Kompromissuhr für keine Kompromisse in der Zukunft? Maurice Lacroix Aikon vs Tissot Gentleman vs ???

Diskutiere Kompromissuhr für keine Kompromisse in der Zukunft? Maurice Lacroix Aikon vs Tissot Gentleman vs ??? im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Forengemeinde, dieses Forum hat mich mit dem "Uhrfieber" angesteckt. Nachdem ich nun schon einige Zeit mitlese, möchte ich jetzt...
T

Thomas93

Themenstarter
Dabei seit
04.09.2020
Beiträge
13
Hallo liebe Forengemeinde,

dieses Forum hat mich mit dem "Uhrfieber" angesteckt. Nachdem ich nun schon einige Zeit mitlese, möchte ich jetzt etwas aktiver hier werden.
Zu mir: Ich bin 26 Jahre alt, aktuell noch Medizinstudent im praktischen Jahr und stehe nächsten Sommer vor meinem Abschluss.

Seit ein paar Monaten träume ich von meiner ersten Automatikuhr. Nomos hat mit seiner Tangente dafür den Ausschlag geben. An sich gefallen mir die Uhren von Nomos sehr gut und auch beim anprobieren konnten sie überzeugen. Ein wichtiges Kriterium für mich ist aber die Wasserdichtigkeit. Bei der Tangente Sport neomatik bin ich mir mit der Größe leider nicht ganz sicher und sie liegt preislich aktuell auch über dem Budget. Nachdem ich mich mit einigen anderen Uhren beschäftigt habe, wurde für mich klar, dass es wohl mal eine kleine Sammlung werden wird. Ich habe mich sehr in die Aqua Terra verguckt. Ebenfalls gut gefallen mir die BB 58, SM Diver 300m und als Dresser Glashütte Orginal swinging sixties, Nomos Tangente und die ein oder andere Uhr von Hentschel.
Das Problem bei der ganzen Sache ist, dass mein Budget im Moment für eine Uhr bei 1500 Euro liegt. Wie ich hier im Forum gelernt habe, sollte man nicht um seine Wünsche drum rum kaufen. Deswegen stehe ich nun vor folgenden Dilemma: Eine one watch for all jetzt zu kaufen und in den nächsten Jahren sparen, und mir dann eine Aqua Terra o.a. Uhr kaufen. Als Arzt werde ich wohl nicht so schlecht verdienen. Trotzdem werde ich am Berufsanfang andere Ausgaben haben wie Altervorsorge, neue Wohnung weil andere Stadt, schöne Kaffeemaschine (sehr wichtig :D) usw. Der Plan wäre also, eine "Kompromissuhr" jetzt zu nehmen und mich an ihr die nächsten 5 Jahre erfreuen und dann eine meiner Wünsche zu erfüllen. Alternativ könnte ich nun auch warten und auf die Aqua Terra im ersten Arbeitsjahr sparen. Diese könnte ich mir dann aber frühstens 01/22 zulegen.

Bei den in Frage kommenden "Kompromissuhren" bin ich schnell auf die Maurice Lacroix Aikon und Tissot Gentleman powermatic 80 gestoßen.
Die blaue Aikon in 42 mm liegt hierbei ein gutes Stück vorne. Leider konnte ich die Blaue nur in 39mm anprobieren. Die Schwarze dagegen in 42 anprobieren. Ich habe nun die Blaue in 42 mm für 1300 € bei einem Konzessionär vorbestellt.
Die Tissot Gentleman hat mich am Handgelenk nicht ganz so überzeugt wie die Aikon, wobei sie mir schon gefallen hat. Vorteil bei ihr wäre der Preis (ab 680 € zu haben). Außerdem bekommt man zur ML wohl schwer Bänder aufgrund des Wechselsystems.
Sollte es eine der beiden Uhrmodelle werden, würde ich sie in 5-10 Jahre gerne noch als daily rocker bei gröberen Tätigkeiten tragen können.
Was denkt ihr?
Ein der beiden Modell jetzt kaufen oder lieber sparen?
Wenn Kauf, lieber ML Aikon oder Tissot Gentleman?
Habt ihr Alternativvorschläge?

HU 17-17.5cm (wie straff messt ihr das?)

