Uhrenbestimmung Kienzle Mantel Clock wieder fit gemacht

Diskutiere Kienzle Mantel Clock wieder fit gemacht im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrenfreunde ich habe mir wieder ein neues Projekt erkauft eine Kienzle Mantel Clock von ungefähr 1930 Viertelschlag Werk mit (jetzt...
runi

runi

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
54
Hallo Uhrenfreunde
ich habe mir wieder ein neues Projekt erkauft eine Kienzle Mantel Clock von ungefähr 1930
Viertelschlag Werk mit (jetzt wieder) schönem Westminsterschlag
und diese wieder zum laufen und zum daran erfreuen gebracht.
Die Uhr hab ich jetzt knapp 1,5 Jahre hier rumstehen
Ich habe sie mit total verstellten und verbogenen Klangstaeben erhalten
Zifferblatt war in schlechten Zustand das schwarz in den Zahlen fehlte teilweise die Zeiger haben abrieb
auf dem Zifferblatt hinterlassen.Kratzer und verfärbungen bei den Aufzuglöchern
Schadhafte Stellen am Holzgehäuse usw.
Alles im allen eine Uhr zum nicht ganz erfreuen wenn man auf sie schaut.
Hier das Ergebnis


Ich denke die Uhr ist aus ca.1930 vielleicht kann ja einer was zum tatsächlichen Alter der Uhr sagen
grüsse Ruben
 

Anhänge

Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.993
Ort
92272 Hiltersdorf
Schreibe doch mal die Patentnummern. Dann kann man sehr genau sagen, wann diese Uhr entstanden ist. 1930 ist mir zu Spät. Gehäuse und Ziffernblatt sprechen eher für 1890 - 1915 (Jugendstil). Bilder vom Werk wären auch sehr schön!
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.993
Ort
92272 Hiltersdorf
D.R.P. 367338 ist erteilt für Kienzle Uhrenfabrik ab April 1921. Die obere nummer ist leider nicht zu entziffern. Aber nach dem Patent ist das Werk zum frühesten Zeitpunkt aus 1921. Das Gehäuse kann älter sein.
 
runi

runi

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
54
Hallo Stromer
die obere Nummer ist
DRP 283318
warum sind denn überhaupt soviel Nummern da drauf ?
ich denke das Gehäuse und das Werk gehören zusammen
hab im Netz mehrere identische Uhren gefunden
Grüße Ruben
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.993
Ort
92272 Hiltersdorf
@runi,
Also eigentlich schon. Aber nicht alle Uhrenhersteller hatten auch eigene Möbelschreinereien, die Uhrengehäuse herstellten. Ca. 80% aller aller Uhrenhersteller kauften für Ihre Werke die Gehäuse ein und ein anderer Teil der Werke wurde als sog. Rohwerke an Uhrmacher und / oder Juweliere verkauft, die dann diese Werke mit - ja nach Geschmack und Einrichtung der Kunden - in zugekaufte Gehäuse einbauten und zum Teil dann unter Ihrem Namen verkauften. Also, DAS WERK ist die Uhr und nicht die Tapete.

Die obere Deutsches Reich Patent Nummer 283318 ist sicher nicht richtig, betrifft die doch eine Elektrische Fahrzeuglaterne und so was findet man doch kaum bei Uhren, oder?
Die Untere passt aber zur Uhr.

Warum so viele Nummern? D.R.P. sind Patentnummern. Und je nachdem, wie viele unterschiedliche patente in der Uhr stecken, kann man die natürlich auch angeben, um anderen zu zeigen, Achtung, bei dieser Uhr ist etwas gesetzlich geschützt durch Patent.
Die letzte Nummer ist ein sog. Gebrauchsmuster D.R.G.M. das bedeutet, auch hier ist etwas im Gebrauchsmuster-Register eingetragen und geschützt, aber Gebrauchsmuster waren nicht ganz so streng mit Strafe bei Missbrauch belegt.

Die 18 und darunter 158 1/4 sind die Pendellänge (18 cm) und die Uhr hat 158 1/4 Schläge pro Minute. Das hilft ungemein bei evtl. Verlust des Pendels.

