"Kellerfund" - OMEGA Automatic von 1952

Diskutiere "Kellerfund" - OMEGA Automatic von 1952 im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo ins Forum! Hier eine (fast) unglaubliche Geschichte - oder auch ein etwas anderer "Kellerfund". Vor einiger Zeit bekam ich Besuch von...
matsbug

matsbug

Themenstarter
Dabei seit
16.02.2007
Beiträge
666
Ort
D - NordWest
Hallo ins Forum!

Hier eine (fast) unglaubliche Geschichte - oder auch ein etwas anderer "Kellerfund".

Vor einiger Zeit bekam ich Besuch von einem Freund. Er stammt aus Griechenland und lebt heute in Holland. Wie viele Griechen wanderte in den 60er Jahren auch seine Familie nach Amerika aus.

Warum - weshalb - weswegen - die Welt dreht sich bis heute im Kreis ...

Sein Vater hatte ein kleines Maler- und Tapeziergeschäft in New York.

Er weiss von meiner Leidenschaft in und um Uhren und sagte "Ich habe beim Aufräumen in einer Schublade eine alte Uhr gefunden die mein Vater mir vor vielen Jahren mal gegeben hat ... Kannst Du mal schauen was mit ihr ist ...". Ich sage "Ok" und wir reden über die Uhr.

Eine alte OMEGA Hammerautomatik. Etwas mitgenommen und lädiert - vom Runterfallen wie sich später herausstellt - aber sie läuft!

Ich frage "Wie kommst Du zu dieser Uhr" und er antwortet "Mitte der 60er Jahren bekam mein Vater einen Job für die Renovierung eines alten Reihenhauses in New York. Eines dieser Häuser wie man sie aus diversen Hollywood Filmen und Serien kennt. Gründerzeit, Backstein. Das Haus stand schon längere Zeit leer und sollte nun in Appartmentwohnungen umgebaut werden ...".

"Und was hat das mit einer Uhr zu tun?" frage ich. Darauf er: "Der Fussboden sollte auch erneuert werden, die alten Dielen - alles raus."

Und darunter fand sein Vater dann diese Uhr.

Er gab sie ihm und sie geriet für lange Zeit in Vergessenheit.

Man bedenke: nicht jeder hat so ein Interesse für Zeitmesser wie wir und die Welt war damals noch nicht so global und klein und informiert wie heute - mit Internet und so ...

Wir reden weiter über dies und das und über die alte Uhr. "Schade ist diese gravierte Widmung auf der Rückseite" meine ich.

"Das dachte ich auch" sagt er "bis ich dann just for fun die Gravur mal in eine Suchmaschine eingegeben habe".

Diese Uhr hat einer der bedeutendsten amerikanischen Architekten zu seinem 14. Geburtstag von seinen Eltern erhalten.

Die Familie lebte wohl in diesem Haus bis zum Umzug in einen anderen Bundesstaat.

Er hat viele internationale Preise bekommen und ist heute 72 Jahre alt.

Hier die Bilder von der Uhr - und ein Beispiel von dem was dieser Mann gebaut / konstruiert hat:











Thomas Kellner - Photography in Art: Pedersen, William E.

Er ist übrigens die Nummer #62 der "The AIA 150: America's Favorite Architecture List".

Flickr: AIA 150: America's Favorite Architecture

Diese Uhr muss und soll zurück zu seinem Besitzer - ein Projekt - ein Grosses !

Gruss ins informative Forum - Matthias
 
Coriolan

Coriolan

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
569
Ort
LA (Lower Austria)
Was soll man dazu sagen - eine geradezu unglaubliche Story. Ich bin begeistert! Obwohl diese Omega an sich ein durchaus interessantes Stück Uhrengeschichte repräsentiert, tritt dieser Aspekt gegenüber der Besitzerhistorie völlig in den Hintergrund.

Ein Anderer würde die Uhr vielleicht als Trophäe behalten oder versuchen, sie zu Geld zu machen. Ich gratuliere Dir voller Respekt zu Deiner Entscheidung, sie William Pedersen zukommen zu lassen und wünsche Dir bei diesem Unterfangen alles Gute! Lass uns lesen, wie es weitergeht.

Grüsse, Michael
 
-wolf-

-wolf-

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
35
Ort
Mainz
Tolle Geschichte und wie Michael schon geschrieben hat, lass uns teilhaben am Fortgang der Story!
 
wanfried

wanfried

Dabei seit
22.02.2008
Beiträge
484
Ort
Emsland
Danke, Matthias, für diese interessante "Uhrenvorstellung".:super:
Ich finde es unglaublich schön, wenn man ab und zu etwas über den Werdegang einer Uhr erfährt - und wenn es dann noch eine so bemerkenswerte Vergangenheit ist, umso lesenswerter.

