Komplikationen um die Jahrhundertwende: J. Ullmann Taschenuhr

Diskutiere Komplikationen um die Jahrhundertwende: J. Ullmann Taschenuhr im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Forumskollegen und Freunde, liebe community, heute möchte ich mal eine etwas andere Uhrenvorstellung machen. Es ist eingentlich mehr...

carpediem

Themenstarter
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.933
Liebe Forumskollegen und Freunde,
liebe community,

heute möchte ich mal eine etwas andere Uhrenvorstellung machen.
Es ist eingentlich mehr als eine Vorstellung. Es ist ein Hommage an die Mechanik der Uhren oder der Uhrmacherkunst.

Ein paar Worte vorweg.

Viele Dinge, die es heute zu kaufen gibt, sind nicht wirklich neu. Das Design ist anders, die Optik und Haptik. Vor allem sind die Teile kleiner geworden und sitzen nunmehr am Handgelenk oder im Manschettenknopf. Aber die meisten Funktionen sind die Gleichen geblieben.

Komplikationen gab es auch zu Zeiten der französichen Revolution. Sie sind heutzutage nur kleiner geworden. Werkstoffe und Fertigungstechniken erschliessen Produktionsmöglichkeiten, die es damals nicht gab.
Uhren gibt es schon lange und meine Leidenschaft gilt im wesentlichen der Technik, kombiniert mit der optischen Erscheinung.
Angefangen hat es mit Großuhren (Regulatoren und Kaminuhren). Dann folgten die Taschenuhren und da möchte ich Euch heute etwas zeigen.

Sie waren der erste Schritt, das Instrument der Zeitmessung mitnehmen zu können, kurzum in die Tasche stecken zu können.
Meine finanziellen Möglichkeiten beschränken sich so etwa um die Jahrhundertwende und an Taschenuhren schätze ich besonders folgendes:
Sie sind individuell und man kann nicht einfach in den Laden gehen, und so ein Objekt von 1900 kaufen. Mal immer wieder eins, aber selten das Gleiche. ;-)
Und es ist durchaus üblich, mal schnell einen Blick auf das Werk zu erhaschen, ohne viel kompliziertes Werkzeug oder Sorge ob der Dichtigkeit zu haben.

Ich schätze die Welt der Komplikation als Meisterleistung der Uhrmacherkunst sehr. Auch vor 1900 war man schon in der Lage, Mondphasen, und Vollkallender in tragbare Gehäuse zu konstruieren. Die Genauigkeit war durchaus akzeptabel und verbesserte sich zusehends. Ich bin nicht der große TU Fachmann, da gibt es bei weitem bewandertere Forenkollegen, aber ich mag Taschenuhren sehr.
Eines meiner Objekte aus dem Jahr 1930 schafft immerhin so etwa 10 Sekunden Plus am Tag.

Eine Besonderheit ist für mich die Komplikationen mit Musik oder Schlagwerk .
So gehört in jede Sammlung früher oder später einfach eine Komplikation mit Viertel- oder Minutenrepetitionswerk. Zumindest in meine. ;-)
Wer sich darunter nichts vorstellen kann, dem sei es kurz erläutert.

Bei Betätigung eines Aufzugwerkes läuft ein Mechanismus an, der die Stunden,
Viertelstunden und Minuten im Werk abtastet und diese in akkustischer Form zu Gehör bringt.
Zum Einsatz kommen dabei in der Regel zwei Hämmer, die auf zwei gebogene Federn,
die dem äußeren Gehäuserand folgen schlagen, und somit zwei verschiedene Töne erzeugen.

  • - einen hohen Ton für jede Stunde
  • - einen Wechsel von einem tiefen und einem hohen Ton für jede vollendete Viertelstunde
  • - einen tiefen Ton für jede Minute
Somit läßt sich auch in völliger Dunkelheit (Superluminova, was ist das denn ??? :hmm:) minutengenau die Uhrzeit abhören. eine faszinierende Komplikation, die bis heute von dieser Faszination nichts eingebüßt hat.

So, genug der Vorrede. Nun zur Praxis...ähhh...Optik. ;-)

Die Uhr ist eine Chinauhr. 8-)
Um genau zu sein, eine Taschenuhr, produziert in der Westschweiz für den chinesischen Markt, was man an dem Ziffernblatt gut erkennen kann.

