Klein, vergoldet, unmodern und NOS: "Anker" aus den mittleren 1960ern.

Diskutiere Klein, vergoldet, unmodern und NOS: "Anker" aus den mittleren 1960ern. im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Abend zusammen. Zur Abwechslung kommt temporär mal keine Uhr aus der amerikanischen Bucht (eine hab ich noch...;-)), sondern einer meiner...
Rata

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Guten Abend zusammen.

Zur Abwechslung kommt temporär mal keine Uhr aus der amerikanischen Bucht (eine hab ich noch...;-)), sondern einer meiner ersten Vintagekäufe überhaupt. Und dazu noch im wahrsten Sinne der oft strapazierten Worte "New old stock". Noch vor meiner Anmeldung im Uhrforum auf ein recht unscharfes Foto im deutschen eBay für eine niedrige 2-stellige Summe erworben, entpuppte sich die "Anker" als echter Glücksgriff:-). Aber seht selber:

Anker 12.JPGAnker 11.JPGAnker 15.JPGAnker 14.JPG

In der originalen Verkaufs-Schatulle, noch mit dem "Incabloc"-Etikett am sehr schön erhaltenen, weinroten Band in Kroko-Prägung. Und was meiner Meinung nach etwas ungewöhnlich ist: Die Plakette vom Landesgewerbeamt Baden-Württemberg, die besagt, dass die Uhrwerke dieses Typs laufend staatlich kontrolliert werden:shock:. Nicht schlecht...

Auch außerhalb der schützenden Hülle macht die "Anker" keine schlechte Figur:

Anker 16.JPGAnker 17.JPGAnker 18.JPGAnker 19.JPGAnker 20.JPG

Unter dem mit einem Schraubring befestigten Bodendeckel

Anker 21.JPGAnker 22.JPG

befindet sich das jungfräuliche "PUW 360" hier:

Anker PUW 360.JPG

Das interessierte Publikum weiß ja, dass die Markenbezeichnung mit einer Wundertüte vergleichbar ist, was die verbauten Kaliber angeht;-). In diesem Fall schon etwas Modernes und durchaus Hochwertiges:-D. Das "PUW" läuft jedenfalls nach zwei Umdrehungen an der Krone ohne Zicken los.

Der normalerweise obligatorische Wristshot entfällt für dieses Mal, weil ich das Ensemble so erhalten will, wie es ist8-). Aber die Abmessungen kommen zum Abschluss noch:

Ø 34 mm ohne Krone, Länge 41,5 mm, Höhe 8,9 mm, Bandanstöße 18 mm.

Ich wünsche euch einen schönen Freitagabend und alles Gute.

Viele Grüße, Otto
 
EnabranTain

EnabranTain

Dabei seit
25.09.2011
Beiträge
4.286
Ort
Eckernförde
Klein, vergoldet, unmodern ....
Ja ... aber das hält uns doch nicht ab! ;-)

Klassisches Design ... wunderschönes Zeigerspiel ... mehr muß man doch gar nicht sagen !

Der Hit sind die incabloc Banderole und das LGA Prüfsiegel !
Habe ich noch nie gesehen.

Ein tolles Gesamtpaket ... liegen lassen, ab und zu draufschauen und sich einfach nur freuen.

Vielen Dank fürs Zeigen !
(kommen da noch mehr so Schmuckstücke ?)
 
Rata

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Grüß dich, Bernd,

gern geschehen, ich freu mich, dass dir die "Anker" gefällt:-). Ich hab sie schon mal in einem "Anker"-Sammelthread gezeigt, und auch Gerd (falko) hat solche Merkmale noch nicht gesehen. In Edelstahl würde die Uhr auch heute noch den "Max-Bill"-Modellen von "Junghans" Konkurrenz machen:-). Und dein Vorschlag wird auf jeden Fall befolgt...:super:.

Viele Grüße, Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
fuchsgiro

fuchsgiro

Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.455
Tolles Paket, Otto.
Schöne schlichte Uhr, genau meine Kragenweite.
Wir gefällt auch, dass du das Set so erhalten willst und nicht zur "Zu-Schade-für-die-Vitrine"-Fraktion gehörst. :super:

So eine Stoßsicherungs-Banderole kenne ich auch von NOS-UMF-Präzisas.
 
