Kaufempfehlung: Einsatzuhr; KHS, Traser, TaWaTec etc.?

Diskutiere Kaufempfehlung: Einsatzuhr; KHS, Traser, TaWaTec etc.? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, Ich trage seit ca. 10 Jahre meine Luminox. Daher muss mal etwas neues her.Die Traser orientieren sich sehr nach den Luminox. Ich würde...
V

Vampirus

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.12.2009
Beiträge
38
Hallo,

Ich trage seit ca. 10 Jahre meine Luminox. Daher muss mal etwas neues her.Die Traser orientieren sich sehr nach den Luminox. Ich würde gern ein neues Design wählen. Obwohl ich trotzdem zu Traser greifen würde, wenn alles andere rausfallen würde.

Meine Anforderungen:
- Für kleine bis mittlere Handgelenke (Größen vergleichbar mit Luminox 3001; Handgelenkumfang 16,5-17cm)
- H3 Beleuchtung oder aktive Beleuchtung bei Digital/Analog-Hybrid(Khs Striker)
- Saphirglas oder ein anderes kratzfestes Glas
- Wegen Beschlagen meiner Luminox sollte der Boden entsprechend abgedichtet sein
- wasserdicht 100-200m
- Preisgrenze 300€

Ein Kollege hat mir die Pointman von Luminox empfohlen. Diese wirkt jedoch sehr groß und klobig.
Eine weitere Empfehlung war von KHS die Striker. Diese sieht jedoch auch ziemlich groß aus. Vorteil liegt im Preis.
Des Weiteren wurde von ihn die Uzi Protector genannt. Die wohl günstigste Uhr mit H3. Jedoch spalten sich die Meinungen. Und wenn, dann will ich etwas ordentliches (und nehme einen ensprechend höheren Preis in Kauf).
Oder auch die KHS Shadow MK II. Teuer, aber wohl nicht schlecht.

Bezüglich der Wahl des Herstellers hat sich bis jetzt Traser und KHS hervor gehoben.
Hat einer der Uhren von Traser das bekannte Luminox-Beschlagen?
Gibt es von KHS Modelle mit relativ kleinen Abmessungen und nach meinen Voraussetzungen?

Weitere Hersteller Wären TaWaTec und Seiko (obwohl es hierbei wohl am modernen Design hapert)

Das Design sollte im modernen Stil sein und im Grunde analog sein, da ich noch eine G-Shock nutze, die ich nicht ersetzen will.

Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
cal..45

cal..45

Dabei seit
17.10.2008
Beiträge
1.885
Was genau meinst Du mit "bekanntes Luminox Beschlagen"? Mir ist ein solches Problem nicht bekannt, ausser das bei kalten Temperaturen schonmal das Glas innen beschlägt (z.B. bei Radfahren) - das habe ich aber bisher bei 90% aller Uhren gehabt.

Also wenn H3, würde ich bei Luminox bleiben und die 3401 respektive 3402 nehmen, jedoch in den USA bestellen - kommt um einiges günstiger. Vorteil ist das verbaute Saphirglas und die CR2016 Lithium Batterie, die es leider nicht in allzuviele H3 Uhren schafft. Von der Gehäuse Größe gibt die sich mit Traser und KHS nichts, jedoch hat sie die größeren H3 Röhrchen und ist somit schlicht heller.

Die KHS Striker dürfte wohl aus dem Rennen sein, Wasserdichtigkeit bis 50m und ein (gewölbtes) Plexiglas. Ist zwar beides ausreichend aber halt nix besonders und das Design, naja....

Grundsätzlich sollte man sich keine Illusionen machen bezüglich der verbauten Werke in den ganzen (Quarz) H3 Dingern, da werkeln überall 10-20 euro Rhondas drin, unabhängig vom Preis der Uhr.