Ich habe zu J. Ullmann hier im Forum mal eine Bestimmung laufen lassen, was aber wenig erbracht hat. Ich weiss somit von der Uhr auch nicht mehr, als ich hier schreibe. Das ist bei Taschenuhren aber oft so. Ihre waren Daten enthüllen sie gern bei der Entfernung des Ziffernblattes, wovon ich abgesehen habe.

Ich fange mal mit den Bildern an. Der Rest folgt später.

Anmerkung: Da wo URL Zeilen sind, hat die Grafikbeschränkung der Forensoftware zugeschlagen. Die kann man bei Bedarf anklicken, muss man aber nicht unbedingt. ;-)

Also: viel Spaß !

So sieht sie also aus:

2892-img-3649-800.jpg


2943-img-3789-800.jpg


Nach Öffnen des Springdeckels

2926-img-3756-800.jpg


2922-img-3745-800.jpg


2920-img-3740-800.jpg


Enthüllt sie ihr sehr schön erhaltenes Ziffernblatt

2921-img-3742-800.jpg


Spieglein, Spieglein...;-)

2919-img-3739-800.jpg


2923-img-3747-800.jpg


2924-img-3749-800.jpg


2925-img-3752-800.jpg


Bei Licht betrachtet...

2901-img-3669-800.jpg


2899-img-3664-800.jpg


2898-img-3663-800.jpg


2897-img-3661-800.jpg


2896-img-3658-800.jpg


2917-img-3700-800.jpg


Dann wollen wir doch mal hinter die Fassade blicken. Der Weg zum Werk führt über einen Deckel...

2905-img-3676-800.jpg


2906-img-3677-800.jpg


und ein Staubschutzglas

2912-img-3689-800.jpg


Zum Innenleben dieser Alten Lady.

2911-img-3688-800.jpg


2910-img-3682-800.jpg


2909-img-3681-800.jpg


Die beiden Ringe, die außen am Gehäuse entlanglaufen, sind die Federn, die die Töne erzeugen, wenn die Repetitionshämmer auf sie schlagen.

2907-img-3678-800.jpg


Schauen wir und das Werk noch mal etwas stimmungsvoller an. Zieh doch mal einer den Vorhang zu....

2941-img-3784-800.jpg


Ahh...besser. Was ein wenig Licht doch bewirken kann...

Hier sehen wir noch mal das Staubschutzglas

2933-img-3766-800.jpg


2932-img-3765-800.jpg


Etwas näher....

2931-img-3764-800.jpg


2939-img-3775-800.jpg


2938-img-3774-800.jpg


2937-img-3771-800.jpg


Die beiden Teile auf der linken Seite in der Nähe des Scharniers sind die Hämmer, die die Federn anschlagen.

2936-img-3770-800.jpg


Blick von oben auf das Werk

2935-img-3767-800.jpg


So, genug gestrippt. Wir wollen uns ja nicht erkälten...

2918-img-3736-800.jpg


Das ist sie noch mal in voller Schönheit.
Jetzt fehlt nur noch ein....neee...kein Wristshot.
:D

Wie wär´s mit einem Handshot.

2947-img-3953-800.jpg


Optional

https://uhrforum.de/members/carpediem/albums/j-ullmann-minute-repeater/2946-img-3951-800.jpg

So, das war der Fototeil. ;-)

Diese Fotos habe ich noch mit meiner "alten" Ausrüstung gemacht. Eventuelle Unzulänglichkeiten bitte ich zu entschuldigen.

Zur Uhr:

  • J. Ullmann Minuten Repetitionstaschenuhr
  • Handaufzug
  • Minutenstopwerk,Eindrückerbetätigung
  • Stunden, Viertelstunden und Minutenrepetition
  • gebaut etwa um die Jahrhundertwende in der Westschweiz

Leider fordert die Zeit ihren Tribut. Die Uhr hat eine Revision und Reinigung nötig, was bei einer Uhr dieser Bauart nicht direkt günstig ist. Wenn man sie hin und wieder mal laufen läßt, ist das kein Problem, aber tragen kann ich sie nicht mehr.
Mal sehen, was ich mache.

Ich hoffe, Euch hat dieser kleine Ausflug in die Welt der Kompliaktionen der Taschenuhren gefallen.

viele Grüße an alle Uhrenfreunde...Euer carpediem (Frank).;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
7.009
Ort
Nahe Berlin
:shock::shock::shock::shock::shock:

Wahnsinn! Vielen Dank für diese wunderbare Erweiterung meines uhrologischen Horizonts und neidvolle Glückwünsche (so eine Minutenrepetition ist der absolute Traum). Hach.
 

