Kaufberatung Kaufberatung

Diskutiere Kaufberatung im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Watchmaster96, die Uhr sieht sehr gut aus. Wie war das nochmal? Eta Standard, Elabore, Top und Chronometer, oder? Bei Chronos aber nur 3...
Ian S.

Ian S.

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2019
Beiträge
160
Ort
Berlin
Hallo Ian,

hier mal ein Photo aus dem realen Leben zu besseren Einschätzung der Sinn Arktis II. Kaliber Valjoux 7750, in der Ausführung Top!
Hallo Watchmaster96,
die Uhr sieht sehr gut aus.
Wie war das nochmal?
Eta Standard, Elabore, Top und Chronometer, oder?
Bei Chronos aber nur 3, oder?
Also Elabore, Top und Chronometer?
Ich bin am Grübeln.
LG Ian S.
PS: Wie viel Sekunden Vorlauf pro Tag hat die denn? Also die Abgebildete. Hängt ja auch vom Trageverhalten ab. Nachts abgelegt?
 
Watchmaster96

Watchmaster96

Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
828
Guten Morgen Ian, wenn ich mich recht entsinne, wäre über "Top" nur noch das Chronometer Zertifizierte Kaliber. Da das Werk nach meiner Kenntnis das gleiche ist, wie das Top Kaliber, ist zumindest technisch nichts anderes vom Werk zu erwarten. Leistungsfähigkeit sollte identisch sein.
Das Werk ist eben aus den bekannten Gründen (in der Schweiz von der entsprechenden Einrichtung geprüft = COSC Zertifiziert) nicht zertifiziert, aber eben von Sinn reguliert.
Keine meiner Uhren trage ich in der Nacht.
Die Uhr läuft mit ca. 1-2 Sekunden/ Tag im Plus - ohne sie durch ein Ablegen zu regulieren.
Wichtig ist zu wissen, dass das Werk am Handgelenk auch spürbar und hörbar ist.
Da ich es aber bereits aus meiner Breitling Chronomat Evolution kenne, ist es für mich kein Problem. Ach übrigens ist das Werk von Sinn besser reguliert, als das von Breitling- trotz Zertifikat.
Und noch etwas zum Aufzug, da ich, ähnlich wie Du, zu den Schreibtischtätern gehöre, kann ich noch berichten, dass das Werk sehr gut aufzieht, d.h. leicht Gangreserve aufbaut.
Und nun viel Spaß beim Anschauen vor Ort und Deiner Auswahl.
Grüße
 
Ian S.

Ian S.

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2019
Beiträge
160
Ort
Berlin
Guten Morgen Ian, wenn ich mich recht entsinne, wäre über "Top" nur noch das Chronometer Zertifizierte Kaliber. Da das Werk nach meiner Kenntnis das gleiche ist, wie das Top Kaliber, ist zumindest technisch nichts anderes vom Werk zu erwarten. Leistungsfähigkeit sollte identisch sein.
Das Werk ist eben aus den bekannten Gründen (in der Schweiz von der entsprechenden Einrichtung geprüft = COSC Zertifiziert) nicht zertifiziert, aber eben von Sinn reguliert.
Keine meiner Uhren trage ich in der Nacht.
Die Uhr läuft mit ca. 1-2 Sekunden/ Tag im Plus - ohne sie durch ein Ablegen zu regulieren.
Wichtig ist zu wissen, dass das Werk am Handgelenk auch spürbar und hörbar ist.
Da ich es aber bereits aus meiner Breitling Chronomat Evolution kenne, ist es für mich kein Problem. Ach übrigens ist das Werk von Sinn besser reguliert, als das von Breitling- trotz Zertifikat.
Und noch etwas zum Aufzug, da ich, ähnlich wie Du, zu den Schreibtischtätern gehöre, kann ich noch berichten, dass das Werk sehr gut aufzieht, d.h. leicht Gangreserve aufbaut.
Und nun viel Spaß beim Anschauen vor Ort und Deiner Auswahl.
Grüße
Hallo Watchmaster96,

