Kfz-Steuererhöhung gegen "Stinker"

Diskutiere Kfz-Steuererhöhung gegen "Stinker" im Small Talk Forum im Bereich Community; Ich finde es richtig toll, dass ab 2009 sämtliche Fahrzeuge der Euronorm-klassen 2 bis 4 höher besteuert werden! Dann kommt die Euro-Norm 5 und...
SINNlich

SINNlich

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.810
Ort
Ostfriesland
Ich finde es richtig toll, dass ab 2009 sämtliche Fahrzeuge der Euronorm-klassen 2 bis 4 höher besteuert werden! Dann kommt die Euro-Norm 5 und wir haben endlich Gelegenheit und die Rechtfertigung, uns neue Autos kaufen zu dürfen. Das kurbelt die Wirtschaft an und hilft dem stagnierenden Binnenmarkt für Pkw wieder auf die Beine. Danke, liebe EU und besonderen Dank an die Bundesregierung!! Denn es heißt, dass wir alle höhere Kfz-Steuern zu akzeptieren haben, oder uns eben mit nageleuen Autos eindecken müssen. Besonders die Arbeitnehmer und Selbstständigen wird es freuen, die es nicht so dick auf der Tasche haben. Aber die sind es ja mittlerweile schon gewohnt... . Ich freu mich schon auf die neuen Threads im Small Talk "Zeigt mir Euer neues Auto".. . Und unsere vermeintlichen "Stinker" fahren dann in der Dritten Welt fröhlich weiter... .

Der Trend ist einfach nicht mehr zu übersehen. Das Kapital will dem Deutschen ans Sparbuch. Helfershelfer ist die Politik. Ausnahmslos. Die 50prozentige staatliche Enteignung durch die "Währungsreform" war der Trompetenstoß auf die Einführung der Zweiklassengesellschaft.

Was meint Ihr?

Grüße

Axel
 
Schaumig

Schaumig

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
483
2.350 ccm - Diesel, EURO 2 nachgerüstet. Jahresfahrleistung 7-8.000 Kilometer....

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Kfzbesteuerung das Meisterstück der Industrielobbyarbeit war. Die Altdieselfahrer dürfen obendrein noch den Neuwagenkäufern ihre Rußfilter subventionieren. Dieses Geschäftsgebaren lässt mich ernsthaft darüber nachdenken, mir aus Prinzip ein Ausländisches Auto beim nächsten Autokauf zuzulegen.

Ich überlege ernsthaft auf Pflanzenöl umzusteigen und denn Raffkes wenigstens beim Tanken die Lange Nase zu zeigen. http://www.poelhoehle.de/

Das einzige mal, das mich die Politik in den letzten jahren überrascht hat war, dass sie nunmehr dem V10 Dieselfahrenden Geländefahrenden Großstadtjuppie doch tatsächlich den reellen steuersatz abnimmt.
 
SINNlich

SINNlich

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.810
Ort
Ostfriesland
Meine Kollegin fährt mit Pflanzenöl - und ist zufrieden. Ich selbst überlege, auf LPG umzusteigen... Meine Freundin fährt einen 15 Jahre alten Diesel und zahlt jedes Jahr das Mehrfache des Autowertes an Steuern. Aber sie kann sich keinen anderen Wagen leisten. So geht das leider vielen. Ich komme auch um das Steuernzahlen nicht herum. Den Juppie kratzt das nicht, der unterstützt das Luxussegment der Autohersteller. Und die verdienen, siehe Porsche, weltweit hervorragend damit. In Ostfriesland sieht man immer mehr Daihatsu und Hyundai, wie es im Osten gleich nach der Öffnungseuphorie auch schon war. Und ich werde mir auch keinen deutschen Wagen leisten. Wer hat den serienmäßigen Oxycat beim Diesel angeboten? Die Franzmänner!

Grüße

Axel
 
H

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
SINNlich schrieb:
Ich selbst überlege, auf LPG umzusteigen...
Mahlzeit,

genau das habe ich auch vor. Ich fahre diese Woche zur Werkstatt, dort will man sich meinen Wagen mal genauer ansehen und schon mal abschätzen, wie die Anlage am besten eingebaut wird. Eine passende Anlage mit Abgasgutachten für meinen Wagen hat die Werkstatt schon rausgesucht.