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.680
Ort
Bonn
WOW...einfach ein wunderschönes Stück Geschichte hast du da. Ich beglückwünsche dich zu dieser wunderschönen Uhr und hoffe dass sie dir noch viel Freude bereiten wird. Wenn du es noch schaffen solltest mal den Klang aufzunehmen und ne mp3 hier einstellen könntest, das wäre echt klasse...ich mag nämlich auch diese kleinen Hämmerchen gerne schlagen hören.

Danke für diese informative Vorstellung!
 
L

lopo

Gast
Eine feine Taschenuhr:super:
Ich hab ja mal gar keine Ahnung davon, aber so viel weiß ich auch als Laie Die ist wunderschön. Vor allem das Zifferblatt gefällt mir.
Viel Spaß mit der alten Dame, bring sie irgenwann mal in eine Klinik damit sie noch lange zuverlässig läuft....
 

Dmx82

Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
2.195
Ort
Wien, Favoriten
WOW! :shock::shock::shock:

Da kann man ja gar nichts mehr sagen ausser:

:klatsch: :klatsch: :klatsch:

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU EINEM TOLLEN STÜCK UHRMACHERKUNST! ;-)


Ein ganz wundervolles Kleines Machwerk! :super:

...und ja, hören würd ich die auch gern...


lg Chris
 

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.568
Ort
Saarland
Ich danke Dir herzlich, lieber Frank, für diesen bereichernden Beitrag, der uns allen die Faszination althergebrachter Uhrmacherkunst nahebringt! :)


Somit läßt sich auch in völliger Dunkelheit (Superluminova, was ist das denn ??? :hmm:) minutengenau die Uhrzeit abhören. eine faszinierende Komplikation, die bis heute von dieser Faszination nichts eingebüßt hat.[/B][/INDENT]
Kann ich als Besitzer eines bescheidenen Repetitions-Simulators bestätigen! ;-)


Die Uhr ist eine Chinauhr. 8-)
Gottseibeiuns! :shock:

[...] prodiziert in der Westschweiz [...]
Uff!!! ;-)


Die Uhr hat eine Revision und Reinigung nötig, was bei einer Uhr dieser Bauart nicht direkt günstig ist.
Aber Hand aufs Herz: Sie hätte es sich mal verdient, oder?


Ich hoffe, Euch hat dieser kleine Ausflug in die Welt der Kompliaktionen der Taschenuhren gefallen.
Ja, das hat sie, lieber Frank! Vielen Dank auch für die Mühe, die Du Dir beim Recherchieren der Hintergrundinformationen und nicht zuletzt beim Fotografieren gemacht hast! :klatsch:



Viele Grüße

Wolfgang
 

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
Lieber Frank,

ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus! :klatsch:

Spitzen-Vorstellung einer höchst interessanten Uhr mit sehr guter Foto-Session - bin begeistert als Fan von Taschenuhren... ;-)

Eine Revision hat das gute Stück sehr wohl verdient - ich möchte allerdings nicht unbedingt der ausführende Uhrmacher sein ;-) Du verstehst sicher, wie ich das meine.... Ein Masterplan wäre schon vonnöten... ;-)

Das Zifferblatt in der wunderbaren Erhaltung; einfach nur ein Gedicht.

Grandioses Kino... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

AlanSmithee

Dabei seit
11.10.2008
Beiträge
130
Ort
OWL
Die Modis zeigen mal wieder, wo der (Vorstellungs-)Hammer hängt!
Eine Uhr, die m.E. wunderbar zu deinem Nick passt, meine herzlichsten Glückwünsche! "Gewöhnliche" TUen sind ja schon interessant genug, aber DIE....Mannometer! :klatsch::klatsch:
MP3- und Revisions"wünsche" kann ich nur unterschreiben.
 

thesaint

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
738
Ort
Tirol
Super Frank,
ein wunderbares Stück Zeitgeschichte, das Du uns da sehr informativ nähergebracht hast. Danke.
 

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.351
Ort
NRW / Deutschland
Wow! Bin sprachlos! Einfach nur schöööön!

Das Werk erinnert mich stark an die Werke von LeCoultre, auch wenn ich das Werk jetzt nicht in meiner LeCoultre-Kaliberliste finde.