Seiko als Einsatzuhr is auch keine so schlechte Idee, die Big Military Serie (SNZ-Gxx) ist hier im Forum sehr beliebt und kann ich auch selbst empfehlen. Zwar kein H3 und Automatik, läuft jedoch wie ein Traktor und die Leuchtmasse von Seiko ist nach wie vor nur schwer zu übertreffen, wenn überhaupt. Die Tawatecs sind sehr groß und sollen so einige Qualitätsprobleme haben (abgefallene Zeiger, abgefallenen Lünetten), mir persönlich sagt zudem das Design überhaupt nicht zu.

Timex würde ich mal noch ins Rennen werfen, die haben bekanntermasen von allen Analoguhren Herstellern die beste Beleuchtung fürs Zifferblatt (Indiglo) und bauen gute, robuste und günstige Uhren wo definitiv das P/L Verhältnis noch stimmt. Im Grunde kannst Du da locker zu einer analogen Expedition oder Ironman greifen wenns um mamimal beste Nachtablesbarkeit geht.

Maximale Robustheit wäre natürlich mit einer G-Shock gegeben, jedoch hast Du ja schon eine und ausserdem sollte man sich IMO bei dieser Marke wirklich auf rein Digitale Kost beschränken, da die analogen Modelle doch zu sehr Kompromissbehaftet sind hauptsächlich durch keine oder unzureichende Beleuchtung und/oder schwache sowie unzureichende Leuchtmasse)


cheers
 
V

Vampirus

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.12.2009
Beiträge
38
Was genau meinst Du mit "bekanntes Luminox Beschlagen"? Mir ist ein solches Problem nicht bekannt, ausser das bei kalten Temperaturen schonmal das Glas innen beschlägt (z.B. bei Radfahren) - das habe ich aber bisher bei 90% aller Uhren gehabt.
Das meine ich. Mir wurde gesagt, dass es gerade bei Luminox auftritt. Da ich auch nur eine Luminox hab, kann ich es auch nur davon bestätigen.
Es wird berichtet, dass, bedingt durch die Verschraubung, Kondenswasser eindringen kann.

Also wenn H3, würde ich bei Luminox bleiben und die 3401 respektive 3402 nehmen, jedoch in den USA bestellen - kommt um einiges günstiger. Vorteil ist das verbaute Saphirglas und die CR2016 Lithium Batterie, die es leider nicht in allzuviele H3 Uhren schafft. Von der Gehäuse Größe gibt die sich mit Traser und KHS nichts, jedoch hat sie die größeren H3 Röhrchen und ist somit schlicht heller.
Was ist der Unterschied zwischen den beiden Modellen und dem 3001?
Mit den Batteriearten kenne ich mich nicht aus. Aber es scheint Vorteile zu haben :)
Qualitativ liegen Traser und KHS nicht vor Luminox?
Preislich liegt die 3401 höher und die 3402 noch viel höher als meine Preisgrenze.

Die KHS Striker dürfte wohl aus dem Rennen sein, Wasserdichtigkeit bis 50m und ein (gewölbtes) Plexiglas. Ist zwar beides ausreichend aber halt nix besonders und das Design, naja....
Das Design gefällt mir. Die Wasserdichte ist wirklich niedrig. Bereitet das bei einem Tauchgang bis 5m Probleme? Eine Scheibe aus Plastik ist nicht ideal. Wie widerstandsfähig ist die Scheibe wohl?

Grundsätzlich sollte man sich keine Illusionen machen bezüglich der verbauten Werke in den ganzen (Quarz) H3 Dingern, da werkeln überall 10-20 euro Rhondas drin, unabhängig vom Preis der Uhr.
Die harte Wahrheit, wie? Rhondas gibt es ja in verschiedenen Ausführungen. Aber bei der Preisklasse wird wohl nicht viele Unterschiede zu erwarten sein.