Die Reglementierungswut und Abzocke der "kleinen Leute" durch den Staat wird wirklich immer schlimmer. Hier geht es gleich weiter mit dem nächsten Thema: :arrow: https://uhrforum.de/heizt-ihr-mit-holz?-das-wird-teuer-t7125.html#85393

In D wird man offensichtlich von der Regierung nur noch als Stimmvieh und Steuerzahler wahrgenommen... :evil:
 
SINNlich

SINNlich

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.810
Ort
Ostfriesland
Bei mir kostet das 2400 Euro. Dafür muss man halt alle 20.000 Km zur LPG-Inspektion. Eine Freund fährt damit und hatte hier und da auch mal Probleme mit der Gasversorung, ist aber als Vielfahrer nach zwei Jahren in der Gewinnzone gewesen. Da ich mit dem Auto auf eine Jahrekilometerleistung von 15000 Km. komme, hätte ich den Preis auch nach etwa zwei Jahren raus. Die Frage ist: Wie lange sind die Preise für LPG noch günstig? Je mehr umrüsten, desto eher wird auch dort der Preis pro Liter anziehen.

Grüße

Axel
 
H

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
SINNlich schrieb:
Bei mir kostet das 2400 Euro. Dafür muss man halt alle 20.000 Km zur LPG-Inspektion. Eine Freund fährt damit und hatte hier und da auch mal Probleme mit der Gasversorung, ist aber als Vielfahrer nach zwei Jahren in der Gewinnzone gewesen. Da ich mit dem Auto auf eine Jahrekilometerleistung von 15000 Km. komme, hätte ich den Preis auch nach etwa zwei Jahren raus. Die Frage ist: Wie lange sind die Preise für LPG noch günstig? Je mehr umrüsten, desto eher wird auch dort der Preis pro Liter anziehen.
Mir hat die Werkstatt einen etwas günstigeren Preis genannt, so 2100-2200 Euretten. Die Frage ob sich das rechnet usw. habe ich mir auch gestellt, ich habe eine ähnliche Kilometerzahl/Jahr wie du.
Aber ich denke mir einfach: Ich lasse die Kiste jetzt umrüsten, wenn ich noch ein Jahr warte, habe ich noch mehr Geld verschenkt. Hätte ich das im Sommer schon machen lassen, als ich den Wagen gekauft habe, hätte ich schon ~300 Eurinocos eingespart.

Die Versorgung hier in der Umgebung ist mittlerweile sehr gut, fast jede Tankstelle bietet auch LPG an. Und die Preise...wer weiß das schon. Ich bin mir aber ziemlich sicher, daß die Benzinpreise im Laufe des nächsten Jahres die 2 Euro Marke ansteuern werden...
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Meine Reaktion auf den staatlich gelenkten und geförderten Autokostenwahnsinn ist, dass ich mein FZ, was planungsmässig nächstes Jahr fällig wäre, erheblich länger fahren werde, als geplant. Gut, als Wenigfahrer fällt mir das auch nicht sonderlich schwer, aber ich sehe es auch als einzige Möglichkeit, als Konsument auf soetwas zu reagieren. Mag sein, dass mich dann die erhöhte Steuer trifft, aber so ist das nunmal und noch eins steht fest: kein deutsches Auto mehr! :evil:
 
R

Rundstahl

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
462
Ort
Bonn (bei)
Ich trage nicht nur eine Japanerin sondern ich fahre auch eine ( in diesem Fall
einen Japaner). Auch ich werde wohl in dem sauren Apfel beißen müssen. Das
kommt dabei raus, wenn Politiker nicht in der Lange sind, in Sinne des Volkes zu
denken. Oder ist das sogar geplant! Ich will sie mal unterstellen, dass sie grad
an uns Kleinen gedacht haben. Die Steuerzahler die sich ein neues Auto leisten
können und dieses auch fleißig alle drei Jahre tun, werden belohnt. Es ist in
Sinne der Politiker den gehorsamen Bürger zu erschaffen, nur wer keine
Geld hat, wird sich nicht beschweren, wenn wir ein Verhältnisse bekommen, wie
in den Anfangszeiten der Industrialisierung. Nur wär für seine 10 Kindern 16
Stunden arbeiten geht, und sich grad mal Brot und Wasser leisten kann ist
ein richtiger Bürger. Habt ihr schon mal in das glückliche Gesicht eines drei
jährigen ausgemagertes Kind gesehen, wenn er von einen Gesellschafts-
vertreter eine Tafel Schokolade geschenkt bekommen hat?

Bye
Jo
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.752
Ort
WWWEUDNRWHS
Was regt Ihr Euch denn auf?

Ganz Deutschland schreit nach Umweltschutz, wenn´s aber darum geht, etwas dafür zu tun, dann ist das Jammern besonders laut. Denn es kostet - oh je - Geld.

