Kaufempfehlung für Uhrenneuling

Diskutiere Kaufempfehlung für Uhrenneuling im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; ich glaube ich muss meinen Account wieder auf Eis legen, es gibt hier so viele schöne Uhren aus allen möglichen Preisklassen ;-). Spaß beiseite...
K

Kennay

Themenstarter
Dabei seit
06.09.2020
Beiträge
8
ich glaube ich muss meinen Account wieder auf Eis legen, es gibt hier so viele schöne Uhren aus allen möglichen Preisklassen ;-).


Spaß beiseite, nochmals vielen Dank an alle die hier bis dato geantwortet haben.
 
sternbild

sternbild

Dabei seit
12.03.2017
Beiträge
134
Ort
Wien
ich glaube ich muss meinen Account wieder auf Eis legen, es gibt hier so viele schöne Uhren aus allen möglichen Preisklassen ;-).


Spaß beiseite, nochmals vielen Dank an alle die hier bis dato geantwortet haben.
Es ist schrecklich!:lol:
Habe heuer schon 2 schöne Uhren verkauft, die ich mir damals unbedingt eingebildet habe... Wunderschön, teils in Bronze, grünes Zifferblatt, teils 20ATM Diver in funkelndem Dunkelblau, eine in rot habe ich verschenkt, und 4 haben zu mir gefunden, darunter auch eine aus Minsk...
Zur Zeit meine Lieblinge: Glashütte Original Navigator Chrono (ohne Datum, 39mm) aus ca. 1995, die SAR Rescue Timer (Mühle Glashütte) - ist meine Expeditionsuhr für Ausflüge aufs Nordkap, Lappland im Winter und Island; und die Meccaniche Veneziane Redentore in Purpurrot (36mm) - einfach elegante Italianità.
Und heute trage ich meine Seiko Monaco (war auch eine lange Geschichte: hier im Forum erworben und vom Uhrmacher restaurieren lassen - hat ein Jahr gedauert; ist dieses Modell: die 7016-5000 in silber-grau am Lederband in Vintage-Optik).
Eine Omega aus 1935 liegt noch beim Uhrmacher (22mm, bekommt meine Frau zu Weihnachten).

Nur nicht anstecken lassen von dieser Uhrensache!
😁
 
G

Gast76644

Gast
Auch wenn Du Dich bereits entschieden hast, ist ja noch ein dreiviertel Jahr Zeit...
es gibt hier so viele schöne Uhren aus allen möglichen Preisklassen ;-).
genau. Daher: "Vorfreude ist die schönste Freude" und "gut Ding will Weile haben".
Es ist trotz womöglich festsitzender Geschmacksrichtung einfach nicht möglich, hier nicht regelmäßig weitere Verlockungen zu entdecken, die ganz anders sind als das Bekannte und noch zu einem ganz anderen Resultat führen könnten.
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.477
Hat sie vermutlich nicht. Dafür kostet sie aber auch nur rund 1/3 der Longines VHP und ist trotzdem ein Chronometer. . . . .
1/3 von 870,00 EUR UVP sind bei mir . . . 290,00 EUR. Dafür soll es die Certina geben?:shock: Damit läge der Strassenpreis bei . . . .

Hast Du, Spitfire73, Bezugsquellen, die so etwas anbieten? Dann . . .sollten wir noch mal sprechen;-):prost:
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.359
Ort
Bayern
1/3 von 870,00 EUR UVP sind bei mir . . . 290,00 EUR. Dafür soll es die Certina geben?:shock: Damit läge der Strassenpreis bei . . . .
Ich interessiere mich nicht wirklich für Quarzer also habe ich einfach den erstbesten Link mit "Longines VHP" angeklickt um mir einen Überblick über Preise zu verschaffen und stieß auf diese Seite:
Longines Conquest V.H.P. | Alle Modelle im Brogle-Onlineshop