Vielen Dank für eure Hilfe!

LG Thomas

ML Aikon 42 schwarz.jpg

ml aikon beide 2.png

Tissot Gentleman 42 weiß.jpg
 
Markus61265

Markus61265

Dabei seit
28.08.2017
Beiträge
704
...dann schlage ich gleich mal eine Alternative für € 1000,- vor:

L3.777.4.58.3

Ich habe sie in 39 mm und bin sehr zufrieden.
Gut wasserdicht (300m), verschraubte Krone, 64 h Gangreserve, ältester Uhrenhersteller der Schweiz (?).

LG
Markus
 
T

Thomas93

Themenstarter
Dabei seit
04.09.2020
Beiträge
13
Hallo Markus,
Vielen Dank für deinen Vorschlag.

Die Longines Conquest habe ich auch anprobiert. Mir gefällt der Kronenschutz und das Ziffernblatt leider nicht ganz so gut, weswegen sie leider raus ist.

LG Thomas
 
A

AJxxAJ

Dabei seit
28.02.2017
Beiträge
382
Ich finde, dass die Aikon in 39mm viel stimmiger am Handgelenk aussieht als die 42mm-Version. Aber das ist ja immer Geschmackssache und muss jeder für sich selbst entscheiden.
Das Band der ML ist spitze und total angenehm.
Die Tissot finde ich hingegen etwas langweilig.. Andere würden "klassisch" sagen..
Die Lünette wird bei beiden Uhren stark zerkratzen. Ansonsten sind beide Uhren klasse und ihr Geld wert.

Ich würde die ML in 39mm nehmen, auch wenn deutlich teurer.
 
jd17

jd17

Dabei seit
13.06.2012
Beiträge
801
Sollte es eine der beiden Uhrmodelle werden, würde ich sie in 5-10 Jahre gerne noch als daily rocker bei gröberen Tätigkeiten tragen können.
Bei diesen Aussichten sollte die Tissot wohl ausscheiden, da sie doch ziemlich dressig ist.
Die Aikon ist zwar ein guter Allrounder, aber fürs Grobe wäre sie mir auch zu schade.
Es ist allerdings auch die Frage, wie du "gröbere Tätigkeiten" definierst.
Für mich kommt bei solchen Tätigkeiten eine G-Shock oder vielleicht ein robuster Seiko Diver an den Arm.

Außerdem bekommt man zur ML wohl schwer Bänder aufgrund des Wechselsystems.
Wenn Bandwechsel für dich wichtig ist, solltest du vielleicht in Frage stellen, ob eine Aikon die richtige Uhr ist.
Ihr Design lebt vom integrierten Stahlband.

Ich habe mich sehr in die Aqua Terra verguckt.
Es gäbe auch Uhren, die der Aqua Terra optisch deutlich näher sind, als die beiden in der Auswahl.
Z.B. die MIDO Multifort:
Uhren herren : Multifort Chronometer 1 M038.431.11.061.00 klassische uhren | Mido

...oder eine Orient Star Standard Date:
Omega Seamaster Aqua Terra 150M Master Co-Axial -VS- Orient Star Standard Date
 
Markus61265

Markus61265

Dabei seit
28.08.2017
Beiträge
704
Hallo Markus,
Vielen Dank für deinen Vorschlag.

Die Longines Conquest habe ich auch anprobiert. Mir gefällt der Kronenschutz und das Ziffernblatt leider nicht ganz so gut, weswegen sie leider raus ist.

LG Thomas
...dann wäre ich für die Aikon. Blau. 39mm. Sieht an deinem Arm passend aus.
 
T

Thomas93

Themenstarter
Dabei seit
04.09.2020
Beiträge
13
@ Dr. Wu und Johro: Beim anprobieren hat mir die größere besser gefallen. Wobei die kleine Größe noch nicht ganz raus ist. Sollte ich mich für die Aikon entscheiden, würde ich beide in blau noch mal anprobieren und dann aus dem Bauch entscheiden.

