Kein gleichwertiger Ersatz (Chronometer mit offiziellem Prüfzeugnis) möglich. Was nun?

Diskutiere Kein gleichwertiger Ersatz (Chronometer mit offiziellem Prüfzeugnis) möglich. Was nun? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Grüezi in's Forum Ich bräuchte mal eueren sachkundigen Rat: Die Firma SINN ist bereit, mir mein Chronometer, welches sich ein dreister...
Mikoyan

Mikoyan

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
02.05.2014
Beiträge
268
Ort
Confoederatio Helvetica
Grüezi in's Forum

Ich bräuchte mal eueren sachkundigen Rat: Die Firma SINN ist bereit, mir mein Chronometer, welches sich ein dreister Langfinger eines Paketdienstes auf dem Versandrückweg von der Firma in Frankfurt/Main zu mir angeeignet hat :-(, vollumfänglich, sprich, in genau der gleichen Qualität, zu ersetzen - worüber ich natürlich zunächst sehr erfreut war. Doch einige Tage später kam der Schock: Man könne die Uhr nur noch mit Top-Werk ausstatten, aber keinesfalls mehr mit einem offiziell geprüften Chronometerwerk. Mehr könne man halt nicht tun, hieß es da hilflos. Ich solle mir also überlegen, wie ich zu diesem Kompromiss stünde. Tja - es ist nun mal so: Mir wurde ein Chronometer gestohlen, also hätte ich als Ersatz gerne wieder ein Chronometer. Ganz einfach. Um meine Motivation zu verdeutlichen: Wenn einem der Porsche gestohlen wird und als gleichwertig ersetzt werden soll, freut man sich bestimmt nicht über einen schlichten VW Käfer als Kompromiss. Was also darf ich in diesem Falle überhaupt fordern, auf was darf/sollte ich bestehen? Ich möchte nicht vorschnell klein beigeben, nur, um mich über eventuell verpasste Chancen, wieder eine adäquate Uhr, die ich vor allem beruflich dringend brauche, zu erhalten. Schließlich und endlich besteht zudem ja auch ein gewichtiger Wertunterschied zwischen einem Top- und einem Chronometerwerk mit offiziellem Prüfzeugnis. So sehr ich der Firma SINN auch herzlich dankbar für ihre Bereitschaft, mein gestohlenes Chronometer in gleicher Güte zu ersetzen, bin, so sehr bin ich jetzt von den folgenden Umständen enttäuscht. Hat hier jemand einen Tip für mich? :|

P. S. "Nörgel- und Hämebeiträge" (klassisches TS-"Bashing") sind hier absolut nicht erwünscht. Herzlichen Dank für euer Verständnis! :-D

Merci bien & A bientot
Frank
 
Beam_Ho

Beam_Ho

Dabei seit
25.08.2011
Beiträge
407
Imho kannst du nicht mehr als den Zeitwert erwarten. Wenn du also eine nagelneue Uhr ohne Chronometerzettel bekommst ist da imho recht fair....
Wenn dir dein Porsche geklaut wird bekommst du auch keinen neuen...
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
2.675
Ort
do bin i dahoam
Es kommt jetzt auf die Frage der Versicherung an. War die Uhr (das Paket) in voller Höhe der Uhr versichert? Wenn ja, kann man auf 1:1 Tausch ausgehen. Wenn nicht, ist es eine Kulanz von Sinn in erster Linie, denn Sinn muss sich an den Transporteur wenden und versuchen das Paket wiederzufinden oder zu erstatten. Ich denke aber, dass Sinn das Uhrenmodell nicht mehr mit dem Chronometer Werk ausstattet. Somit wird es sehr schwer werden, sie so wiederzubekommen. Die nehmen einfach eine Neue und gut ist. :-( Wenn das Paket voll versichert war, würde ich versuchen "deine" Uhr wiederzubekommen, sprich sie können auch das Werk tauschen.

