Kleine DAU 750 Weissgold Omega?

Diskutiere Kleine DAU 750 Weissgold Omega? im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum gelandet. Falls nicht, lieber Webmaster, bitte verschieben. Ich arbeite in Bielefeld in einem...

Consul64

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2020
Beiträge
5
Ort
Bielefeld
Ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum gelandet. Falls nicht, lieber Webmaster, bitte verschieben.

Ich arbeite in Bielefeld in einem Sozialkaufhaus für Menschen mit geringem Einkommen. Dies wird mit Spenden und Haushaltsauflösungen gefüllt. Besondere Objekte werden zur Finanzierung gemeinnütziger Projekte versteigert.

Dabei haben wir auch diese Uhr in einer Omega-Schachtel erhalten, die schon lange in einer Kiste mit dutzenden anderen lag. Bei einer Durchsicht bin ich darüber gestolpert, weil auf der Schliesse des Armbands ein Omega zu erkennen ist. Darunter befindet sich eine Punze erneut Omega und 750. Das kleine Zeichen darunter konnte ich nicht identifizieren. Das bedeutete für mich 750er Weissgold. Merkwürdig nur, dass auf dem Zifferblatt Rika steht für Richard-Rudolf Käser / Rika-Uhrenfabrik Pforzheim und Birkenfeld. Auf dem Boden gibt es die Nummer 21801 2. Ich interessiere mich privat für Uhren, aber ohne Fachwissen über Kaliber und die Feinheiten. Internetrecherche brachte aber schon einige Erkenntnisse.

Wer würde ein Omega-Werk gegen Rika tauschen? Nach Öffnen des Gehäuses erkannte ich im Inneren des guillochierten Deckels die Helvetia mit dem Feingehalt 18K 0,750, Bestätigung. Ich halte die Uhr daher nicht für Autobahngold. Stutzig macht mich aber die 202 im Hammerkopf, die laut Swiss Poinçons de Maître auf die Firma Bijoux Bonnet SA aus La Chaux-de-Fonds deutet, die sich seit Ende des 19. Jahrhunderts als Juwelier, aber nicht als Uhrmacher betätigt. Auf dem Uhrwerk selber konnte ich nur eine kleine dreieckige Punze finden, die aussieht wie ein Tunnel durch einen Berg. Leider hat die Suche danach u. a. bei Mikrolisk zu keinem Ergebnis geführt.

Es gibt also einige Ungereimtheiten.

Frage 1 - Hat Omega so ein Gehäuse mit Armband hergestellt? Wenn ja, wann und unter welchem Namen?

Frage 2 - Wer hat das Werk hegestellt? Läuft übrigens tadellos.

Frage 3 - Wie nennt man das Armband? Ist es auch Milanese?

OMEGA2.jpg

Vorab vielen Dank für jede Information! Ich habe die Fotos zur Vereinfachung und um Platz zu sparen zusammengestellt. Falls ihr grössere Details benötigt, kurz melden.

Grüsse
Jörg






 
Zuletzt bearbeitet:

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
3.784
Hier wurde vermutlich ein Omega Milanese an eine Riga Uhr verbaut weil es passte, den Goldgehalt von Gehäuse und Band würde ich vor einer Versteigerung testen lassen mit schriftlichem Nachweis.
Die Nummer im Hammerkopf gibt den Hersteller des Gehäuses an, soweit ich weiss.

Die Stellung des Rückers lässt Revisionsbedarf vermuten genaueres kann man erst mit einer Zeitwaage sagen. Eventuell findest Du unter der Unruh eine Kalibernummer.
 

Consul64

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2020
Beiträge
5
Ort
Bielefeld
Die Nummer im Hammerkopf gibt den Hersteller des Gehäuses an, soweit ich weiss.
Ja, was aber komisch ist, dass ein Juwelier ein Gehäuse, das so an ein Omega Band passt, gefertigt hat.

Stellung des Rückers
??? Ich habe zwar herausgefunden was die Rückerstifte sind, aber wie erkennt man daran den Zustand? Bei genauerer Betrachtung habe ich erkannt, dass die Position des kleinen Zeigers fast am Ende der +- Skala ist. Richtig?
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
3.784
Ja, was aber komisch ist, dass ein Juwelier ein Gehäuse, das so an ein Omega Band passt, gefertigt hat.
Die Gehäusehersteller haben damals für alle Marken hergestellt, Omega war nichts besonderes zu dieser Zeit, die Käufer haben sich an Qualität und nicht an Markennamen orientiert.
Es kann sich auch um die Arbeit eines talentierten Goldschmieds handeln oder aber nur die Schliesse ist von Omega oder sogar nur ein Teil davon.
Früher war man da nicht so pingelig und keiner hat an arme Forianer gedacht die sich darüber den Kopf zerbrechen - oder vielleicht doch :D
 

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
4.412
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Bei der Stellung muss sie offenbar deutlichen Vorlauf gehabt haben. Wenn sie noch immer Vorlauf hat, kannst Du fast nix mehr regulieren und der Sache muss man auf den Grund gehen, was am besten durch eine Revision hinbekommt.
 

Consul64

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2020
Beiträge
5
Ort
Bielefeld
Zuletzt bearbeitet:

Consul64

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2020
Beiträge
5
Ort
Bielefeld

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
3.784
Die Uhr läuft weiter genau
Zum Zustand siehst Du nur auf der Zeitwaage etwas genaues die Amplitude kann z.B. total mies sein obwohl die Uhr die Zeit "hält".
Am Arm kann das verhalten nochmals anders sein.

Ohne eine nicht lange zurückliegende komplette Revision eines Uhrmachers kann man zum Zustand einer Uhr nichts konkretes sagen.
 
Thema:

Kleine DAU 750 Weissgold Omega?

Kleine DAU 750 Weissgold Omega? - Ähnliche Themen

Unbekannte Omega Damenuhr 17101 (vermeintlich Weißgold mit Brillanten): Hallo, nach langer Pause melde ich mich mal wieder mit einem Fall von "Kellerfund". Da ich mir letzten Monat eine Omega SMP 300 zugelegt habe...
Omega De Ville Trésor: Die neue Leichtigkeit des Uhren-Daseins Referenz: 435.13.40.21.02.001: Liebe Forumsgemeinde, nach über 2 Jahren möchte ich euch heute wieder Mal einen Neuerwerb vorstellen, zumal mich ja einige nette Mit-Insassen...
"Es werde Wissenschaft!", oder: die Uhr für den rer.nat.: Omega 'Constellation' cal. 1001: Vorbemerkung: Diese Vorstellung wurde bereits in einem Nachbarforum gezeigt. Deswegen kann es sein, dass der eine oder andere sie bereits gesehen...
Omega "Dark Side of the Moon" Ref. 311.92.44.51.01.003 Kal. 9300: Liebe Uhrfreundinnen und -freunde, ich hatte die Dark Side schon auf dem Radar, ist ja hier schon vorgestellt worden und auch vorher war sie...
[Reserviert] DAU Omega Constellation Chronometer (C-Shape) in Weißgold mit frischer Revision (1967): Jetzt, wo der Frühling (hoffentlich) vor der Tür steht, ist es Zeit für den entsprechenden Frühjahrsputz, auch in der Uhrenvitrine. Vor einiger...
Oben