Die meist als Seriennummer benannte (ist sie auch wirklich, aber nicht so oft wie angenommen) ist meist eine Kommissionierungs-Nummer und diente dazu, beim Versenden und später wieder auspacken ohne große Probleme die zueinander gehörenden Teile der Uhr zusammen zu stellen. Teilweise wurden diese Uhren auch ins Ausland (k.& k. Monarchie, Das Zaren-Reich, und teilweise auch nach Frankreich) verkauft. Da war die Einfuhr von kompletten Uhren mit sehr hohen Zöllen belegt, aber Uhren in Einzelteilen nicht. Der Grund dafür war recht einfach: Die Montage erfolgte dann im Importland. Da gab es dann Montagewerke, die ansässige Arbeitskräfte beschäftigte. Frühe Win-Win- Situation. Im Importland gingen Steuern an den Staat und gleichzeitig wurden in Strukturschwachen Gegenden, wie es Grenzgebiete immer waren und sind, Arbeitsplätze geschaffen.

Die Nummer, die auf diesem Werk angegeben ist, sollte man eigentlich - in Teilen - auf vielen Teilen des Werkes wieder finden und auch auf dem Pendel.
 
runi

runi

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
54
Hallo Stromer,
danke für deine ausführliche Erklärung.

ich Hab mal Recherche betrieben und das gefunden
Ist die DRGM Nummer
Also passt das ungefähr mit dem Alter der Uhr ?
ich habe noch nichts über Kienzle gefunden wo mann anhand der Werknummer das Alter erfahren kann außer die Kienzle Markierung da steht bei Mikrolisk ebenfalls ab 1921

grüsse Ruben
 

Anhänge

Arno_Nühm

Arno_Nühm

Dabei seit
28.09.2018
Beiträge
264
Ort
Duisburg
Apropos Patent. Wer sich im Rahmen eines Exkurses über den Werdegang des kaiserlichen Patentamtes über das Reichspatentamt zum Deutschen Patent- und Markenamt interessiert, der findet hier Informationen:
Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA) – Historisches Lexikon Bayerns

Ganz grob lässt sich sagen, dass das Gebrauchsmuster ein schnell zu erlangendes aber lediglich formell geprüftes Schutzrecht ist, das sich im Streitfall inhaltlich beweisen lassen muss.

Das Patent hingegen ist ein Schutzrecht, dessen Erlangung längere Zeit beansprucht. Allerdings erfolgt hier seitens der Behörde sowohl eine formelle als auch eine inhaltliche Prüfung, so dass das Patent im Gegensatz zum Gebrauchsmuster auch umfassenden Rechtsschutz gewährt.

Siehe auch: DPMA | Gebrauchsmuster
DPMA | Patente
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kienzle Mantel Clock wieder fit gemacht

Kienzle Mantel Clock wieder fit gemacht - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Kienzle, Slava, Gigandet, Fossil, Tempic (Konvolut, alle defekt)

    [Verkauf] Kienzle, Slava, Gigandet, Fossil, Tempic (Konvolut, alle defekt): Ich bin Privatanbieter. Umtausch, Rücknahme und Garantie sind ausgeschlossen. Ich biete euch hiermit ein Konvolut von fünf, defekten Uhren an...
  • Kienzle Sport

    Kienzle Sport: Hallo, Habe gerade meine neueste Kienzle bekommen. Mehr Bilder wenn ich Sie sauber mache👍
  • [Erledigt] Kienzle 7 Jewels Handaufzug

    [Erledigt] Kienzle 7 Jewels Handaufzug: Hallo miteinander, Habe wieder ein wenig was über, was bei mir einfach nicht bleiben möchte, deshalb nun hier. Die Uhr lässt sich aufziehen und...
  • [Erledigt] Kienzle Edelstahlband mit 22mm Endlinks Massiv

    [Erledigt] Kienzle Edelstahlband mit 22mm Endlinks Massiv: Privatverkauf , Verkauf von Privat ohne Garantie und Rücknahme Das wird zu 100 % nicht mehr gebraucht Daher Maße bebildert ,ich möchte 15 Euro...
  • KIENZLE life & SPORT - coole Uhren MADE IN GERMANY

    KIENZLE life & SPORT - coole Uhren MADE IN GERMANY: KIENZLE life & SPORT - coole Uhren MADE IN GERMANY Es wurde gemunkelt, man könnte doch eigens einen Faden für diese ART Uhren ins Leben rufen...
  • Ähnliche Themen

    Oben