ich komme ja gar nicht mehr zur Bearbeitung meiner langweiligen Klage (obwohl morgen Mediationsverfahren ist), weil das mit einer neuen Uhr immer so spannend ist.
Danke erst einmal für die Infos. Es handelt es sich tatsächlich um eine Uhr, die mit jedem Mal anschauen (jetzt das 3x) irgendwie interessanter wird. Hebt sich eben auch durch das Ziffernblatt und die Lünette schön von der Masse ab.
Ich werde die mir mal real ansehen. Schätze in Berlin oder Potsdam wird es auch irgendwo einen Laden geben, der die zur Ansicht hat, obwohl es ja wohl Direktvertrieb ist. Jedenfalls in Weimar habe ich zuletzt im Schaufenster auf dem Marktplatz dort auch Sinn gesehen.
Überhaupt muss ich mal die Kollektion von Sinn durchgehen. Da scheint es doch einige interessante Modelle zu geben.

Gruß Ian S.
 
klausthaler

klausthaler

Dabei seit
11.05.2013
Beiträge
996
Hallo klausthaler,
die Seamaster Diver 300 m gefiel mir nicht als ich sie im Laden in blau und schwarz sah.
Gruß Ian S.
Die Uhr auf dem Bild ist eine Seamaster Planet Ocean in 43,5mm
Die sieht schon anders aus als eine Seamaster 300.
 
Ian S.

Ian S.

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2019
Beiträge
160
Ort
Berlin
Die Uhr auf dem Bild ist eine Seamaster Planet Ocean in 43,5mm
Die sieht schon anders aus als eine Seamaster 300.
Hallo klausthaler,
OK. Richtig. Aber m. E. hat die PO keine Datumschnellverstellung, sondern der Stundenzeiger muss bewegt werden, um das Datum zu ändern. Oder irre ich?
VG Ian S.
 
klausthaler

klausthaler

Dabei seit
11.05.2013
Beiträge
996
Das ist korrekt. Die Datumsschnellverstellung gibt es bei der kleinen Variante 39,5mm.
Ich habe für mich festgestellt dass die fehlende Schnellverstellung kein Problem darstellt, das Datum einstellen dauert nur wenig länger.
Manchmal ist man sogar schneller da man beim Kaliber 8900 auch ohne Probleme rückwärts stellen kann.
 
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
4.853
Ort
Rheinland
Wie wäre es denn mit dieser Blancpain die alle Punkte auf der Wunschliste erfüllt?

Bathyscaphe

2644613
Ab ca. 6.700,- am Segeltuchband. Am Stahlband ca. 8.500,- wobei ich nicht weiß ob man das nicht günstiger zukaufen kann.
 
R. D. LeBay

R. D. LeBay

Gesperrt
Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
1.035
Ort
Südsüdwest
@gm_2000
Ich finde bei der Bathyscaphe die Tagesanzeige und die COSC Zertifizierung nicht, da ich aber den Faden nicht mehr vollständig verfolgt habe ist mir die Veränderung der Eingangskriterien vielleicht auch entgangen.
 
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
4.853
Ort
Rheinland
@R. D. LeBay Da hier zahlreiche Uhren ohne Tagesanzeige vorgeschlagen wurden, und diese nicht kategorisch ausgeschlossen wurden, habe ich es mir gespart die doppelt so teure Bathyscaphe vorzuschlagen...

2644738
 
T

TaifunDB

Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
2.342
Tudor Black Bay Black. Breitling SuperOcean II.

Wobei mir alles über der Mido für die Gartenarbeit zu Schade wäre.
 
Ian S.

Ian S.

