Kosten für das Kürzen eines Submariner Armbandes

Diskutiere Kosten für das Kürzen eines Submariner Armbandes im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo allerseits, ich war heute bei Wempe und habe dort das Armband meiner Sub kürzen lassen. Also ein Element wurde entfernt. Dafür knöpfte...
B

bigos

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
380
Hallo allerseits,

ich war heute bei Wempe und habe dort das Armband meiner Sub kürzen lassen. Also ein Element wurde entfernt. Dafür knöpfte man mir satte 35 Euro ab. In einer anderen Stadt wurden mir für exakt die gleiche Tätigkeit an derselben Uhr lediglich 10 Euro berechnet. Im Nachhinein erscheint mir das doch verhältnismäßig teuer.

Habt ihr bereits ähnliche Erfahrungen gemacht?

Bitte keine Diskussionen darüber, ob dieser Preis in Anbetracht des Uhrenpreises verschwindend gering ist oder nicht.

Gruß
 
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
7.472
Ort
NRW
Nein,bei meinem Konzi ist das Service.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich habe schon einmal bei einem Rolex Händler bei dem ich noch nie etwas erstanden habe,ein Band kürzen lassen und das war ebenfalls
kostenlos.

35 Euro ist schon viel für eine Minute Arbeit.
 
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.635
Wempe Stuttgart hat einem Käufer von mir 25€ dafür berechnet (zwei Kratzer anscheinend inklusive), obwohl ich ihm bei der Übergabe angeboten haben, es gleich an Ort und Stelle selbst zu machen. Alles über 10€ empfinde ich selbst als Wucher. Das Kürzen dauert doch nur eine Minute. 35€ Minutenlohn? Respekt! :-) Für den Preis bekommt man schon ein recht ordentliches Set an Mini-Schraubenziehern und kürzt bis zum Ende aller Tage selbst.

Gruß.
 
B

bigos

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
380
Nein,bei meinem Konzi ist das Service.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich habe schon einmal bei einem Rolex Händler bei dem ich noch nie etwas erstanden habe,ein Band kürzen lassen und das war ebenfalls
kostenlos.

35 Euro ist schon viel für eine Minute Arbeit.
Danke für deine Antwort, Christian. Kostenlos? Nicht schlecht!

Ich zahle ja gern dafür. Aber gleichberechtigt sollte es sein. Mir geht's dabei rein ums Prinzip.
 
Zuletzt bearbeitet:
Murdoc370

Murdoc370

Dabei seit
27.03.2012
Beiträge
136
Ort
Koblenz
Hast Du die Uhr dort gekauft? Wenn ja, Frechheit... wenn nein, immernoch ganz schön unverschämt, für diesen kleinen Handgriff. Ich habe dazu - mit extremer Sorgfalt ausgeführt, man will ja nichts beschädigen -nur einen Schraubendreher für 3 EUR und 2 Min Zeit gebraucht. Ein Profi sollte es incl. Locktite in der Hälfte der Zeit schaffen. Nun ja, das ist wohl ein Luxusuhr-Zuschlag...

Gruß
Dennis
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.529
Ort
Hannover
Bitte keine Diskussionen darüber, ob dieser Preis in Anbetracht des Uhrenpreises verschwindend gering ist oder nicht.

Gruß
Hi,

da Du ja nicht willst, dass wir über den Preis meckern ( :-)) lautet meine antwort: Ja, habe ich schon.

Allerdings scheinen sie bei WEMPE die Preise recht willkürlich zu bestimmen. Ich hab' mal 10€ gezahlt, und auch mal 20€ in verschiedenen Filialen, nie aber 35€. Und ich bin ehrlich, wurde ich doch jedes mal freundlich gefragt, ob ich die Uhr bei WEMPE gekauft hätte - dann wäre es lebenslang umsonst -, worauf ich artig "Nein" geantwortet hatte und meine Geldbörse öffnen dürfte.

War deine Uhr vom "Grauen" ? Das ist sowieso nix anderes als eine nachträgliche Gebühr für Beratungsdiebstahl, die ihnen gegönnt sei.

Man muss ja nicht ausgerechnet da hin zum Bandkürzen, das macht Dir jeder Uhrmacher für 5-10€.

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bigos

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
380
Für den Preis bekommt man schon ein recht ordentliches Set an Mini-Schraubenziehern und kürzt bis zum Ende aller Tage selbst.

Gruß.
Den Gedanken hatte ich auch. Wird mir eine Lehre sein. Wobei es mir eher um die Professionalität ging. Traue mir das Kürzen bei dieser Uhr nicht zu.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Man muss ja nicht ausgerechnet da hin zum Bandkürzen, das macht Dir jeder Uhrmacher für 5-10€.

