Kern- Kompetenz: Breitling Colt 41 Automatic, Ref. A17313101G1A1

Diskutiere Kern- Kompetenz: Breitling Colt 41 Automatic, Ref. A17313101G1A1 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Uhrenfreunde, schon wieder ist es ein Jahr her, dass ich Euch eine Uhr vorgestellt habe. Zeit für etwas Neues! Dieses Mal war ich auf der...

stephan120272

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
538
Liebe Uhrenfreunde,

schon wieder ist es ein Jahr her, dass ich Euch eine Uhr vorgestellt habe. Zeit für etwas Neues! Dieses Mal war ich auf der Suche nach einem „Allrounder“ mit dem „gewissen Etwas“. Die Kriterien waren in etwa wie folgt:
  • Sportliche Dreizeigeruhr mit Datum.
  • Passend zu Freizeitkleidung, aber auch zum Anzug tragbar.
  • Robust, also Edelstahl, Keramik oder ähnliches. Keine DLC- Beschichtungen.
  • Standard- Werk bevorzugt gegenüber Manufakturkalibern, um die Uhr ggf. vor Ort warten lassen zu können.
  • Durchmesser 39- maximal 42 mm, möglichst nicht zu hoch.
  • Helles Zifferblatt bevorzugt, da ich schon viele Uhren mit dunklem Zifferblatt habe.
  • Insgesamt unauffällig und ohne „Bling- Effekt“, aber gern mit irgendeinem charakteristischen Merkmal, also keine Uhr, die vom Design her einfach nur eine (wenn auch gute) Uhr ist.
    Als Beispiele seien hier mal die Rolex OP 39 oder die Tissot Gentleman genannt. Ohne Frage Top- Uhren, aber eben auch ein bisschen langweilig, ohne den Besitzern hier zu nahe treten zu wollen.
  • Budget: Bis etwa EUR 2000,-, grau oder gebraucht denkbar.
Wie meistens habe ich mir viel Zeit gelassen, um verschiedene infrage kommende Modelle zu vergleichen. So hat es fast ein Jahr gedauert, bis der Kauf getätigt wurde. Das ist bei mir inzwischen zur Routine geworden, da ich eine Sammlung aufbauen möchte, die ein möglichst breites Spektrum an Marken und Stilrichtungen umfasst. Mit zunehmender Sammlungsgröße (inzwischen sind es 12 Uhren) schränkt sich die Auswahl natürlich immer weiter ein und die zeitlichen Abstände zwischen den Neuzugängen werden größer. Das Ganze hat aber auch etwas für sich: Das Konto wird nicht über Gebühr belastet und wenn ich mich für etwas entschieden habe, dann bleibt es meistens auch dabei. Nur ein einziges Mal habe ich eine Uhr verkauft und dabei hatte es sich um einen Spontankauf gehandelt (…).

Zunächst einmal habe ich mal die Baselworld 2019 abgewartet. In diesem Jahr hat mich leider kaum etwas angesprochen, mal abgesehen von der Tudor P0100, die aber nicht recht ins obige Beuteschema passt und definitiv zu groß für mich ist. Die schier endlose Diskussion zu den neuen Breitling- Modellen des Herrn Kern habe ich nicht einmal angeklickt, da Breitling nicht auf meinem Radar war. Dazu unten mehr….

Nach und nach kristallisierten sich einige Kandidaten heraus (die Bilder sind den jeweiligen Hersteller- Websites entliehen). Vielleicht gibt es ja Leser, die ähnliche Kriterien anlegen und hier das ein oder andere Modell finden, das sie noch nicht auf dem Schirm hatten… viel Spaß beim Lesen. Diejenigen, die die Alternativen nicht interessieren, dürfen gern weiter nach unten springen...


Mühle Glashütte ProMare:

csm_ProMare-Datum-Edelstahlband_34b515b9ba.png


  • Die Uhr „hat was“ mit dem orangen Farbakzent
  • Keramik- Inlay zur Vermeidung von Kratzern
  • 30 bar WD, die steckt was weg...

  • Mit 44 mm sehr groß, besonders zum Anzug
  • Nicht gerade günstig.

