Uhrenbestimmung Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe

Diskutiere Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Ich habe eine kleine Tischuhr mit Handaufzug und Silbergehäuse als Teil eines Nachlasses bekommen. Ich wäre sehr daran interessiert, mehr über die...
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #1
joker2000

joker2000

Themenstarter
Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
197
Ich habe eine kleine Tischuhr mit Handaufzug und Silbergehäuse als Teil eines Nachlasses bekommen. Ich wäre sehr daran interessiert, mehr über die Uhr zu erfahren - woher kommt sie, wann wurde sie circa gebaut, und - nicht zuletzt - wie bringe ich sie wieder korrekt zum Laufen. Als erstes ein paar Bilder von außen (Taschentuchpackung zum Größenvergleich):

IMG_2360.jpeg IMG_2356.jpeg IMG_2355.jpeg

Ich habe dann zwei Schräubchen auf der Unterseite entfernt und das Innenleben der Uhr herausgenommen (nennt man das auch "Werk"?):

IMG_2363.jpegIMG_2362.jpegIMG_2364.jpeg IMG_2365.jpeg IMG_2357.jpeg

Die weiße Frontplatte scheint aus Emaille zu sein. Innen im Deckel des Gehäuses sind ein paar eingeritze Schriftzeichen:

IMG_2358.jpegIMG_2359.jpeg

Zu guter Letzt noch ein paar Details der Oberseite inkl. Unruh

IMG_2368.jpeg IMG_2369.jpeg

Wenn man die Uhr mit dem hinteren Griff aufzieht (nach links) und dann die Unruh mit dem Finger anstupst, läuft sie auch ein paar Minuten, bis sie dann aber wieder stehenbleibt. Kennt sich jemand mit solchen schönen Stücken aus und weiß Rat?

Viele Grüße
Matthias
 

Anhänge

  • IMG_2361.jpeg
    IMG_2361.jpeg
    108,9 KB · Aufrufe: 17
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #2
Westminster

Westminster

Dabei seit
26.02.2017
Beiträge
1.271
Guten Abend,

als erstes würde ich das Silbergehäuse nach einer Punze oder Marke absuchen, womit man die Herkunft genauer bestimmen kann. Und das Alter. Das Werk würde ich jetzt als englisches Fabrikat einordnen, aufgrund der Buchstaben an der Regulierung. S (slow), F (fast). Bei französischen Werken sind es ja eher die Buchstaben R/A. Möglich auch, daß ein solches Werk in Frankreich für den englischen Markt hergestellt wird.
Fragen über Fragen....
 
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #3
joker2000

joker2000

Themenstarter
Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
197
Danke @Westminster für den TIpp mit der Marke am Gehäuse. Ich bin sogar fündig geworden. Oben am Griff sind zwei Markierungen. Links meine ich WW und darunter FD ausmachen zu können, rechts sind es drei Wappenschilde mit folgenden Motiven: Links ein Löwe, Mitte ein Schild (?) und rechts der Buchstabe Q. Siehe Fotos anbei.
 

Anhänge

  • IMG_2375.jpeg
    IMG_2375.jpeg
    271,2 KB · Aufrufe: 15
  • IMG_2374.jpeg
    IMG_2374.jpeg
    272,1 KB · Aufrufe: 14
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #4
joker2000

joker2000

Themenstarter
Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
197
Ich habe selbst etwas weiter recherchiert und habe diese Seite gefunden: How to read UK sterling silver marks

  • Dort findet man die Erklärung für den Löwen. Es handelt sich um die "Standard Mark", das die Silberqualität bestätigt. (The 925/1000 (sterling) silver fineness is certified in London and other British Assay Offices by the use of the "lion passant" mark.)
  • Auch die Erklärung für das zweite Symbol (ein Leopard, kein Wappen) findet man dort (sog. Town Mark, Herstellungsort London. leopard's head uncrowned (1821-present)
  • Das WWFD links scheint das Maker's Mark zu sein (Name vom SIlberschmied).
  • Das "Q" ist mglw. das "Date Letter", und deutet auf 1553/1554 hin (Quelle), wobei mir das schon arg alt vorkommt - das Stück ist sicher nicht so alt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #5
ethan_esrah

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
480
Ort
nahe Heidelberg
Schon mal nicht schlecht, Deine Punzenrecherche. Allerdings darfst Du bei den englischen Jahrespunzen nicht nur auf den Buchstaben schauen, sondern auch auf die Form des Rahmens. Naturgemäß wiederholten sich die 24 Buchstaben nach gewisser Zeit und mußten deshalb über verschiedene Rahmen unterscheidbar gemacht werden.

Bei Deiner Uhr ist die Punze "großes Q in Schild", was 1891 bedeutet. Rein gefühlsmäßig hätte ich die Uhr etwas älter geschätzt, aber die Punze sagt "Nö".
Hier die aus meiner Sicht beste Quelle für englische Jahrespunzen im Internet: Silver Date Marks
Deine Punze findest Du hier: London Dates 1876-1895
 
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #6
ethan_esrah

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
480
Ort
nahe Heidelberg
Gib mal in der Google-Bildersuche "carriage clock english silver" ein, dann findest Du sehr viele ähnliche Uhren und kannst weiter recherchieren.
 
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #7
joker2000

joker2000

Themenstarter
Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
197
Danke @ethan_esrah ! Spannend! Kannst du was rausfinden zum Silberschmied?

Und: beim Thema Werk-Bestimmung bin ich noch nicht weiter gekommen…

Gruß
Matthias
 
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #8
ethan_esrah

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
480
Ort
nahe Heidelberg
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #9
joker2000

joker2000

Themenstarter
Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
197
Toll! Jetzt weiß ich schon wesentlich mehr. Freue mich sehr.

