Kienzle Taschenuhr Swiss 17 jeweils incabloc

Diskutiere Kienzle Taschenuhr Swiss 17 jeweils incabloc im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo zusammen! ich bin neu hier und habe keine große Ahnung von Uhren, und hoffe, hier kann man mir helfen. Vor einiger Zeit habe ich u.a. eine...
M

Mickey79

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
8
Hallo zusammen!

ich bin neu hier und habe keine große Ahnung von Uhren, und hoffe, hier kann man mir helfen.
Vor einiger Zeit habe ich u.a. eine Taschenuhr geerbt, die leider nicht mehr funktioniert. Nun überlege ich, ob dich eine Reparatur lohnt, da sie mir eigentlich gefällt.
Leider habe ich nicht viel über das Modell finden können.
Habt ihr mehr Infos?

zum Schaden: ich habe sie aufgezogen und die untersten Zahnräder oder Schwungräder bewegen sich auch...aber es kommt nichts oben bzw. an den Zeigern an.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Mfg
Maik
 

Anhänge

monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
265
Hallo Maik! 🙂 Ich bin eher so bei den alten Zwiebeln bis in die 20er Jahre unterwegs, aber wenn nach dem Aufziehen die Unruh von alleine beginnt zu schwingen, die Uhr also tickt, dann heißt das schonmal, dass Spannung auf der Feder liegt, die Kraftübertragung von vorne bis hinten durch das Werk durch funktioniert und die Beweglichkeit der Teile gewährleistet ist. Das ist schonmal gut. Normalerweise braucht man keine 7 Bilder vom Zifferblatt zu zeigen - in diesem Fall ist das aber auch gut, denn man sieht, dass die Zeiger sich zu bewegen scheinen.
So wie ich das sehe, läuft die Uhr. Oder hast du die Zeiger verstellt?
 
M

Mickey79

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
8
Hallo!
Vielen lieben Dank.

nein leider läuft da nichts. Die Zeiger haben sich zwischendurch beim einstellen verstellt. Ansonsten regen die sich kein bisschen. Auch die beiden oberen Zahnräder und das mittige bewegen sich nicht. Lediglich die Schwungräder unten arbeiten :(
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
265
Jetzt musst du mir mal helfen... vielleicht ist es ein Missverständnis. Das einzige, was man als "Schwungrad" bezeichnen könnte, wäre die Unruh. Und wenn die schwingt, dann läuft das Werk, dann kann es eigentlich nicht sein, dass auf dem Weg der Kraftübertragung sich etwas nicht bewegt.

Ich hab das mal richtig rum gedreht (Aufzug immer oben 😉) und durchnummeriert. Der rote Pfeil markiert die Kraftübertragung des ablaufenden Werks.

3050611

1 - Kronrad, das leitet die Kraft beim Aufziehen weiter an Nummer 2, das...
2 - Sperrrad (ab hier wird's interessant, denn hier startet die Kraftübertragung vom Federhaus)
3 - Minutenrad
4 - Kleinbodenrad
5 - Sekundenrad
6 - Gangrad
7 - Anker
8 - Unruh (der Unruhreif ist das große, hin- und herschwingende Rad, das ein bißchen aussieht wie ein Lenkrad)

Bitte sag uns mal, welche von den Rädern sich drehen und welche nicht.

Edit: Physikalisch ist meine Skizze nicht ganz korrekt, denn die Unruh ist nicht eigentlich nur Impulsempfänger, sondern auch -geber. 😁
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mickey79

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
8
Hallo Leute :)

also ich weiß nicht was los ist, oder gestern los war.
Ich wollte Euch gerade nochmal im Detail schildern, was sich da bewegt. Und es war die Unruh ja...aber es ist auch wie du (Monozelle) es geschrieben hast...der Rest funktioniert auch.
Vor 20 min habe ich sie gestellt, und sie läuft mit.
Keine Ahnung was gestern los war.