Wie gesagt, bin hellauf von dieser Uhr begeistert! Bewahre das Schätzchen gut auf!

Andreas
 

glasone

Dabei seit
09.12.2007
Beiträge
1.029
Ort
Ingolstadt
Hut ab Frank! Das nenn ich mal eine Vorstellung.
Man merkt dem Bericht schon an, mit welcher Leidenschaft du dein Hobby frönst.
Emotionaler kann man, glaub ich, eine Uhr nicht vorstellen.
Super Bericht und schöne Bilder.
Jetzt weis ich endlich auch, was eine Komplikation ist.
Vielen Dank!

:super:
 

Musikfreak

Dabei seit
16.11.2008
Beiträge
602
Ort
Berlin
Minutenrepetition. Traumhaft!
Heutzutage tatsächlich eine reine Spielerei, aber eine der schönsten im Uhrenbau.
Glückwunsch zu diesem schönen Stück Uhr und vielen Dank für die schöne Vorstellung!
 

carpediem

Themenstarter
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.933
Wahnsinn! Vielen Dank für diese wunderbare Erweiterung meines uhrologischen Horizonts und neidvolle Glückwünsche (so eine Minutenrepetition ist der absolute Traum). Hach.
Danke und...gern geschehen. Genau das war meine Intention. Auch mal etwas anderes zu zeigen. Uhren haben viele Gesichter. ;-)

k.azz` schrieb:
WOW...einfach ein wunderschönes Stück Geschichte hast du da. Ich beglückwünsche dich zu dieser wunderschönen Uhr und hoffe dass sie dir noch viel Freude bereiten wird. Wenn du es noch schaffen solltest mal den Klang aufzunehmen und ne mp3 hier einstellen könntest, das wäre echt klasse...ich mag nämlich auch diese kleinen Hämmerchen gerne schlagen hören.
Danke Thomas, ich will mal sehen, was sich machen läßt. Man hört sie gut, glaube mir und sie klingt auch sehr rein.

lopo schrieb:
Ich hab ja mal gar keine Ahnung davon, aber so viel weiß ich auch als Laie Die ist wunderschön. Vor allem das Zifferblatt gefällt mir.
Viel Spaß mit der alten Dame, bring sie irgenwann mal in eine Klinik damit sie noch lange zuverlässig läuft....
Danke Lothar. Das mit der Klinik ist so eine Sache. Krankenhausaufenthalte sind nicht billig. Umso komplizierter die Operation, umso teurer. Leider.:???:

lopo schrieb:
Danke für diese informative Vorstellung!
Bitte. Freut mich, wenn es was für Dich war. Ich wollte, wie gesagt auch mal über den Tellerrand blicken lassen...
DMX82 schrieb:
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU EINEM TOLLEN STÜCK UHRMACHERKUNST!
Ein ganz wundervolles Kleines Machwerk!
...und ja, hören würd ich die auch gern...
Danke Chris. Wirst Du. Da bin ich sicher. Spätestens im März. ;-)

Junnghannz schrieb:
Kann ich als Besitzer eines bescheidenen Repetitions-Simulators bestätigen!
Den würde ich auch gern einmal Live hören. Alle Armbanduhrenrepetitionen, die ich kenne, übersteigen mein Budget bei weitem. :???:
Zum Chinauhrstatement sage ich mal: :lol:
Junnhannz schrieb:
Aber Hand aufs Herz: Sie hätte es sich mal verdient, oder?
Ja. Hätte sie. Ich muss noch einen guten Uhrmacher finden. Es ist nicht nur das Geld, auch wenn das nicht billig wird. Die Uhr soll nämlich hinterher genausogut funktionieren wie vorher, oder, am besten, noch besser. ;-)
Junnghannz schrieb:
Vielen Dank auch für die Mühe, die Du Dir beim Recherchieren der Hintergrundinformationen und nicht zuletzt beim Fotografieren gemacht hast!
Freut mich, lieber Wolfgang, wenn es Dir gefallen hat. Wieviel Zeitaufwand dahinter steckt, brauche ich Dir ja nicht erst zu erklären.
Vielen Dank für Deine netten Worte.

