Komplette Revision meiner PAM 312 - Auweia! Oh weh!

Diskutiere Komplette Revision meiner PAM 312 - Auweia! Oh weh! im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Helft mir, Freunde! ;-) Habe von meinem Stammkonzi gerade den Kostenvoranschlag für die Revision meiner PAM 312 erhalten: der Endbetrag lautet...
TheRock

TheRock

Themenstarter
Dabei seit
24.01.2009
Beiträge
440
Ort
CH
Helft mir, Freunde! ;-)

Habe von meinem Stammkonzi gerade den Kostenvoranschlag für die Revision meiner PAM 312 erhalten: der Endbetrag lautet über CHF 2'500.-, was knapp EUR 2'100.- entspricht! :schock:

Anscheinend müssen zusätzlich zur "normalen" Revision (EUR 770.-) noch diverse Werkteile inkl. Brücken, plus alle Zeiger ersetzt werden. Na ja, das Gute daran ist, dass ich danach praktisch wieder eine neue Uhr habe! :D :super: Aber es gibt mir schon zu denken, dass ein Panerai P.9000-Werk nach nur gut 4 Jahren schon dermassen am A*sch sein soll? Wobei: getragen wurde die Uhr in dieser Zeit im Gesamten ja höchstens 18 Monate....

Natürlich werden meine Uhren nicht geschont, sondern zu jeder Gelegenheit (Wandern, Laufen, Radfahren, Schwimmen) getragen, aber ist eine PAM wirklich so eine "Mimose", dass die im KV schon von "Schlägen" und "krummen Brücken" usw. sprechen müssen???

Nun, ich werde die Revision natürlich zähneknirschend durchführen lassen, aber jetzt mal eure ehrliche Meinung: sind unsere "Luxus-Schätzchen" in Wirklichkeit gar nicht alltagstauglich? Oder wie sind solche "Schäden" denn sonst zu erklären? Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht?

LG,
The Rock
 
Paul Kawka

Paul Kawka

Dabei seit
01.06.2009
Beiträge
2.030
Ich hatte meine 312 etwa...............hmmmmm.....1 Monat? :oops:

Ich hatte wirklich nur Stress mit der Uhr. Sie lief ordentlich nach. Mal so - mal so. Manchmal nur 5 min - manchmal 45min :-(
Die Wechselstege machten auch nicht den Eindruck also ob das Strapse wechseln noch in 2 Jahren funktioniert.....

Ich bin von der Qualität die bei Panerai rausgeht echt enttäuscht gewesen.
Mit meiner 380 Radiomir habe ich keine Probleme. Auch mit der Submersible bisher nix.

Von Problemen mit der 312 habe ich schon allerdings mehrmals gelesen in Foren.
 
Excalibur

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.780
Ort
Bay City, The Pits
sind unsere "Luxus-Schätzchen" in Wirklichkeit gar nicht alltagstauglich?
Naja, "meine" sind alltagstauglich.
Ich wuerde die Revision nicht machen lassen, sondern sie einfach weiternutzen, bis die Abweichungen wirklich gross sind. Wesentlich kaputter kann sie ja nicht mehr werden. Du hast ausserdem nicht geschrieben, warum die Revision eigentlich gemacht werden soll. Ist denn schon was auffaellig?

Aber letztendlich ist es dein Geld. Eine Fabrikant von irgendwasauchimmer, was nach 4 Jahren ein Totalschaden ist, wuerde von mir keine muede Mark mehr sehen.

Gruss, Excalibur
 
72er

72er

Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
417
Hallo, leider kann ich nichts wesentliches beitragen, fühle mich aber doch genötigt was zu schreiben...

Ist noch irgendetwas besonderes unerwähnt: Motoradunfall, Tauchunfall, die Flex ist ausgerutscht, ein Panzer drüber gefahren oder irgendwas in der Art?

Also ehrlich: Nein, nach 4 Jahren darf an der Uhr wirklich überhaupt nichts sein. Bei 18 Monaten Tragezeit kann man sogar über eine normale Revi streiten. Herstellerhinweise hin- oder her.

Meine Empfehlung: Mal einen anderen Konzi um Rat fragen.