Mühle Glashütte 29er Zeigerdatum:

Reference M1-25-32-MB.PNG


  • Die Uhr „hat was“ mit dem hellblauen Farbakzent.
  • Zeigerdatum – mal was anderes, hab ich noch nicht.
  • Preis erscheint angemessen

  • 42,6 in Verbindung mit den geraden Hörnern sehen nicht gerade nach einem „Handgelenksschmeichler“ aus.
  • Sieht man sich am „baby- blau“ irgendwann satt?

Monta Triumph (Bild entliehen von Mondaniweb.com)

bdfab48efbc6f570f44e0792d8e9c5b9.jpg


  • Durchweg sehr positive Kritiken im Netz
  • Preis erscheint noch angemessen, auch wenn es sich um ein „Microbrand“ handelt
  • Mit 38,5 mm gute Größe, fast schon am unteren Rand der Wunschuhr

  • Eher unspektakuläres Fieldwatch- Design, fast ein wenig langweilig
  • Die unterschiedlichen Ziffergrößen stören mich ein wenig
  • Bestellung einer Schweizer Uhr über die USA (…), keine Möglichkeit zur Ansicht, Service eventuell kompliziert

Formex Essence Leggera:

Unbenannt.PNG


  • Carbongehäuse und Keramiklünette: Federleicht und robust
  • Patentierte Gehäusefederung: Ob man diese nun braucht oder nicht, die Schrauben auf der Lünette geben der Uhr den gewissen Kick.
  • Der Preis liegt weit über dem, was man für bei einer "Microbrand" erwarten würde. Angesichts der Materialien halte ich ihn dennoch für angemessen
  • Chronometer- zertifiziertes Werk
  • Bandwechsel ohne Werkzeug
  • Feinverstellbare Schließe

  • Grenzwertig groß (43 mm), dafür aber schön flach (11 mm)
  • Kein Metall- oder noch besser - Keramikband verfügbar
  • Keine Möglichkeit zur Ansicht, Service eventuell kompliziert

Rado Centric Automatic:

Hierzu möchte ich ein wenig weiter ausholen: Ich kannte dieses Modell nicht, es scheint noch relativ neu zu sein. Beinahe hätte ich zugeschlagen, wenn ich nicht zufällig darüber gestolpert wäre, dass das Gehäuse (im Gegensatz zum Band) nicht aus Keramik ist, sondern aus dunkel beschichtetem Edelstahl. Leider geht das aus der Website nicht eindeutig hervor. Wenn schon Keramik, dann vollständig. Kombinationen mit Edelstahl finde ich gerade bei Rado etwas halbherzig. Meine Meinung, klar, aber vielleicht nachvollziehbar.

Rado Centrix Automatic.png


  • Kratzfestes Keramikband von der Mutter aller Keramikuhrenhersteller
  • Sportliches, aber nicht unelegantes Design, zumal es sich ja um eine Uhr im Diver- Stil handelt, dessen Vertreter oft die rein sportliche Schiene bedienen.
  • 80h Gangreserve

  • Gehäuse aus (DLC?-) beschichtetem Edelstahl
  • Die Rado- Preise sind nicht gerade niedrig. Wäre das Gehäuse ebenfalls aus Keramik gewesen, hätte ich nicht gezögert, zumal man beim Grauhändler einen vernünftigen Rabatt bekommen sollte.

Breitling Colt 41 Automatic:

So, ich hoffe, Ihr habt bis hierher durchgehalten. Wie oben angedeutet, gab es zur Baselworld hier im Uhrforum einen seitenlangen Faden, der sich mit den neuen Modellen beschäftige, die erstmals unter Führung des neuen CEO Georges Kern lanciert wurden. Wer mag, kann es sich selbst durchlesen, aber die Meinung der Forumsgemeinde war – vorsichtig ausgedrückt – verhalten. Ich selber hatte mich bis dato nie intensiver mit Breitling auseinandergesetzt. Die meisten Modelle sprachen mich einfach nicht an. Große Uhren mit überfüllten Zifferblättern, oft in Kombination mit vollständig polierten Hochglanzgehäusen und -bändern. Dazu ein paar noch größere, militärisch anmutende Sportmodelle. Die Breitling- Fans mögen es mir verzeihen, aber das war in etwa mein Eindruck von der Marke. Allein die zu früheren Zeiten wenig beliebte Galactic 41 fand ich faszinierend und habe sogar mal einen Faden dazu gestartet, der kürzlich eine kleine Renaissance erleben durfte. Auch diese Uhr schaffte es nie zu mir - letztendlich war sie mir zu präsent, besonders für den in dieser Vorstellung angedachten Zweck einer robusten Alltagsuhr.
Auch die hier im Forum sehr beliebte Vorgängerin der aktuellen Colt konnte mich nicht überzeugen. Insbesondere die kleinen Ziffern im Stil einer Field- Watch haben mich immer gestört. Zu unruhig und voll das Zifferblatt, zu sportlich für den angepeilten Zweck… nein, nichts für mich.