Carsten
Leider nicht. Alle anderen Juweliere und Uhrmacher haben mich mit diesem Anliegen wieder weggeschickt.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hast Du die Uhr dort gekauft?
Nein, aber ich habe dort eine Breitling gekauft und war mit dieser nicht ein einziges Mal dort zum Bandkürzen oder ähnlichem. Das hätte man ja berücksichtigen können.
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.529
Ort
Hannover
Hi bigos,

hat man dir vorher nicht den Preis genannt den die Leistung kosten würde?

Carsten

--- Nachträglich hinzugefügt ---

aber ich habe dort eine Breitling gekauft und war mit dieser nicht ein einziges Mal dort zum Bandkürzen oder ähnlichem. Das hätte man ja berücksichtigen können.
... und hast Du das freundlich erwähnt? Das Leben kann so einfach sein :-)
 
B

bigos

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
380
Hi bigos,

hat man dir vorher nicht den Preis genannt den die Leistung kosten würde?

Carsten
Doch, das wurde natürlich vorher gesagt. Aber ich hatte keine andere Wahl. Alternativen gab und gibt es in der nächsten Zeit leider nicht.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Wempe Stuttgart hat von mir nix verlangt.

Gruß
Hm...scheint also abhängig von der Filiale zu sein. Gut zu wissen.
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.529
Ort
Hannover
Na, dann wäre ich schon etwas säuerlich geworden, immerhin bist Du "WEMPE Kunde".
Aber letztlich ist das alles Entscheidung des Ladens und der Menschen die dort arbeiten.

Ich kann voll verstehen, dass dort die Preise für solche 1-Minute-Leistungen künstlich hochgehalten werden, damit der Laden nicht voll von Leuten ist, die - bei Uhren die nicht dort gekauft sind - kurz mal was machen lassen wollen.

Ich bin jetzt nicht jede Woche beim Konzi, habe es aber schon oft erlebt, dass die kurzsichtige "Oma Müller" da mit ihrem Kaufhausquartzer aus versehen reinmarschiert und wissen will was ein Batteriewechsel kostet. Mit der Antwort "Das kostet 30€" klärt sich dann die Lage.

Außerdem wollen die kleinen Läden und Billig-Shops auch leben.

Stellt euch vor die Nobel-Konzis in den 1A Lagen würden Bandkürzen und Batteriewechsel für je 3 € machen?

Viele Grüße

Carsten
 
B

bigos

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
380
Carsten, den Preis zahle ich gerne, wenn es denn marktüblich oder zumindest einheitlich für Nicht-Kunden ist. Deswegen wollte ich hier mal nachfragen, ob die Preise bei Wempe wenigstens einheitlich sind. Das scheint aber nicht der Fall zu sein wie man den Antworten entnehmen kann (an dieser Stelle besten Dank an alle!), also denke ich mir meinen Teil und werde die Dienstleistungen dort eben nicht mehr in Anspruch nehmen.

Gruß
Martin

--- Nachträglich hinzugefügt ---

... und hast Du das freundlich erwähnt? Das Leben kann so einfach sein :-)
Ja, ich habe erwähnt, dass ich dort bereits eine andere Uhr gekauft habe. Daraufhin gab es keinerlei Reaktion. Anscheinend war für den Uhrmacher ausschließlich interessant, ob ich DIESE Uhr dort gekauft habe.
 
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
5.635
Den Gedanken hatte ich auch. Wird mir eine Lehre sein. Wobei es mir eher um die Professionalität ging. Traue mir das Kürzen bei dieser Uhr nicht zu.
Professionalität? Wir sprechen hier nicht von der Instandsetzung eines Ford Mustang, der zwölf Jahre lang irgendwo auf einem Hinterhof vor sich hingerostet hat, sondern vom simplen vom Lösen und Festziehen von Schrauben. :-) Wer dabei Professionalität verlangt, dem darf morgens auch nur ein im bolivianischen Hochland ausgebildeter Barista den Kaffee servieren, oder? Spaß beiseite - nichts für ungut. Das Kürzen bekommt wirklich jeder hin - und zur Not macht es auch der Nichtkonzi-Uhrmacher für 5€. :super:

Gruß.
 
B

bigos

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
380
Mit Professionalität meinte ich eher "Übung". Ich traue mir das als Grobmotoriker selbst nicht zu.