Rata

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, Mario,

herzlichen Dank für deine Antwort, schön, dass dir die "Anker" auf- und gefällt:-)! Und ich bin mit dir einer Meinung: Das Paket wird so erhalten, wie es ist, zum Tragen ist die Uhr echt zu schade. Ich glaube auch, dass ich die Uhr schon mal kurz in der Vorstellung einer deiner NOS-"UMF" gezeigt habe, finde aber auf die Schnelle den Thread nicht mehr..:hmm:.

Viele Grüße, Otto
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.924
Ort
United Kingdom
Eine herrliche Zeitzeugin in ihrer natuerlichen Umgebung, die uns bewusst werden laesst, dass Uhren als Zeitmesser mal einen "amtlichen" Stellenwert hatten. Auch die fuer den ganz normalen Kunden. Kaum vorstellbar, dass bei der Masse an Zeitmessern heutzutage noch so ein gruendlicher Aufwand betrieben wuerde, ohne, dass der Kunde dafuer ein "Zertifikat" mitbezahlen muesste ;-)
Gut, dass Du nicht wirklich einen Mangel an Uhren hast und das Ensemble erhalten kannst !
Britische Spaetsommergruesse,
Steffen
 
Ford_Prefect

Ford_Prefect

Dabei seit
28.09.2011
Beiträge
1.957
Ort
Bodensee
Wow, ein herrlicher Zeuge schwäbischer Präzisionsarbeit, meinen Glückwunsch dazu. Ich glaube, diese Uhr würde ich auch in der Originalschatulle lassen und höchstens zu Weihnachten mal gaaaanz vorsichtig für eine Stunde an den Arm legen.

Viele Grüße
Fred
 
ChocoElvis

ChocoElvis

Dabei seit
31.12.2011
Beiträge
3.549
Ort
Saarland
Hi,

na das ist dochmal was Nettes ... und dazu noch NOS ... Bloss nicht tragen ;)

Gruß Elvis
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.267
Ort
bei Heilbronn
Otto,

das ist aber eine langweilige :-P Uhr für dich, da kannst du ja gar nichts mehr daran verbessern! :super:
Gratulation zu dieser super Uhr, der Boden und das tolle Werk gefallen mir besonders.

Gruß Willy
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.802
Ort
Mordor am Niederrhein
Das Ding sieht aus wie Opa seine Sonntagsuhr. Noch dazu in 34 mm Größe. Der Erhaltungszustand ist traumhaft. Diese Anker würde ich auch nicht aus der Uhrenbox schubsen. Danke für's Zeigen.
 
Rata

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Guten Morgen an diesem bisher "herrlich" verregneten Tag, vielen Dank für die Antworten erst einmal:-).

@Kaliber 66: Hallo, Steffen, danke schön für dein Lob, über das ich mich sehr freue:-). Dass eine Uhr zu der Zeit nicht gerade ein Wegwerfartikel war wie viele billige Quarzuhren heute, wird einem durch so ein Ensemble tatsächlich vor Auge geführt. Und ein gewisser Stolz des Herstellers auf sein Produkt schwingt durch die angebrachten Banderolen schon mit. Sozusagen die Steigerung von "Made in Germany", d. h. "Made in Baden-Würrtemberg"...:-D. Wobei die Überprüfung der Uhrwerke durch das LGA auch für einen schwäbischen Produzenten bestimmt nicht die Regel war, doch so ein Stück Zeitgeschichte zu besitzen, macht mich doch ein ganz kleines bisschen stolz:-).