JochensUhrentick schrieb:
Spitzen-Vorstellung einer höchst interessanten Uhr mit sehr guter Foto-Session - bin begeistert als Fan von Taschenuhren...
Danke, lieber Jochen. Ich dachte mir, daß sie Dir gefallen könnte. Freut mich, daß es was für Dich war. :-D
JochensUhrentick schrieb:
Eine Revision hat das gute Stück sehr wohl verdient - ich möchte allerdings nicht unbedingt der ausführende Uhrmacher sein Du verstehst sicher, wie ich das meine.... Ein Masterplan wäre schon vonnöten...
Ja, das ist auch meine Sorge. Das will gut überlegt und durchgeführt sein. :|
JochensUhrentick schrieb:
Das Zifferblatt in der wunderbaren Erhaltung; einfach nur ein Gedicht.
In der Tat. Das Ziffernblatt ist sehr schön erhalten. Eine andere Uhr hat da schon Haarrisse drin. Das bleibt einfach nicht aus.

AlanSmithee schrieb:
Die Modis zeigen mal wieder, wo der (Vorstellungs-)Hammer hängt!
Eine Uhr, die m.E. wunderbar zu deinem Nick passt, meine herzlichsten Glückwünsche! "Gewöhnliche" TUen sind ja schon interessant genug, aber DIE....Mannometer!
Hallo AlanSmithee,
danke für dieses Kompliment. :oops:
Und so unrecht hast Du nicht. Zu meinem Nick gäbe es eine längere Geschichte, der ist für mich auch mehr als nur ein Nickname.
AlanSmithee schrieb:
MP3- und Revisions"wünsche" kann ich nur unterschreiben.
Ja, ich will mal sehen, was ich machen kann. ;-)

viele Grüße...carpediem (Frank).;-)
 

carpediem

Themenstarter
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.933
Super Frank,
ein wunderbares Stück Zeitgeschichte, das Du uns da sehr informativ nähergebracht hast. Danke.

Danke, Hubert. Freut mich, wenn es Dir gefallen hat. Ich liebe Zeitgeschichte, erst recht, wenn es sie um Uhren rankt. ;-)

Wow! Bin sprachlos! Einfach nur schöööön!
Das Werk erinnert mich stark an die Werke von LeCoultre, auch wenn ich das Werk jetzt nicht in meiner LeCoultre-Kaliberliste finde.

Wie gesagt, bin hellauf von dieser Uhr begeistert! Bewahre das Schätzchen gut auf!
Hallo Andreas, freut mich besonders, wenn sie einem unserer Taschenuhrenspezialisten gefällt. Danke für Deine netten Worte !
Hinter der Kaliberbezeichnung bin ich auch noch her...

Hut ab Frank! Das nenn ich mal eine Vorstellung.
Man merkt dem Bericht schon an, mit welcher Leidenschaft du dein Hobby frönst.
Emotionaler kann man, glaub ich, eine Uhr nicht vorstellen.
Super Bericht und schöne Bilder.
Jetzt weis ich endlich auch, was eine Komplikation ist.
Vielen Dank!

Danke Dir Gerhard. Vielleicht entdeckt der eine oder andere ja auch noch seine Liebe zu den Taschenuhren. Wer weiss ? ;-)
Das hat einfach was, so ein Stück Zeitgeschichte, obwohl das eine Armbanduhr auch haben kann. Allerdings besitze ich keine Armbanduhren in dem Alter...;-)
Mit den Komplikationen ist da noch nicht Schluss. Ich hatte letztens ein ePatek mit Vollkalender und Mondphase in der Hand und Repetition. Unbezahlbar. Für mich jedenfalls...:???:

Minutenrepetition. Traumhaft!
Heutzutage tatsächlich eine reine Spielerei, aber eine der schönsten im Uhrenbau.
Glückwunsch zu diesem schönen Stück Uhr und vielen Dank für die schöne Vorstellung!
Danke für Deine Glückwünsche. Das hast Du nett gesagt. Meine Vorstellung soll ja auch eine Hommage sein. :-D

Freut mich, wenn Euch die Uhr und die Vorstellung gefallen hat. Auch das kann Uhrenhobby sein. Vielen Dank für Euere nette Beteiligung an meiner Vorstellung.

viele Grüße...carpediem (Frank);-)
 

Foxtrot

Dabei seit
06.07.2008
Beiträge
504
Ort
Krefeld
Respekt und Hut ab vor dieser Vorstellung:klatsch:

Mir blieb ja fast die Spucke weg,bei soviel Schönheit:super:


Ich hoffe du hast noch viel Spass mit deiner Taschenuhr.;-)


Wird sie Tragezeit bekommen? Oder ist es was für die Vitrine?