Uhren können zwar laufen, aber leider nicht erzählen ...

Gruß, Wolfgang
 
Uhrheber

Uhrheber

Dabei seit
30.10.2008
Beiträge
346
Ort
Oberösterreich
Hallo Matthias,

nachdem mir schon das Christkind und der Osterhase abhanden gekommen sind, hast Du mir mit dieser tollen Story zumindest den Glauben an die Uhrenverstecke in unzähligen Kellern und Dachböden wiedergegeben.;-)

Vielen Dank für diese außergewöhnliche Geschichte.
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.966
Ort
Braunschweig
Ganz klasse Geschichte. Die Uhr sollte zum Besitzer (damals) zurück. Der wird sich ein Loch in den Bauch freuen.

Leider habe ich keinen Kumpel aus den USA, aber ein Keller, den ich aufräumen muss.......:-(

Gruß Bernd
 
atSmeil

atSmeil

Dabei seit
31.10.2009
Beiträge
1.041
Ort
Nähe Koblenz
Eine ganz tolle Geschichte! :super: Bitte halte uns über die weiteren Geschehnisse auf den laufenden. :-)
 
Starmann

Starmann

Dabei seit
24.11.2007
Beiträge
485
Ort
Mülheim
Diese Uhr muss und soll zurück zu seinem Besitzer - ein Projekt - ein Grosses !


29.12.1990
William F. Pederson, ein Architekt, starb am Mittwoch in einem Pflegeheim in Mitchellville, Md. Er war 82 Jahre alt und lebte in New Kanaan, Conn
Er starb an der Alzheimer-Krankheit, sagte ein Enkel, Mark Pedersen.
Herr Pedersen war der Senior-Partner in William F. Pedersen & Associates, die er nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Es hatte Büros in Manhattan und New Haven.
Im Jahr 1960 gewann die Firma einen Wettbewerb für ein Denkmal für Präsident Franklin D. Roosevelt zu ehren. Ein Cluster von senkrecht Tabletten Durchführung berühmten Worten des Präsidenten war auf einer 27-Hektar-Gelände zwischen dem Lincoln und Jefferson Memorials verbunden jeweils durch Wanderwege stehen. Kongress stimmte für den Standort für das Denkmal Reserve und zu $ 150.000 für die Abhaltung der Konkurrenz zu stellen. Geld für das Denkmal wurde von privaten Abonnement angehoben werden, aber das Projekt wurde nie wegen finanzieller Schwierigkeiten abgeschlossen.
Die Firma bietet zudem die Hall of Mineralien und Edelsteinen im American Museum of Natural History in Manhattan entworfen.
Herr Pedersen Ruhestand im Jahr 1989, und die Firma wurde aufgelöst.
Er war Fellow des American Institute of Architects und gehörte zu den Century Association und dem Harvard Club of New York.
Herr Pedersen war in Stamford, Connecticut, geboren und absolvierte das Harvard College 1931. Außerdem erhielt er einen Abschluss von der Harvard University Graduate School of Design.
Während des Zweiten Weltkrieges diente er in Naval Intelligence.
Er wird von seiner Frau, der ehemaligen Priscilla Auchincloss überlebt;. Einen Sohn, William F. Jr, Washington, zwei Töchter, K. Priscilla, von Manhattan, und Anne B., von Santa Fe, NM, eine Schwester, Helen McLaughlin , von Orleans, Massachusetts, ein Bruder, Edward, von Stamford, Connecticut, und vier Enkelkinder.
 
wanfried

wanfried

Dabei seit
22.02.2008
Beiträge
484
Ort
Emsland
Die Geschichte wird ja immer interessanter!

Die Kontaktaufnahme zu einem der Erben würde ich trotzdem weiter betreiben. Darf ich fragen, Starmann, wo du deine ausführlichen Kenntnisse über die Familie Pederson herhast?

Gruß, Wolfgang
 
wanfried

wanfried

Dabei seit
22.02.2008
Beiträge
484
Ort
Emsland
@ Starmann
Matthias würde sich glücklich schätzen, wenn er der Eigentümer der Uhr wäre ... es ist aber sein griechischer Freund, der mit Uhren nicht viel am Hut hat ;-)

Wolfgang

P.S.
Danke für den Link zur NYT
 
S

Sparrow69

Gast
Hmm, nach der Gravur im Deckel hat er die Uhr 1952 als Geschenk erhalten, als Geschenk zu seinem 14. Geburtstag, wie der TS schreibt. Demnach war er Jahrgang 1938 und jetzt 72:confused: Müsste dann wohl eher so sein, das der 1990 verstorbene Herr Pederson, due Uhr seinem 1938 geborenen Sohn 1952 geschenkt hat.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Starmann

Starmann

Dabei seit
24.11.2007
Beiträge
485
Ort
Mülheim
So passt alles zusammen .