Seiko als Einsatzuhr is auch keine so schlechte Idee, die Big Military Serie (SNZ-Gxx) ist hier im Forum sehr beliebt und kann ich auch selbst empfehlen. Zwar kein H3 und Automatik, läuft jedoch wie ein Traktor und die Leuchtmasse von Seiko ist nach wie vor nur schwer zu übertreffen, wenn überhaupt.
Bei der Bucht kostet sie 54€. Kann das sein? Das Preissegment variiert stark. Gibt es qualitative Unterschiede?
Ich würde die schwarze Ausführung wählen. Wie ich gesehen habe, besitzt/besaßt Du wohl diese Ausführung. Sie scheint teurer zu sein, richtig?
Wie groß ist die Uhr im Vergleich zur Luminox 3001?

Die Tawatecs sind sehr groß und sollen so einige Qualitätsprobleme haben (abgefallene Zeiger, abgefallenen Lünetten), mir persönlich sagt zudem das Design überhaupt nicht zu.
Da das Röhrchen des Sekundenzeigers bei meiner Luminox nach ein paar Jahren gelöst hat, gehe ich lieber kein Risiko ein.
In anderen Quellen wird von den Tawatecs geschwärmt. Es lohnt sich immer, bis zum Erbrechen zu recherchieren^^

Timex würde ich mal noch ins Rennen werfen, die haben bekanntermasen von allen Analoguhren Herstellern die beste Beleuchtung fürs Zifferblatt (Indiglo) und bauen gute, robuste und günstige Uhren wo definitiv das P/L Verhältnis noch stimmt. Im Grunde kannst Du da locker zu einer analogen Expedition oder Ironman greifen wenns um mamimal beste Nachtablesbarkeit geht.
Die Expedition sind ziemlich gut aus und ist wirklich recht günstig. Wie sieht es mit der Größe aus? Gibt es negatives zu berichten?
Die Ironman finde ich nur als Digitalausführung.
 
Zuletzt bearbeitet:
cal..45

cal..45

Dabei seit
17.10.2008
Beiträge
1.885
Das meine ich. Mir wurde gesagt, dass es gerade bei Luminox auftritt. Da ich auch nur eine Luminox hab, kann ich es auch nur davon bestätigen.
Es wird berichtet, dass, bedingt durch die Verschraubung, Kondenswasser eindringen kann.
In JEDER Uhr befindet sich eine gewisse Menge an Feuchtigkeit, die kommt automatisch mit der Luftfeuchte rein. Je nachdem ob es mehr oder weniger ist, beschlagen die Gläser halt auch mehr oder weniger stark wenn kalter Wind drauf bläst. Einize Ausnahme ist halt Sinn mit ihrer Trockenkapsel oder Hydrouhren (ebenfals Sinn und ein paar andere). Grundsätzlich ist das aber alles kein Problem, - Uhr öffnen, mal kurz auf die Heizung legen oder leicht föhnen und wieder zu. Sollte natürlich an einem Tag erfolgen mit niedriger Luftfeuchte (also nicht gerade im Herbst ;-) am besten an einem richtig kalten Wintertag ) - das Gleiche gilt natürlich auch für den Batteriewechsel.

Was ist der Unterschied zwischen den beiden Modellen und dem 3001?
Mit den Batteriearten kenne ich mich nicht aus. Aber es scheint Vorteile zu haben :)
Qualitativ liegen Traser und KHS nicht vor Luminox?
Preislich liegt die 3401 höher und die 3402 noch viel höher als meine Preisgrenze.
Naja die 3401 bzw 3402 hat eben das besagte Saphirglas und eben auch die besagte Lithium Batterie. Ich finde das Lithium Batterien die einzig wahre Antriebswelle für Quarzuhren darstellen, da sie sehr lange laufen (10, manchmal 20 Jahre), 3 volt Spannung haben was ein robusteres Laufwerk voraussetzt und bei extremen Hitze/Kälteschwankungen nicht schlapp machen wie so manche Silberoxid Knopfzelle. Die 3402 hat zudem noch ein PVD beschichtetes Metallband. Beide Modelle haben auch ein Metallgehäuse anstelle dem PC/Carbon Gehäuse der 3001. Ob das aufgrund des etwas höheren Gewichts ein Vorteil oder eher Nachteil ist, muss jeder selbst entscheiden, ich bewerte jedoch die Overall Qualität insgesamt um einiges höher.

