Keine Wristtime - behalten oder verkaufen?

Diskutiere Keine Wristtime - behalten oder verkaufen? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hier existiert eine weite Kluft zwischen Usern, Einige, die anscheinend ziemlich viel Geld zur Verfügung haben und bei denen über 100 Uhren im...
enquire

enquire

Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
254
Ort
Frankfurt am Main
Hier existiert eine weite Kluft zwischen Usern, Einige, die anscheinend ziemlich viel Geld zur Verfügung haben und bei denen über 100 Uhren im Kasten liegen. Da würd ich auch nicht 3 mal überlegen, ob ich eine Uhr wieder verkaufen sollte, und anderen, die halt jeden Uhrenkauf rechtfertigen müssen und abwägen, welche andere Uhr evtl. dafür gehen muss. Wenn Geld keine Rolle spielt, hätten wir dann nicht die meißten von uns ziemlich viele Uhren (die dann logischerweise auch nicht so oft zum tragen kämen)?
 
Tob-IT

Tob-IT

Themenstarter
Dabei seit
02.07.2014
Beiträge
166
@enquire Klar, würde Geld keine Rolle spielen, würde es bei den meisten sicher anders aussehen im Uhrenkasten. Gott, wäre das ein Fest. :D

Nachdem ich mich lange zum Kauf der ersten teuren Uhr überreden musste (etwa 3 Jahre) und danach gemerkt habe, welche Freude ich an dieser habe, habe ich für mich beschlossen, sofern die Spaßkasse ausreichend gefüllt ist, die Uhren zu kaufen, die mir gefallen. Wenn eine neue Uhr ins Auge fällt, checke ich bisher nur den Kontostand der Kasse und rechne bestehende Uhren da nicht mit rein. Eine gegen eine andere tauschen möchte ich bisher nicht. Aktuell kann ich mir aber für mich selbst auch noch nicht vorstellen, mal mehr als 10 teure Uhren zu besitzen.
 
Tob-IT

Tob-IT

Themenstarter
Dabei seit
02.07.2014
Beiträge
166
Es kommt aber auch darauf an, was man unter teurer Uhr versteht. Nicht vergessen, für die Mehrheit der Menschheit sind schon 200€ ein sehr grosser Betrag, den sie niemals für eine Uhr ausgeben würden.
Natürlich! Es kann ja auch durchaus bedeuten, dass ich nicht mehr als 10 Uhren á 200 € besitzen will. Was konkret als teure Uhr gilt, muss eben jeder für sich selbst definieren.
 
R

Runner666

Dabei seit
21.05.2013
Beiträge
528
Ich habe oft Phasen in denen ich wirklich nur eine Uhr trage, die anderen 3bleiben dann in der Box.
Das kann gut und gerne mal ein paar Monate dauern, dann entdecke ich eine andere wieder für mich und dann wird diese nur getragen.
Aufgrund vom Homeoffice trage ich derzeit eigentlich kaum mal eine Uhr, da ich kaum das Haus verlasse (nur zum Fitnessstudio).
Solang ich mir das noch leisten kann werde ich keine verkaufen. Meine YM40 habe ich z.B. auch vor Corona wirklich kaum getragen aber da ich sie wunderschön finde gebe ich sie nicht ab.
Auf jede meiner Uhren habe ich knapp 1 Jahr gespart und es hatte für mich einen Grund sie zu kaufen.
Ich überlege mir aber auch wirklich sehr gut, was ich haben möchte und was nicht. Es gibt wirklich viele "günstige" Uhren die mir spontan super gefallen. Oft gefällt mir das dann auf den ersten Blick aber auf Dauer würde ich wohl nicht glücklich werden.
Aber ähnlich geht es mir auch mit Autos etc, für Flipper ist das sicher kein gut gemeinter Rat.
Das einzige wo ich mir immer mal Gedanken mache, ist alle (bis auf die erste) abzugeben und davon direkt eine sonst unerreichbare zu kaufen (z.B DD40). Den Gedanken verwerfe ich dann immer relativ schnell.
Was ich bei dem Thema immer versuche zu vermeiden ist Aktionismus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tob-IT

Tob-IT

Themenstarter
Dabei seit
02.07.2014
Beiträge
166
Darum war ich sehr froh, auch während des "Lockdown" in unser kleines Büro gehen zu können. So trug ich immer eine Uhr. Meist habe ich allerdings auch daheim eine um.
Gab es neben "Die gefällt mir (auch nach reiflicher Überlegung)" weitere Gründe für eine Uhr?

Das Thema "alle Uhren für die eine Uhr gehen lassen" habe ich hier auch schon ein paar Mal in anderen Threads gesehen und jeden gespannt gelesen. Ich könnte das vermutlich aber auch nicht.
 