Bzgl. des Werkes: habe nach Suche von „English carriage clock“ in Google lediglich in der Bucht eine Uhr mit augenscheinlich baugleichen Werk gefunden (Artikelnummer 255740212270).

Ich bin weiter dran…
 
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #10
ethan_esrah

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
480
Ort
nahe Heidelberg
Bzgl. des Werkes: habe nach Suche von „English carriage clock“ in Google lediglich in der Bucht eine Uhr mit augenscheinlich baugleichen Werk gefunden (Artikelnummer 255740212270).
Gut gemacht :super: . Anscheinend ist das Uhrwerk über einen längeren Zeitraum (zumindest 20 Jahre) relativ unverändert hergestellt worden. Der Anbieter vertut sich mit dem Baujahr (er schreibt '1894', die Punze sagt aber '1908', was ihm hätte auffallen müssen, da 1894 auf keinen Fall "edwardianisch" war 🙄). Ich frage mich, ob das "Paris E.G.L" auf der angebotenen Uhr Dir weiterhilft, den Ursprung des Werkes zu finden.

Vom horologischen Standpunkt finde ich das Uhrwerk sehr interessant. Es handelt sich ja um die Miniaturisierung eines klassischen Wanduhrwerks, bei dem Graham-Hemmung und Pendel durch eine moderne Schweizer Ankerhemmung ersetzt wurde, wie sie zu dieser Zeit vorrangig in hochwertigen Taschenuhren zum Einsatz kam. Wobei der Hersteller ein bisschen auf dicke Hose macht, weil die Unruh so aussehen soll, als wäre es eine teure Schraubenunruh. Die "Schrauben" sind aber nur Fakes, denn sie wurden als einfache "Knubbel" zusammen mit dem Unruhreif gegossen. Muß der Ganggenauigkeit aber keinen Abbruch tun.
 
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #11
Matthias MUC

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
2.041
Wenn Du in München bist, hätte ich einen alten Haudegen von Uhrmacher, der solche alten Schätzchen gut, gern und nicht billig, sondern preisgünstig macht, allerdings mit entsprechenden Wartezeiten.
 
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #12
joker2000

joker2000

Themenstarter
Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
197
Gut gemacht :super: . Anscheinend ist das Uhrwerk über einen längeren Zeitraum (zumindest 20 Jahre) relativ unverändert hergestellt worden. Der Anbieter vertut sich mit dem Baujahr (er schreibt '1894', die Punze sagt aber '1908', was ihm hätte auffallen müssen, da 1894 auf keinen Fall "edwardianisch" war 🙄). Ich frage mich, ob das "Paris E.G.L" auf der angebotenen Uhr Dir weiterhilft, den Ursprung des Werkes zu finden.
Vom horologischen Standpunkt finde ich das Uhrwerk sehr interessant. Es handelt sich ja um die Miniaturisierung eines klassischen Wanduhrwerks, bei dem Graham-Hemmung und Pendel durch eine moderne Schweizer Ankerhemmung ersetzt wurde, wie sie zu dieser Zeit vorrangig in hochwertigen Taschenuhren zum Einsatz kam. Wobei der Hersteller ein bisschen auf dicke Hose macht, weil die Unruh so aussehen soll, als wäre es eine teure Schraubenunruh. Die "Schrauben" sind aber nur Fakes, denn sie wurden als einfache "Knubbel" zusammen mit dem Unruhreif gegossen. Muß der Ganggenauigkeit aber keinen Abbruch tun.
Hmm, interessant. So genau bin ich gar nicht im Thema bei der Mechanik des Werks. Unter Paris EGL bin ich übrigens nicht schlauer geworden, nur dass es wohl die Abkürzung für EG Lameraille ist.


Wenn Du in München bist, hätte ich einen alten Haudegen von Uhrmacher, der solche alten Schätzchen gut, gern und nicht billig, sondern preisgünstig macht, allerdings mit entsprechenden Wartezeiten.

Super! Ich bin regelmäßig beruflich in München (normalerweise in Berlin). Magst du mir per PM eventuell den Namen zukommen lassen? Besten Dank im Voraus!
 
  • Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe Beitrag #13
P

pet.sch

Dabei seit
05.05.2008
Beiträge
403
Eine schöne französische Miniatur Reiseuhr in einem englischen Silbergehäuse.

Diese Werke wurden in verschiedenen Uhrenfabriken meist im Raum Paris für die ganze Welt gemacht. Wenn das Werk keine Herstellerzeichen hat, wird man den Hersteller nicht feststellen können, denn die Werke sind sich alle sehr ähnlich und selbst Uhren vom gleichen Hersteller sehen selten genau gleich aus. Das ist auch nicht verwunderlich, denn die Uhren wurden von den Fabriken zu der Zeit einige Jahrzehnte lang gebaut und über die Zeit gab es immer ein paar Veränderungen. Die meisten dieser Uhren wurden wahrscheinlich in England verkauft. Aber man findet sie auch oft mit Verkäufersignierungen der feinsten Juweliere in allen Ländern der Erde.

Gruß
Peter
 
Thema:

Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe

Kleine Silbergehäuse-Tischuhr mit Handaufzug - Bestimmung und Hilfe - Ähnliche Themen

Eiscafé oder Nudelgericht? Nein, Uhr! Meine Titoni Heritage Two-Tone und eine kleine Firmengeschichte: Titoni - das klingt eher nach der italienischen Eisdiele bei mir um die Ecke, oder nach einer Pasta-Spezialität auf der Speisekarte meines...
(M)Eine kleine Geschichte der Zeit: Werte Forumsgemeinde, ich möchte Euch mittels dieses Beitrages gerne meine (recht überschaubare) Kollektion an Armbanduhren vorstellen nebst ein...
Oben