Keine Runde Sache: Maurice Lacroix Pontos Rectangulaire Power Reserve PT-6207-SS001

Diskutiere Keine Runde Sache: Maurice Lacroix Pontos Rectangulaire Power Reserve PT-6207-SS001 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; "Warum sind die eigentlich alle rund?" Das hab ich mich auch gefragt, als ich mal wieder den Blick über meine aktuellen Uhren habe schweifen...

Kaichi

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2011
Beiträge
805
Ort
Hessen
"Warum sind die eigentlich alle rund?"

Das hab ich mich auch gefragt, als ich mal wieder den Blick über meine aktuellen Uhren habe schweifen lassen.

Liegt es daran, dass unsere heutige Armbanduhr immernoch die gute, alte Sonnenuhr zum Vorbild hat?
Liegt es daran, dass Zahnräder nunmal rund sind, sich folglich auch die Zeiger im Kreis drehen müssen und die runde Form einfach Sinn macht?
oder ist der Grund rein geometrischer-natur, nämlich dass sich ein Kreis harmoischer in 12 gleiche Teile aufteilen lässt als ein Viereck?


Vermutlich liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen, gepaart mit der Tatsache, dass die Menschen die runde Form einfach gewohnt sind.
Vor knapp 100 Jahren, zur Zeit des Art Déco, waren sie bereits "der letzte Schrei" - die "unrunden" oder auch "eckigen" Uhren. Auch heute tragen diese Modelle noch oft den Beinamen "Art Déco". Nun bin ich nicht unbedingt der Vintage- bzw. Antik-Uhren-Fan, daher darf es ruhig etwas moderner zugehen am Handgelenk.

In die Vorrunde schafften es die Folgenden Zeitmesser:

  • Longines Dolce Vita
  • Baume et Mercier Hampton
  • Davosa X-Agon

Wobei die Davosa der Favorit war und vermutlich früher oder später auch den Weg zu mir finden wird.

Durch Zufall bin ich dann jedoch auf die Maurice Lacroix Pontos Rectangulaire gestoßen. Eine Uhr die ich gar nicht auf dem Schirm hatte, aber ich mag die Uhren von ML und das Design hat mich sofort gepackt.

Mal kurz die bekannten Plattformen durchsucht und festgestellt, dass das Angebot doch sehr mau ist. Da ich ein helles Zifferblatt wollte, kam genau eine Uhr in Frage und diese war in einem miserablen Zustand :-(
Laut Verkäufer sei der Handaufzug defekt und die Uhr sah ziemlich verbraucht aus. Immerhin war die Uhr aus 1. Hand, Box und Papiere sind vorhanden und das Glas ist ohne Kratzer oder Schäden.

Wir haben uns auf einen Preis geeinigt der in Anbetracht des Zustandes in Ordnung war. Ein Schnapper war es nicht unbedingt, aber ich wollte diese Uhr und eine große Auswahl hatte ich wie gesagt nicht.

Nachdem die Uhr also in meinem Besitz war, habe ich sie gleich mal zerlegt. Das Problem mit dem Handaufzug war schnell ausfindig gemacht.
Das Aufzugtrieb war völlig zerbröselt. Hier mal der IST- und SOLL-Zustand.

ML_Pontos_001.jpg

Das Gehäuse hatte bereits ein bewegtes Leben. Ich denke die Uhr gehört zur Kategorie "Daily-Rocker". Dagegen spricht absolut nichts, auch bei mir wird die Uhr, mehr oder weniger, unter diesem Verwendungszweck laufen. Nach knapp 10 Jahren zeichnen sich eben schon Tragespuren ab und bei manch einem sind diese dann auch mal etwas stärker ausgeprägt.
Die Uhr wurde mit Hilfe von verschiedenen Diamantschleifpasten wieder auf Hochglanz poliert sowie im Ultraschallbad gereinigt.

Nach der "Kur" sieht das Gehäuse wieder frisch aus (Die Bilder oben sind vor der Politur / Die Bilder unten nach der Politur) und darf sich auf die Wiedervereinigung mit seinem Innenleben freuen.

