Kleines Werkstattupdate.....

Diskutiere Kleines Werkstattupdate..... im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Aber qualitativ ist die Wicklung fuer ein 5 Euro Werk extrem gut angelegt. Der Spulengrund ist mit einem extrem zaehen Lack gegen den Blechkern...
Harpye

Harpye

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.830
Aber qualitativ ist die Wicklung fuer ein 5 Euro Werk extrem gut angelegt. Der Spulengrund ist mit einem extrem zaehen Lack gegen den Blechkern isoliert und die Spule war beidseitig mittels transparentem Lack (wie ich vermute) gegen scheuern geschuetzt. Die beiden Endscheiben waren nur ueber das Blech gesteckt. Nicht zu vergleichen mit den Vintageuhr Spulen
 
Harpye

Harpye

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.830
Soo klappe zu Affe tot.. fuer das erste Paket.

Die Software ist jetzt ..etwas zu Lasten des ruhigen Laufes recht komfortabel geworden.. man waehlt einen Draht aus.. bisher 0.01..0.05. Bekommt dazu den Widerstand des lfd. Meters angezeigt. Man stellt den zu wickelnden Drahtwiderstand ein und bestaetigt.
Wenn jetzt draht angefordert wird, wird Strecke gemessen Widerstand errechnet und bei erreichen des Sollwiderstandes Alarm gegeben.
Ein Test mit eingestellten 108cm brachte eine reale Laenge von 112 cm
 

Anhänge

Harpye

Harpye

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.830
Jetzt muss noch die Wickelachse werden und die Kommunikation zwischen beiden aufgebaut werden, damit der Wickler erfährt wenn der Ohmwert erreicht ist und anhält..
 
JimJupiter

JimJupiter

Dabei seit
14.07.2013
Beiträge
1.701
Ort
Berlin
Einfach irre! Kannst du bitte auch nochmal zeigen, was als Ergebnis aus der "Maschine" rausplumpst. Ein Video fänd ich auch klasse :D

Ich ziehe meinen Hut ;)
 
Harpye

Harpye

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.830
Ja mach ich dauert aber nochetwas. Die Wickelachsen brauchen noch eine teach funktion mittels der Startpunkt und Spulenlänge einstellbar sind. Und es fehlen mechanisch noch der Kopf für die Aufnahme und Zentrierung der Spulentraeger / Joch und das Gehaeuse für den Achscontroller .
 
Harpye

Harpye

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.830
der Wickelkopf ist mal ein Zwischenstand , der Rest mit dem Spulenkörper einmessen ist noch nicht parametrierbar sondern hard gecoded.

Das Blechjoch ist aus einem Miyota Werk und wird mit 0.05mm Draht bewickelt.


70Ohm waren eingestellt und hier das Ergebnis... Wickelzeit eine gute halbe Stunde für 7,x Meter Draht - nicht wirklich schnell aber da gibts noch Potential!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Harpye

Harpye

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.830
So, jetzt noch nie Box für den Achscontroller und ich brauch leere Spulen fuer Wickeldraht..
 
Zuletzt bearbeitet:
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.646
Ort
LK Esslingen
Kannst du haben. Meld dich einfach. Ich hätte da Bulova 214, 218 und ESA 9162 neu zu wickeln. Hab jede menge alte, offene Spulen. Ich glaube aber, dass man den Draht nicht so einfach bekommt. Was einfaches wären zum Anfang alte Omega 1310 Spulen:

OMEGA 1310 MEGAQUARTZ 32KHz SEAMASTER 1973

Davon hab ich auch welche da.
 
Harpye

Harpye

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.830
Ich meinte eigentlich Drahtspulen meine Maschine nimmt als Magazinierspule nur diese Bauform auf d.h. was immer ich an Draht verwenden will muss auf diese Spule. Um von dort abgewickelt zu werden.. hast Du eigentlich auch wickeldaten zu den Spulen. Eine 0.01er Spule - (weiss nicht ob ich die Staerke verarbeitet bekomm) kost um die 150 Euro... heftig
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.646
Ort
LK Esslingen
Der Preis ist nicht das Problem, da kann ich sicher auch etwas stellen. Die Wickeldaten sind bekannt, oder lassen sich aus dem gemessenen Widerstand einer intakten Spule und den Abmessungen samt Drahtdurchmesser errechnen. Der Draht für die 214er und 218er hat 16µm inkl. Isolation. Leere Drahtspulen hab ich leider keine.

Hier gibt es z.B. Erfahrungen zu den Wickeldaten der 214er:

214 coil rewind specs: technical questions

Das Problem ist bei den Stimmgabeluhren eher die außergewöhnliche Form der Spulenträger.
 
bugmenot

bugmenot

Dabei seit
29.09.2018
Beiträge
106
Laut Flume Elektronic Service System

214 Spulenwiederstand: ca. je Spule 6000 Ohm zusammen ca.11500 Ohm
218 Spulenwiederstand: ca. je Spule 4500 Ohm zusammen ca.8500 Ohm

Original Text !
 