R

Runner666

Dabei seit
21.05.2013
Beiträge
528
Mit Gründe meinte ich Sachen wie: ich fand sie technisch interessant, sowie vor allem optisch interessant.
Ich glaube das Problem ist oft die Gewöhnung und dadurch die Abstumpfung. Deswegen wäre bei mir auch alles für eine rauszuhauen eher Contraproduktiv, weil irgendwann wieder der Gewöhnungseffekt eintritt und ich dann keine Wechselalternative habe, um die andere dann wieder in einem anderen Licht zu sehen. Ich habe zB 5Jahre lang nur die GMTBLNR besessen und fand sie dann langsam echt langweilig. Also eine DJ dazu gekauft. Diese dann getragen, getragen, getragen. Nach ein paar Wochen/Monaten habe ich mich dann in die GMT neu verliebt und wieder festgestellt/wertgeschätzt warum ich sie 5Jahre zuvor unbedingt haben wollte.
 
Tob-IT

Tob-IT

Themenstarter
Dabei seit
02.07.2014
Beiträge
166
Ah, ok, dann verstehe ich das mit den Gründen schonmal.
Ich bin da ganz bei dir mit der Gewöhnung. Hin und wieder wechseln zu können, macht einfach Spaß und es gibt immer etwas neues zu sehen.
 
J

Jeandebleau

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
15
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.174
Hm, keine Ahnung. Das ist jetzt natürlich seine Entscheidung, sie gehört ja ihm. Es würde mich aber wundern, wenn er das täte. Als ich sie ihm schenkte fragte er nach dem Warum. Er hatte da überhaupt nicht mit gerechnet und es gab auch keinen Anlass wie Geburtstag oder so. Ich sagte ihm, dass ich die Uhr nicht mehr tragen, einen Verkauf aber nicht übers Herz bringen würde, da ich sie bei meiner Hochzeit getragen hatte und dass ich mich freuen würde, wenn sie in der Familie bliebe. Er sagte dann, er würde sie in Ehren halten.
 
Kronenfan

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
9.185
Ort
Barbacena/MG
@Kronenfan
Danke dir für deinen Post.

Ich hoffe, ich habe hier nicht das Bild vermittelt, dass ich komplett frei drehe, wahllos Uhren kaufe und mir erst im Nachhinein Gedanken über sie mache.

Ich habe Freude an allen drei Uhren, doch die Tatsache, dass eine Uhr so selten an den Arm kommt, war für mich erstmal neu, weshalb ich die Frage stellte, wie ihr damit umgeht. Ich möchte ebenfalls nicht flippern und habe hier diverse Einsichten in das Vorgehen anderer bekommen.
Das Bild des "frei drehen's" habe ich nicht gesehen und würde Dir dies auch nicht unterstellen. Es kommt öfter vor, besonders wenn Forumsfreunde noch nicht lange sammeln oder erst wenige Uhren haben, dass diese Frage "keine-wristtime-behalten-oder-verkaufen" angesprochen wird. Ich wollte an Deinem Beispiel eine andere Perspektive aufzeigen und bei inzwischen 40 Jahren der Freude an und 375 Uhren in der Sammlung bin ich bestens aufgestellt, um auf das Thema einzugehen.
 
Tob-IT

Tob-IT

Themenstarter
Dabei seit
02.07.2014
Beiträge
166
Das Bild des "frei drehen's" habe ich nicht gesehen und würde Dir dies auch nicht unterstellen. Es kommt öfter vor, besonders wenn Forumsfreunde noch nicht lange sammeln oder erst wenige Uhren haben, dass diese Frage "keine-wristtime-behalten-oder-verkaufen" angesprochen wird. Ich wollte an Deinem Beispiel eine andere Perspektive aufzeigen und bei inzwischen 40 Jahren der Freude an und 375 Uhren in der Sammlung bin ich bestens aufgestellt, um auf das Thema einzugehen.
:prost:

Ja, ich habe in einem Faden nun zumindest schonmal den Rolex-Teil deiner Sammlung gesehen. Alle Achtung! Da können sich die Lieblinge, die ganze 3 Tage Tragezeit bekommen, glücklich schätzen.
Kam da denn nie ein Punkt, an dem du dich gefragt hast, ob es einfach zu viele sind?

Ich hatte zwar keine Ahnung, wer hier wie viele Uhren in der Sammlung hat, aber ich war mir sicher, dass jemand das "Problem" kennt und sich schonmal damit auseinandersetzen musste.
Der Sammel-Gedanke muss bei mir wohl noch ein wenig weiter reifen, vermute ich. Bisher war für mich nämlich bei jedem Kauf der Gedanke, die Uhr käme nun ständig an den Arm. Wobei "ständig" immer relativ zur Anzahl der sonst in der Box liegenden Uhren und den gegebenen Anlässen zu sehen ist.
 