ML_Pontos_002.jpg

Zu guter Letzt poliere ich die Faltschließe, denn diese war offensichtlich ein treuer Begleiter des Gehäuses und hat sich optisch angeglichen. Auch das Lederband wurde vermutlich nie getauscht. Daher spendiere ich der "unrunden" Pontos ein schwarzes Lederband mit weißen Kontrastnähten.

Mir gefällt´s!

ML_Pontos_014.jpg



--- Design ---

Die Uhr hat meiner Meinung nach sehr angenehme Proportionen. Das Gehäuse misst 32,5mm x 39,5mm (51mm mit den Hörnern). Durch die leicht gewölbte Form schmiegt sie sich wunderbar ans Handgelenk an und wirkt, auch an schmalen Handgelenken, nicht zu wuchtig. Das abgestufte Profil der Gehäuseseiten bricht die "harte" Form etwas auf und lässt das rechteckige Gehäuse harmonisch wirken.

ML_Pontos_011.jpg

Das Zifferblatt wird von einem entspiegelten Saphirglas geschützt. Das Glas ist ebenso gewölbt wie das Gehäuse und bildet somit eine harmonische Einheit.

ML_Pontos_012.jpg

Bei der Pontos Rectangulaire sind nicht nur Gehäuse und Glas gewölbt.
Auch das silberfarbene Zifferblatt folgt diesem Design. Es ist sowohl in der Länge als auch in der Breite gewölbt. Dadurch ist das Zifferblatt recht massiv ausgeführt und kann wohl nicht mehr als "Blech" bezeichnet werden.

ML_Pontos_003.jpg

Die Indizes der ML Pontos Rectangulaire sind facettiert, zum Zifferblattzentrum hin mit SuperLuminova-Leuchtmittel versehen und strahlenförmig angeordnet. Sie sind, genauso wie das M-Logo auf 12 Uhr appliziert und setzen sich stahlfarben vom Zifferblatt ab.

ML_Pontos_004.jpg

Das Datum findet man auf 2 Uhr und es wird in Weiß auf schwarzem Grund dargestellt. Auch in diesem Bereich ist das Zifferblatt leicht versenkt und fügt sich somit stimmig in das Gesamtbild der Pontos Rectangulaire ein.

ML_Pontos_006.jpg

Im unteren, linken Teil des Zifferblattes erhält der Träger Informationen über die aktuelle Gangreserve (Reserve de Marche).
Nähert sich der Zeiger dem "BAS" (franz. niedrig) kann der sinnbildliche "Tank" der Gangreserve durch wenige Umdrehungen an der Krone "aufgefüllt" werden. Eine vollständige Gangreserve wird durch ein "HAUT" (franz. hoch) angezeigt und versorgt das Uhrwerk für die nächten 42 Stunden mit Energie.

ML_Pontos_007.jpg

Die Zeiger sind, genau wie die Indizes, facettiert und stahlfarben. Für eine bessere Ablesbarkeit bei schlechten Sichtverhältnissen, sind auch die Zeiger mit SuperLuminova-Leuchtfarbe belegt.

ML_Pontos_005.jpg

Die Krone selbst ist schön griffig und verläuft nach außen hin leicht konisch. Das Design der Krone erinnert an das Schaufelrad einer Turbine. Auf einen Kronenschutz verzichtet Maurice Lacroix bei der Pontos Rectangulaire, ebenso wie auf ein Gewinde um die Krone zu verschrauben. Für eine Dresswatch ohne große Ansprüche an Wasserdichtigkeit, völlig akzeptabel.

ML_Pontos_009.jpg

Der Gehäuseboden ist mit 4 Schlitzschrauben auf das Gehäuse geschraubt.
Auch hier fügt sich die Form des Bodens harmonisch in die Gehäuseform ein. Durch die seitlichen Flanken wirkt die Uhr, in der Seitenansicht, flacher als sie ist. Das kleine Sichtfenster, ebenfalls aus Saphirglas, erlaubt freie Sicht auf das Uhrwerk.