Das Design gefällt mir. Die Wasserdichte ist wirklich niedrig. Bereitet das bei einem Tauchgang bis 5m Probleme? Eine Scheibe aus Plastik ist nicht ideal. Wie widerstandsfähig ist die Scheibe wohl?
Wadi wird in meinen Augen hoffnungslos überbewertet, ich habe keine Probleme damit mit jeder 50M Uhr (oder gar niedriger) einen ordentlich Tauchgang zu machen. Plexigläser finde ich nicht prickelnd, die verkratzen einfach zu leicht, vorallem wenn sie dann auch noch gewölbt sind. Allerdings kann man die Kratzer auch relativ schnell wieder rauspolieren - ich bin trotzdem kein Fan davon, werde ich auch nicht.

Die harte Wahrheit, wie? Rhondas gibt es ja in verschiedenen Ausführungen. Aber bei der Preisklasse wird wohl nicht viele Unterschiede zu erwarten sein.
Nö, nicht wirklich

Bei der Bucht kostet sie 54€. Kann das sein? Das Preissegment variiert stark. Gibt es qualitative Unterschiede?
Ich würde die schwarze Ausführung wählen. Wie ich gesehen habe, besitzt/besaßt Du wohl diese Ausführung. Sie scheint teurer zu sein, richtig?
Wie groß ist die Uhr im Vergleich zur Luminox 3001?
Bei uns wird die BM normalerweise so um die 120 -170 gehandelt, je nach Ausführung. 54 erscheint mir sehr niedrig, war das ebay.com? Ja ich habe die Schwarze (respektive mein Frauchen jetzt) und die liegt so um die 150, wenn man sie z.b. bei Rob in den Niederlanden bestellt:

SNZG17 - compleet zwart

Die BM ist äusserlich eigentlich nicht viel größer als die 3001, hat aber - bedingt durch den schmalen Gehäuserand - das deutlich größere und übersichtlichere Zifferblatt., Hier noch ein Bild von meiner am 22mm Maratac Zulu und im Vergleich zu meiner KHS Navigator MK2:





Die Expedition sind ziemlich gut aus und ist wirklich recht günstig. Wie sieht es mit der Größe aus? Gibt es negatives zu berichten?
Die Ironman finde ich nur als Digitalausführung.
Ich habe zwei Expeditions mit Vibrationsalarm, aber beide sind Volldigital und mit denen bin ich sehr zufrieden. Zudem habe ich noch die WS-4 (ebenfalls Volldigitale ABC Uhr) die IMO auch ein sehr brauchbares Instrument ist. Probleme hatte ich bisher mit keiner der Uhren. "Dual Tech" ist das Stichwort bei der Ironman:

Amazon.de: timex ironman dual tech

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Dwatches&field-keywords=T5K405SU&x=0&y=0

Die komplette Digitalsektion lässt sich auf Knopfdruck ausschalten, sieht vorallem bei den Modellen mit schwarzem Display sehr gut aus.


cheers
 
V

Vampirus

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.12.2009
Beiträge
38
Naja die 3401 bzw 3402 hat eben das besagte Saphirglas und eben auch die besagte Lithium Batterie. Ich finde das Lithium Batterien die einzig wahre Antriebswelle für Quarzuhren darstellen, da sie sehr lange laufen (10, manchmal 20 Jahre), 3 volt Spannung haben was ein robusteres Laufwerk voraussetzt und bei extremen Hitze/Kälteschwankungen nicht schlapp machen wie so manche Silberoxid Knopfzelle. Die 3402 hat zudem noch ein PVD beschichtetes Metallband. Beide Modelle haben auch ein Metallgehäuse anstelle dem PC/Carbon Gehäuse der 3001. Ob das aufgrund des etwas höheren Gewichts ein Vorteil oder eher Nachteil ist, muss jeder selbst entscheiden, ich bewerte jedoch die Overall Qualität insgesamt um einiges höher.
Sich keine Gedanken um die Batterie zu machen, klingt gut.
Das Gewicht ist kein Problem für mich (denk ich). Ist die Metallausführung wesentlich schwerer?
Wie kratzanfällig ist das Metall? Meine Luminox hat viel mitgemacht. So schlimm sehen die Kratzer auf dem Rahmen jedoch nicht aus.
Die günstigeren Luminox haben eine andere Batterie, die nicht so lange aushält, wie?
Ist die Verarbeitung besser als bei den Standart-Modellen von Luminox?
Gibt es Unterschiede zwischen 3401 und 3402? Das Metallarmband gibt es ja bei beiden Ausführungen.
Grundsätzlich kann man sagen, dass Luminox, inbesondere nach Deiner Äußerung, die beste Wahl im Vergleich zu KHS und Traser, richtig?

