Kaufberatung und Fragen über die "Robustheit"....

Diskutiere Kaufberatung und Fragen über die "Robustheit".... im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Forum! Ich befinde mich zur Zeit in der (beneidenstwerten) Situation :oops: , mir eine Uhr aussuchen zu dürfen, die mir Verwandte...
G

Ghost-Dog

Gast
Hallo Forum!

Ich befinde mich zur Zeit in der (beneidenstwerten) Situation :oops: , mir eine Uhr aussuchen zu dürfen, die mir Verwandte schenken möchten.

Die letzten Wochen habe ich mich also auf die Suche begeben und bin dabei auf folgende Uhren gestoßen:

1. Citizen Automatic Diver
2. Citizen Herrenuhr Promaster Diver BN0000-04H
3. Seiko Skx 171
4. Seiko kinetic diver
(Ich wusste nicht genau, wie man Bilder hochlädt, sorry)

Da ich noch nie eine Automatic hatte, würde mich so eine Uhr schon reizen. Allerdings schreckt mich die Gangungenauigkeit, die Wartung und die Pflege so einer Uhr ab.
Was muss ich bei so einer Uhr alles beachten? Wie oft muss ich sie zur Wartung schicken? Muss ich das selber tun oder erledigt das auch ein Uhrmacher? Woher weiß ich, dass die Ganggenauiglkeit noch im Rahmen ist und wann nicht?

Letztlich geht es mir aber nur um zwei Sachen....
Robustheit und Langlebigkeit

Die Uhr sollte schon Robust sein, weil ich oft Jogge und Motorrad/Fahrrad fahre. Hält so eine Uhr (Automatik/Quarz/Kinetic) sowas aus? Oder geht sie dann kaputt? Welche wäre da unempfindlicher/besser geeignet?

Und welche Uhr ist "langlebiger (natürlich mit entsprechender Wartung/Pflege etc.)? Also eine Uhr, die nicht gleich nach 10 Jahre oder so in den Müll geschmissen werden muss.


Ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig helfen...

Viele Grüße

P.S.: Natürlich können auch andere Modelle noch genannt werden!
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Hallo Ghost-Dog und herzlich willkommen im Forum!


Da ich Promaster-Automatik-Fan bin, empfehle ich Dir natürlich die Automatik-Promaster... ;-)

Spaß beiseite: Wenn Du eine Uhr haben willst, die Dir in jeder Situation zuverlässig die genaue Uhrzeit anzeigt und sich auch von sportlichen Aktivitäten nicht negativ beeindrucken läßt, dann nimm Dir eine Quarz-/Funkuhr! Besonders interessant sind die Eco-Drive-Modelle von Citizen, die das Umgebungslicht als Energiequelle nutzen und im Gegensatz zur Seiko Kinetic keine zusätzlichen mechanisch arbeitenden Teile haben, die zur Stromversorgung dienen.

Was die Wartung einer solchen Uhr (egal ob Quarz oder Mechanik) angeht: Wichtig ist es, in regelmäßigen Abständen (mindestens einmal im Jahr) die Uhr auf ihre Wasserdichtigkeit hin überprüfen lassen! Weiterhin kannst Du bei einer Automatikuhr mit Revisionsintervallen von etwa 5-7 Jahren rechnen (hängt natürlich auch davon ab, wie intensiv sie beansprucht wird)!

Andererseits: Grundsätzlich falschmachen kannst Du wohl mit keiner der genannten Uhren etwas, auch nicht mit der Automatik-Promaster. Ich mache Leuten mit Deinem Anliegen gerne folgenden Vorschlag: 1. Eine robuste (Quarz-)Sportuhr kaufen, die auch ruhig mal einen Kratzer abbekommen darf. 2. Eine weitere (Automatik-)Uhr kaufen, die in weniger gefährdeten Situationen getragen wird und auch nach längerer Besitzdauer noch einen optisch einwandfreien Eindruck macht.

Als robuste mechanische Sportuhr sind die Taucheruhren von Orient erste Wahl, zumal sie nicht die Welt kosten, zu beziehen hier:

http://stores.ebay.de/Dalias-Watches

(Interessant wäre es natürlich zu wissen, wieviel Deine Uhr denn kosten darf!)


