Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt?

Diskutiere Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hier soll es kein Richtig und kein Falsch geben. Geht um persönlichen Geschmack bei Uhren, die man alltäglich trägt. Viele Funktionen bietet ja...
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #1
kyouboku

kyouboku

Themenstarter
Dabei seit
08.06.2013
Beiträge
2.775
Hier soll es kein Richtig und kein Falsch geben. Geht um persönlichen Geschmack bei Uhren, die man alltäglich trägt. Viele Funktionen bietet ja das Smartphone an, deswegen kann man mit einer Dreizeigeruhr auch ein Statement setzen. Oder es ist einem zu umständlich, das Handy vorzukramen, und schüttelt alles, was man an Funktionen braucht, locker aus dem Handgelenk.

Also, ich brauche auf jeden Fall Datum und Wochentag, am liebsten auch so, dass ich das Datum nicht 5 Mal im Jahr nachstelle und dabei noch überlegen muss, ob gerade ein Schaltjahr ist. Das würde bei einer mechanischen Uhr für meine Begriffe schon zu teuer werden für den Alltag, deswegen trage ich eigentlich Quarzuhren, auch aus unten folgendem Grund.

Die sinnvollste Funktion nach Anzeige von Uhrzeit und Datum/Wochentag ist für mich ein Countdowntimer. Ob zum Kochen und Backen, oder einfach als Erinnerung, die man im Gegensatz zum Alarm nicht wieder abschalten muss. Am besten also sekundengenau einstellbar, damit die Nudeln auch al dente aus dem Wasser kommen, aber auch gerne mit 24 Stunden Laufzeit, weil meine beobachtete Auktion in der Bucht demnächst endet. Kriegt man so nur bei einer Quarzuhr. Die erste Uhr, die ich mir vom selbst verdienten Geld geleistet habe, hatte einen dran.

Die meiner Meinung nach sinnloseste (der Superlativ dient hier als Sprachfigur, nicht aufregen!) Funktion, die jemals an eine Armbanduhr angebaut worden ist, ist der Basic-Interpreter an der Seiko UC 2000 (im Zusammenspiel mit der Dockingstation UC 2200). Man muss doch nicht auf dem winzigen Uhrendisplay programmieren! Wobei die Idee, Anwendungen für die Uhr zu programmieren, die man vermisst an sich genial ist. Hat Timex Jahre später bei der Datalink-Familie besser gemacht, das Programmieren am Computerbildschirm und die Ausführung dann auf dem Uhrendisplay, wenn man den Tower PC zu Hause lassen will.

Mich würde ehrlich interessieren, ob jemand im Alltag die Rechenschieberlünette seiner Uhr benutzt. Ich kann mit einem Rechenschieber umgehen, aber da hole ich doch lieber das Smartphone aus der Tasche. Ebenso wenn ich an wissenschaftliche Taschenrechner denke, wobei ich jetzt nicht wirklich eine Citizen 9140A im Alltag tragen würde, das ist für mich eher ein Sammelobjekt, ebenso wie die wissenschaftlichen Rechneruhren von Casio. Benutzt jemand wirklich einen Yachttimer im Alltag kam mir auch in den Sinn.

Bei der Anziege der Mondphase hinterfrage ich den Sinn gar nicht erst, weil's einfach nur schön ist. Einen Chronographen benutze ich im Alltag selten, aber es ist doch toll, wenn man einen zur Hand hat wenn die Kinder wissen wollen, wie lange sie die Luft anhalten oder tauchen können.

Also, muss für euch eine Uhr mehr können als die Zeit anzuzeigen, und wenn ja, was ist dann unverzichtbar?
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #2
N

Nikolaus Be.

