber der Royal Oak ist das 3120 mit Sekundenstopp und Zentralrotor welches komplett Inhouse entwickelt und gefertigt wird. Das 2121 kommt nach wie vor in der Royal Oak Extra Thin (15202) zum Einsatz. Auch die VC Oversea Ultra Thin ( heute) und die erste Patek Nautilus 3700 verwenden dieses Kaliber.
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
2.665
Hallo Vincent Rock,
woran machst du deine Enttäuschung denn fest?
Div. Faktoren. Wie geistig sagt, das ZB is nicht wirklich kunstvoll, aber für eine retro Uhr auch nicht simple genug. Halbgar trifft es ganz gut. Wenn minimalistisch dann einfach nur matt und bedruckt, das kann JLC ja sehr gut.
Das Gehäuse war okay, aber sah nur auch zu beliebig aus. Für eine "tool watch" war es dann doch zu glänzend und für eine "schicke" Variante fehlten mir die Phasen und Übergänge. Das Armband hat mich ebenfalls nicht vom Hocker gehauen.
Wie gesagt, es fühlt sich an als hält man eine Tag in den Händen.

Dann lieber besagte Master Compressor Reihe. Die hat es verstanden den Geist der Polaris aufzunehmen und einer evolution zu unterziehen. Sozusagen ein direkt Nachkömmling.
Bei der Polaris ist man irgendwo zwischen Homage und Eigenständigkeit hängen geblieben.

@ Eslaka: Du hast recht "Basiskaliber" war der falsche Ausdruck!

AP nimmt gut 3k€ für die Revision eines Dreizeigers mit Datum....

--- Nachträglich hinzugefügt ---

WIe gesagt, wenn dressy, dann wäre das mein Favorit:

https://www.google.com/search?clien...8i30i19k1.0.sBwamlujjI0#imgrc=waas87jOvg9qlM:

Und in grandiosen live Bildern:

https://www.youtube.com/watch?v=U0Ct8FKw_8o
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
Eskala75

Eskala75

Dabei seit
04.07.2014
Beiträge
681
AP nimmt gut 3k€ für die Revision eines Dreizeigers mit Datum....
Für eine 3 Zeiger sicher nicht ;)

https://www.audemarspiguet.com/de/service/services-prices/
Das sind die offiziellen Preise in CHF transparent für jeden Kaufinteressenten auf der Website.
In € wirds ein kleines bisschen billiger (aber nicht der Rede wert).

Die Preise sind kein Sonderangebot keine Frage, aber wer sich eine Uhr der Haute Horlogerie kauft der sollte auch wissen auf was er sich preislich einlässt.
 
#11
sasolit

sasolit

Dabei seit
13.01.2017
Beiträge
2.476
Ort
Nämberch
Vielleicht kein ganz so gutes Gehäuse Finish wie die RO, aber sehr nah dran.
Was die generelle Qualität angeht ja, aber was die Komplexität des Finishes angeht, liegt eine RO (insbesondere bezogen auf das Band) ein gutes Stück oberhalb einer JLC (bezogen auf die, ich besitze, oder zumindest die ich schon mal in der Hand hatte).

Weiterhin kann ich geistiks Hinweis auf die Overseas-Reihe nur unterschreiben, denn das Gehäusefinish dieser hält definitiv mit dem einer RO mit. Die erste und zweite Generation der Kollektion verfügen über keine In-House-Werke, sind aber daher vom Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Zweitmarkt echte "Schnäppchen". Das Markenbild liegt aber - wie auch bei JLC - irgendwo im Niemandsland.
 
Zuletzt bearbeitet:
#12
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
2.665
Dann müssen sie aber sehr nach unten korrigiert haben.

Archie Luxury hatte vor ein paar Jahren ein Video darüber gemacht inkl. Screenshots seiner Rechnung. Das waren gut $2.900.
Ich schätze die Preise auf der Website sind nur die Arbeitszeit ohne (Verschleiß)teile.
Entspricht nur den Erfahrungen, die ich im Netz gemacht habe, ich will hier nicht AP in "haten".
 
#14
sasolit

sasolit

Dabei seit
13.01.2017
Beiträge
2.476
Ort
Nämberch
Die hohen Revisionskosten der verlinkten VC dürften aus dem Tausch der Lünette resultieren (siehe das entsprechende Bild in der Galerie). Das lassen sich PP, AP und VC bei ihren Sportmodellen fürstlich bezahlen. Die reguläre Revision meines VC-Chrono mit FP 1185 lag bei 1,7k €.
 
#16
C

Chronix

Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
484
Da Wertverfall und Servicekosten mit zu den Überlegungen gekommen sind, dazu kommt auch noch das man die Uhr an einer verlässlichen Stelle abgeben kann und diese nicht bei JLC, AP usw, "vergessen" geht.

