Kienzle Drehpendeluhr

Diskutiere Kienzle Drehpendeluhr im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; G Guten Tag, vielleicht könnt Ihr mir aud den Sprung helfen. Auf dem Zifferblatt steht Kienzle. Ich habe die Uhr gereinigt, nach dem...

EnicarLong

Themenstarter
Dabei seit
12.09.2009
Beiträge
27
194858064_2942511516037532_7180934281971419527_n.jpg
G


s-l1600L.jpg
s-l16002.jpg
194911934_810186529623098_8830852670179179612_n.jpg
194865714_312978510361577_2167345258168177007_n.jpg
Guten Tag, vielleicht könnt Ihr mir aud den Sprung helfen. Auf dem Zifferblatt steht Kienzle. Ich habe die Uhr gereinigt, nach dem Zusammenbau habe ich testweise ohne Ankerrad und ohne Anker laufen lassen. Es ist sehr schwergäging beim Aufziehen, ich kann maximal 2 Umdrehungen drehen. Sie lief, aber das Federhaus macht Krack bei Entspannen. Den Aufzugfeder habe ich gemessen, Breite 19mm, Dicke 0,1mm.

Pendelfeder sieht aus wie aus Kupfer, und anscheint zu kurz, er misst Breite ca. 0,6mm und Dicke 0,1mm. Nun habe ich Problem mit der richtigen Größe von Aufzugfeder und Pendelfeder.
Die Platine ist 72.75 x 92.80mm
Vielen Dank
 

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.469
Ort
92272 Hiltersdorf
Das "KIENZLE" auf dem Ziffernblatt kannst Du getrost vergessen! Der Hersteller dieses Werkes war die BADUF (Badische Uhrenfabrik) ca um 1902.
Die Pendelfeder sollte diese hier sein: HOROLOVAR .0045" (0,102 mm). Die Zugfeder sollte ersetzt werden: 19,0 x 36,0 x 0,43 (Breite x Federhaus-Innendurchmesser x Klingendicke).
Zur Uhr: Diese Uhr hat Hohltriebe. Schlimmer ist, dass man mit einem Standard-Federwinder hier die Feder nicht tauschen kann. Der Aufzugs-Vierkannt ist auf der geschlossenen Seite des Federhauses!!!
 

EnicarLong

Themenstarter
Dabei seit
12.09.2009
Beiträge
27
Vielen, Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja, wenn man nicht mit Standard-Federwinder benutzen kann, was macht man dann? Und die Feder - Länge ist ca. 160mm, solche finde ich nirgendswo.
 

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.469
Ort
92272 Hiltersdorf
Hm.
Von Hand Einwinden geht noch, wenn man weiß, wie man es machen muss, ohne das Federhaus zu beschädigen und die Feder zu einem "Türmchen" zu machen.

Aber Auswinden??

Zur Erinnerung; Diese feder hat folgende Abmessungen: Klingen-Breite = 20 mm; Klingendicke = 0,41 mm; Länge der Feder = 1346 mm; Federhaus Innendurchmesser = 38 mm.

Einem Laien würde ich nicht den Rat geben, das zu probieren.
 
Thema:

Kienzle Drehpendeluhr

Kienzle Drehpendeluhr - Ähnliche Themen

Vorstellung und Revision der Kundo "motordrive" Drehpendeluhr: Nach länger Zeit der Foren Abstinenz möchte ich Euch hier eine seltene mechanische Drehpendeluhr (nach 1945) und die wohl letzte mechanische DPU...
Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr: …und ein weiterer Jahresuhren Exot: diesmal von Elgin-Haller. Ebenfalls eine hier seltene, mechanische Drehpendeluhr und eine der letzten...
Revision Eine KAISER Univers aus 1954 wieder zum Leben erweckt.: Diese Uhr wollte nicht mehr die Zeit Anzeigen. Der Grund war ganz einfach: Pendelfeder gerissen! Nun ist es ja so, dass so ein Stahldraht...
Eine Jahresuhr von Konrad Mauch aus 1951: Mal wieder etwas vom „Stromer“: Drehpendeluhr KOMA (Konrad Mach) aus 1951. Diese Uhr sollte repariert werden, den, wen wunderts, sie zeigte nur...
Chronometro Naval ‘Perfecto Vallès Ayerbe’ und das Roskopf-Prinzip: Heute möchte ich einmal eine Taschenuhr zeigen, die bei mir in der Sammlung stellvertretend für Uhren mit dem ‘Roskopf-Prinzip’, bzw. für die...
Oben