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2019
Beiträge
160
Ort
Berlin
Hallo klausthaler, gm_2000 und R. D. LeBay, Taifun_DB

1. die PO erscheint mir tatsächlich stimmiger als die Diver 300 m. Muss man sich real ansehen. Bilder können täuschen. Ich fand die Diver 300 von Omega im Chronos genial. Auch noch in den Videos. Vor Ort war ich dann etwas enttäuscht. War recht schlicht.
2. Die Blancpain ist sicherlich eine tolle Uhr. Mir aber zu schlicht. Datum und Cosc Zertifizierung fehlen.
3. Die Anforderungen haben sich nicht geändert. Wobei der Tag ggf. nicht so wichtig ist.
4. Bislang finde ich, dass die Arktis II von den Bildern her ganz schön was her macht. Auch die gezeigte Omega C. ist schick, aber ggf. zu elegant.
4a. Tudor BB gefällt laut Bildern. Hatte ich oben geschrieben. Hat m. E. Kein Glasboden und wohl nicht einmal Datum. B So II gefällt vom Bild her. Hat die aber wirklich einen Glasboden?
5. Bei meiner Eigenrecherche stieß ich auf die Racing Speedmaster auf der Omega Seite. Nur scheint die ohne Glasboden zu sein. Das ist die Cal. 3330 (?) Version. Die reine Inhouseversion hat das dann wohl. Aber dann werden 8.500,00, statt 4.000,00 aufgerufen. 4.500,00 mehr ist mir im Vergleich der Varianten zu ambitioniert, selbst wenn das neue Werk sicher besser ist. Also ich zahle dafür nicht 4.500,00 mehr. Ohne Glasboden kommt indes auch nicht in die Tüte, so dass die Racing leider fliegt. Ich schau mir das wirklich oft an, wenn es sich dreht. Find ich schön.

Gut fand ich optisch die Version mit blauen Ziffernblatt und schwarzen Totalisatoren oder sogar die Variante mit rotem Ziffernblatt.

Nachtrag: Die Uhr muss robust sein. Ich nehme die nicht ab, nur weil ich mal den Hammer schwinge oder vom Startblock ins Wasser springe oder mal bis zum Beckenboden tauche. Mit der Mido war ich auch im Mittelmeer und regelmäßig der Ostsee am Strand und im Wasser. Also ich will keine Uhr, die ich dann abbinden muss. Die muss das aushalten.

Schönen Tag an alle!

LG Ian S.
 
Zuletzt bearbeitet:
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
15.462
Ort
Von A bis Z
Die Racing (auch die rote) hat einen Stahlboden. Genau wie die neue Railmaster.
 
Watchmaster96

Watchmaster96

Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
828
Komisch, als ich die Dinger (Omega Speedmaster Racing, 44mm)im letzten Jahr am Handgelenk hatte, war noch ein Glasboden vorhanden, Saphirglas versteht sich:hmm:.
Zum Schwimmen muss die Uhr aber Zuhause bleiben, oder am Beckenrand:D
5 Bar waren mir damals, wie heute einfach zu wenig. Dafür ist sie aber offenbar auch teurer geworden;-)
Sehe gerade, dass es wohl auch eine kleinere Schwester gibt, mit 40mm - ist komplett an mir vorbei :oops:, verpasst habe ich aber offensichtlich dennoch nichts:D

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Ian S.

Ian S.

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2019
Beiträge
160
Ort
Berlin
Komisch, als ich die Dinger (Omega Speedmaster Racing) im letzten Jahr am Handgelenk hatte, war noch ein Glasboden vorhanden, Saphirglas versteht sich:hmm:.
Zum Schwimmen muss die Uhr aber Zuhause bleiben, oder am Beckenrand:D
5 Bar waren mir damals, wie heute einfach zu wenig. Dafür ist sie aber offenbar auch teurer geworden;-)