Viele Grüße Ive
 
Baumaxe

Baumaxe

Dabei seit
16.03.2011
Beiträge
4.290
Ort
Wo ich mich gut fühle
Ohne weitere Informationen ist die Frage nicht zu beantworten:

- Wie alt war Deine Uhr, wie "selten" ist die Ausfertigung mit Chronometer-Werk?
- Hat man Dir eine neue oder gebrauchte Uhr angeboten, Wertausgleich, Garantie?
- Gibt es Spielraum für Zusatzleistungen (eine Revision umsonst, ...)?
 
wafa

wafa

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.124
Blöde Situation...für beide Seiten :-(
Ich nehme an, dass Deine geklaute Uhr schon einige Jahre auf den Zeigern hatte?
Wenn Dir das Ding daheim geklaut worden wäre, hättest Du bei der Hausratversicherung auch Anspruch auf Ersatz Neuwert.
Wenns die Uhr nicht mehr gibt: Nachfolgemodell. Das wäre ja wohl die von Sinn angebotene, wenns die Chronometerversion nicht mehr gibt. Über die Wertdifferenz muss man verhandeln.
Anderer Ansatz: Sinn zahlt Dir den alten Kaufpreis komplett zurück. Was wäre dann ? Geld, aber keine Uhr. Selbst das aktuelle Modell ohne Chrono-Zerti wäre aktuell vermutlich teurer als Dein Einstandspreis.
Fazit: auch wenns ärgerlich ist, nimm die Neue, vielleicht plus Zubehör (Lederband, Schliesse oder so).
In diesen Fällen gibt es keine 100%-Lösung...leider.
Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
4.426
Ort
nähe Wien
1. war der Versand versichert? (ich nehme ab nicht, SINN ja sonst keine Gratis Uhr anbieten würde?)
2. es gibt doch noch ETA in Chronometerversion? das kann SINN sehr wahrscheinlich zusammenbauen (die Versicherung müsste für die Kosten aufkommen)-das würde ich mal höflich nachfragen..
 
ludicree

ludicree

Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
3.106
Ich rate dir bei Sinn das Top Werk zu nehmen, denn das ist auch nicht schlechter.

Zusätzlich schau doch das du eine Garantieverlängerung auf 5 Jahre bekommst, so wie sie manche Modelle von Haus aus haben.
 
G-Shock

G-Shock

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
3.629
Blöde Situation, die aber ohne Hintergrunddaten nicht seriös besprochen werden kann.

Also? Fakten bitte: wie alt war deine Sinn? Welches Modell, welche Ausführung? Wird sie noch gebaut? Kaufpreis damals - heute?

Ohne diese Angaben wird es mehr als schwierig.
 
D

Dan_Oldb

Dabei seit
27.03.2011
Beiträge
231
Ort
Oldenburg
Du brauchst beruflich dringend einen Chronometer von Sinn? Ich möchte nicht bashen, das interessiert mich sehr.

Ciao, Daniel
 
Mikoyan

Mikoyan

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
02.05.2014
Beiträge
268
Ort
Confoederatio Helvetica
Gerne liefere ich euch noch weitere Details:

Es handelt sich um eine 144 St Sa Chr. aus 2010 (Sonderanfertigung; Unikat). Ich arbeite 4 Monate/Jahr bei den Flying Doctors in Australien. Wir sind dort hauptsächlich mit dem Flugzeug oder dem Helikopter unterwegs und hatten bereits des öfteren das Pech, aufgrund eines leeren Treibstofftanks die nächste Farm/Station zu Fuß erreichen zu müssen. Ohne präzise Uhr ist die Navigation trotz GPS sehr viel schwieriger, auch weil das GPS-Gerät auf Strom angewiesen ist und in der australischen Hitze nicht immer ganz zuverlässig funktioniert, vor allem das Display. Die Firma SINN hat die Versicherungsmodalitäten im positiven Sinne geklärt, das mit dem "gleichwertig" ist daher wörtlich zu nehmen. Ich vermute momentan vielmehr, daß es wohl an der rigiden Belieferungspolitik der Swatch-Group (...ETA), deutsche Marken betreffend, liegen könnte: Anscheinend kommt SINN wohl nicht mehr an ein Valjoux 7750 Chronometerausführung heran. Und auch die COSC soll sich bekanntlich weigern, Uhrwerke, die für deutsche Uhren bestimmt sind, zu zertifizieren. Wenn das tatsächlich zuträfe, hätte ich ja noch mehr Pech, als gedacht! An einen Wertausgleich hatte ich auch schon gedacht, allerdings nur als letzten Strohhalm. Denn für diese Arbeit ist ein Chronometer von meinem Arbeitgeber aus sicherheitstechnischen Gründen vorgeschrieben und auf meine individuelle 144 war ich sehr stolz, sie hat mich navigationstechnisch nie enttäuscht. Die Chronometer einiger anderer Marken dagegen schon. Ja - die 144 wird, wie wir alle wissen, noch aufgelegt. Heute hat SINN mir angeboten, ein Valjoux 7750 "möglichst genau" einzuregulieren, leider war nicht klar, ob "Top" oder "Chronometer" (Lagerbestand). Dennoch kam bei mir keine Begeisterung auf. Es läuft wohl, wie oben schon vermutet, auf eine "Verhandlungsrunde" hinaus.