Und zwei andere Uhrmacher haben mich wie gesagt abblitzen lassen mit der Begründung, nicht das richtige Werkzeug zu besitzen. Da ich keine Zeit für 10 weitere Besuche bei anderen Uhrmachern hatte, bin ich direkt zu Wempe. Auch wenn ich dort eigentlich nicht mehr hingehen wollte.
 
D

droppi

Dabei seit
09.04.2014
Beiträge
673
Ort
Hessen
Kauf dir einfach einen 1,6mm Schraubendreher (so einen z.b. Klick , und das ist schon die "Luxusversion"), dann kannst du das in Zukunft selbst machen.
Dazu noch Loctite (niedrigfest) und fertig ist die Sache
 
B

bigos

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
380
Danke für den link!

Braucht man nicht noch Werkzeug zum Fixieren der Uhr? So wie ich meine Fertigkeiten einschätze, würde ich abrutschen und nen tiefen Kratzer ins Band reißen :D

Und wenn ich dann noch Kleben muss... Ich weiß nicht.
 
Risitimo

Risitimo

Dabei seit
01.06.2009
Beiträge
766
Baden Baden...kostenlos...noch nie vorher dort gewesen...35 € niemals
 
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.483
Als ich das Kürzen früher noch habe machen lassen, habe ich nie etwas dafür bezahlt. Mittlerweile - und das seit einigen Jahren - mache ich das selbst.
 
D

droppi

Dabei seit
09.04.2014
Beiträge
673
Ort
Hessen
Braucht man nicht noch Werkzeug zum Fixieren der Uhr? So wie ich meine Fertigkeiten einschätze, würde ich abrutschen und nen tiefen Kratzer ins Band reißen :D
Eigentlich nicht. Einfach das Band fest halten und drauf los schrauben. Anfangs gehts bisschen schwer weil Rolex die Schrauben auch klebt, aber wenn man den Punkt mal überwunden hat ist das kein Problem mehr. Nur drauf achten dass der Schraubendreher auch ordentlich sitzt. Sonst hast du entweder einen dicken Kratzer auf dem Band, die Schraube vermurkst oder du brauchst ein Pflaster:lol:
Das hört sich jetzt allerdings dramatischer an als es in Wirklichkeit ist;-)
...
Und wenn ich dann noch Kleben muss... Ich weiß nicht.
Keine Ahnung ob man "muss", aber das ist nun wirklich das kleinste Problem.
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.253
Ort
Bärlin
War deine Uhr vom "Grauen" ? Das ist sowieso nix anderes als eine nachträgliche Gebühr für Beratungsdiebstahl, die ihnen gegönnt sei.
Na das ist ja mal ne "Logik" :hmm: wenn ich mir ne Uhr bei nem "Grauen" gekauft habe, begehe ich nen "Beratungsdiebstahl" :shock: egal ob ich vorher überhaupt irgendeine Beratung oder Hilfe in Anspruch genommen habe, gut das meine Nissan Werkstatt da nix für meinen Primera vom "Grauen" extra berechnet. ;-)

Gruß
Mike
 
Thema:

Kosten für das Kürzen eines Submariner Armbandes

Kosten für das Kürzen eines Submariner Armbandes - Ähnliche Themen

  • Kosten für Original Lünette - Omega Planet Ocean 232.30.46.21.01.003

    Kosten für Original Lünette - Omega Planet Ocean 232.30.46.21.01.003: Hallo, kennt jemand den Preis für eine neue Lünette (plus Austausch) für eine Omega Planet Ocean (232.30.46.21.01.003) ?. Ich habe da einen...
  • EU will Kosten für Postversand drücken

    EU will Kosten für Postversand drücken: Eine gute Nachricht für alle, die Uhren grenzüberschreitend versenden bzw. kaufen: http://orf.at/#/stories/2418932/ Wünsche gutes Gelingen...
  • Tudor - Kosten für Revision beim Hersteller?

    Tudor - Kosten für Revision beim Hersteller?: Guten Morgen zusammen! Hat jemand Erfahrungen, was Tudor hier im Schnitt verlangt? Vielen Dank vorab, Markus
  • Omega Kompletter Unterhaltsservice Kosten für SMP MidSize

    Omega Kompletter Unterhaltsservice Kosten für SMP MidSize: Liebe Freunde! :) Hier würde ich gern die Gelegenheit nutzen, ein mögliches Vorhaben einmal theoretisch zu evaluieren. Zur Zeit denke ich...
  • Kosten und Möglichkeit für Kronentausch

    Kosten und Möglichkeit für Kronentausch: Ihr Lieben, wiedermal habe ich eine Frage an die Erfahrenen: Ich habe eine defekte Dugena Handaufzugsuhr erworben. Es ist die Krone...
  • Ähnliche Themen

    Oben