@ jd17 Vielen Dank für deine beiden Vorschläge!
Die Mido hatte ich ganz kurz auch mal am Arm. Wegen der Tagesanzeige habe ich sie dann aber recht schnell wieder weggelegt. Jetzt, wo ich sie aber noch mal sehe, würde sie mir schon auch gefallen. Ich werde sie mal anprobieren, bevor ich mich entscheide.
Die Orient kannte ich noch nicht. Das Desgin ähnelt der AT. Wobei ich eigentlich nicht einen AT-Ersatz kaufen wollte, wenn die später eh mal kommen wird. Außerdem tendiere ich zu einer Uhr aus der Schweiz oder Deutschland.
 
T

Thomas93

Themenstarter
Dabei seit
04.09.2020
Beiträge
13
Die kleine und große Aikon würde man bei Christ zurzeit sogar für 1180 € bekommen.
 
Riddaruler

Riddaruler

Dabei seit
20.12.2018
Beiträge
1.576
Die Aikon würde ich auf jeden Fall als junge gebrauchte kaufen. Immer mal wieder für 800-900 Euro zu bekommen. So umgehst du die Wertminderung und bekommst für kleines Geld eine Uhr in Top Qualität.
 
Kemp

Kemp

Dabei seit
20.01.2019
Beiträge
676
Die ML finde ich persönlich etwas schwierig, sieht zwar gut aus, aber wäre mir zu nah an der Royal Oak angelehnt.

An deiner Stelle würde ich auch bedenken das es deine erste "richtige" Uhr wird, da wäre es natürlich cool eine zu kaufen welche du in 10 Jahren auch noch klasse findest. Bei dem was du jetzt schon so schreibst, werden sicher einige tolle Uhren dazukommen. Meine Befürchtung ist dann das du die ML mit anderenen Augen siehst und sie verkaufst oder liegen lässt.

Soll es denn eine Uhr am Stahlband sein, oder geht auch Leder?

Grundsätzlich finde ich deinen Ansatz bei Nomos zu schauen sehr gut, die Qualität ist schon klasse und grau sind die Preise auch sehr interessant.
 
T

Thomas93

Themenstarter
Dabei seit
04.09.2020
Beiträge
13
@ Markus: Danke für den Vorschlag, aber doch nicht so ganz meins.

@ Kemp: Eigentlich möchte ich schon die Möglichkeit haben, sie am Stahlband tragen zu können. Die Club Sport von Nomos fand ich auch interessant, aber die ist nicht im Budget zurzeit. Eine Tangente mit Handaufzug würde mir auch gefallen. Da ist aber wieder das Problem mit der Wasserdichtigkeit. Vielleicht überschätze ich das auch ein bisschen, wie wichtig das im Alltag ist...
 
Kemp

Kemp

Dabei seit
20.01.2019
Beiträge
676
Also wegen der Wasserdichte brauchst du dir keine Sorgen machen, klar die angegebenen 30m sind gefühlt wenig, aber gerade eine Uhr am Lederband nimmt man ja eh nicht mit ins Wasser/Dusche.

Nomos in Verbindung mit Stahlband ist natürlich nicht so einfach. Da bliebe evtl. noch die Club Campus Neomatik am Stahlband.

Ich gebe mal noch persönliche Meinung ab, auch wenn die dir nicht hilft. Bei dem Budget und der Ausgangslage würde ich die Tangente Handaufzug in 38mm nehmen. Die passt für mich perfekt zu einem Arzt und sieht in 30 Jahren auch noch zeitlos aus. Außerdem bringt einen Handaufzug der Uhr irgendwie näher :-)

Bin gespannt welche Uhr es am Ende bei dir wird und was noch so folgt :-)
 
Minthou

Minthou

Dabei seit
22.04.2014
Beiträge
1.435
Hallo Thomas

ich schlage Dir eine Sinn 104 vor. Eine Uhr die definitiv kein Kompromiss ist und es bei mir locker schafft die anderen Uhren in zum Teil deutlich höherem Preissegment vom Arm zu vertreiben....

Lg
Minthou32469273246942
 
Zuletzt bearbeitet:
jd17

jd17

Dabei seit
13.06.2012
Beiträge
801
@ Dr. Wu und Johro: Beim anprobieren hat mir die größere besser gefallen. Wobei die kleine Größe noch nicht ganz raus ist. Sollte ich mich für die Aikon entscheiden, würde ich beide in blau noch mal anprobieren und dann aus dem Bauch entscheiden.
Ich möchte das hier mal unterstreichen, weil ich mich ebenfalls nach Anprobe beider Größen sehr bewusst für die 42mm-Variante entschieden habe.