Und das Perverse: Geldgeschenke vom Staat für eine saubere Umwelt! Geht´s noch? Kann der Deutsche nur noch mit Geld gelockt werden, um saubere Autos zu fahren, saubere Energie zu verheizen, Kinder zu kriegen, zur Arbeit zu fahren?

Überlegt mal, wo die ach so tollen deutschen (Premium)Hersteller stünden, wenn sie nicht ihre Karren billig als Flottenfahrzeuge verkaufen könnten, sondern sich der gemeine Deutsche seinen Benz vom Mund absparen müsste! Den tollen deutschen Herstellern würde nicht mal eine 100%ige Exportquote das Überleben sichern.

Denkt Ihr auch mal darüber nach, dass, solange in diesem Land keine tiefgreifenden Reformen umgesetzt werden (und ich meine nicht so´n Kinderkram wie Hartz IV, was für einige schon den Weltuntergang bedeutet), es mit der Belastung für den Normalbürger nur noch nach oben gehen kann? Weil jeder immer nach mehr Kuschelstaat schreit!


Ach, bevor ich´s vergesse: Ich werde meinen Euro2-Dieselstinker, der mittlerweile über 240.000 km auf der Uhr hat, auch weiterhin fahren! Dafür heize ich zuhause mit modernster Gasbrennwerttechnik.........
 
raxon

raxon

Gründer
Dabei seit
12.12.2005
Beiträge
5.700
Um noch etwas Öl ins Feuer zu gießen: Hauptuntersuchung: Experte: Alte Autos sollen jedes Jahr zum Tüv

:roll:

Die ah so netten Politiker wollen die Brüger motivieren neue Autos zu kaufen. Nur wovon, wenn man an jeder Ecke abgezogen wird...

Die PKW-Maut ist ja auch im Gespräch. Mann darf gespannt bleiben, was sich die lieben Volks(ver)treter noch einfallen lassen! :wand:
 
Holzmichel

Holzmichel

Dabei seit
22.09.2007
Beiträge
792
Ort
Karl-Marx-Stadt
Solange die Autoindustrie es nicht fertigbringt (nicht will) umweltfreundliche Autos auf den Markt zu bringen, hilft das bestrafen der Autofahrer auch nicht viel. Vor allem trifft es dann solche wie mich, die sich nur junge Gebrauchte zulegen können. Auf dem Gebrauchtmarkt gibt es noch nicht viele alternativen.

Wenn die Steuer wenigsten für den Umweltschutz und Verkehr eingesetzt würde, der Autofahrer davon profitiert und nicht um Haushaltslöcher zu stopfen wäre das Geschrei nur halb so laut.

Die Steuer ist doch noch das geringste. Schlimmer finde ich wie man von der Industrie abgezockt wird.

Nach der Euroumstellung sind die Autos, Werkstätten und Ersatzteile ebenfalls extrem teurer geworden.

Nur ein Beispiel: ich habe jetzt neue Scheibenwischer gebraucht

1 Satz Aerotwin Nr. 977 kostet 39,- EUR das entspricht ca. 80,- DM

Das ist pure Abzocke.
 
SINNlich

SINNlich

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.810
Ort
Ostfriesland
Hups, meine Wischer gibts für 24 Euro bei ATU???

Wir klagen auf hohem Niveau. Das ist ja das Schöne - es ist noch was zu holen! Politiker die in Legislaturperioden denken, machen sich keine Gedanken über die Zukunft. Sie denken an Wahlstimmen und Geld von der Lobby.

@schredder66

Ja, es geht um Geld, weil das der Maßstab unseres Denkens ist. Leider. Aber Du hast bereits die Lösung aufgezeigt: Wo kein Geld mehr ist, um dem Wertesystem der Industriegesellschaft zu entsprechen, muss man sich ein anderes schaffen oder kriminell werden. Viele werden den letzteren Weg gehen. Soziale Unruhen sind vorprogrammiert. Man kann aber auch damit beginnen, sich nicht mehr über Konsumgüter zu definieren und seinen Status von der Höhe des Gehaltskontos abkoppeln. Insofern zeigen uns die politischen und wirtschaftlichen "Strippenzieher des Raubkapitalismus" doch einen Weg auf. Das allerdings unfreiwillig. Es gilt also, neue Werte zu schaffen. Keine materiellen, sondern geistige... .

Grüße

Axel
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Ich verstehe den Aufschrei hier nicht ganz.

Die Euro 5-Norm wird zum 1.9.2009 eingeführt. Von Steuererhöhungen ist mir nichts bekannt. Zum 1.1.2005 wurden auch nur Kfz die Euro 1 erfüllten und Kfz ohne Kat höher besteuert. Euro 2 und 3 blieben beim gleichen Steuersatz.