Da kosten viele VHP eben um 1.400 Euro. Okay, sind dann meist Chronos aber auch Dreizeiger kosten teils und je nach Modell knapp 1.200 Euro. Und wenn es Dreizeiger für (oder besser "ab") 870 Euro gibt, verdient das natürlich eine Differenzierung. Eine L3.726.4.96.6 für 877 Euro entdecke ich bei schneller Recherche zB irgendwo um 630 Euro.
Die von @sternbild verlinkte Certina COSC gibt´s dagegen wohl schon unter 400 Euro. Also rund 40% günstiger. Ausländische Bezugsquellen, insbesondere die üblichen US-Verramscher, habe ich jetzt nicht recherchiert.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
sternbild

sternbild

Dabei seit
12.03.2017
Beiträge
134
Ort
Wien
Ich interessiere mich nicht wirklich für Quarzer also habe ich einfach den erstbesten Link mit "Longines VHP" angeklickt um mir einen Überblick über Preise zu verschaffen und stieß auf diese Seite:
Longines Conquest V.H.P. | Alle Modelle im Brogle-Onlineshop

Da kosten viele VHP eben um 1.400 Euro. Okay, sind dann meist Chronos aber auch Dreizeiger kosten teils und je nach Modell knapp 1.200 Euro. Und wenn es Dreizeiger für (oder besser "ab") 870 Euro gibt, verdient das natürlich eine Differenzierung. Eine L3.726.4.96.6 für 877 Euro entdecke ich bei schneller Recherche zB irgendwo um 630 Euro.
Die von @sternbild verlinkte Certina COSC gibt´s dagegen wohl schon unter 400 Euro. Also rund 40% günstiger. Ausländische Bezugsquellen, insbesondere die üblichen US-Verramscher, habe ich jetzt nicht recherchiert.

Gruß
Helmut
Wobei Quartzer über 200 EUR schon SEHR gute Argumente brauchen, um den Preis zu rechtfertigen...
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.359
Ort
Bayern
.. . 290,00 EUR. Dafür soll es die Certina geben?:shock: Damit läge der Strassenpreis bei . . . .

Hast Du, Spitfire73, Bezugsquellen, die so etwas anbieten? Dann . . .sollten wir noch mal sprechen;-):prost:
Bitteschön. Man hilft sich hier ja gern:
https://www.jomashop.com/certina-wa...MImL3Sq7zt6wIVmKztCh0wKwEvEAQYBCABEgJZyfD_BwE

299 USD = ca. 251 Euro. Mit Einfuhrabgaben landest Du bei ca. 291 Euro. Und die 12,99 USD angezeigte Versandkosten nach D. sind nicht der Rede wert und lassen sich durch einen anwendbaren 10 USD Promocode (ploppt nach einiger Zeit auf) leicht gegen Null drehen. Nicht zuviel für so eine schicke Uhr, oder? :ok:

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.477
Ach so, wir erweitern das Spielfeld? 🧐

Na gut - und im Falle eines Fehlers . . . geht das Ganze nach Übersee zurück? Für 12,99 US$ . . . . eher weniger machbar als Privatperson. Und wenn sie dann mit einem anderen Fehler (so etwas soll es ja durchaus geben, wie Langjährige hier bestens wissen . . ) zurückkommt?

Neeee, den Stress für eine Uhr ohne echte große (nicht prozentuale) Ersparnis würd ich mir nicht antun, zumal auch der Preis von 300 EUR die fehlenden Funktionen einer V.H.P nicht wett machen kann - aber das war eh' klar, stimmts, Du alter, gerissener Sparfuchs!?!😉🍻.
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.477
Ich interessiere mich nicht wirklich für Quarzer also habe ich einfach den erstbesten Link mit "Longines VHP" angeklickt um mir einen Überblick über Preise zu verschaffen und stieß auf diese Seite:
Longines Conquest V.H.P. | Alle Modelle im Brogle-Onlineshop

Da kosten viele VHP eben um 1.400 Euro. Okay, sind dann meist Chronos aber auch Dreizeiger kosten teils und je nach Modell knapp 1.200 Euro. Und wenn es Dreizeiger für (oder besser "ab") 870 Euro gibt, verdient das natürlich eine Differenzierung. . . . .
Bei der Differnzierung helfe ich ebenfalls gerne, es gibt von V.H.P drei Modelle:

einmal die Dreizeigeruhr
einmal die Vierzeigeruhr (mit GMT)
einmal den Chronographen.