ML_Pontos_010.jpg

Die massive Faltschließe ist durch das Maurice Lacroix Branding gekennzeichnet. Vom Prinzip ähnelt sie den Faltschließen von Breitling.
Das Armband wird an einer beliebigen Stelle von der Schließe geklemmt. Man benötigt also ein Armband ohne jegliche Lochung. Solche Armbänder findet man problemlos unter der Bezeichnung "Für Breitling Faltschließen". Der Vorteil ist, dass das Armband stufenlos in der Länge justiert werden kann.

ML_Pontos_013.jpg



--- Technik ---

Angetrieben wird die Pontos Rectangulaire vom Automatik-Kaliber ML-113. Als Basis verwendet ML hier das ETA 2897 mit 21 Lagersteinen. In wie weit ML das Basis-Kaliber modifiziert, konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Die Taktfrequenz blieb zumindest unverändert bei 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (4Hz). Eine nachträgliche Steigerung der Gangreserve durch ein "Herunter-Takten" des Uhrwerks hat also nicht stattgefunden.

Das ML-113 macht schon etwas her. Das ETA 2897 ist optisch durchaus mal eine Abwechslung zum sonst so weit verbreiteten ETA 2824. Perlierte Räderwerksbrücken und Genfer Streifenschliff auf dem Rotor lassen das Uhrwerk durchaus edel wirken. Dennoch hat das Uhrwerk ein wenig den Charme einer "ETA-Werksauslieferung" ohne große Modifikationen. Kein Genickbruch, aber Marken wie "Bruno Söhnle", "Union Glashütte" oder "Certina" kommen in dieser Preisklasse durchaus mit ein paar weiteren Finessen (z.B. gebläute Schrauben oder skelettierter Rotor) daher.

ML_Pontos_008.jpg



--- Fazit ---

Für Uhrenliebhaber die sich von der "runden" Masse abheben möchten, ist die "Maurice Lacroix Pontos Rectangulaire Power Reserve" durchaus eine Alternative zu den üblichen Verdächtigen (siehe oben). Das Gehäuse ist insgesamt kräftiger und größer als die meisten Rechteck-Uhren und wirkt somit moderner. Dennoch wirkt die Uhr nicht so massig, dass sie sich an schmalen Handgelenken falsch anfühlt.

Die Verarbeitung ist "Maurice-Lacroix-Typisch" einwandfrei. Der Gesamteindruck ist massiv und hochwertig. Hier gibt es absolut nichts zu meckern. Nichts wackelt, klappert oder hat zu viel Luft.
Das Design wirkt durchdacht und ist schlüssig. Viele kleine Details findet man nicht auf den ersten Blick und es macht Spaß diese kleinen Details nach und nach zu "entdecken".

Die Technik ist robust und ebenfalls hochwertig. Das ETA-Kaliber verrichtet zuverlässig seinen Dienst. Ein paar zusätzliche, optische Finessen hier und da hätten mich jedoch gefreut.

Die unverbindliche Preisempfehlung von 2.950€ halte ich für äußerst sportlich.
Zum Vergleich: Union Glashütte bietet seine Noramis, ebenfalls mit dem ETA 2897 und Gangreserveanzeige zu einer UVP von 1.760€ an. Die Methode bei ML, die Uhren mit einer hohen UVP zu bewerten und dann ordentliche Rabatte von 50% zu geben ist ja denke ich bekannt und relativiert die Sache etwas. Dennoch bin ich der Meinung dass ML solche "Methoden" nicht nötig hat.