Pass schön auf sie auf;-)


Gruß Willi
 

10no1

Dabei seit
22.04.2008
Beiträge
1.633
Ort
BaWü
Hallo carpediem,
andere Worte als meine Vorredner finden ist fast unmöglich,ein wunderschönes Stück Uhrmacherkunst zeigst Du uns da.

Minutenrepetition....einer der sagenumwoben Begriffe der Uhrenwelt.

Heute in einer Handvoll Armbanduhren zufinden die preislich jenseits von der allgemeinen Welt zuhause sind.

Deine Sorge über eine eventuelle Revision(ohne eine Ahnung zuhaben)kann ich mir vorstellen,da ist kein" ins Regal "greifen und ein neues Teil einbauen,da wird nur das Originalteil kopieren möglich sein!

Dennoch wünsche ich nur wohlklingende Minuten...Stunden mit Deiner Chinesin!!!

Viele Grüße 10no1

PS.wozu hast Du Dir eine neue "Ausrüstung" gekauft diese Bilder sind topp!!!!!!!!
 

carpediem

Themenstarter
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.933
Respekt und Hut ab vor dieser Vorstellung:klatsch:

Mir blieb ja fast die Spucke weg,bei soviel Schönheit:super:
Danke Willi. Freut mich, wenn sie Dir gefallen hat. Auch ich spüre immer eine deutliche Blutdruckreaktion, wenn ich sowas sehe. Und das Schöne...sie ist ein Unikat, bis sich eine zweite findet...;-)
Foxtrot schrieb:
Ich hoffe du hast noch viel Spass mit deiner Taschenuhr.;-)
Wird sie Tragezeit bekommen? Oder ist es was für die Vitrine?
Hmmm. Sie wird Tragezeit bekommen. Definitiv. Wobei das Nebeneffekte hat. Du brauchst eigtl. ein Hemd, eine Weste...eine Kette.
Noch trage ich sowas in der Tasche. Aber wer weiss....;-)
Foxtrot schrieb:
Pass schön auf sie auf;-)
Aber Hallo ! Das werde ich. Das steht fest. 8-)

Hallo carpediem,
andere Worte als meine Vorredner finden ist fast unmöglich,ein wunderschönes Stück Uhrmacherkunst zeigst Du uns da.

Minutenrepetition....einer der sagenumwoben Begriffe der Uhrenwelt.
Hallo 10no1,

Das hast Du schön auf den Punkt gebracht. Das hat mich auch immer angezogen. Und nicht nur diese Komplikationsform. Wenn man sich damit ein bißchen beschäftigt, stößt man auf erstaunlich Leistungen in der Vergangenheit.
Der Flair der Inspiration und der Ambitionen der Uhrmacher umgibt diese Objekte heute noch.
10no1 schrieb:
Heute in einer Handvoll Armbanduhren zu finden, die preislich jenseits von der allgemeinen Welt zuhause sind.
Ja leider. Über eine ihrer IMHO schönsten Vertreter konnten wir ja unlängst einen Bericht (teuerste Serienuhr) sehen.
10no1 schrieb:
Deine Sorge über eine eventuelle Revision(ohne eine Ahnung zuhaben)kann ich mir vorstellen,da ist kein" ins Regal "greifen und ein neues Teil einbauen,da wird nur das Originalteil kopieren möglich sein!
Ja, das hat dann wieder was mit "Uhrenmachen" zu tun, wobei es da eben große Unterschiede geben kann, wie man so hört.
Wir kommen da auch in einen Bereich des Uhrensammelns, wo das Ersetzen von Teilen von Sammlern abwertend zur Kenntnis genommen werden kann, weil dann die Uhr eben nicht mehr "Original" ist. Soweit gehe ich allerdings nicht.
Erhalten, soweit als möglich. Ersetzen, wenn unbedingt nötig.

Und das ist ja das Problem: noch ist nichts kaputt. Wenn ma so alte Uhren zerlegt, gibt es immer ein Risiko...
10no1 schrieb:
Dennoch wünsche ich nur wohlklingende Minuten...Stunden mit Deiner Chinesin!!!
Ich danke Dir. Die werde ich haben. Auf jeden Fall.
10no1 schrieb:
PS.wozu hast Du Dir eine neue "Ausrüstung" gekauft diese Bilder sind topp!!!!!!!!
Vielen Dank für Dein Lob. :oops:
Das hast Du, glaube ich, selbst mal geschrieben: die Ausrüstung macht die Fotos nicht. Aber: es gibt ein paar Ecken, wo ich anstoße mit meinem aktuellen Equipment. Ich habe mich aber bewußt dazu entschieden, die vorhandenen Fotos zu nehmen und nicht neu zu fotografieren.