Dabei seit
16.09.2018
Beiträge
1.162
Mit der Rechenschieber/dreher-Lunette habe ich mir früher im Urlaub immer die jeweilige Landeswährung eingestellt. Ein Blick, und ich wußte den DM-Preis. :super:
(Ja, ja, Kopfrechnen schwach. :face: )

Ansonsten ist heute der Countdown-Timer wahrscheinlich meine meistgenutzte "Komplikation". Einsatz wie bei Dir.
Den Wochentag kann noch mir gerade noch merken - und fürs Datum sind meine Augen mittlerweile zu schlecht.
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #4
Astrolab

Astrolab

Dabei seit
02.12.2020
Beiträge
162
Für mich ist das Datum und ein Bisschen auch der Wochentag wichtig. Die Mondphase brauche ich tatsächlich auch. Als Hobbyastronom ist es sehr wichtig zu wissen, ob es gerade Voll-, Halb- oder Neumond ist. Gute Fotos von fernen Galxien bekommt man nur, wenn kein noch so kleiner Mond stört.
Ansonsten braucht man den wirklich nicht.

Einen schönen Abend noch
Dieter
 

Anhänge

  • 20210223_192312.jpg
    20210223_192312.jpg
    151,3 KB · Aufrufe: 65
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #5
goodbye_logik

goodbye_logik

Dabei seit
21.01.2016
Beiträge
984
Wirklich brauchen tue ich:

Öfters bis manchmal:

-> Datum

Wenn ich mal was unterschreiben muss vor allem, zeichne nicht jeden Tag Millionenverträge mit der Feder, aber Lieferscheine, Unterschriftenlisten (aktuell Lüftzeiten :D) etc. Geht schneller als mit dem Handy.

Manchmal bis selten:

-> Chronograph, selten aber nutze ich um z.B. Prozessaufnahmen zu messen, die Halbzeit des örtlichen Fußballverein beim Zuschauen..

Projektspezifisch (oft oder gar nicht):

GMT. Wenn ich Auslandsprojekte betreue. Hab aber noch keine GMT. :D

Verzichtbar scheint für mich aber alles zu sein, da meine zwei hochwertigsten Uhren keine Datumsfunktion besitzen. Anders gesagt: Geschmack/Gefallen vor Komplikation.
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #6
5

5610-G

Dabei seit
13.07.2020
Beiträge
234
Mondphase, Sonnenaufgang- und Untergangszeit hab ich als jagender Mensch tatsächlich genutzt. Casio hatte das schon relativ früh. Heute macht’s das Handy. :face:

Timer/Stoppuhr nutze ich hauptsächlich auch für die Küche, da reicht aber die Lünette einer Taucheruhr meist auch

Den Vibrationsalarm des Fitness-Armbands nutze ich als lautlosen Wecker, da wir zu unterschiedlichen Zeiten aufstehen. (Wenn so ein Smartgedöns-Armband auch als Uhr mit Komplikation im Threadsinne zählt.)

Fürs Datum schau ich immer auf die Uhr, obwohl heute nicht mehr nötig. Ist noch eine Konditionierung aus der prä-digitalen Zeit. :D
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #8
kyouboku

kyouboku

Themenstarter
Dabei seit
08.06.2013
Beiträge
2.775
Mit der Rechenschieber/dreher-Lunette habe ich mir früher im Urlaub immer die jeweilige Landeswährung eingestellt. Ein Blick, und ich wußte den DM-Preis. :super:
(Ja, ja, Kopfrechnen schwach. :face: )

Ansonsten ist heute der Countdown-Timer wahrscheinlich meine meistgenutzte "Komplikation". Einsatz wie bei Dir.
Den Wochentag kann noch mir gerade noch merken - und fürs Datum sind meine Augen mittlerweile zu schlecht.
Das ist mal eine wirklich sinnvolle Anwendung für den Rechenschieber!:super:
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #9
goodbye_logik

goodbye_logik

Dabei seit
21.01.2016
Beiträge
984
Den Vibrationsalarm des Fitness-Armbands nutze ich als lautlosen Wecker, da wir zu unterschiedlichen Zeiten aufstehen. (Wenn so ein Smartgedöns-Armband auch als Uhr mit Komplikation im Threadsinne zählt.)

Davon wird man zuverlässig wach? Nice.
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #10
Uhrenman

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
2.878
Ort
S-H
Datum
Chronograph und drehbare Lünette.
z.B. um Anfangs- oder Endzeiten "zu notieren"
Oder halt die Zeit dazwischen 🙂
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #11
5

5610-G

Dabei seit
13.07.2020
Beiträge
234
Davon wird man zuverlässig wach? Nice.