Dir alles Gute mit dieser Sache und eine schöne Woche! Andreas.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Traumdeuter

Dabei seit
04.02.2014
Beiträge
2.142
Auweia! Oh weh! , mir fehlen die Worte
 
O

Omega_PO

Guest
Es gibt Hersteller, die 4 Jahre Garantie geben. Eine Revision nach 4 Jahren für rd. 2k ist schon happig, eine deratig umfangreiche Revision nach dieser kurzen Zeit kann ich auch nicht nachvollziehen.
Ich wäre interessiert daran zu erfahren, wie das am Ende ausgehen wird. Warum hast Du denn die Uhr nach der kurzen Zeit zum Konzi gebracht. Gab es Indikationen für das Erfodernis einer Revision?
 
reiskocher

reiskocher

Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
107
Würde ich nicht in Auftrag geben, ohne vorher mal Panerai direkt zu kontaktieren und dort um eine Kostenübernahme bzw. Beteiligung nach zu fragen.

Oder hast Du mit Deiner Uhr Nägel eingeschlagen oder diese als Ersatzwerkzeug missbraucht?
 
roter.papagei

roter.papagei

Dabei seit
06.06.2008
Beiträge
4.061
Das ist aber heftig.

Für meine Blancpain 2100 Gold hab ich neulich 1.090 Euro für die Revi gezahlt, auch da sind Teile ausgetauscht worden, die eigentlich ewig halten sollten.

Es wundert mich dass 50 Jahre alte Vintage Uhren aus meiner Sammlung heute noch perfekt laufen und nur kleine Revikosten verursachen (meine alte IWC Automatik Gold, mein Piaget Handaufzug Gold). Offenbar sind aktuelle Manufakturwerke technisch bei weitem nicht so gut wie die Sachen aus den 50er und 60er Jahren. Oder sie werden bewußt auf schnellen Verschleiß hin produziert.

Aber davon will marfil bestimmt nichts wissen.;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.336
Also, Navitimer und Sub 16613 aus 1990 nach 16 Jahren revisioniert, obwohl nichts war, ausser meinem schlechten Gewissen.

PAM 002 aus 1999 nach 10 Jahren revisioniert, war auch nichts ..., hat mich rund 300 € beim Dorfschmied (kein Konzi ...) gekostet, aber halt Unitas drin.

GP 4900 Chrono aus 1991 kürzlich nach 23 Jahren erstmalig revisioniert, da 8 Minuten Nachgang und dann stehen geblieben.
Habe bei Tourby Watches - Uhrenmanufaktur in Hagen - Startseite für die Revision 260 € bezahlt. Wempe sprach von 7 - 800 €, das Web sagt Böses, wenn man sie zu GP schickt.

Alle Uhren wurden getragen, gut behandelt, aber nicht geschont.

Fazit: Sie sind alltagstauglich, unsere Schätzchen.

Aber dein Bericht bestätigt mich darin, weiterhin bei popeligen eingeschalten ETAs zu bleiben ....
(fairerweise muss man sagen, dass Rolex genau sagt, was es kostet und es liegt derzeit unter 700 € einschließlich Gehäuseaufbereitung bei den Nicht-Chronos).

Man sagt ja, dass ein neues Werk gute 10 Jahre braucht, um reif zu werden. Ob das stimmt, weiss ich nicht. Es scheint aber was dran zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
fweak

fweak

Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
996
Der Preis wäre für mich unter diesen Umständen indiskutabel.

Gruß
Achim
 
Olivero

Olivero

Dabei seit
26.05.2011
Beiträge
366
Ort
Bei Hamburg
Eine Luxusuhr die nach läppischen vier Jährchen schon soviel Revisionsbedarf hat ?
Da wäre ich im Kreis gesprungen, ganz sicher.
Oder hast Du mit ihr auch gebohrt und solcherlei handwerkliche Dinge ?

PS: Abgesehen vom Werk, was soll mit den Zeigern nach 4 Jahren denn sein ??
 
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.336
Das sind Weissgoldzeiger. Die können beim Demontieren/Montieren verbiegen, dann kann man sie wegwerfen. Wie Messingzeiger.
Nur Stahlzeiger vertragen mehrfaches Umbauen.
 
Jean23611

Jean23611

Dabei seit
15.04.2013
Beiträge
6.224
Ort
Weltstadt und Partymetropole Bad Schwartau
Ich würde mindestens eine Zweitmeinung einholen.
Hat sich der Uhrmacher in Deinem Beisein das Werk angesehen? Das wurde bei meiner letzten Revi gemacht und ich habe gleich gesehen bzw. gezeigt bekommen, was zu erneuern sein wird.
Die Frage, die ich mir stelle ist bspw. müssen nach 4 Jahren schon die Zeiger getauscht werden?

Ich habe Anfang des Jahres für meine 83er Rolex für die erste Revision 550 € inkl. Gehäuse auffrischen und diverser Teile gezahlt. Da finde ich 770 € für die normale Revi schon mal ne Ansage.