Da man ja nichts anderes zu tun hat, habe ich mich dann doch im Schnelldurchlauf durch den Faden geklickt. Und da sah ich sie dann, von allem Zierrat befreit, symmetrisch, clean, in 41 mm verfügbar, mit hellem Blatt…da passt alles! Hab dann mal nach ersten Vorstellungen gesucht und das bei Hodinkee gezeigte wunderbare Bild (entliehen von hodinkee.com) der stratus- silbernen Variante hat mich dann endgültig überzeugt:

Breitling-Chronomat-Colt-41-6.jpg



Im Bericht (Hands-On: The Breitling Chronomat Colt Automatic 41 - HODINKEE) wird die Farbe des Zifferblattes recht anschaulich beschrieben. Silber, weiß, creme… alles drin, je nach Blickwinkel und Lichteinstrahlung - faszinierend.

Gestört hat mich dann nur der Preis. Deutlich teurer als die meisten der oben genannten Alternativen. So zogen die Monate ins Land. Alternativen angeschaut, wieder verworfen… Ihr kennt das. Doch dann kam er, der „schwarze Freitag“ und Chronext hatte ein unmoralisches Angebot für mich vorbereitet. Bei knapp 40% unter Liste für diese noch recht neue Uhr konnte ich nicht mehr nein sagen. Dem User „gm_2000“ ( Guido) an dieser Stelle meinen herzlichen Dank für den Hinweis auf das Angebot!

So, was gibt es denn nun zu sagen? Wie bei den anderen Modellen liste ich Pro und Contra auf:
  • Klares Design, passende Zeigerlängen und das „gewisse Etwas“ durch die Breitling- typischen Reiter auf der Lünette und die rote Spitze des Sekundenzeigers
  • Das Zifferblatt ist schwer zu beschreiben, es changiert zwischen cremefarben und silbern. TOP!
  • Durch die stählerne Lünette mit den eingefrästen Minutenmarkierungen wirkt die Uhr dezenter als andere Uhren mit farblich kontrastierender Drehlünette
  • Die Lünette lässt sich durch die Reiter gut greifen und drehen. Sie rastet sauber mit 120 Klicks und ist nicht zu leichtgängig.
  • Die aufgesetzten Indices verleihen der Uhr Tiefe, die besonders zur Geltung kommt, wenn man aus „schrägem Winkel“ auf das Zifferblatt schaut
  • Die Entspiegelung ist, wie allgemein von Breitling bekannt, extrem gut. Aus meiner Sammlung kommt hier nur die Fortis B42 Marinemaster mit.
  • Die Uhr ist durchweg sauber verarbeitet und liegt durch ihre Form mit den heruntergezogenen und abgewinkelten Bandanstößen gut am Arm
  • Der verwendete Stahl wirkt, eventuell durch die feine Mattierung, ungewöhnlich hell , was mir sehr gefällt.
  • Die Faltschließe ist sehr stabil ausgeführt und schließt bombenfest.
Wo Licht ist, ist auch Schatten:
  • Das Datum könnte gern etwas größer sein (nein, ich möchte keine Lupe ;-)).
  • Der Sekundenzeiger hat keinen Leuchtmassepunkt, so dass eine Funktionskontrolle im Dunklen (sofern man das denn braucht) nicht möglich ist.
  • Die Leuchtmasse auf Zeigern und Indices wirkt bei manchen Lichtverhältnissen farblich unterschiedlich. Ich glaube nicht, dass das de facto so ist, sondern an der Auftragsmenge, der Form usw. liegt. Aber man sieht es halt.
  • Die rundlichen Bandanstöße (genauer: das erste Glied) passen nicht zu den steil abfallenden Hörnern. Es wirkt, als hätte man das- in sich stimmige - Band einer anderen Uhr einfach an die Colt gemacht. Es ergibt einfach keine saubere Einheit. Mich stört es nicht, aber ich kann es nachvollziehen, dass dieser Punkt in diversen Berichten kritisiert wird.
  • Die Seitenflächen des Bandes sind poliert, alle anderen Flächen von Gehäuse und Band sind mattiert. Da fragt man sich, ob man die Seiten nicht auch hätte mattieren sollen.
  • Die Krone. Recht klein und tief im Kronenschutz sitzend, lässt sie sich nach dem Stellen der Uhr nur schwer wieder verschrauben. Hier bin ich von Rolex (14060M) und insbesondere Damasko (DA36) Besseres gewöhnt.
  • Die Schließe ist zwar stabil, aber vom Mechanismus her einfach. Sie verfügt weder über seitliche Drücker noch über eine Feinverstellung, die eine schnelle Anpassung im Millimeterbereich möglich macht.
Fazit: Ich bin rundum zufrieden. Die Uhr erfüllt meine Anforderungen zu fast 100%. Über die kleinen Fehler kann man getrost hinwegsehen, eine Feinverstellung der Schließe und eine etwas griffigere Krone wären jedoch unbedingt wünschenswert. Auch halte ich den Listenpreis trotz aller Vorzüge für recht sportlich. Ansonsten: Daumen hoch für meine erste Breitling.