Ist eine Fitbit Charge, zumindest bei der funktioniert das gut. :super:

Ich hab, sozusagen als „Backup“, auch noch für 5 Minuten später den Alarm vom Handy gestellt. Das liegt außerhalb vom Schlafzimmer, aber ich würde es hören.
Ich mach das jetzt mit dem Vibrationsalarm sicher schon ein Jahr und habe den Backup-Alarm bislang noch nie gebraucht.
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #12
D

Dille

Dabei seit
11.10.2014
Beiträge
5.846
Ohne Datum an der Uhr gehe ich nicht aus dem Haus.
Ansonsten lese ich noch die Zeit ab ;-)

Zur UC-Serie von Seiko: Programmieren hieß in den frühen 80ern eben noch was anderes als heute, von daher würde ich das System auch nicht als sinnlos bezeichnen, zumal es ja funktioniert.
Die Casio-Kamerauhr würde sich 2021 wohl auch keiner mehr ernsthaft an den Arm binden. ;-)
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #13
kyouboku

kyouboku

Themenstarter
Dabei seit
08.06.2013
Beiträge
2.775
@Dille Sinnvoller wäre es aber schon, wenn das UC 2200 Dock einen Video- oder Monitorausgang gehabt hätte, damit man seinen Quelltext nicht auf dem Display der Uhr nach Fehlern durchsuchen muss. Das Dock hatte immerhin einen zeitgemäßen Z80-Prozessor, wie er auch in anderen Homecomputern verbaut worden war, und das MS Basic lief eigentlich auf diesem. (Ich geb's ja zu, ich habe zwei von den Dingern im Schrank...)UC-2200.jpg

Na ja, vielleicht gibt es ja noch ein paar Spanner, die die Casio Wrist Camera benutzen- irgendwelche Wortmeldungen?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #14
Aminona

Aminona

Dabei seit
01.04.2018
Beiträge
1.763
Datum und Taucherlünette brauch ich regelmäßig, letztere immer zum Kochen. Power Reserve ist auch nicht unpraktisch wenn man mehrere mechanische Uhren im Wechsel trägt.
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #15
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
8.908
Ort
Bamberg
Mich würde ehrlich interessieren, ob jemand im Alltag die Rechenschieberlünette seiner Uhr benutzt. [...]

Also, muss für euch eine Uhr mehr können als die Zeit anzuzeigen, und wenn ja, was ist dann unverzichtbar?
Durchaus. Ich musste mal bei einem Projekt ständig zwischen Meilen und Km umrechnen. Da ist es einfacher, das am Rechenschieber einzustellen und man muss es nur ablesen. Geht schneller als mit dem Smartphone.
Ansonsten brauche ich im Grunde nur die Zeit. Vielleicht mal noch eine Stoppuhr, dann trage ich Quarz. Aber meistens langt auch eine Taucherlünette. Aber ich hab auch immer wieder so "Phasen". Mal will ich so viele Funktionen und Anzeigen wie möglich, dann trage ich entweder Quarz oder zumindest einen Uhr mit Vollkalender (zB mit einem Miyota 9110) -- und dann hab ich wieder Phasen, da kann es gar nicht puristisch genug sein. Dann kommt was mit Unitas oder gar eine Einzeigeruhr an den Arm.
Das ist ja das schöne -- ich lasse mich da gerne von meinem "Sammlerhirn" überraschen, was es gerade wieder für Vorlieben entwickelt. Deswegen sammle ich auch mittlerweile völlig planlos.
Eine Zeit lang fand ich die Alarmfunktion super. Da hab ich eine veritable Sammlung an vintage Armbandweckern gehabt, vor allem mit AS5008 oder Venus 230 Werken. Leider nahezu alles verkauft.
Was ich gerne mal noch hätte, aber das ist eigentlich keine "Komplikation" -- eine Uhr mit 24-Std-Zifferblatt. Kann mich aber nicht entscheiden, da ich gerne die 12 oben habe und bei den meisten die 24 bzw 0 oben ist.
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #18
G

Gast87530

Gast
So schön. Welche ist das? Sorry, offtopic, aber bei Sternen wird mir ganz warm ums Herz 🌌🌠⭐
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #19
kyouboku

kyouboku

Themenstarter
Dabei seit
08.06.2013
Beiträge
2.775
So OT sind Sterne doch gar nicht, gibt Uhren mit Astrolabium, um anhand der Sterne zu navigieren wurde Chronometer entwickelt, hier wimmelt es nur so von Pulsaren mit Sonnenschliff im Zenith...
 
  • Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? Beitrag #20
kyouboku

kyouboku

Themenstarter
Dabei seit
08.06.2013
Beiträge
2.775
Durchaus. Ich musste mal bei einem Projekt ständig zwischen Meilen und Km umrechnen. Da ist es einfacher, das am Rechenschieber einzustellen und man muss es nur ablesen. Geht schneller als mit dem Smartphone.
Ansonsten brauche ich im Grunde nur die Zeit. Vielleicht mal noch eine Stoppuhr, dann trage ich Quarz. Aber meistens langt auch eine Taucherlünette. Aber ich hab auch immer wieder so "Phasen". Mal will ich so viele Funktionen und Anzeigen wie möglich, dann trage ich entweder Quarz oder zumindest einen Uhr mit Vollkalender (zB mit einem Miyota 9110) -- und dann hab ich wieder Phasen, da kann es gar nicht puristisch genug sein. Dann kommt was mit Unitas oder gar eine Einzeigeruhr an den Arm.
Das ist ja das schöne -- ich lasse mich da gerne von meinem "Sammlerhirn" überraschen, was es gerade wieder für Vorlieben entwickelt. Deswegen sammle ich auch mittlerweile völlig planlos.
Eine Zeit lang fand ich die Alarmfunktion super. Da hab ich eine veritable Sammlung an vintage Armbandweckern gehabt, vor allem mit AS5008 oder Venus 230 Werken. Leider nahezu alles verkauft.
Was ich gerne mal noch hätte, aber das ist eigentlich keine "Komplikation" -- eine Uhr mit 24-Std-Zifferblatt. Kann mich aber nicht entscheiden, da ich gerne die 12 oben habe und bei den meisten die 24 bzw 0 oben ist.
AS 5008 ist ein tolles Weckerwerk, suche noch eine Longines mit L680.1, schade, dass man damals noch keine Glasböden verbaut hat. Zum Thema 24-Stunden-Uhr mit der 12 oben kenne ich eigentlich nur die Slow Jo 17 oder die Botta Uno 24, beides Einzeigeruhren mit Quarzwerk. Oder etwas ganz antikes wo 2 mal 12 Stunden markiert sind, da ist dann aber 12-Uhr-Mitternacht oben und Mittag unten.
 
Thema:

Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt?

Komplikationen und Funktionen- welche werden wirklich sinnvoll im Alltag genutzt? - Ähnliche Themen

Das doppelte Lottchen oder ungeplanter Zuwachs - Omega Speedmaster X-33 Marstimer, Referenz 318.90.45.79.01.003: Liebe Mitverrückte, wer meinen Werdegang im Forum verfolgt hat, dem ist möglicherweise schon aufgefallen, dass ich seit 2018 eine Omega...
Endlich hat die analoge FROGMAN von CASIO (GWF-A1000C-1AER ) wieder zu mir gefunden: Hallo liebe Forianer:innen, eigentlich wollte ich die GWF-A1000C-1AER FROGMAN gar nicht groß vorstellen, da es ja nur eine Casio G-SHOCK ist…...
Understatement pur: Die GMW-B5000TVA-1ER Titan-Square von Casio: Hallo liebes UF, ich möchte Euch heute die GMW-B5000TVA-1ER von Casio vorstellen, eine G-SHOCK, die laut Werbetext von Casio mit ihren "von...
Mein neuer Buddy - Hamilton Intra-Matic Auto Chrono Ref. H38416711/H38416111: Eigentlich mag ich Chronographen nicht so besonders. Diese Komplikation, mechanisch umgesetzt, ist doch vergleichsweise überflüssig. Eine wirklich...
Kaufberatung Day-Date-Chronograph mit 20atm – Empfehlung gesucht: Liebes Forum, ich möchte mich mit einer Beratungsfrage hinsichtlich einer neuen Uhr an euch wenden und habe hoffentlich die Anfrage sauber und...
Oben