A bientot
Frank
 
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
11.092
Mein Reflex auf deinen Post war: Natürlich, nimm' das Angebot von Sinn war. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass irgendein Beruf eine mechanische Uhr mit Chronometerzertifika nötig macht.

Nach dem Lesen einiger Posts hier ist aber eigentlich klar, dass deine Frage nicht ohne weitere Informationen beantwortet werden kann.

Edit: Unsere Posts haben sich überschnitten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
5.648
Ort
Bamberg
Korrigiert mich, wenn ich da falsch liege, aber ich hab irgendwo noch im Hinterkopf, dass technisch (also rein von den Materialien her) zwischen Top und Chronometre bei ETA kein Unterschied ist. Wenn die schon anbieten, dass Werk besonders genau zu regulieren, denke ich, dass es hinterher auch die Chronometernorm erfüllen müsste. Fehlt halt nur das Zertifikat.
 
eretmodus

eretmodus

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
8.319
Schwere Frage, die ich nicht beantworten kann.
Bei mir lag eine mit DPD versendete Sinn mal vor meiner Wohnungstür, hab mich tierisch über den Boten aufgeregt.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

P.S. Weiss jemand wieviel die Uhr Chronometerzertifizierung in Glashütte derzeit kostet ?
 
Treets

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.846
Ort
Büdelsdorf
Natürlich ist es schade, dass das Unikat abhanden gekommen ist...
Ich würde die angebotene Uhr nehmen. Der Unterschied eines Top-Werkes und eines vom Typ Chronometer dürfte sehr gering sein - und die Präzision eines Top-Werks dürfte für Deine Anwendung ausreichend sein.

Viele Grüße
Malte
 
Oliver2609

Oliver2609

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
656
Weiss Sinn um die Vorgabe Deines Arbeitgebers einen offiziell zertifizierten Chronometer zu verwenden? Die Qualitätsstufe sagt ja erstmal nichts aus, wenn aber die Zertifizierung das Entscheidende ist könnte man ggf. noch den Weg anderer Deutscher Hersteller gehen und in Glashütte zertifizieren lassen.

Viel Glück.
 
N1k0l4s

N1k0l4s

Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
513
Ich finde Vorgabe deine Arbeitsgebers auch ein bisschen konfus... :shock:

Bei der Navigation zu Fuß machen ein paar Sekundenbruchteile ja nun wirklich keinen Unterschied.
Wenn ihr jetzt Rennwagen testen würdet, ok :D
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.007
Wie wäre es denn mit einem Chrono mit Navitimer- Lünette, da kann man auch Spritberechnungen mit durchführen 8-)

Also ich kann verstehen und es tut mir auch leid für Dich, dass Deine seltene Uhr verschwunden ist. Aber Du wirst Dich ja doch irgendwie mit einer Ersatzlösung anfreunden müssen. Ob dann da ein Lederband mehr oder weniger hilft, musst Du halt selbst erfühlen.

Der "sachliche" Unterschied Chrono-Norm oder gut reguliertes Top-Werk in der Wüste erschliesst sich mir nicht.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.438
Ort
Bayern
Der entstandene Schaden entspricht m.E. der Höhe des Zeitwerts der Uhr. "Gleichwertiger" Ersatz würde ich eher betragsmäßig auslegen. Kann Sinn kein zertifiziertes Chronometerwerk liefern würde ich ein möglichst genau einreguliertes 7750 in "top" schon akzeptieren wenn diese Uhr betragsmäßig dem Zeitwert der verlorenen entspricht. Allerdings sehr zähneknirschend und versüßt durch Garantieverlängerung, zusätzliches Band usw. In der Praxis am Handgelenk bemerke ich keinerlei erwähnenswerte Unterschiede zwischen einem 7750 in "chronometre" und einem "top".