Wadi wird in meinen Augen hoffnungslos überbewertet, ich habe keine Probleme damit mit jeder 50M Uhr (oder gar niedriger) einen ordentlich Tauchgang zu machen. Plexigläser finde ich nicht prickelnd, die verkratzen einfach zu leicht, vorallem wenn sie dann auch noch gewölbt sind. Allerdings kann man die Kratzer auch relativ schnell wieder rauspolieren - ich bin trotzdem kein Fan davon, werde ich auch nicht.
Dann fällt sie weg.
UND kein Schmolke :)

Bei uns wird die BM normalerweise so um die 120 -170 gehandelt, je nach Ausführung. 54 erscheint mir sehr niedrig, war das ebay.com?
Stimmt. Ist das nicht koscher?

Ja ich habe die Schwarze (respektive mein Frauchen jetzt) und die liegt so um die 150, wenn man sie z.b. bei Rob in den Niederlanden bestellt:

SNZG17 - compleet zwart
Ich werde sie im Hinterkopf behalten!

Die BM ist äusserlich eigentlich nicht viel größer als die 3001, hat aber - bedingt durch den schmalen Gehäuserand - das deutlich größere und übersichtlichere Zifferblatt., Hier noch ein Bild von meiner am 22mm Maratac Zulu und im Vergleich zu meiner KHS Navigator MK2:



Im Vergleich sieht die Seiko kleiner aus. Wie sind die Qualitätsunterschiede zwischen den beiden Uhren?
Gibt es etwas negatives über die Seiko zu berichten?
Das größere Ziffernblatt gefällt mir.

Die komplette Digitalsektion lässt sich auf Knopfdruck ausschalten, sieht vorallem bei den Modellen mit schwarzem Display sehr gut aus.
DAS ist innovativ, wie ich finde.
Wie robust ist die Uhr, dass man sie als "taktisch" bezeichnen kann? Von Timex habe ich bis dato nicht viel erfahren können.
Ist die Größe vergleichbar?
 
Zuletzt bearbeitet:
Locki

Locki

Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
4.031
Ort
Bayern
Hallo,

Ich habe eine UZI Protector und eine KHS Mission Timer Automatik.
Die günstigste H3 Uhr ist eine Smith&Wesson und ganz aktuell bei 123TV gibt es eine für 75.- die Marke weiss ich nun aber nicht mehr.Die UZI ist ganz ok aber schiefe Röhrchen und ein nicht ganz passendes Datumsfenster für einen Preis über 100.- kann ich nicht empfehlen.
Die Khs hat auch so ihre Schwächen die Uhr mußte reguliert werden 17sec plus waren zu viel nun läuft sie mit 6sec im plus.Das Werk dürfte keines aus der Schweiz sein welches genau keiner weiss es,das Swiss Made bezieht sich nur auf das zusammenbauen.Die Lünette ist hakelig und das nachgekaufte original PVD-Stahlband ist wirklich schrecklich.Aber die läuft gut und macht alles mit die Beschichtung hält deswegen bleibt sie.
 