Die 39mm Aikon verliert für mich ggü. der 42er deutlich an Reiz. Die Proportionen sind nicht mehr so schön.
Das Zifferblatt sieht zu klein aus bzw. die Lünette etwas zu breit.
Das Armband wirkt zudem überproportional breit, ein Problem was auch die kleineren Royal Oak haben.

Außerdem wurden die Aufnahmen wieder mit Weitwinkel Smartphone gemacht und trotzdem wirkt die große Aikon zumindest auf dem oberen Bild (etwas mehr Abstand) stimmig.
 
jd17

jd17

Dabei seit
13.06.2012
Beiträge
801
Vorteil bei ihr wäre der Preis (ab 680 € zu haben)
Außerdem tendiere ich zu einer Uhr aus der Schweiz oder Deutschland.
Wenn dir das Design der Aikon gefällt, du aber gern weniger ausgeben würdest und die Uhr aus der Schweiz kommen soll, würde ich vielleicht noch Michel Herbelin ins Rennen werfen.
Streng genommen ist das zwar Frankreich, aber unmittelbar neben der ganzen Schweizer Uhrenindustrie.

Hier ein Link zur Cap Camarat:
CAP CAMARAT 1645/B15 ~ Michel Herbelin Deutschland
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
8.789
Ich empfinde die 42mm zu gross an Deinem HG. die 39mm scheint mir hingegen stimmig. Ist zwar Geschmacksfrage, aber willst Du wirklich einen grossen Klopper am HG haben?
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.769
Ort
nähe Wien
@ Dr. Wu und Johro: Beim anprobieren hat mir die größere besser gefallen. Wobei die kleine Größe noch nicht ganz raus ist. Sollte ich mich für die Aikon entscheiden, würde ich beide in blau noch mal anprobieren und dann aus dem Bauch entscheiden.

@ jd17 Vielen Dank für deine beiden Vorschläge!
Die Mido hatte ich ganz kurz auch mal am Arm. Wegen der Tagesanzeige habe ich sie dann aber recht schnell wieder weggelegt. Jetzt, wo ich sie aber noch mal sehe, würde sie mir schon auch gefallen. Ich werde sie mal anprobieren, bevor ich mich entscheide.
Die Orient kannte ich noch nicht. Das Desgin ähnelt der AT. Wobei ich eigentlich nicht einen AT-Ersatz kaufen wollte, wenn die später eh mal kommen wird. Außerdem tendiere ich zu einer Uhr aus der Schweiz oder Deutschland.
ich glaube die 39er hat ein anderes, schöneres blau. hatte wir glaube ich schon mal diskutiert?
 
Thema:

Kompromissuhr für keine Kompromisse in der Zukunft? Maurice Lacroix Aikon vs Tissot Gentleman vs ???

Kompromissuhr für keine Kompromisse in der Zukunft? Maurice Lacroix Aikon vs Tissot Gentleman vs ??? - Ähnliche Themen

ML Aikon oder Tissot Gentleman: Hallo liebe Uhrenliebhaber, ich bin 22 Jahre jung und studiere Wirtschaftswissenschaften. Ich träume seit Jahren von einer richtigen Uhr und habe...
Tissot versus Citizen: Hallo in die Runde, ich habe ein limitiertes Budget von bis zu 1000 Euro. Davon möchte ich mir eine sportlich-elegante Armbanduhr kaufen, im...
[Erledigt] Maurice Lacroix Aikon 39mm, blau, Ref. AI6007: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Maurice Lacroix Aikon, 39mm mit dem blauen Ziffernblatt Ref. AI6007-SS002-430-1 Dies ist ein...
[Erledigt] Maurice Lacroix Aikon 42 mm, blau, Automatik plus Lederband: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die Rückgabe sind ebenfalls...
Kautschuk/Rubber für Maurice Lacroix Nikon 39: Liebe Kolleginnen und Kollegen, seit einer viertel Stunde sitzt nun an meiner Aikon 39mm auch ein Kautschukband. Da ich den "Zwang" habe, bei...
Oben