Anmerkung: Die gesamte Colt- Reihe findet man auf der offiziellen Breitling- Website nur noch über Umwege. Will Breitling dieses durchaus beliebte Modell etwa nicht mehr fortführen. Seltsam, aber ich bin ja jetzt versorgt...

Hier dir technischen Daten (www.breitling.com):
  • Werk:
  • Automatik- Werk Breitling 17 (ETA 2824-2, Chronometer- zertifiziert)
  • Gangreserve: ca. 38 h
  • Halbschwingungen: 28.800 a/h
  • Rubine: 25 Rubine
  • Gehäuse:
  • Stahl, Boden verschraubt, Wasserdichtheit 20 bar („200 m“), einseitig drehbare Lünette, beidseitig entspiegeltes Saphirglas
  • Durchmesser 41,1 mm, Höhe ca. 11 mm (die Breitling- Website gibt 12.4 mm an, eventuell wurden die Reiter mit einbezogen, die etwas über die Lünette hinausragen)
  • Gewicht MIT Stahlband (2 Glieder entfernt): ca. 152 g (die Breitling- Website gibt 162 g OHNE Armband an, was falsch zu sein scheint, vielleicht gilt das für die 44er Variante?).
  • Anstoßbreite 20 mm, das Band verjüngt sich auf 18 mm an der Schließ
  • Länge über die Hörner ca. 50 mm. Manch einer mag bei diesem Wert zusammenzucken, aber auf den letzten 2 mm fallen die Höner stark ab, was die Uhr kleiner erscheinen lässt.
Last, but not least: Bilder (mein HGU beträgt knapp 17,5 cm)

P1160971.JPG



P1160972.JPG


P1160974.JPG


P1160976.JPG


P1160978.JPG


P1160979.JPG


P1160982.JPG


P1160984.JPG


P1160986.JPG


P1160991.JPG


P1160993.JPG


Ich hoffe, dass Euch meine Vorstellung gefallen hat und wünsche allen ein schönes Wochenende,
STEPHAN
 
Zuletzt bearbeitet:

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
4.053
Ort
Gelnhausen
Die Vorstellung hat mir gefallen, und die Uhr erst recht!

Ich kann deine Kritik nachvollziehen. Das kleine Datum ist halt dem Werk und dessen Konstruktion zuzuschreiben. Und ja, leider scheint Kern die traditionsreiche Colt-Linie zu streichen und baut dafür die Avenger-Linie weiter aus. Übrigens mit neuer, massiverer Schliesse! Vielleicht eine Nachrüst-Option???
Egal, du hast alles richtig gemacht und eine tolle Uhr gekauft. Eine Breitling hat nun mal Ecken und Kanten, und wenns nur die Hörner sind... 😉
Das helle Blatt sieht man nicht oft, und gefällt durch die vielen Farbeffekte besonders.
 