Hat die Uhr denn so extrem Abweichungen, dass eine Revision nötig ist?
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
7.901
Ort
Marburg
Dringend klären, ob die Revi bei Panerai gemacht wird oder das ein Fantasiepreis des Konzis ist. Bei dem Preis hätte ich jedenfalls einen gehörigen Hals.

Bis 1K halte ich noch für vertretbar, alles andere ist keine Revision mehr, sondern eine Wiederherstellung. Die sollte nach 4 Jahren nicht nötig sein.

Ich bin jedenfalls froh, dass meine PAM ein 7750 als Basis hat ...
 
watch-watcher

watch-watcher

Dabei seit
25.11.2007
Beiträge
3.551
Ort
Großraum Dortmund
Ich lasse gerade eine Revision meiner AP machen.

Das kommt auch auf 790 € fürs Werk.
 
D.J.B

D.J.B

Dabei seit
31.08.2013
Beiträge
132
Dieser Preis für eine Revision erscheint mir eher als schlechter Witz.

Für mich ist eine Uhr aus 2010 fast noch eine neue Uhr. Die würde ich gar nicht Revisionieren lassen.
Wenn da solche Defekte dran sein sollen, die einen Teileaustausch nötig machen, wurde der Uhr entweder grob zugesetzt, oder es handelt sich um üble Geldschneiderei.

Auf jeden Fall nicht machen. Da ist doch was Faul.

Zur Alltagstauglichkeit:
Meine Tissot Seastar 1000, 2007 gekauft, ist aber noch das ganz alte Modell,hat mich täglich begleitet und ging und geht immer super genau. Bisher einmal die Lünette gewechselt für 30€, sonst nichts.
Also voll Alltagstauglich.

Viele Grüße

Dirk
 
Ereson

Ereson

Dabei seit
26.09.2014
Beiträge
85
Ort
Hamburg - Langenhorn
Dass hier Gangabweichungen von mehreren Minuten angegeben werden, erschreckt mich schon ein wenig. Das schafft ja kein 10 Jahre altes Miyota... Wie kommt sowas bitte zu stande?
 
Captain Flam

Captain Flam

Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
11.150
Ort
Nähe Konzi-Paradies
In letzter Zeit machte ich mir Gedanken, ob der nächste Ticker eine PAM werden sollte. Dieser Thread hier lässt mich zweifeln...
 
S

Seiko1979

Guest
Da lobe ich mir wirklich meine Seiko 5. 75 EURO Neupreis. Wenn die Kaputt ist, in den Amazonas oder in die Bucht und eine Neue.
 
Thema:

Komplette Revision meiner PAM 312 - Auweia! Oh weh!

Komplette Revision meiner PAM 312 - Auweia! Oh weh! - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] PANERAI 118 Titan - Tobaccodial - dekoriertes Werk - komplette Revision / 2 Jahre Garantie durch Wempe

    [Erledigt] PANERAI 118 Titan - Tobaccodial - dekoriertes Werk - komplette Revision / 2 Jahre Garantie durch Wempe: - Privatverkauf! Kein gewerblicher Verkauf - Zum Verkauf steht meine Panerai PAM 118 Titan aus 09/2003 im sehr guten Zustand, frischer...
  • [Erledigt] Seiko 6105-8110 komplett original - mit Revision des Werkes

    [Erledigt] Seiko 6105-8110 komplett original - mit Revision des Werkes: Hallo, es wurde lange keine mehr hier angeboten. Nach langem Überlegen will ich mich doch von meiner geliebten Willard trennen. Sie ist absolut...
  • [Erledigt] Bifora 115 Skin Diver, Kal. 115.1, komplette Revision neu

    [Erledigt] Bifora 115 Skin Diver, Kal. 115.1, komplette Revision neu: Ich verkaufe einen Bifora 115 Skin Diver aus circa 1975. Die Uhr wurde komplett revisioniert: zerlegt, gereinigt, geölt und neu einreguliert...
  • [Erledigt] Sinn 256 Chronograph Valjoux 7750 TOP frische komplett Revision Full Set

    [Erledigt] Sinn 256 Chronograph Valjoux 7750 TOP frische komplett Revision Full Set: Verkaufe hier aus meiner Sammlung eine Sinn 256 Chronograph - Sinn 256 Military Chronograph - Gehäuse Edelstahl perlgestrahlt - Valjoux 7750...
  • BWC Swiss Military III Quarz - Komplette Revision

    BWC Swiss Military III Quarz - Komplette Revision: Moin Gemeinde! Ich weiß zwar nicht, ob das hier hingehört, aber ich selbst bin leider - in Ermangelung von Fachkenntnissen - nicht in der Lage...
  • Ähnliche Themen

    Oben