Was ich allerdings nicht ganz verstehe ist diese Flying Doctors Sache in Australien. Da ist ernsthaft im 21. Jahrhundert noch ein "Chronometer" vom Arbeitgeber aus sicherheitstechnischen Gründen vorgeschrieben? Jede robuste GShock mit Funk und Solar wäre doch wesentlich geeigneter für diese Aufgabe. Und wirklich präzise in der Zeitanzeige. Auch und gerade unter Kosten/Nutzen Aspekten aus der Sicht eines Arbeitgebers. Das ist ja fast so als würde die Feuerwehr Kleinberghofen noch mit einem Pferdegespann ausrücken weil der Motor des Einsatzfahrzeugs im Erstfall nicht anspringen könnte.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
plarmium

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
11.092
Die Frage, ob Sinn in der Lage ist, ein Top-Werk möglichst genau einzuregulieren, ist obsolet, wenn der Arbeitgeber ein Chronometerzertifikat für die Uhr fordert.
Genauso obsolet ist die Frage, ob die Vorgabe des Arbeitgebers sinnvoll ist oder nicht.

Weiß Sinn, wie die berufsbedingte Situation für dich ist? Kann Sinn, mal abgesehen vom Werk, die Uhr exakt so wieder bereitstellen, sprich: Ist die Personalisierung reproduzierbar?

Da nur das Werk und nicht die Uhr chronometerzertifiziert ist, ist denkbar, dass du das Angebot zur Uhr mit Top-Werk annimmst (samt Nebengeräuschen wie Bändern etc.) und anschließend einen Chrono mit zertifiziertem Werk aus anderer Quelle erwirbst. Nach Werkstausch, vielleicht sogar bei Sinn, bist du da, wo du vor dem Diebstahl warst. Ist das zu konstruiert oder kompliziert?
 
Thema:

Kein gleichwertiger Ersatz (Chronometer mit offiziellem Prüfzeugnis) möglich. Was nun?

Kein gleichwertiger Ersatz (Chronometer mit offiziellem Prüfzeugnis) möglich. Was nun? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Orient CEM75001BW "Big Deep" schwarz Full Set + Ersatz Edelstahlarmband

    [Erledigt] Orient CEM75001BW "Big Deep" schwarz Full Set + Ersatz Edelstahlarmband: Hallo zusammen, biete nun nach längerem Hin und Her meine Orient Big Deep in schwarz selbstverständlich als Full Set + Ersatz Edelstahlarmband (...
  • Kaufberatung Welche gleichwertigen Alternativen gibt es zu Rolex?

    Kaufberatung Welche gleichwertigen Alternativen gibt es zu Rolex?: Liebe Uhrenexperten, welche gleichwertigen oder besseren Alternativen, bezüglich Qualität und Markenimage und Werterhalt, gibt es zu Rolex? Ich...
  • Emporio Armani AR 1400/1410!!! oder gleichwertige CERAMICAS!!!

    Emporio Armani AR 1400/1410!!! oder gleichwertige CERAMICAS!!!: hallo, ich wollte euch um rat bitten!: ich hab mich so ziemlich in das aussehn der emporio 1400 verschossen, konnte jedoch durch stöbern im...
  • Ermano ER 6100 --dem eta 2824 gleichwertig ? Erfahrungen mit diesem Werk ?

    Ermano ER 6100 --dem eta 2824 gleichwertig ? Erfahrungen mit diesem Werk ?: Hallo Uhrenfreunde ,die oben genannte Frage wurde hier schon mal vor ein paar Jahren gestellt .Habt ihr mitlerweile mehr Erfahrungswerte von...
  • [Erledigt] Samsung SGH U600 Handy gegen gleichwertige Automatikuhr

    [Erledigt] Samsung SGH U600 Handy gegen gleichwertige Automatikuhr: Hallo zusammen, weiss ja nicht, ob es so erlaubt ist, hier so nen Tausch anzubieten (wenn nicht, bitte bescheid geben), aber ich probiers mal...
  • Ähnliche Themen

    Oben