Das einzige Manko: Ein Aufkleber oder eine Plakette mit dem damals aufgerufenen Verkaufspreis fehlt als i-Tüpfelchen, mich würde schon interessieren, wieviel die Uhr im Handel gekostet hat. Eine von mir ebenfalls NOS von Herrn Eckel, einem guten Uhrmacher in Kirchheim/Teck gekaufte "Porta" aus den frühen 1950ern kostete damals laut der Preisbanderole am Armband 57,50 DM:shock:. Zu dieser Zeit ein ganz schöner Brocken und für einen normalen Arbeiter sicher schier unerschwinglich. Sorry für den Abschweifer, ich danke dir nochmals, viele Grüße über den Ärmelkanal!

@Ford_Prefect: Hallo, Fred, vielen Dank auch an dich für deinen Glückwunsch, ich freue mich, dass dir das vergoldete Stück gefällt:-). Die "Anker" wird nur so gelegentlich aus der Schatulle geholt und das Gehäuse mit einem Microfasertuch leicht überpoliert, sonst ist sie lichtgeschützt in einem Karton untergebracht. Und ansonsten hat Steffen die Situation richtig beschrieben:D:

Gut, dass Du nicht wirklich einen Mangel an Uhren hast und das Ensemble erhalten kannst !
Die "Anker" und meine NOS-"Wyler J. Picard Cadet" sind die einzigen Uhren in meiner Sammlung, die ungetragen bleiben. Schöne Alternativen für den nachfeierabendlichen und wochenendlichen Gebrauch hab ich ja zur Genüge:-).

@Choco-Elvis: Hallo, Elvis, vielen Dank:-)!

na das ist dochmal was Nettes ... und dazu noch NOS
Ja, das hab ich mir damals schon gedacht, als die Uhr bei mir ankam, und ich bin immer noch deiner Meinung. Auch was das Nichttragen der "Anker" angeht..:-D. Ein bisschen ärgert mich, dass ich bei dieser Verkäuferin nicht öfters zugeschlagen habe:-(. Die hat damals wohl einen ganzen Altbestand aus einem Uhrmacher-Inventar verblockt: Diverse "Stowa", "Laco", "Cimier" usw. usw., so um die 80 Uhren, alle original verpackt wie diese "Anker" hier....

@Uhrenfreak: Hallo, Eckhard, auch an dich einen herzlichen Dank:-)! Nö, zu verbessern war und ist da eigentlich nichts: Die Schatulle musste ich ein wenig auslüften, und die Bandsegmente wurden ein paar Mal mit Lederbalsam behandelt, da das Material doch ein wenig trocken, jedoch noch nicht spröde war. Diese Boden-Bauart mit Schraubring hab ich insgesamt an 3 Uhren, die "Anker" hier, eine "Action" aus Frankreich und eine "Ankra nautic", die von Marlies aus einer Ruine zum Schmuckstück gemacht worden ist. Und das "PUW 360" war zu der Zeit eh sehr modern und ist ein gutes Kaliber:-).

@Uhr-Enkel: Das mit dem Zeigen ist gern geschehen, und ich freu mich, dass dir die "Anker" gefällt:-). Vielleicht war gerade der Nimbus der "Opa-Sonntagsuhr" daran Schuld, dass die Uhr nicht verkauft worden und dadurch in dem tollen Zustand ist: Mir kann es Recht sein:-D.

Viele Grüße in die Runde,

Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
ChocoElvis

ChocoElvis

Dabei seit
31.12.2011
Beiträge
3.549
Ort
Saarland
Hi,

eins stört mich allerdings - an deinem Thread-Titel ... "unmodern" gibts imho bei Uhren nicht :D

Gruß Elvis
 
N

Nawrotek

Dabei seit
06.01.2007
Beiträge
893
Hallo Otto !

Einfach traumhaft die Erhaltung deiner Uhr.Genau meine Vorstellung.Ich suche auch immer Uhren in möglichem NOS Zustand.Viel Freude mit dem Guten Stück.

Viele Grüsse von Andreas
 
aeronaut

aeronaut

Dabei seit
22.08.2011
Beiträge
2.378
Ort
Bad Rothenfelde
Schnappatmung! Eine Uhr die mir normalerweise nicht zusagen würde, ist sie doch in diesem Gesamtpaket sehr erstrebenswert! Danke fürs zeigen... Oder doch nicht, manno, ich hatte die kleinen goldenen doch schon abgehakt.... :-)
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.599
Ort
Rheinhessen
Wunderschöne Uhr und tolles Paket, Glückwunsch! Wenn hier von schwäbischer Präzisionsarbeit gesprochen wird, bin ich im Zweifel. War es nicht eher badische Präzisionsarbeit?
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.635
Ort
Eurasburg
Wirklich ein sensationelles Paket, herzlichen Glückwunsch!