T

tojota

Dabei seit
28.11.2017
Beiträge
77
Find es nur geil was Du machst! Hätte es nicht für möglich gehalten das man sowas selber machen kann. TOLL
 
Harpye

Harpye

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.830
@Daniel kannst mal ein paar Bilders von dem Spulentraeger einstellen? Ich bin ein bissel skeptisch ob ich so dünnen Draht 0.01 noch prozessiert krieg.. in der Relation sind die Kugellager über die ich meine Raeder lager schon recht schwergängig.. Ich mein versuchen wuerde ich es schon wenn die gelegenheit bestuende aber 150 Euro fuer den Versuch liegen lassen definitiv nicht.. zumal ich
Bei 50rpm und 5mm/wind Länge für den Meter 4 Minuten braeuchte (60 Ohm) waeren bei 6kohm 400 minuten.. fuer 1 Spule..= 100m draht
 
Zuletzt bearbeitet:
Harpye

Harpye

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.830
@tojota wenn ich um mich rum schau geht da noch viel mehr.. und es ist billiger als Uhren.. wenn man das Werkzeug hat...
@bugmenot wenn ich gewusst haette.. hatte heut nd Email An Bulova /Citizen versendet aber die haben keine Antwort zu Wickeldaten gehabt.. scheint, dass das Wissen in den Foren einfacher zu erlangen ist..
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.960
Ort
92272 Hiltersdorf
@tojota wenn ich um mich rum schau geht da noch viel mehr.. und es ist billiger als Uhren.. wenn man das Werkzeug hat...
@bugmenot wenn ich gewusst haette.. hatte heut nd Email An Bulova /Citizen versendet aber die haben keine Antwort zu Wickeldaten gehabt.. scheint, dass das Wissen in den Foren einfacher zu erlangen ist..
Na ja, da ja die Hersteller von Uhren die Spulen - gleich ob für Accutron oder Lavet-Antrieb - nur in den seltensten Fällen (ETA macht das wohl) selbst herstellen, wird man von denen auch kaum eine Antwort erhalten. Und noch dazu: Auch wenn z.B. Citizen so eine Mail erhält, wird man dort kaum die Adresse der Spulenwickelei heraus rücken. Das wäre dann ja der Konkurrenz Perlen vor die Füße werfen.

Ps.: 0,02 mm Draht habe ich, 2,8 kg. Der Draht liegt nom. bei 44 Ohm pro Meter. Und andere Stärken kann man hier bekommen:

EUROWIRE ltd
Daniel KODESH
Units 2-3 Zone A

Chelmsford Road Industrial Estate
Great Dunmow
Essex
CM6 1HD

United Kingdom

Fragen kost ja nischt!

Der bezieht seinen Draht allerdings aus der Schweiz:ok:

Aber nochmal und ohne Dein Projekt schmälern zu wollen: Lavet-Motore und die Spulen für Akkutron verwenden Drähte noch unter 0,01 mm. Denn eine Spule in dieser Größe (Armbanduhr) aus 0,05 mm hat ungefähr - Du hast es ja schon gerechnet - 60 Ohm. Das sind dann 2,5 mA, beim Lavetmotor kommt ein mittlerer Strom von ca. 1,2 mA heraus. Da hält die beste Zelle nicht lange. Normal sind Ohmsche Widerstände für solche Spulen von 2 bis 4,5 k.

Hier mal der Link zu Elektrisola, Hersteller von Kupferlackdrähten
 
Harpye

Harpye

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.830
Also das Miyota das ich jetzt bewickelt hab liegt im Normalzustand bei 2k5 .. der Schrittmotor wird ja nicht konstant dc bestromt sondern wird in den Zwischenpositionen vom Reluktanzhilfsmoment gehalten. Sonst wuerde ja auch ein 1 Phasenmotor nicht sicher anlaufen wenn er ungünstg zum Anhalten kommt.
Ich denke der Schrittpuls ist nur etwa 1/3 der Sekunde die angezeigt wird.

Citizen hat mich ans Mutterhaus von Bulova in den USA verwiesen aber leider ohne Kontakt..

Aber ich kann noch mehr Spulen messen. Mein Lieblingsuhrmacher hat mir ne ganze Dose vermacht. Ich vermute dass die Akkutron mit dem höheren Widerstand aber prinzipbedingt an der Leistung bleiben muss..

Irgendwo hab ich verschiedene Lackdraehte mit Preisen gesehen.. da fällt mir ein ... ich erwarte ja auch noch Rueckinfo.. mal sehen ob sich noch was ergibt.. da ich meinen Spindelstock anstellen kann und dier über 100 Wickeldüsen hab die ich auch biegen kann, Sehe ich jetzt bzgl der Accutron nur die Spitzenhöhe die man testen müsste als mögliches Hemmnis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kleines Werkstattupdate.....

Kleines Werkstattupdate..... - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Stowa Flieger Klassik 6498 kleine Sekunde Unitas

    [Verkauf] Stowa Flieger Klassik 6498 kleine Sekunde Unitas: Ich bin Privatanbieter und verkaufe hier meine Stowa Flieger Klassik 6498 mit dem altbekannten Handaufzugswerk Unitas 6498 und dadurch kleiner...
  • Vorstellung und eine kleine Geschichte

    Vorstellung und eine kleine Geschichte: Hallo zusammen, vielen Dank für die Aufnahme ins Uhrenforum! Ich bin Molly, 37, und komme aus der schönsten Stadt am Rhein :) Mein Interesse für...
  • [Erledigt] Kleine Stifte für Spiralklötzchen

    [Erledigt] Kleine Stifte für Spiralklötzchen: Die Suche nach den Stiften ist abgeschlossen. Vielen Dank
  • Ein kleiner Schatz im Doppelpack: NAMDOR

    Ein kleiner Schatz im Doppelpack: NAMDOR: Liebe Kollegen, es gibt ja so einige unter Euch, die haben im Laufe der Jahre echte Highlights an Land gezogen. Sei es als Marke, Modelle die...
  • [Erledigt] Kleine Nomos Faltschließe

    [Erledigt] Kleine Nomos Faltschließe: Hallo liebes Forum, ich suche für mein neues Ührchen die Nomos Faltschließe in der Version für die schmalen Bänder.
  • Ähnliche Themen

    Oben