Auch Euch vielen Dank für Eure freundlichen Beiträge.

viele Grüße...carpediem (Frank)
 

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.645
Ort
Wien Floridsdorf
Lieber Frank!

OMG - normalerweise werfe ich mit solchen Kürzeln nicht um mich - aber hier erschien es mir angebracht, und spiegelt auch ganz gut mein Empfinden wieder!

Ganz einfach nur OMG!

In der Tat: Ein weitgereistes Stück Uhrengeschichte - und die Strapazen sieht man ihr keineswegs an.

Zumindest hat sie es wohl lockerer weggesteckt, als Du Dich nach dieser Mega-Präsentation fühlen dürftest ...

Der Nachteil des Nachpostens besteht für mich nun darin, daß eigentlich schon alles gesagt wurde, was zu sagen ist (wenn ich denn ein wenig wacher gewesen wäre *gg*).

Aber ich habe einen riesen Vorteil - Du weißt, was ich meine. ;-)

Lieber Frank: Danke für Deine mehr als beeindruckende Vorstellung, für die Zeitreise, für das Erweitern des Uhrenhorizonts, für die Gedankensprünge, die sich beim Genießen Deiner Präsentation so wohlig einstellten ... bis hin zu den mehr als nur sehenswerten Bildern.

Erfreuten Gruß,
Richard
 

Stumpy

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
6.120
Ort
Tirol/AUT
Hallo Frank,

:shock: Wahnsinn!
Meine Vorredner haben eigentlich schon alles gesagt.
Das ist eines der Schönsten Teile, die ich bis jetzt gesehen habe.
Ich bin von dem Uhrwerk einfach begeistert. Sowas würd ich auch gerne haben *träum*.
Achja die Fotos sind auch Top!:super:

Neidlosen und vorweihnachtlichen Gruß
Günter
 

Bereal

Dabei seit
29.01.2008
Beiträge
1.544
Ort
Um Neu-Ulm herum
Immer wieder für eine Überraschung gut, unser Frank! :D

Und was für eine! Nicht schlecht Herr Specht!

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der Minutenton auf Dauer unangenehm wird, zumindest sollte man mit dieser Taschenuhr vielleicht nicht ins Theater gehen. :D Oder kann man den Ton ausstellen?

Gratulation zu dem schönen Stück Uhrengeschichte, das erstens beweist zu was unsere Vorväter ohne CAD und anderen Kram im Stande waren, und das zweitens eine interessante Komplikation vorweisen kann!
 
Thema:

Komplikationen um die Jahrhundertwende: J. Ullmann Taschenuhr

Komplikationen um die Jahrhundertwende: J. Ullmann Taschenuhr - Ähnliche Themen

Mal keine Armbanduhr, Taschenuhr Molnija 3602 Eisenbahn: Guten Morgen zusammen, heut mal keine Armbanduhr. Ich wollt immer mal eine Taschenuhr zum ausprobieren, ggf. basteln, was man so als Uhrennerd...
Ein Kind der Siebziger... Pallas Eppo Automatik mit Alarm: 1969 mischte Seiko mit der Astron bekanntlich die Karten im Uhrengeschäft neu. Hersteller mechanischer Uhren reagierten darauf zum einen mit...
Vorstellung: Jaeger-LeCoultre Master Minute Repeater in Titan (164T450): Liebe Kollegen, nach längerer Abwesenheit von diesem Forum wollte ich den nun zunächst letzten Feiertag nutzen, um etwas beizutragen und meinen...
Rolex Oyster Perpetual 36 Silber - 126000: Hallo Uhren-Freunde, die heute vorgestellte Uhr ist nun auch schon einige Zeit am Handgelenk meiner Frau und vollendet nun die einzigartige...
Orient Automatic ET0P003B, Mondphase für Ungeduldige: Hallo Uhrenfreunde, ich möchte euch heute meine neue Errungenschaft der japanischen Grande Complication Horlogerie vorstellen. Es handelt sich um...
Oben