Ob schwäbische oder badische Präzisionsarbeit, spielt ja keine große Rolle, zumal die Betrachtungsweise, was schwäbisch/badisch ist, ja sehr variieren kann ;-). Die Wikipedia sieht Baden als Teil des schwäbischen Sprachgebietes:

"Heutzutage werden als Schwaben vor allem die Sprecher der schwäbischen Dialekte verstanden. Dabei wird oft zwischen den alemannisch sprechenden Badenern (südlich von Rastatt und nördlich von Basel entlang des Rheines), Elsässern, Deutschschweizern, Liechtensteinern und Vorarlbergern sowie den schwäbisch sprechenden Oberschwaben, Württembergern und Bayerisch-Schwaben unterschieden."

Als Badener bin ich da ganz entspannt :D!

Gruß
Badener
 
Armin24+-1

Armin24+-1

Dabei seit
23.09.2011
Beiträge
717
Ort
Hannover
@ Otto
Einfach toll die Anker........
Glückwunsch zu dieser Schönheit !
 
U

Uhrmensch12

Dabei seit
25.03.2012
Beiträge
754
Wunderschöne Uhr, fast zu schade für die Box.
So eine Uhr möchte getragen werden;-)
 
Rata

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo und danke für die neuen Antworten zuerst einmal!

@Choco-Elvis: Nun, das "unmodern" hab ich aus dem Sammelthread von Steffen (Kaliber 66) entliehen, in dem die "Anker" auch mal gezeigt worden ist;-). Ein wenig passt das Schlagwort schon: Vergoldet ist bei neuen Uhren kein Thema mehr, und meistens gehen vergoldete Uhren in der Bucht für geringeres Geld über die Theke als Verchromte oder welche mit Edelstahlgehäuse. Aber egal: Zeitlos ist das Design dieser speziellen Uhr dennoch...

@Navrotek: Hallo, Andreas, vielen Dank für den Glückwunsch:-). Ich freue mich, dass dir die "Anker" und ihr Erhaltungszustand gefällt. Zu NOS-Uhren hab ich irgendwie ein gespaltenes Verhältnis: Ich lege es nicht gerade drauf an, welche zu erwerben, habe aber doch insgesamt 8 Uhren, die diesem "Ideal" entsprechen. Davon werden 6 Uhren (eine "Porta" aus den 1950ern, je eine "Korva" und "Wostok" aus den 1960ern und je eine "Stowa", "Lanco" und "Tressa-Lux" aus den 1970ern) getragen, wenn auch vorsichtiger als z. B. die "Nivada Compensamatic", die seit gestern bis heute Abend um ca. 18 Uhr am Handgelenk war und ein bisschen abgerockt ist. Die "Anker" hier und die oben bereits erwähnte "Wyler J. Picard Cadet" werden dagegen nur ab und zu hervorgeholt und aufgezogen bzw. im Falle der "Wyler" mangels Handaufzug am "AS 1049" angebumpert, aber nie getragen:-).

@Uhromat: Vielen Dank auch an dich, diese Bemerkung trifft auf die "Anker" voll und ganz zu:-D.

@aeronaut: Hallo, Dirk, ich hoffe, dass du inzwischen wieder ruhig durchatmen kannst (und muss den Takt der Vorstellungen wohl etwas verlängern..;-)). Keine Sorge: Die nächsten Uhren, die präsentiert werden, sind wieder in Edelstahl rostfrei.:D. Aber so was kleines, Goldiges in einem Paket wie diesem würdest du vermutlich auch nicht liegen lassen, gell?!? Und das Zeigen ist gern geschehen, ich freu mich, dass dir die "Anker" trotz Vergoldung gefällt:-).