Die einzige mir bekannte E rhöhung der Kfz-Steuer, ist schon seit 1.4.2007 in Kraft. Die Erhöhung der Kfz-Steuer für Dieselmotoren um 1,20 EUR je ccm bei fehlenden Partikelfilter - egal welcher Schadstoffgruppe er angehört*
Ausnahme Motore die bereits jetzt die kommende Euro 5-Norm erfüllen (diese ist allerdings eh nur für sehr kleine Motore ohne Filter zu schaffen).
 
SINNlich

SINNlich

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.810
Ort
Ostfriesland
Steinbrück plant, ab 1.1.2009 nach CO2-Ausstoß zu besteuern, Die alten Euro-Normen sollen deutlich teurer werden. Zunächst ist das bis Euro 3 geplant... Google mal nach...

Grüße

Axel
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Entwürfe sind keine Beschlüsse. Es gibt auch Entwürfe alles auf die Mineralölsteuer zu schlagen und diese Art Steuer komplett zu streichen.

Dann halte ich es für äußerst unwahrscheinlich, dass ein solch unpopulärer Gesetzentwurf bis zum Herbst 2009 verwirklicht wird. Stichwort Wahlen.

Und ... ob Steinbrücks Entwürfe noch nach Herbst 2009 was gelten, bleibt abzuwarten - ich halte es für unwahrscheinlich, so konfus, gesichtslos und unmotiviert sich die SPD derzeit gibt.
 
SINNlich

SINNlich

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.810
Ort
Ostfriesland
Dein Wort in Gottes Ohr... . Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das kommt. Nicht umsonst wird es früh genug lanciert... .

Aber das führt jetzt nicht weiter. Wer hätte auch gedacht, dass jetzt die Katalysatoren für Holzfeuerungen vorgeschlagen werden. Auch das ist noch nicht raus. Man sollte aber rechtzeitig Öffentlichkeit herstellen und nicht erst maulen, wenn die Regierung es schon durchgezogen hat.

Grüße

Axel
 
H

HolgerS

Dabei seit
13.01.2006
Beiträge
1.349
Ort
OWL
Buteo schrieb:
Entwürfe sind keine Beschlüsse. Es gibt auch Entwürfe alles auf die Mineralölsteuer zu schlagen und diese Art Steuer komplett zu streichen..
Stimmt. Wahrscheinlicher ist, daß die Steuer auf Mineralöl bleibt wie bisher und eine zusätzliche Steuer eingeführt wird - das wäre ja auch viel einfacher...

Buteo schrieb:
Dann halte ich es für äußerst unwahrscheinlich, dass ein solch unpopulärer Gesetzentwurf bis zum Herbst 2009 verwirklicht wird. Stichwort Wahlen.
.
Na klar. Wie sagte Münte doch vor gar nicht langer Zeit: "Es ist unfair, eine Partei nach dem zu bewerten, was im Wahlkampf versprochen wurde".
Im Klartext: Es ist uns schlicht egal, was wir versprochen haben, wir halten uns eh nicht daran.

Buteo schrieb:
Und ... ob Steinbrücks Entwürfe noch nach Herbst 2009 was gelten, bleibt abzuwarten - ich halte es für unwahrscheinlich, so konfus, gesichtslos und unmotiviert sich die SPD derzeit gibt.
Wenn es darum geht, den Bürger wieder mal zu schröpfen, ist die Parteizugehörigkeit egal. Das wird auch die CDU freudig aufnehmen und weiterführen...
Ich erinnnere hier mal an den letzten Wahlkampf, in dem die CDU eine Erhöhung der Mehrwertsteuer um 2% ankündigte und die SPD dies als "Merkelsteuer" anprangerte ("Nicht mit uns!"). Geeinigt hat man sich dann auf 3%, was zu einiger Belustigung im Ausland führte (Deutsche Mathematik: 2% + 0% = 3%).
 
Dmx82

Dmx82

Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
2.188
Ort
Wien, Favoriten
Wer von euch kennt Kishon?

Die Geschichte in der der Erzengel herabsteigt und mit dem Politiker diskutiert:

"Was ist wichtiger, das Schicksal der gesamten Menschheit oder die nächsten Wahlen?"