Uhrlauber

Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
505
Ort
Niederösterreich
Ich bin gerade sehr begeistert von der neuen Colt! Hätte ich nicht bereits ein silbernes Zifferblatt an meiner Grand Seiko SBGX 091 würde ich schwer überlegen müssen.

Grüße, Rainer
 

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.315
Glückwunsch zur Colt. Eine klasse Uhr, auch die Kern-Version :super:
Deinen Findungsprozess kann ich sehr gut nachvollziehen, meine Gedanken wären zu jedem Kandidaten die gleichen wie deine.
 
Zuletzt bearbeitet:

Servusla

Dabei seit
18.04.2011
Beiträge
20.429
Ort
xDRIVE MOUNTAIN
Hallo Stephan,

vielen Dank für die schöne Vorstellung und natürlich auch herzlichen Glückwunsch zur Colt. :super:

Ich habe Uhren von Breitling eher weniger auf dem Schirm, da mir das Design nicht so gut gefällt. Bei deiner hier vorgestellte Colt ist das dagegen anders. Die gefällt mir sogar ausgesprochen gut. Mir gefällt vor allem das satinierte Stahlgehäuse. Wenn ich jetzt eine kaufen würde, würde ich das "Tempest Gray" Zifferblatt wählen, welches ich klasse finde. Dein helleres Zifferblatt ist aber auch schick und mal was anderes als immer nur schwarz und blau.

Stephan, ich wünsche Dir noch viel Freude mit dieser schönen Uhr.
 

uarfaen65

Dabei seit
10.12.2013
Beiträge
3.076
Ort
Ruhrgebiet
Mich als alten und eingefleischten Breitling-Fan freut es natürlich, daß Du in der Colt "Deine" Uhr gefunden hast.
Deine Variante ist wunderschön und tatsächlich zu allem tragbar, das helle Blatt macht sie sogar richtig elegant... :klatsch:

Herzlichen Glückwunsch zur außergewohnlichen Breitling...:super:
 

-Timmi-

Dabei seit
29.12.2014
Beiträge
615
Ort
NDS
Hallo Stephan,
Danke für die ausführliche Vorstellung incl deiner Hintergrundgeschichte zum Kauf. Zudem schöne Bilder. :super:
Durfte die Uhr ja bereits probeweise mal beim Treffen anlegen. Wirklich eine schöne Uhr. Viel Spaß weiterhin damit.
 

Libertarian

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
2.010
Ort
Rhein-Main
Glückwunsch zur - räusper - schönsten Colt ever. Der Kontrast zwischen dem eleganten Fast-schon-Minimalismus und dem breitling-typischen Markanten von Gehäuse und Lünette macht die Uhr so reizvoll. Warum sie eingestellt wurde, weiß wohl nur Herr Kern.

Hatte mir auch die 41er als Zweit-Colt überlegt - wirkt an meinem 18 cm HGU dann doch etwas klein, vor allem, wenn man sich an die 44er gewohnt hat.

Aber in dem kleinen Datumsfenster kann man auch einen Vorteil sehen - stört das ZB nicht!

Allzeit gute Gangwerte! Mich freut, dass der verwendete Stahl auch recht kratzunempfindlich zu sein scheint - hab mir bei meiner noch praktisch nix eingefangen!

LG, L.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas1968

Dabei seit
29.05.2017
Beiträge
607
Prima Vorstellung einer wirklich (weitgehend) tollen Uhr.
Die Politik bei Breitling aktuell erschließt sich mir auch nicht. Sieht nach einer von oben angeordneten Hinrichtung der Marke aus. Wirklich völliges Unverständnis auf meiner Seite und der Verantwortliche sollte bitte schnellstmöglich wieder die Firma verlassen...Basismodelle, die man nur über Umwege auf der Website findet....stümperhaft!

Wie du auch angedeutet hast, gefallen mir leider die Bandanstöße bei diesem Modell nicht. Wieder ein Hinweis für mich auf die völlig wirre Firmenpolitik aktuell. Das wird ja wohl schon vor dem Release aufgefallen sein, dass das nicht paßt und hätte leicht angepaßt werden können. So aber siehts für mich so aus, dass man dieses Modell ganz bewußt gegen die Wand fahren lassen will...

p.s. der 40% Rabatt beim Grauen ließ mich auch ein paar Tage grübeln, ob ich mir die Colt mit dem grauen ZB kaufen soll...
 