Da wir hier bisher nur von der gängigen 3-Zeiger-Uhr sprachen, sind 870 EUR zur Zeit die UVP.
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.477
Und nächstes Jahr steigt die MwSt. wieder auf 19% . . . . . . . tja, gut Ding will keine Weile haben:D
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.359
Ort
Bayern
Ach so, wir erweitern das Spielfeld? 🧐
Eigentlich nicht. Du fragtest zur Certina nach einer Bezugsquelle zu 290 Euro und ich nannte Dir eine. Was Du mit der erbetenen Info anfängst, bleibt freilich Dir überlassen.

Na gut - und im Falle eines Fehlers . . . geht das Ganze nach Übersee zurück? Für 12,99 US$ . . . . eher weniger machbar als Privatperson. Und wenn sie dann mit einem anderen Fehler (so etwas soll es ja durchaus geben, wie Langjährige hier bestens wissen . . ) zurückkommt?
Ach was. Du bist doch selbst langjährig zufrieden mit Longines VHP und preist die gebotene Qualität. Diese Certina samt Werk fällt im Grunde vom gleichen SG/ETA-Band wie die Longines auch. Und das bedeutet solide Qualität mit sehr geringen Mängelquoten. Über so eine stabile Brücke kann man dann doch ruhig mal selbst gehen... :D

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
10.477
. . . . bin nicht schwindelfrei . . . . . . neeeee, . . . . da kann ich nicht rüber . . . . . .ohhhhh, nein, ich . . . . . . faaaaaaaaaalle . . .
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.359
Ort
Bayern
Na sowas. Also Du bist mir schon so ein "Markenbotschafter" der SG-Präzisionsquarzertechnologie. ;-)

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
4.295
Wobei Quartzer über 200 EUR schon SEHR gute Argumente brauchen, um den Preis zu rechtfertigen...
Umgekehrt trifft der Schuh aber auch: Warum soll man für eine mechanische Uhr viel Geld ausgeben, wenn die Quarzuhr viel genauer geht und in den meisten Fällen fast ohne Wartung lange funktioniert (abgesehen vom Batteriewechsel).
Warum soll man zudem für eine Uhr mit einem ETA- oder Sellita-Kaliber 1500€ und mehr zahlen, obgleich es gute Uhren mit demselben Kaliber für einen Drittel des Preises gibt? Eben, es macht nicht nur der Kaliber den Wert der Uhr aus, abgesehen von teilweise zusätzlich einregulierten oder modifizierten Kalibern.

Ich bevorzuge Automatik, aber wenn es um die Genauigkeit geht, schlägt ein billiger Quarzer selbst die besteingestellte Automatik-Uhr. Da hilft meine rosarote Brille "Automatik-Liebhaber" leider nicht dagegen. :D
 
LeoHaPunkt

LeoHaPunkt

Dabei seit
20.04.2020
Beiträge
193
Ort
Karlsruhe
Wobei Quartzer über 200 EUR schon SEHR gute Argumente brauchen, um den Preis zu rechtfertigen...
Nisch wirklich.
Da fallen mir ne Menge ein:
  • Funk
  • Solar
  • Unschlagbare Verarbeitung
  • Marine Chronometer in Armbanduhrform
  • Chronograph
  • 9F
  • 1s Abweichung pro Jahr
  • Superrobust
  • Spezialtool für Astronauten.
 
sternbild

sternbild

Dabei seit
12.03.2017
Beiträge
134
Ort
Wien
Nisch wirklich.
Da fallen mir ne Menge ein:
  • Funk
  • Solar
  • Unschlagbare Verarbeitung
  • Marine Chronometer in Armbanduhrform
  • Chronograph
  • 9F
  • 1s Abweichung pro Jahr
  • Superrobust
  • Spezialtool für Astronauten.
Ad Astronauten: Handaufzug und Automatik herrscht da vor: Poljot, Omega, Fortis und Sinn...
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
18.359
Ort
Bayern
Das mag früher tatsächlich so gewesen sein und lebt bis heute in unseren Wunschvorstellungen weiter. In der modernen Realität geht es offenbar viel lockerer zu wenn man manchen Aussagen Glauben schenken darf:

"Die Speedmaster wurde 1978 für das Shuttle Programm erneut zertifiziert und wurde dann bei den ersten Testmissionen als offizielle NASA Uhr auch getragen. Nachdem das Shuttle nach den ersten 5 Flügen als „operationell“ erklärt wurde, konnten die Crews die Uhren getragen, die sie wollten, von der NASA wurde keine mehr gestellt. Mit Ausnahme der EVAS, hier war die Speedmaster nach wie vor Standard. Allerdings durften sie die Uhren nicht behalten, sondern sie gehören zum EVA Anzug. Bei den frühen Shuttle EMUs war die Uhr nämlich im Handschuh integriert. Heutzutage werden bei den US EVAs keine Uhren außen am Anzug mehr getragen."

Jüngst wurden SpaceX-Astronauten mit von Omega gesponserten Quarzern (X33) behängt und nach oben geschossen. Vermutlich wird der zeitmessende Gegenstand am Handgelenk des Astronauten heute also weniger von seiner Antriebsart als vom Sponsor der Uhren bestimmt. Raumfahrt ist teuer und Produktplacement bringt Geld - zum beiderseitigen Nutzen. Das ist ein schöner Mitnahmeeffekt für die Parteien.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kaufempfehlung für Uhrenneuling

Kaufempfehlung für Uhrenneuling - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Kaufempfehlung für PP Hommage

    Kaufberatung Kaufempfehlung für PP Hommage: Guten Morgen Forum, mir hat es von der Form und Design die Aquanaut (Nautilus ist auch nett) von PP angetan. Leider liegt beide Uhren leicht...
  • Kaufberatung Orient Ray II zu groß? Kaufempfehlung für kleinere Alternative

    Kaufberatung Orient Ray II zu groß? Kaufempfehlung für kleinere Alternative: Hallo zusammen, ich trage seit längerer Zeit Uhren, jedoch bis jetzt nur Modeuhren und keine Automatik-Modelle. Ich hatte bis jetzt eine Skagen...
  • Kaufempfehlung für Einsteiger

    Kaufempfehlung für Einsteiger: Liebe Taschenuhrexperten, mit zunehmendem Alter (Ü40) erfreue ich mich auch an alten Dingen. Nun hat mich der unbändige Drang gepackt, eine alte...
  • Kaufempfehlung für eine Wetterstation

    Kaufempfehlung für eine Wetterstation: Hallo ich suche Tipps für eine Wetterstation da meine 08/15 Stadion vom Aldi leider kaputt gegangen ist (Eigenverschulden, lag nicht am Gerät)...
  • Ähnliche Themen
  • Kaufberatung Kaufempfehlung für PP Hommage

    Kaufberatung Kaufempfehlung für PP Hommage: Guten Morgen Forum, mir hat es von der Form und Design die Aquanaut (Nautilus ist auch nett) von PP angetan. Leider liegt beide Uhren leicht...
  • Kaufberatung Orient Ray II zu groß? Kaufempfehlung für kleinere Alternative

    Kaufberatung Orient Ray II zu groß? Kaufempfehlung für kleinere Alternative: Hallo zusammen, ich trage seit längerer Zeit Uhren, jedoch bis jetzt nur Modeuhren und keine Automatik-Modelle. Ich hatte bis jetzt eine Skagen...
  • Kaufempfehlung für Einsteiger

    Kaufempfehlung für Einsteiger: Liebe Taschenuhrexperten, mit zunehmendem Alter (Ü40) erfreue ich mich auch an alten Dingen. Nun hat mich der unbändige Drang gepackt, eine alte...
  • Kaufempfehlung für eine Wetterstation

    Kaufempfehlung für eine Wetterstation: Hallo ich suche Tipps für eine Wetterstation da meine 08/15 Stadion vom Aldi leider kaputt gegangen ist (Eigenverschulden, lag nicht am Gerät)...
  • Oben