@falko: Hallo, Gerd, ja, eigentlich ist Pforzheim eher schon dem badischen "Stammesgebiet" zugeordnet, ich hab den Herkunftsbegriff auch auf das politisch korrekte "Made in Baden-Württemberg" abgeändert...;-). Obwohl in der alten Uhrenstadt wohl die schwäbischsten Badener herstammen, ich hoffe, dass "Badener" mir diese Unterstellung verzeihen wird..8-). Einen Schwaben als Badener zu bezeichnen bzw. vice versa ist ja der gleiche Fauxpas wie einen Waliser oder Schotten einen Engländer zu nennen...:D. Herzlichen Dank für den Glückwunsch, schön, dass dir die Vorstellung des schon mal kurz gezeigten Uhrenensembles gefällt:-).

@Badener: Herzlichen Dank für den Glückwunsch und deine Entspanntheit, was die nicht immer ganz spannungsfreie schwäbisch-badische Verhältnisse angeht..:-D. Ja, das Paket ist auch nach all den Jahren in meinem Besitz immer noch eines der schönsten Schmuckstücke in meiner Sammlung, wenn es auch "nur" als reines Showobjekt dient:-).

@Armin24+-1: Hallo, Armin, ich freue mich, dass die "Anker" dein Gefallen findet und über den Glückwunsch zur Uhr, vielen herzlichen Dank.:-)

@Uhrmensch: Hi, Nicolaus, auch an dich ein Dankeschön:-). In dem Fall ist mir aber der tolle, unbenutzte Zustand in dem Gesamtpaket lieber als eine weitere Uhr, die getragen wird und dabei bei aller Vorsicht mal beschädigt werden kann;-). Auswahl hab ich ja genug, im Moment ist es ein schönes Stückchen aus den 1940ern mit einem tollen "Felsa 415 Bidynator", die das Handgelenk ziert:-D.

So, nun wünsche ich euch eine gute Nacht und alles Gute.

Viele Grüße, Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Klein, vergoldet, unmodern und NOS: "Anker" aus den mittleren 1960ern.

Klein, vergoldet, unmodern und NOS: "Anker" aus den mittleren 1960ern. - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Zenith mit kleiner Sekunde, vergoldet

    [Erledigt] Zenith mit kleiner Sekunde, vergoldet: Zum Verkauf kommt eines meiner doch nicht realisierten Projekte: Eine vergoldete Zenith aus den 60er Jahren. Die Uhr ist über 50 Jahre alt und...
  • [Erledigt] CARAIBES kleine Anhänger-Handaufzugsuhr in Herzform, vergoldet

    [Erledigt] CARAIBES kleine Anhänger-Handaufzugsuhr in Herzform, vergoldet: Ich biete eine ungewöhnlich designte, schwere Anhängeruhr für Damen mit Handaufzug der Marke CARAIBES. Sie zeigt ein paar leichte, zeitgemäße...
  • Klein, vergoldet, unmodern: HARWOOD

    Klein, vergoldet, unmodern: HARWOOD: Ja sie ist klein, vergoldet und unmodern, diese Harwood. Sie misst gerade mal knapp 29 mm im Durchmesser, hat eine Höhe von 10 mm und das...
  • [Erledigt] JUNGHANS J80, kleine rechteckige Herrenuhr aus den 1940er Jahren, vergoldet 20 Mikron

    [Erledigt] JUNGHANS J80, kleine rechteckige Herrenuhr aus den 1940er Jahren, vergoldet 20 Mikron: Liebe Junghans-Vintage-Freunde, heute biete ich Euch eine sehr schöne Herrenuhr von JUNGHANS mit dem bekannten und bewährten Handaufzugskaliber...
  • Klein, vergoldet, unmodern - zeigt sie her !

    Klein, vergoldet, unmodern - zeigt sie her !: Ich habe mit einem Schmunzeln Uhrzeittiers Lemania-Vorstellung gelesen und kann es mir nicht verkneifen, einen Thread für "Hartgesottene"...
  • Ähnliche Themen

    Oben