Kaufberatung Kienzle Ewiger Kalender Nr.4

Diskutiere Kienzle Ewiger Kalender Nr.4 im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebes Forum, Da ich gerne diese Uhr kaufen möchte Bitte ich um eure Einschätzungen, da mir manchmal „die Gäule durchgehen“ könnten...
ketap

ketap

Themenstarter
Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
12.771
Ort
Spinalonga
Hallo liebes Forum,

Da ich gerne diese Uhr kaufen möchte Bitte ich um eure Einschätzungen, da mir manchmal „die Gäule durchgehen“ könnten.

Kienzle: Geschichte ist wohl jedem hier bekannt.

Volksuhren, Japan-Quarzer undvon 96 Bis Jan.2010 zum Vorstoß auf den Luxusmarkt bereit,
... und leider dort verloren. Pleite in Hamburg.

Diese Uhr liegt nun in meinem Fokus:

Händler:
Kienzle & Jakob Kienzle Edition No. 4 Ewiger Kalender 24 h - Gehäuse E...: Amazon.de: Uhren

Bucht beendet:

Kienzle Jakob Kienzle No. 4 Ewiger Kalender bei eBay.de: Kienzle (endet 03.12.10 22:57:51 MEZ)

selbst wenn ich die zu dem Bucht-Preis jemals bekommen würde, wäre das OK oder sind wir in einem Bereich der Geldverbrennung, wo ich dann lieber einige Zeit vergehen lasse und mir einen normalen Kalender von AP/PP etc. zulegen würde?

Bitte um eure Hilfe
 
Noctilux

Noctilux

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
2.963
Ort
Nordlicht in Bayern
Nach meiner vorsichtigen Einschätzung des Marktes sind auch 2,9k für dieses Modell noch deutlich zuviel Geld (bei der Ref. und dem Hersteller wäre für mich bei maximal 2k die Schmerzgenze gesetzt – der UVP ist auch bei freundlichster Betrachtung ein Witz).

Unabhängig davon, daß ich die Kienzle optisch nicht gerade schön finde, spielen hier einfach zuviele problematische Faktoren zusammen, als ich einen Kauf dieser Uhr ernsthaft in Erwägung ziehen würde:

1. Wenn es denn unbedingt ein ewiger Kalender auf ETA-Basis sein soll, findest Du auf dem Gebrauchtmarkt regelmäßig schon für eben über 1k ein optisch deutlich gefälligeres Modell von Kelek – auf Wunsch sogar mit Mondphase.

2. Ist Kienzle gerade in Insolvenz befindlich, was gerade auf dem Gebrauchtmarkt für junge Modelle ein enormes Nachfragevakuum verursacht. Sobald die Firma abgewickelt ist, kannst Du von einem weiteren Wertverlust von mindestens 15-25% ausgehen.

3. Insgesamt ist die Nachfrage nach Uhren dieses Stils mit einer großen Komplikation, die nicht auf einem Manufakturwerk fußt, erfahrungsgemäß eher gering, was sich bei einem möglichen Wiederkauf entweder bei der Standzeit oder beim Verkaufserlös entsprechend bemerkbar machen wird.

Wenn ich das richtig sehe, hast Du den gleichen Faden auch gerade im R-L-X laufen. Bin mal gespannt, ob die Kollegen andere Erkenntnisse zu Tage fördern...;-)
 
ketap

ketap

Themenstarter
Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
12.771
Ort
Spinalonga
Vielen Dank Dennis

für deine super kompetente Antwort.
Da ich ja Zeit habe werde ich den Markt einfach mal weiter beobachten und mal schauen wie sich die Jakob K.-Modelle entwickeln.
Das Blatt mag ich schon, wobei die Tots recht nah beisammen liegen, weil das Gehäuse so viel Luft hat, was ich ja eigentlich verpöne ;-)

Und auch danke für den Tip mit Kelek, da werde ich mal etwas surfen gehen.

Alles Gute

Ketap
 
T

tourby

Uhrenhersteller, Tourby Watches
Dabei seit
06.10.2008
Beiträge
230
willst du die Uhr kaufen, weil du Sie später wieder verkaufen willst, oder willst du dir die Uhr kaufen um Sie zu behalten?

Das ist ein ganz wichtiger Unterschied.

Viele kaufen Uhren um Sie dann nach wenigen Wochen wieder zu verkaufen. Im schlimmsten Fall kaufen Sie das selbe Model irgendwann nochmal und so weiter. Ich kenne Leute die haben ein und das selbe Uhrenmodell schon 3x gekauft und wieder verkauft. Solchen Leuten sollten natürlich nur Rolex/Panerai usw. kaufen. Oder am besten gleich Gold :-)

Wenn du die Uhr aber tragen willst. Dann ist der Preis um die 2,5k (gebraucht) bestimmt nicht utopisch (im Gegensatz zu dem LP). Die Uhr sieht ein wenig aus wie eine Blancpain (und die kostet über 80.000,-) und das Gehäuse scheint angenhem zum tragen. Das Werk ist auch schön verziert und gefällt mir mit dem Gold Rotor.

Also ich finde man sollte nie einen Thread eröffnen wo man "indirekt" nach der Wertstabilität einer Uhr fragt die von einem kleinen Anbiter kommt. Denn das erübrigt sich von alleine. Entweder du fragst ob der aufgerufene Preis nachvollziehbar ist oder du fragst ob die Uhr wertstabil ist. Aber beides bei einer "Kienzle"???? Das geht wohl schlecht....
 
Thema:

Kienzle Ewiger Kalender Nr.4

Kienzle Ewiger Kalender Nr.4 - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Kienzle Antimagnetic Handaufzug 052/10

    [Erledigt] Kienzle Antimagnetic Handaufzug 052/10: Hallo miteinander, Ich habe mal wieder was, das weg muss: Hier nun eine alte Kienzle mit sehr schönem Blatt. Habe mal Bilder vom Werk gemacht, mit...
  • [Verkauf] Kienzle Swiss Chronograph

    [Verkauf] Kienzle Swiss Chronograph: Liebes Forum, ich will mir den Traum einer hochwertigen Vintage Quarzuhr erfüllen. Deshalb biete ich meine Kienzle Swiss an. Die Uhr hat während...
  • [Suche] Suche Rotor für das Kienzle 57/17 Automatikwerk

    [Suche] Suche Rotor für das Kienzle 57/17 Automatikwerk: Suche Rotor für das Kienzle 57/17 Automatikwerk
  • [Verkauf] Kienzle Uhrenkonvolut 3x alt und reparaturbedürftig alle Handaufzug

    [Verkauf] Kienzle Uhrenkonvolut 3x alt und reparaturbedürftig alle Handaufzug: Hallo, Auch diese Uhren stammen von meinem Großvater... Da ich keine Ahnung von alten Uhren habe...geschweige denn vom Reparieren, stelle ich sie...
  • [Erledigt] KIENZLE Tischuhr 8 Tagewerk um 1940-50 M.i.Germany

    [Erledigt] KIENZLE Tischuhr 8 Tagewerk um 1940-50 M.i.Germany: Hallo Uhrenfreunde Aus meiner Uhrenecke vergebe ich eine seltene KIENZLE 8 Tage 6 Steine Werk Tischuhr . Vermutlich ein H. Möll…...
  • Ähnliche Themen

    Oben