Vielen Dank an der Stelle!

wie oft zieht man so eine Uhr auf? Erst wenn sie stehen bleibt oder macht man das in einem bestimmten Rhythmus?
Und könnt ihr mir etwas zu dem Modell sagen? Gibt viel von Kienzle, aber zu dieser habe ich nichts finden können.
Danke an Alle!!
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
265
Na prima, ein Happy End. 👍🍻

Es ist eigentlich eine Armbanduhr in einem Taschenuhr-Gehäuse, wenn man's genau nimmt... Das Werk trägt ein Signet von Adolph Schild und eine Werksnummer, die für mich wie eine "4525" aussieht. In der Nähe des Gangrads. Ich würde sie grob 50er oder 60er Jahre einordnen, aber eher aus einem Gefühl heraus. Schau mal bei mikrolisk.de und gib "AS" ins Suchfeld ein. Da wirst du das Logo finden. 🙂

Und lass sie mal beim Uhrmacher durchchecken und reinigen. Ich seh da einige Fingerabdrücke am Gehäuserand, die sollte man entfernen, falls das noch geht. Vielleicht sind die Zeiger auch im Laufe der Jahre etwas locker geworden und es kann sein, dass sie manchmal nicht korrekt mitlaufen. Das ist keine große Sache.

wie oft zieht man so eine Uhr auf?
Ich habe mal gelesen, dass man Uhren nicht in allzu kurzen Intervallen aufziehen sollte, weil das die Feder schneller ermüdet, also nicht ständig alle paar Stunden oder so. Kann aber auch sein, dass sich das auf ältere Uhren bezog. Bei den Materialien hat sich im 20. Jahrhundert viel getan und etliche Metalle sind heute viel robuster gegenüber Temperaturwechsel, Korrosion oder Ermüdung.

Ich ziehe die Uhren, die ich trage, täglich etwa um die selbe Uhrzeit auf, meistens morgens. Ansonsten lass ich sie auslaufen, ich trage mal die, mal jene, mal eine andere. 😉
Lass sie ruhig mal durchlaufen und schau, wie lange sie geht. So eine moderne Uhr kommt bestimmt auf über 40 Stunden Gangreserve.
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhrton

Uhrton

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
111
Das müsste ein AS 1525 sein.
bidfun-db Archiv: Uhrwerke: AS 1525
Das war sehr häufig in flachen Golduhren verbaut und ist dementsprechend in großer Zahl bei Goldschmelzern zu finden. Der Vorteil ist, dass es keine Ersatzteilprobleme gibt.
 
M

Mickey79

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
8
So jetzt habe ich es selbst nochmal überprüft. In der Tat ist es eine AS 1525 1526. So steht es da.

okay das sind ja schon einige nette Informationen. Vielen Dank.
Auch wenn sie sehr schlicht ist, gefällt sie mir
Irgendwie.

allerdings lese ich daraus jetzt auch, dass er ein häufig verbreitetes Modell ist. Also kein „kleiner Schatz“. Lohnt sich da noch groß ein Gang zum Uhrenmacherei?! Ich kann da so schwer einschätzen...würde mit 50 € Schuhen auch nicht unbedingt zum Schumacher 😂😂 okay vielleicht hinkt der Vergleich.
Wie sieht das der Uhrenliebhaber?
 
Uhrton

Uhrton

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
111
Es lohnt sich nur wenn Du zu dem Erblasser eine besondere Beziehung hattest und die Uhr häufiger tragen möchtest. Ansonsten übersteigen schon die Kosten einer Reinigung des Werkes den Wert um das 6 bis 12fache. Für eine Uhr aus der Familie würde ich das Geld trotzdem investieren, wenn Du Dich für eine Reinigung entscheidest und Dein Uhrmacher (gebrauchte)Ersatzteile benötigt werden schenke ich Dir die.
 
M

Mickey79

Themenstarter
Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
8
Hallo!

Eine wirklich enge Beziehung gab es eigentlich nicht. Die Geschichte mit dem „Erbe“ ist die Kurzform. Es war der Stiefvater meiner Frau. Und da es eine Herrenuhr ist, habe ich sie erhalten...genauso wie eine eine Standuhr. Dazu habe ich auch etwas gepostet, aber bislang keine Antwort bekommen.
Meine Frau hatte nie eine gute Beziehung zu ihm...ich habe die beiden in den letzten Jahren etwas näher gebracht.
Es ist also eher das Geschenk meiner Schwiegermutter, weil sie keine Verwendung und such keine Beziehung dazu hatte.

Deswegen...wäre es jetzt eine wirklich kostbare Uhr, dann würde ich das sofort machen. Deswegen erkundige ich mich und bin dankbar, über Euren Aussagen. Es bleibt am Ende eine - aus meiner Sicht - hübsche Uhr. Aber einen solchen Preis zu investieren wäre unverhältnismäßig.