Zuletzt bearbeitet:

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
4.053
Ort
Gelnhausen
Zu den Bandanstössen:

Das wird ja wohl schon vor dem Release aufgefallen sein, dass das nicht paßt und hätte leicht angepaßt werden können.

Ich denke dass das so gewollt ist. Denn dieses Band mit genau diesen Anstössen findet an keinem anderen Modell der Breitling-Palette Verwendung (ausser dem Colt-Chrono). Es war also nicht schon einfach im Sortiment vorhanden. Die Anstösse sind seit Erscheinen der Colt 44 mit dem pro-III Band so gestaltet.

Breitling wäre damit auch nicht der erste/einzige Hersteller. Solche "nicht passenden, überstehenden" Anstösse findet man auch bei der 1. Gen Deepsea, SD116600, ältere Yachtmaster, Omega SMP Bond usw.

Abgesehen davon kann man das Modell nicht mehr gegen die Wand fahren, da Kern die Colt-Serie gestrichen hat und nur noch die Avenger-Serie weiter ausbaut. Leider. Die Colt ist ein traditionsreiches Modell mit militärischer Historie. Die Avenger-Serie, so schön sie auch ist, hat keine Historie in diesem Sinn.

Dennoch, dieses weisse Colt des TS finde ich, auch wenn sie weniger breitlingtypisch daher kommt, sehr schön. Das ZB wirkt irgendwie beruhigend auf mich und das Gehäuse finde ich auch toll von den Konturen her. Auch mit diesem Band gefällt sie mir. Wie ich schon gesagt habe, eine Breitling muss immer irgendwelche Ecken und Kanten haben an denen man sich aufreiben kann. Sonst geht der Charakter von Breitling einfach verloren. in diesem Sinne wünsche ich dem TS noch viel Spaß mit dem Modell. 😉👍
 
Zuletzt bearbeitet:

stephan120272

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
538
eider gibt es hier keine Vorstellung einer Breitling Uhr ohne Giftpfeile in Richtung Georges Kern

Also, ich wäre ohne die neuen Kern- Modelle nicht zu Breitling gekommen. Was die anderen Kommentare anbelangt, so finde ich, dass es sich um durchaus berechtigte und konstruktive Kritik handelt. Das Band wirkt eben nicht zu Ende gedacht und die Tatsache, dass man ein Modell kurz nach seinem Launch auf der Website versteckt und es scheinbar nicht mehr weiter im Programm haben möchte, ist schon befremdlich. Man kann es natürlich auch positiv sehen: Vielleicht kann ich mit dieser letzten Colt eines Tages ein reicher Mann werden ;-).

Viele Grüße,
STEPHAN
 
Thema:

Kern- Kompetenz: Breitling Colt 41 Automatic, Ref. A17313101G1A1

Kern- Kompetenz: Breitling Colt 41 Automatic, Ref. A17313101G1A1 - Ähnliche Themen

Die Ungeliebte - Breitling (Kern-) Colt 44 A17388 Black: Moin, ich habe mich dazu entschlossen mal wieder eine Uhr vorzustellen, und zwar eine welche ich vor 2 Jahren bereits in einer anderen Farbe...
[Erledigt] Breitling Colt 41 Automatic A17313101G1A1: Hallo zusammen, vorab das Obligatorische: Es handelt sich hier um einen rein privaten Verkauf von Gebrauchter Ware ohne gewerblichen Hintergrund...
[Reserviert] Breitling Colt 41 Blau Pre-Kern - Full-Set mit Garantie: Moin, ich möchte hier meine Breitling Colt 41 wieder verkaufen. Ich bin Privatverkäufer und handel nicht gewerblich. Es handelt sich um die Colt...
[Verkauf] Breitling Colt 41 Pre-Kern A17313101B1A1: Hallo zusammen, zum Verkauf steht meine Breitling Colt mit der Referenz A17313101B1A1. Die Uhr ist in einem sehr guten Zustand. Ich denke dies...
Breitling Transocean Day & Date Ref. 4531012: Guten Abend Freunde der gepflegten Zeitmesser, vor nicht einmal vier Wochen habe ich auf Informationssuche zu euch gefunden. Kurz danach habe...
Oben