G

Gainde113

Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
26
Es stellt sich die Frage, wo der Fokus liegt. Kauft man eine Uhr, um sie mit wenigen anderen Stücken hauptsächlich zu tragen oder möchte man eine Uhrensammlung aufbauen. Letzteres beinhaltet natürlich auch das Tragen, nur mit weniger Wrist Time, wenn man Abwechslung mag.

Persönlich habe ich ca. 15 Uhren, wovon ich die Hälfte täglich beim Tragen abwechsle.
 
Tob-IT

Tob-IT

Themenstarter
Dabei seit
02.07.2014
Beiträge
166
Man kann ja auch eine Uhr kaufen ohne sie je tragen zu wollen...einfach nur zum Ansehen und Sammeln...
Das könnte ich mir aktuell nur bei wirklich kostspieligen und weniger alltagstauglichen Uhren, wie einer Lange und Söhne vorstellen.
 
Tob-IT

Tob-IT

Themenstarter
Dabei seit
02.07.2014
Beiträge
166
@Gainde113
Ich habe mir mal so eine gedankliche Grenze von 10-12 Uhren gesetzt, von der ich noch eine ganze Ecke entfernt bin. Alle Uhren sollen dann aber auch möglichst regelmäßig getragen werden. Auch das sehe ich aber schon für mich persönlich als Uhrensammlung.
 
Spatz

Spatz

Dabei seit
27.08.2013
Beiträge
62
Ort
Bayern
Man kann ja auch eine Uhr kaufen ohne sie je tragen zu wollen...einfach nur zum Ansehen und Sammeln...
ja, so eine habe ich auch. Aber auch weniger zum Ansehen, ich finde die irgendwie nicht schön.
NNL Deep Sea Professional


Gekauft habe ich mir die wegen dem Werk, das ETA 7750.
Die Uhr ist bald 4 Jahre alt und hat die Box nie verlassen. Ist immer noch foliert und natürlich ungetragen.

Aber ich bin der "Buy and hold" Typ. Bisher hat mich nie eine Uhr verlassen. Doch bei dieser hier könnte es passieren.
 
Thema:

Keine Wristtime - behalten oder verkaufen?

Keine Wristtime - behalten oder verkaufen? - Ähnliche Themen

  • Wristtime - Regeln ?

    Wristtime - Regeln ?: Liebe Uhrengemeinde, nachdem ich hier im Forum schon eine ganze Weile mitgelesen habe, war es nun endlich an der Zeit, mich hier auch...
  • bekommt momentan sehr viel Wristtime: Stowa Flieger ohne alles

    bekommt momentan sehr viel Wristtime: Stowa Flieger ohne alles: ich möchte euch meine momentan sehr viel getragene Stowa nicht vorenthalten Ich bin oft fasziniert von alten funktionellen Designs...
  • Ab wann bekommt eine Uhr zu wenig Wristtime?

    Ab wann bekommt eine Uhr zu wenig Wristtime?: Liebe mitbegeisterte Uhrenfreunde! Ich stelle mir gerade diese Frage – und möchte sie mit euch teilen: Wann bekommt eine Uhr für euch zu wenig...
  • Seiko behält Garantiekarte bei Reparatur ein (?)

    Seiko behält Garantiekarte bei Reparatur ein (?): Hallo zusammen, auf den Seikogarantiekarten und auch in der Beschreibung steht geschrieben, dass Seiko die Karte im Fall einer Reparatur auf...
  • Ähnliche Themen
  • Wristtime - Regeln ?

    Wristtime - Regeln ?: Liebe Uhrengemeinde, nachdem ich hier im Forum schon eine ganze Weile mitgelesen habe, war es nun endlich an der Zeit, mich hier auch...
  • bekommt momentan sehr viel Wristtime: Stowa Flieger ohne alles

    bekommt momentan sehr viel Wristtime: Stowa Flieger ohne alles: ich möchte euch meine momentan sehr viel getragene Stowa nicht vorenthalten Ich bin oft fasziniert von alten funktionellen Designs...
  • Ab wann bekommt eine Uhr zu wenig Wristtime?

    Ab wann bekommt eine Uhr zu wenig Wristtime?: Liebe mitbegeisterte Uhrenfreunde! Ich stelle mir gerade diese Frage – und möchte sie mit euch teilen: Wann bekommt eine Uhr für euch zu wenig...
  • Seiko behält Garantiekarte bei Reparatur ein (?)

    Seiko behält Garantiekarte bei Reparatur ein (?): Hallo zusammen, auf den Seikogarantiekarten und auch in der Beschreibung steht geschrieben, dass Seiko die Karte im Fall einer Reparatur auf...
  • Oben