Zuletzt bearbeitet:
cal..45

cal..45

Dabei seit
17.10.2008
Beiträge
1.885
Sich keine Gedanken um die Batterie zu machen, klingt gut.
Das Gewicht ist kein Problem für mich (denk ich). Ist die Metallausführung wesentlich schwerer?
Specs hier: Home

Wie kratzanfällig ist das Metall? Meine Luminox hat viel mitgemacht. So schlimm sehen die Kratzer auf dem Rahmen jedoch nicht aus.
Meine PVD Uhren werden sicher nicht geschont, halten sich aber alle erstaunlich gut.

Die günstigeren Luminox haben eine andere Batterie, die nicht so lange aushält, wie?
Ist die Verarbeitung besser als bei den Standart-Modellen von Luminox?
Lithium 10+ Jahre, Silberoxid 4-5 Jahre (manchmal nur zwei) im Normalfall.

Gibt es Unterschiede zwischen 3401 und 3402? Das Metallarmband gibt es ja bei beiden Ausführungen.
Grundsätzlich kann man sagen, dass Luminox, inbesondere nach Deiner Äußerung, die beste Wahl im Vergleich zu KHS und Traser, richtig?
3401 - Rubberband
3402 - Steel bracelet

Wie schon erwähnt geben sich sich KHS, Traser und Luminox überhaupt nichts, einzig die Batterie (somit auch das stabilere Werk), größerer Tritiumröhrchen, das Saphirglas, sowie das Metallgehäuse machen den (Preis)unterschied.

Seiko 5' sind gerade in Singapur oftmals sehr günstig zu bekommen, wenn du keine Problme mit eventuellen Zollabwicklungen hast, kann man da manchmal 50-100 euro sparen.

Im Vergleich sieht die Seiko kleiner aus. Wie sind die Qualitätsunterschiede zwischen den beiden Uhren?
Gibt es etwas negatives über die Seiko zu berichten?
Obwohl die Seiko mechanisch ist, würde ich nicht zögern zu sagen, dass sie die bessere, robustere und langlebigere Uhr ist - quasi eine Art G-Shock unter den Meschanischen. Die Qualität ist in anbetracht des Preises Superb bis Phenomenal. Negatives kann ich überhaupt nichts berichten, sind nur (wie bei jeder Uhr) einige Keinigkeiten aber nichts erwähnenswertes.

DAS ist innovativ, wie ich finde.
Wie robust ist die Uhr, dass man sie als "taktisch" bezeichnen kann? Von Timex habe ich bis dato nicht viel erfahren können.
Ist die Größe vergleichbar?
Größe ist praktisch identisch mit den Anderen( 42-45mm). Ich habe die Timex Uhren bisher nur bei einem Bekannten mal beäugen können, einen Haltbarkeitstest musst du selbst durchführen. Aber ja, ich denke sie sind robust genug um als "taktisch" durchzugehen und von den Funktionen sowieso ganz klar am obersten Ende der Skala.


cheers
 
Zuletzt bearbeitet:
finch

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.830
Ort
BW
Man könnte sich auch mal bei den Klassikern umschauen.
Unter anderem nenne ich mal Marathon oder CWC!

Die CWC SBS schaut so aus,hat übrigens die Rolex Milsub bei den Briten als Einsatzuhr abgelöst!;-)



Gruss,
Miro
 
Brasi

Brasi

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.992
Ort
LC 100
Warum nicht eine SNZG17J1? Dunkles Gehäuse, dunkles Stahlarmband und mit SL belegte Ziffern (das haben die anderen Big Military nicht)



 
V

Vampirus

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.12.2009
Beiträge
38
Seiko 5' sind gerade in Singapur oftmals sehr günstig zu bekommen, wenn du keine Problme mit eventuellen Zollabwicklungen hast, kann man da manchmal 50-100 euro sparen.
Ich habe soviel mit dem Zoll zutun ... das stört mich nicht.
Jedoch finde ich dort keine schwarze Ausführung. Habt ihr zufällig einen Link (auch fern der Bucht), wo ich außerhalb der EU die schwarze ordern kann (z.B. Singapur)?