Gebraucht, in gutem Zustand findet man das Modell schonmal für +/- 1.000€. Das kann man machen ;-)

ML_Pontos_015.jpg

PS: Das Modell gibt es übrigens auch ohne Gangreserveanzeige
PPS: Bei der hier vorgestellten Uhr handelt es sich um die "Medium"-Größe. Unter der Referenznummer 6217 findet man das "große" Modell


--- Technische Daten ---

Poliertes Edelstahlgehäuse 32,5mm x 39,5mm
Bandanstoßbreite: 22mm
Automatik-Uhrwerk ML-113 (ETA 2897)
mit Sekundenstop, Handaufzug, Datumsschnellschaltung und Gangreserveanzeige
Entspiegeltes, bombiertes Saphirglas
Gehäuseboden mit Saphirglas
Wasserdichtigkeit: 5 Bar
Gewicht: ca. 120g
Referenznummer: PT-6207-SS001
 

Phil_G

Dabei seit
03.02.2012
Beiträge
913
Sehr schöne Arbeit und Uhr natürlich auch. Vielen Dank fürs zeigen.
 

EvilEvo

Dabei seit
05.12.2013
Beiträge
954
Ort
Bernburg
Danke für diese Vorstellung! Eine spannende Uhr, tolle Handwerksarbeit deinerseits und grandiose Fotos. Die gesamte Vorstellung war sehr interessant zu lesen. Viel Freude mit der ML wünsch ich dir.
 

Boston72

Dabei seit
02.01.2018
Beiträge
2.695
Ort
Niederösterreich
Danke das du uns diese Uhr näher bringst.
Ein sehr schönes und eher seltenes Stück. Nach der Aufarbeitung sieht sie wieder sehr gut aus und steht dir auch hervorragend.

Schöne Details und sehr stimmiges Gesamtbild.

Viel Freude damit.
 

Radiot

Dabei seit
31.10.2019
Beiträge
107
Gratulatiopn zur schönen Uhr und gelungenen DIY-Revision! Klasse!

BTW: Wo hast Du den neuen Aufzugstrieb herbekommen?
 

Virtulo

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
458
Ort
Rheinland
Tolle Vorstellung, tolle Uhr und ganz tolle Fotos.

Ja es muss nicht alles rund sein, auch diese geschwungene Rechteckform macht richtig was her. Und die Story vom Kauf und der anschliessenden Restaurierung war sehr interessant und lesenswert.

Somit meinen Glückwunsch zu diesem famosen Zeitmesser und viel Spass damit.
 

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
1.836
Danke für die sehr interessante Vorstellung. Eine aussergewöhnliche Uhr, ganz tolle Fotos und deine handwerkliche Leistung kann sich sowieso sehen lassen. Viel Spaß mit dem neuen Schmuckstück .
 
Thema:

Keine Runde Sache: Maurice Lacroix Pontos Rectangulaire Power Reserve PT-6207-SS001

Keine Runde Sache: Maurice Lacroix Pontos Rectangulaire Power Reserve PT-6207-SS001 - Ähnliche Themen

Maurice Lacroix Aikon Automatic Date 42mm: Dieses Mal stelle ich die Maurice Lacroix Aikon Automatic in 42mm mit blauen Zifferblatt vor, welche ich im Juni 2020 erworben habe. Zunächst...
Per Aspera Ad Astra – Der lange Weg zur Maurice Lacroix Pontos S: Als ich vor ca. zehn Jahren meine erste „richtige“ Uhr kaufte, also eine vollmechanische Automatikuhr, reichte es mal gerade für eine...
[Erledigt] Maurice Lacroix Pontos PT6048 schwarz: Das Aufräumen geht weiter... Als Privatperson ohne gewerbliche Absicht biete ich meine Maurice Lacroix Pontos PT6048 am schwarzen (original)...
[Verkauf] Maurice Lacroix "Les Classiques" LC 6027-SS001-133-1, Dresswatch: Liebe Freunde. meine Sammlung hat das mir selbst gesetzte Limit von 8 Uhren wieder mal überschritten, deshalb muss (leider) eine meiner Uhren...
[Erledigt] Maurice Lacroix "Les Classiques" LC 6027-SS001-133-1: Hallo zusammen! Ich biete eine Maurice Lacroix "Les Classiques" zum Verkauf oder Tausch an! Die Uhr wurde im Dezember 2018 gekauft, allerdings...
Oben