Hab direkt ein Termin eingeholt !!



Nämlich bei Fielmann !! :lol::lol:
 
atSmeil

atSmeil

Dabei seit
31.10.2009
Beiträge
1.041
Ort
Nähe Koblenz
War wohl nur in der Überschrift falsch geschrieben "Pederson". Also ist demnach doch der selbe. Der Name macht mich jetzt schon ganz kirre. :D
 
matsbug

matsbug

Themenstarter
Dabei seit
16.02.2007
Beiträge
666
Ort
D - NordWest
Da habe ich ja was "losgetreten" - das artet ja in Ahnenforschung aus ...

@Coriolan: " Ein Anderer würde die Uhr vielleicht als Trophäe behalten ... " - das ginge ja nun mal garnicht :shock:

Es wäre eine Trophäe an der ich / wir keine Freude dran hätten!

Ist doch eine Uhr nicht nur ein Zeitmesser, sondern immer auch ein sehr emotionaler Gegenstand den man mit Respekt behandelt.

Das grösste Problem bei diesem "Projekt" dürfte wohl die Kontaktaufnahme sein.

Ich werde berichten ... und Danke Euch !!

Gruss ins informative Forum - Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

"Kellerfund" - OMEGA Automatic von 1952

"Kellerfund" - OMEGA Automatic von 1952 - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Kellerfund

    Uhrenbestimmung Kellerfund: Hallo zusammen :) Ich habe ein paar alte Taschenuhren gefunden. Da ich mich leider so absolut nicht damit auskenne und jetzt mein Interesse an...
  • Uhrenbestimmung Kellerfund - Schrott oder noch zu gebrauchen?

    Uhrenbestimmung Kellerfund - Schrott oder noch zu gebrauchen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und habe gleich die erste Frage. Eigentlich habe ich mich mit Uhren noch nicht auseinander gesetzt...
  • Uhrenbestimmung Kellerfund - Fortis 596.10.148 -

    Uhrenbestimmung Kellerfund - Fortis 596.10.148 -: Hallo Uhrenliebhaber, habe neben vielen anderen, diese Fortis 596.10.148 im Keller gefunden. Kann mir jemand etwas zu dieser Uhr sagen ...
  • Kellerfund

    Kellerfund: Hallo miteinander, Dies ist mein erster Post, doch ich lese schon lange dankbar bei euch mit, da auch ich ein faible für schöne Uhren habe. Um...
  • Uhrenbestimmung Kellerfunde Teil 3 - Vostok Diver aus den 90ern

    Uhrenbestimmung Kellerfunde Teil 3 - Vostok Diver aus den 90ern: Diese zwei Uhren habe ich 1993 auf einem russischen Markt an der türkischen Schwarzmeerküste gekauft. Die eine davon, mit dem schöneren...
  • Ähnliche Themen

    • Uhrenbestimmung Kellerfund

      Uhrenbestimmung Kellerfund: Hallo zusammen :) Ich habe ein paar alte Taschenuhren gefunden. Da ich mich leider so absolut nicht damit auskenne und jetzt mein Interesse an...
    • Uhrenbestimmung Kellerfund - Schrott oder noch zu gebrauchen?

      Uhrenbestimmung Kellerfund - Schrott oder noch zu gebrauchen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und habe gleich die erste Frage. Eigentlich habe ich mich mit Uhren noch nicht auseinander gesetzt...
    • Uhrenbestimmung Kellerfund - Fortis 596.10.148 -

      Uhrenbestimmung Kellerfund - Fortis 596.10.148 -: Hallo Uhrenliebhaber, habe neben vielen anderen, diese Fortis 596.10.148 im Keller gefunden. Kann mir jemand etwas zu dieser Uhr sagen ...
    • Kellerfund

      Kellerfund: Hallo miteinander, Dies ist mein erster Post, doch ich lese schon lange dankbar bei euch mit, da auch ich ein faible für schöne Uhren habe. Um...
    • Uhrenbestimmung Kellerfunde Teil 3 - Vostok Diver aus den 90ern

      Uhrenbestimmung Kellerfunde Teil 3 - Vostok Diver aus den 90ern: Diese zwei Uhren habe ich 1993 auf einem russischen Markt an der türkischen Schwarzmeerküste gekauft. Die eine davon, mit dem schöneren...
    Oben