Die Standuhr gefällt mir auch sehr gut. Ich mag solch alte Uhren - auch wenn ich gerade schon vernommen habe, dass ihr ein Uhrwerk aus den 50/60er Jahren als modern bezeichnet 😂 das klingt schon sehr interessant...so eine richtig alte Uhr würde mich alleine aufgrund ihrer Geschichte schon reizen.
Oh verquatscht 😂 jedenfalls gefällt morbide Standuhr..:aber sie passt einfach Nichtsein die Wohnung und meine Frau drängt mich schon, sie loszuwerden :(
 
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
512
Jein…, eine 1950er/60er oder gar noch 70er Armbanduhr läuft hier durchaus unter "Vintage". Aus Sicht von alten Taschenuhren aus dem 19 Jahrhundert oder bis Mitte 20. Jhdt. oder das andere Extrem, was z.B. @husky regelmäßig vorstellt, sind die alle absolute Youngsters... Alles relativ.

Zu der Taschenuhr: Sieh's mal positiv: Ein Armbanduhrwerk hat Stoßsicherung (dieses zumindest: "Incabloc"), im Gegensatz zu den meisten alten Taschenuhrwerken. Wenn Du sonst nichts mit der Uhr anfangen kannst, ist es wenigstens eine "Robuste Taschenuhr fürs Grobe" mit der Unempfindlichkeit einer halbwegs modernen Armbanduhr. Der historisch dunnemals gern gegangene umgekehrte Weg, kleine Taschenuhrkaliber ohne Stoßsicherung zu Armbanduhren umzuarbeiten war mal Mode, ist sammlerisch interessant aber nix zum Tragen, weil eine Armbanduhr ohne Stoßsicherung eher empfindlich mit Tendenz zu Totalschaden (Unruhzapfen brechen) ist.

lG Matthias
 
Thema:

Kienzle Taschenuhr Swiss 17 jeweils incabloc

Kienzle Taschenuhr Swiss 17 jeweils incabloc - Ähnliche Themen

  • Kienzle Taschenuhr mit Standfuß - lässt sich nicht hinstellen

    Kienzle Taschenuhr mit Standfuß - lässt sich nicht hinstellen: Hallo, Ich habe hier eine Kienzle Taschenuhr, die einen Standfuß besitzt, mit dem man die Uhr eigentlich auch als eine Art kleine Tischuhr...
  • [Erledigt] Kienzle - Taschenuhr

    [Erledigt] Kienzle - Taschenuhr: Verkaufen möchte ich eine sehr gut erhaltene Kienzle - Taschenuhr mit schwarzem Zifferblatt. Der Gehäusedurchmesser beträgt gut 49 mm. Das Glas...
  • [Erledigt] Kienzle Taschenuhr

    [Erledigt] Kienzle Taschenuhr: Hallo, ich verkaufe hier eine schöne Taschenuhr der Firma Kienzle. Die Uhr hat ein Handaufzugswerk und läuft gut. Die Uhr kommt mit Kette und ist...
  • [Erledigt] Kienzle Taschenuhr mit Kleiner Sekunde, Kette ca 1950?

    [Erledigt] Kienzle Taschenuhr mit Kleiner Sekunde, Kette ca 1950?: Ich trenne mich von dieser schicken Kienzle Taschenuhr mit wunderschönem Ziffernblatt und kleiner Sekunde. DIe Uhr läuft gut und befindet sich in...
  • Ähnliche Themen
  • Kienzle Taschenuhr mit Standfuß - lässt sich nicht hinstellen

    Kienzle Taschenuhr mit Standfuß - lässt sich nicht hinstellen: Hallo, Ich habe hier eine Kienzle Taschenuhr, die einen Standfuß besitzt, mit dem man die Uhr eigentlich auch als eine Art kleine Tischuhr...
  • [Erledigt] Kienzle - Taschenuhr

    [Erledigt] Kienzle - Taschenuhr: Verkaufen möchte ich eine sehr gut erhaltene Kienzle - Taschenuhr mit schwarzem Zifferblatt. Der Gehäusedurchmesser beträgt gut 49 mm. Das Glas...
  • [Erledigt] Kienzle Taschenuhr

    [Erledigt] Kienzle Taschenuhr: Hallo, ich verkaufe hier eine schöne Taschenuhr der Firma Kienzle. Die Uhr hat ein Handaufzugswerk und läuft gut. Die Uhr kommt mit Kette und ist...
  • [Erledigt] Kienzle Taschenuhr mit Kleiner Sekunde, Kette ca 1950?

    [Erledigt] Kienzle Taschenuhr mit Kleiner Sekunde, Kette ca 1950?: Ich trenne mich von dieser schicken Kienzle Taschenuhr mit wunderschönem Ziffernblatt und kleiner Sekunde. DIe Uhr läuft gut und befindet sich in...
  • Oben