M.e. bekomst du bei Rolex oder Omega das bessere Paket, bei AP bedeutet ein benötigtes Teil totalschaden der ganzen Uhr.
 
#17
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
2.665
Wann ist denn bei JLC eine Uhr mal "vergessen" worden?

Oh ja super, Rolex. A) hat er schon eine und B) ist der selbe schnöde Einheitsbrei dem alle andere auch hinterher rennen.... (Zumal's weder von Omega noch Rolex einen klassischen DressChrono gibt, daher ohnehin am Ziel vorbei). Und wer JLC gebraucht oder zu zu 40% unter Liste kauft braucht sich auch nicht mit Werteverfall beschäftigen ;)
 
#18
geistik

geistik

Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
1.478
Ist natürlich wieder totaler Quatsch, was unser Forentroll Chronix da irgendwie versucht auszudrücken.

Also zum Thema:
Die Revi einer VC ist - es handelt sich bei oben gezeigter Uhr ja zudem nicht um einen schnöden Dreizeiger - nicht nennenswert teurer oder günstiger als bei AP und Konsorten. Auf 3000€ kommt man auch locker bei einer AP (oder Hublot, oder Patek, oder Rolex, oder oder oder), sofern da richtig was getauscht werden muss. Alleine eine getauschte Platin-Lünette bei einer Yachtmaster in Verbindung mit einer Voll-Revi reicht schon an genannte Summe heran 8-)
Sollte man vorher wissen, dass das ins Geld gehen kann... :D

Als bekennender VC-Fan sage ich: Zumindest die neue Overseas ist im Vergleich zu ihren Rivalen Nautilus oder Royal Oak bei Gehäuse & Band ein kleines Stück feiner. Das Band extrem solide vollverschraubt, die winzigen Zwischenräume fein poliert, das Gehäuse-Finish großartig... kann jedem nur empfehlen, sich die mal live anzusehen, am besten mit besagten Rivalen gemeinsam. Anerkennen muss man aber auch, dass die RO oder Nautilus durch ihre geringere Größe/Höhe deutlich eleganter am Handgelenk liegen.
 
#19
C

Chronix

Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
484
Es gibt bei Rolex verschiedene Modelle, nicht nur Submariner in Schwarz, Grün oder mit GMT Lünetten. Bei Omega gibts auch nicht nur 2 Modelle sondern m.E. neue supercoole Chronographen, oder wie manche sagen, DressChronos ;-)
 
#20
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
2.665
Zum Beispiel? Den neuen Cellini Chrono aus dem Jahr 2051?
 
Thema:

Krönung meiner Sammlung! Ist die JLC Polaris diese Krönung?

Krönung meiner Sammlung! Ist die JLC Polaris diese Krönung? - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung: Aqua Terra 38,5 mm - Nächstes Stück für die Sammlung?

    Kaufberatung: Aqua Terra 38,5 mm - Nächstes Stück für die Sammlung?: Hallo zusammen, vor etwa drei Jahren habe ich meine erste gute Uhr gekauft, die Speedmaster First Omega in Space, 39,7mm. Wie ihr wahrscheinlich...
  • Kaufberatung "Handaufzugs-Sammlung" komplettieren: Vintage Diver?

    Kaufberatung "Handaufzugs-Sammlung" komplettieren: Vintage Diver?: Hallo Freunde älterer Uhren, aufgrund dieses Unterforum bin ich "auf den Geschmack gekommen" mich mit Vintage Uhren zu befassen und habe mir in...
  • Aus meiner Sammlung IV ...

    Aus meiner Sammlung IV ...: Wie ich gerade festgestellt habe, können einige Bilder der "Sammlung I" nicht dargestellt werden, weil ich mehr als 20 Bilder zugeladen habe. Ich...
  • Meine dritte Vorstellung/Automatik - Rolex Submariner 114060 - Die Krönung sozusagen

    Meine dritte Vorstellung/Automatik - Rolex Submariner 114060 - Die Krönung sozusagen: Hallo zusammen und herzlich willkommen zu meiner dritten Uhrenvorstellung. Nach dem Kauf meiner zweiten Automatik (TAG Heuer CARRERA...
  • Vintage - ja oder nein - mittlerweile auch 19 Jahre alt - "Die Krönung jeder Sammlung"

    Vintage - ja oder nein - mittlerweile auch 19 Jahre alt - "Die Krönung jeder Sammlung": Liebe Uhrenfreunde, nachdem ich Euch schon viele schöne Sachen gezeigt habe, noch den krönenden Abschluss. Eine Reverso limitiert von 1992...
  • Ähnliche Themen

    Oben