Darauf der Politiker: "Die nächsten Wahlen!"

lg Chris :wink:
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Diese CO2-Steuer ist genauso wie Tempo 120/130 nicht seit gestern in der Runde. Da kommen alle paar Monate wieder Vorschläge, Entwürfe ... und jedes mal stolpern diverse Politiker drüber - z.B. im Februar der Tiefensee.
Ein Dauerkonflikt zwischen Finanzministerium, Verkehrsministerium (dessen Ressort das eigentlich nicht ist) und Länder.
Wie geschrieben, ich halte es für unwahrscheinlich dass bis 2009 überhaupt was passiert. Wenn was eingeführt wird, dann wahrscheinlich erst 2011. bzw. noch später.

Kurzum, es macht mehr Sinn sich Sorgen über einen schwächelnden Euro zu machen, als um eventuell anstehende Steuerveränderungen

Dann sind 2011 (bzw. noch später) die meisten Euro 1-Fahrzeuge über 20 Jahre alt, bei den Euro-2-Kfz etliche jenseits 15 Jahre. Also eh am Ende ihres Daseins und Richtung Schrottplatz/Export.
 
M

muttenstrudel

Dabei seit
23.08.2006
Beiträge
456
Ort
Oldenburger Münsterland
SINNlich schrieb:
Ich selbst überlege, auf LPG umzusteigen...
Haben letzte Woche unseren PT Cruiser auf LPG umbauen lassen. 2400€ kostet uns der Spaß. Es ist aber die einzige Möglichkeit, unser liebgewonnenes US-Fahrzeug überhaupt mit einem annehmbaren finanziellen Aufwand zu fahren. Bisher sind wir 1.500km damit gefahren, alles bestens soweit. Beim Fahren selbst merkt man keinen Unterschied. Nur das Tanken ist deutlich günstiger geworden. :-)
 
Thema:

Kfz-Steuererhöhung gegen "Stinker"

Kfz-Steuererhöhung gegen "Stinker" - Ähnliche Themen

  • Uhren von Kfz-Herstellern als Anerkennung für 100.000 km-Laufleistung

    Uhren von Kfz-Herstellern als Anerkennung für 100.000 km-Laufleistung: Das waren noch Zeiten! Wenn der Kilometerzähler so langsam anfing, von 99.999 km auf 100.000 km (bzw. auf 00.000, denn fünfstellige...
  • Einbauuhren Borduhren Kfz Auto Sammelthread auch Werbung

    Einbauuhren Borduhren Kfz Auto Sammelthread auch Werbung: Da ich gerade eine alte Werbeseite gefunden habe, und ich keinen aehnlichen Thread gefunden habe, waere hier ein Ablage von Bildern und Infos fuer...
  • Außerberufliche Fortbildung - qualifizierter Berufsabschluß "Personenbeförderung Kfz"

    Außerberufliche Fortbildung - qualifizierter Berufsabschluß "Personenbeförderung Kfz": Hallo ihr, bevor ich die IHK oder die Fahrerlaubnisbehörde mit Aussicht auf vage Auskünfte ohne Verbindlichkeit nerve, frage ich gleich hier die...
  • KFZ Borduhr von + auf - an Masse umbauen?

    KFZ Borduhr von + auf - an Masse umbauen?: Habe hier eine alte SMITHS Uhr. Die Uhr läuft noch gut. Nur haben die Engländer nicht nur das Lenkrad im Auto auf der falschen Seite, sonder...
  • Ähnliche Themen
  • Uhren von Kfz-Herstellern als Anerkennung für 100.000 km-Laufleistung

    Uhren von Kfz-Herstellern als Anerkennung für 100.000 km-Laufleistung: Das waren noch Zeiten! Wenn der Kilometerzähler so langsam anfing, von 99.999 km auf 100.000 km (bzw. auf 00.000, denn fünfstellige...
  • Einbauuhren Borduhren Kfz Auto Sammelthread auch Werbung

    Einbauuhren Borduhren Kfz Auto Sammelthread auch Werbung: Da ich gerade eine alte Werbeseite gefunden habe, und ich keinen aehnlichen Thread gefunden habe, waere hier ein Ablage von Bildern und Infos fuer...
  • Außerberufliche Fortbildung - qualifizierter Berufsabschluß "Personenbeförderung Kfz"

    Außerberufliche Fortbildung - qualifizierter Berufsabschluß "Personenbeförderung Kfz": Hallo ihr, bevor ich die IHK oder die Fahrerlaubnisbehörde mit Aussicht auf vage Auskünfte ohne Verbindlichkeit nerve, frage ich gleich hier die...
  • KFZ Borduhr von + auf - an Masse umbauen?

    KFZ Borduhr von + auf - an Masse umbauen?: Habe hier eine alte SMITHS Uhr. Die Uhr läuft noch gut. Nur haben die Engländer nicht nur das Lenkrad im Auto auf der falschen Seite, sonder...
  • Oben