Grüße
Hallo Watchmaster96,

die Uhr hat jetzt 100 m. Glasboden wurde dann wohl ggf. eingespart. 5 Bar ist wirklich nichts. Da würde ich mich sogar unter der Dusche unwohl fühlen. Für normales Schwimmern erscheinen mir 100 m ausreichend. Hat die Mido jedenfalls mühelos weggesteckt. Und die sieht seit 12/2005 Wasser; auch Meerwasser, Smile.
Ist leider bedauerlich, weil die Racing (ich habe bislang nur Bilder auf der HP gesehen) an sich schick ist. Aber ab einem bestimmten Preis muss es dann auch von den selbst gesteckten Anforderungen passen. Da reicht Ästhetik allein nicht mehr. Die wird mich ja die nächsten 15 Jahre begleiten. Die Mido kann ich dann ja für die ganz groben Hausbauarbeiten nehmen.
VG Ian S.
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
15.462
Ort
Von A bis Z
Komisch, als ich die Dinger (Omega Speedmaster Racing, 44mm)im letzten Jahr am Handgelenk hatte, war noch ein Glasboden vorhanden, Saphirglas versteht sich:hmm:.
Zum Schwimmen muss die Uhr aber Zuhause bleiben, oder am Beckenrand:D
5 Bar waren mir damals, wie heute einfach zu wenig. Dafür ist sie aber offenbar auch teurer geworden;-)
Sehe gerade, dass es wohl auch eine kleinere Schwester gibt, mit 40mm - ist komplett an mir vorbei :oops:, verpasst habe ich aber offensichtlich dennoch nichts:D

Grüße
Gerade zu dieser Erkenntnis gelangt, hättest Du Dir diesen post auch sparen können.
 
Watchmaster96

Watchmaster96

Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
828
Hi Ian, ist halt die Frage, wie Uhren mit größerem Gehäuse an Deinem Handgelenk aussehen. Ich denke, die 44er Omega wäre eine echte Option gewesen, wenn man einen Chrongraphen per se nicht ausschließt.
Obwohl die Speedmaster Racing in der größeren Version relativ hoch baut, sitzt sie ziemlich gut am Handgelenk. Da Dir aber der heftige Aufpreis zwischen kleiner und großer Version nich gefällt, die größere Version zwar Master Chronometer ist, einen Glasboden hat, ein schön anzuschauendes Werk hat, dafür aber nicht wirklich für den "harten" Einsatz geeignet ist, es sei denn Du besuchst öfters Räume mit MRT:D, und auch keine Wochentagsanzeige besitzt, wäre diese Uhr wohl nicht nur wegen der Preisdifferenz raus - so meine Vermutung.
Nochmals zur Arktis II. Wenn Du tatsächlich, wie ich vor ein paar Wochen, eine Uhr suchst, die neben tatsächlicher Alltagstauglichkeit, tollen Bändern und Schließen, wenig anfällig für Gebrauchsspuren ist (keine hochglanzpolierte Lünette), Du auch aufgrund des gedachten Einsatzes, neben Edelstahlarmband auch Kautschukbänder gerne trägst, ja auch an Faltschliesse, dann ist die Arktis II sicherlich eine Uhr, die ohne Konkurrenz ist.
Jedenfalls war das der Grund für mich die Uhr zu kaufen;-)

Die Wochentagsanzeige brauchte ich nicht, gabs aber kostenlos dazu:ok:

Ach so, 3 Jahre Garantie gibts halt auch noch.

Grüße
 
R. D. LeBay

R. D. LeBay

Gesperrt
Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
1.035
Ort
Südsüdwest
@Watchmaster96
Da ich mich gerade aus einem anderen Grund mit den WaDi Angaben der Hersteller und den sich daraus ergebenden Beschränkungen beschäftige, möchte ich mal auf die Tabelle von Omega hinweisen, darin heißt es sehr deutlich: Die von Omega angebotenen Uhren sind bis zur angegebenen Tiefe [sic] wasserdicht.
 
Watchmaster96

Watchmaster96

Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
828
Gerade zu dieser Erkenntnis gelangt, hättest Du Dir diesen post auch sparen können.
Was ich mir hätte ersparen können, überlasst Du freundlicherweise mir.
Vermutlich war dem TS dieses Modellkarusell auch nicht klar - Siehe #55
 
Zuletzt bearbeitet:
Watchmaster96

Watchmaster96

Dabei seit
02.02.2017
Beiträge
828
@ R.D. LeBay, ist mir bekannt.
Was soll man tun, wenn einem dann doch vom Fachhändler abgeraten wird, die Speedmaster Racing mit 5 Bar WaDi für einen Urlaub am und im Meer mitzunehmen?!
Grüße
 
Thema:

Kaufberatung

Oben