Warum nicht eine SNZG17J1? Dunkles Gehäuse, dunkles Stahlarmband und mit SL belegte Ziffern (das haben die anderen Big Military nicht)
Hat dieses Modell cal. 45 nicht schon mittels Link abgedeckt (NL)? Ich kenne mich mit den genauen Bezeichnungen nicht aus. Es soll definitiv die schwarz werden.

Ich bin weiterhin offen für Ergänzungen!

Es kristallisieren sich jedoch drei Uhren heraus:

Seiko Big Military in schwarz (in Kombination mit einem Anzug, für's Büro und auch Outdoor)
Luminox 3401 (Rundum-Sorglos-Paket und direkter Ersatz meiner jetzigen 3001)
Timex Ironman dual power (als Alternative zum Striker und als Kompromiss zwischen meiner G-Shock und den Analogen)

Demnach würde ich wohl alle drei kaufen (die Luminox zuletzt und die Seiko, wenn ich einen günstigeren Preis erhalte).

Da dieser Thread Investitionen für die nächsten 10-30 Jahre bedeuten, möchte ich ihn noch länger offen behalten, um soviele Modelle, wie möglich zur Auswahl zu haben. Da ich mich bis dato nur einmal um eine neue G-Shock gekümmert habe, ist mein Wissen, was alles auf dem Markt ist, sehr beschränkt.
 
cal..45

cal..45

Dabei seit
17.10.2008
Beiträge
1.885
Die komplett schwarze Big Military ist die oben erwähnte SNZ-G17. Die Endungen "J1" oder "K1" stehen für made in Japan oder made in Malaysia, qualitative Unterschiede gibt es meines Erachtens nach keine. Der Vorteil wenn du bei Rob in den Niederlanden bestellst ist, dass er dir (für einen kleinen Aufpreis) eine deutsche Wochentagscheibe einsetzen kann. Die Seiko5 Modelle sind eines der größten Baukastensysteme bei Uhren überhaupt, da ist praktisch jede Kombination machbar (Zeiger, Zifferblatt, Gehäuse etc.), man kann sich also problemlos seine eigene Wunschuhr zurechtbauen (lassen).


cheers
 
Thema:

Kaufempfehlung: Einsatzuhr; KHS, Traser, TaWaTec etc.?

Kaufempfehlung: Einsatzuhr; KHS, Traser, TaWaTec etc.? - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Kaufempfehlungen?

    Kaufberatung Kaufempfehlungen?: Hallo an alle Forum MItglieder, ich selbst habe vor kurzem meine Submariner Blau Gold / Stahl verkauft, und besitze noch eine Breitling Navitimer...
  • Kaufberatung Orient Ray II zu groß? Kaufempfehlung für kleinere Alternative

    Kaufberatung Orient Ray II zu groß? Kaufempfehlung für kleinere Alternative: Hallo zusammen, ich trage seit längerer Zeit Uhren, jedoch bis jetzt nur Modeuhren und keine Automatik-Modelle. Ich hatte bis jetzt eine Skagen...
  • Kaufempfehlung: Stereomikroskop; auf was muss ich achten?

    Kaufempfehlung: Stereomikroskop; auf was muss ich achten?: Hallo liebe Uhrenfreunde, aus gegebenem Anlass möchte ich mir gerne ein Stereomikroskop für die Werkstatt zulegen. Für den normalen Betrieb...
  • Kaufberatung Sportliche Dresswatch Kaufempfehlung

    Kaufberatung Sportliche Dresswatch Kaufempfehlung: Hallo, ich würde mich über eure Hilfe bei der Anschaffung einer neuen Uhr freuen. Einige meiner Anforderungen schränken die Anzahl der...
  • Kaufberatung Uhr trotz Fehler eine Kaufempfehlung?

    Kaufberatung Uhr trotz Fehler eine Kaufempfehlung?: Guten Tag, Ich bin erst seit kurzem auf diesem Forum und generell noch nicht sehr lange an Uhren interessiert. Ich möchte mir jetzt eine...
  • Ähnliche Themen

    Oben