KIENZLE Swissonic - die etwas andere Uhr am Handgelenk

Diskutiere KIENZLE Swissonic - die etwas andere Uhr am Handgelenk im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; KIENZLE Swissonic - die etwas andere Uhr am Handgelenk Ne, ihr habt nicht getrunken... Diese Uhr wurde tatsächlich auf der Seite des...
72er

72er

Themenstarter
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
417
KIENZLE Swissonic - die etwas andere Uhr am Handgelenk

800_IMGP2159.jpg

Ne, ihr habt nicht getrunken... Diese Uhr wurde tatsächlich auf der Seite des Handgelenkes getragen.

800_IMGP2160.jpg

Wäre die Uhr nicht auch bestens als Abstandshalter tauglich, kann man sich tatsächlich fragen warum sich diese Tragemethode nicht durchgesetzt hat. Die Zeit kann man auf diese Art hervorragend ablesen, ohne das Handgelenk zu drehen.

800_IMGP2177.jpg

Kienzle wurde 1822 in Schwenningen gegründet und gilt gemäß Wikipedia heute als die älteste deutsche Uhrenmarke. Die Gründer unter Johannes Schlenker, seinen Söhnen und Enkeln waren sehr schnell mit Ihrer Uhrenfabrikation erfolgreich und konnten 1893 bereits 162.000 Uhren und Wecker pro Jahr herstellen.

1897 wurde Jakob Kienzle Inhaber und der Name des Unternehmens wurde in "Kienzle" umgewandelt. Die Uhrenfertigung wurde weiter ausgebaut und mit dem Fokus auf kostensenkende Maßnahmen wurden bereits das Ziel abgesteckt, preisgünstige Uhren anbieten zu können.

Kienzle meisterte über viele Jahre alle Krisen, schaffte es in den 60'er und 70'er Jahren zum Marktführer in Deutschland und war auch weiterhin in der technischen Entwicklung mit vorne dabei. 1963 wurde die erste Solaruhr vorgestellt, 1972 lieferte Kienzle auch Uhren mit Quarzantrieb und entwickelte zu Beginn der 90'er Jahre eine Taucheruhr für eine Tiefe von 12.000m!

Trotz all dieser Innovationen wurde es für Kienzle auf dem Markt immer enger und mit der Übernahme des Unternehmens durch die "Highway Holdings" war es um diese traditionsreiche Marke eigentlich geschehen.

Die hier vorgestellte Uhr, stammt wohl eher noch aus der Hochzeit des Unternehmens. Das genaue Herstellungsdatum ist mir aber nicht bekannt.

(Quelle: Wikipedia)

800_IMGP2180.jpg

Die Uhr wird wahrscheinlich von einem ESA-9154 Pre- Quarzwerk mit 28800 A/h angetrieben.

800_IMGP2182.jpg

Ansonsten ist mir weder über diese Uhr, noch über die Trageweise viel bekannt. Über weitere Informationen wäre ich sehr dankbar.

Ich hoffe diese Kurzvorstellung hat Spaß gemacht. Euch ein schönes WOE! Andreas.
 
Zuletzt bearbeitet:
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.416
Ort
Rheinhessen
Tolle Autofahreruhr von Kienzle. Das Werk ist tatsächlich ein ESA 9154, aber kein Quarzwerk. sondern ein transistorgesteuerter Unruhschwinger.
 
T

Tomcat1960

Dabei seit
28.10.2014
Beiträge
2.697
Das ist einmal mehr eine sehr interessante Uhr, die du uns zeigst, Andreas! Ich kann mir vorstellen, dass dies auch der Einsatzzweck für die Seiko "Helmet" war, wenn ich mir die Gehäuseform so ansehe ;-)

Am Lenkrad stelle ich mir die seitliche Anordnung am Handgelenk übrigens praktisch vor, weniger dagegen im nicht-motorisierten Alltag: zu leicht bekommt die Uhr an solch exponierter Stelle "was ab", fürchte ich. Das war vermutlich auch der Grund, warum sich diese Trageweise nicht durchgesetzt hat. ;-)

Auf jeden Fall danke fürs Zeigen!

Viele Grüße
Andreas
 
72er

72er

Themenstarter
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
417
Danke! Zum Glück sind Uhren in Autos ja omnipräsent. Sonst müsste ich vielleicht wirklich diese seltsame Uhr tragen ... :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
ketap

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
12.759
Ort
Spinalonga
Schöne Autofahrer und hier im Forum hat doch noch wer diese Seltenheit.:super:
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.416
Ort
Rheinhessen
Danke! Zum Glück sind Uhren in Autos ja omnipräsent. Sonst müsste ich vielleicht wirklich diese seltsame Uhr tragen ... :-)
Vor 40 oder 50 Jahren waren Uhren in Autos keineswegs eine Selbstverständlichkeit. Bei vielen, auch hochwertigen Marken fiel beim Wunsch nach einem Drehzahlmesser die "Zeituhr" weg oder es war ohnehin kein Platz dafür (z.B. VW Käfer). Billige digitale Quarzuhren waren noch unbekannt.
 
Thema:

KIENZLE Swissonic - die etwas andere Uhr am Handgelenk

KIENZLE Swissonic - die etwas andere Uhr am Handgelenk - Ähnliche Themen

  • [Reserviert] KIENZLE Tischuhr 8 Tagewerk um 1940-50 M.i.Germany

    [Reserviert] KIENZLE Tischuhr 8 Tagewerk um 1940-50 M.i.Germany: Hallo Uhrenfreunde Aus meiner Uhrenecke vergebe ich eine seltene KIENZLE 8 Tage 6 Steine Werk Tischuhr . Vermutlich ein H. Möll…...
  • [Erledigt] Kienzle Chronoquartz, Day/Date, Bahnhofsuhr, Ø 21cm

    [Erledigt] Kienzle Chronoquartz, Day/Date, Bahnhofsuhr, Ø 21cm: Hallo, heute möchte ich eine seltene Vintage Kienzle Bahnhofsuhr Verkaufen. Die Uhr sieht cool aus und läuft auch Perfekt. Das Day/Date schaltet...
  • Kienzle Stiftankerwerk - welche Gangabweichung ist üblich?

    Kienzle Stiftankerwerk - welche Gangabweichung ist üblich?: Hallo, ich habe vor einigen Monaten hier im Forum eine alte Kienzle-Taschenuhr gekauft, die auf dem Transportweg leider aufgrund unsachgemäßen...
  • [Erledigt] Kienzle Swissonic ESA 9154 NOS Vintage

    [Erledigt] Kienzle Swissonic ESA 9154 NOS Vintage: Hallo zusammen, heute steht feil: Eine von mir vor ein paar Monaten NOS gekaufte Kienzle Swissonic mit ESA 9154. Die ESA-Werke der späten...
  • KIENZLE swissonic

    KIENZLE swissonic: Moin moin, diese Uhr stammt mal wieder von einem Flohmarkt hier im schönsten Bundesland der Welt! ;-) Eine KIENZLE swissonic in einem noch...
  • Ähnliche Themen

    Oben