Viele Grüße

Wolfgang
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.233
Ort
Bayern
Hallo, Ghost-Dog5!

Eine meiner ältesten Uhren ist eine
schlichte Seiko5.
(Automatic)
Und die tut seit nun 35 Jahren
(= eine Generation lang) brav ihre Pflicht.
BB fährt Motorrad, klettert und hat lange Jahre
beruflich im Panzer und im Wald verbracht.
Irgendwann wird mein Sohn mal, - wenn er die dann
erbt -, wieder mal ölen lassen.
Hoffe ich jedenfalls.
Ich habe das einstweilen nämlich nicht vor.

"Richtig" dürfte jedoch sein, eine etwas teurere Uhr
so alle 5-7 Jahre mal durchsehen zu lassen:
Damit auch die U(h)renkel noch ihre Freude
daran haben.

Gruss,
BB
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.233
Ort
Bayern
P.S.:

1)
Die Durchsicht macht Dir jeder Uhrmacher.

2)
So auf 10 Sekunden/Tag und weniger lassen sich Markenuhren jederzeit regulieren.
BB hat eine mit einem ETA-Werk (Valjoux 7055),
die geht auch mal über Monate hinweg
mit unter einer Sekunde/Tag Abweichung genau.

BB
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.233
Ort
Bayern
Hallo, ducaticorse21!

Ein schlichtes Valjoux 7055 nur, gg!
=>
Marcello-Pegasus!

duck und wech...

BB
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.233
Ort
Bayern
jajaja!:-)

...und ich meine, für heute habe ich nun genug
Tippfehler gemacht.
Schieben wirs einfach mal auf die Hitze! *gg*

BB
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Hallo Ghost-Dog,

Jim-Jarmusch-Fan?

Wie oben schon gesagt: Falsch machen kann man bei denen kaum etwas. Die Promaster ist zB. sehr robust; sie hält auch nicht weniger aus als eine Quarz; ihr Laufwerk gilt als Trecker, also sehr langlebig auch ohne oder mit wenig Wartung. Die anfängliche Gangabweichung ist Zufall (habe selbst eine, die praktisch +/- Null geht, andere aber auch zwishen +/- 40 sec. am Tag).

Wenn Dir Deine zuviel Abweichung hat, laß sie einstellen; die Ganggenauigkeit ist nämlich sehr gut; dh. sie hält ihre Werte über lange Zeit.

Gruß, eastwest
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
Hallo Ghost-Dog,

meine Forumskollegen haben schon alles Wesentliche erwähnt. Zu der Ganggenauigkeit mechanischer Uhrwerke beachte bitte dieses:

Mechanische Werke haben nun mal unterschiedliche Toleranzen, weil sie "leben". Selbst Werke aus der gleichen Serie können sehr unterschiedlich "reagieren", was in ihren physikalischen und chemischen Eigenschaften begründet ist. Somit ist jedes mechanisches Uhrwerk ein "Unikat" im Gangverhalten ...

Das heißt in der Praxis: Will man durch verschiedene Lagen nach dem Ablegen der Uhr (über Nacht) Vor- oder Nachgang ausgleichen, so hilft nur Ausprobieren!

"Uhrige" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
G

Ghost-Dog

Gast
Hallo!

Ertsmal herzlichen Dank für eure freundliche Aufnahme und eure Hilfe! Ich hatte gar nicht mit sovielen Antworten gerechnet! Danke!

Leichter habt ihr mir es aber nicht gemacht.... :lol2: :wink:

Ich habe meine Wahl jetzt aber auf die beiden Citizen eingeschränkt. Obwohl das Beispiel von BB schon sehr beeindruckend ist.

Kann denn eine Quarz/Eco Drive auch so lange halten?
Und wie würde sich denn das Joggen auf so ein Automatic Werk auswirken? Können da irgendwelche Teile verrutschen? Und was meint ihr (junghannz) mit "wie intensiv sie beansprucht wird"?

Wünsche euch noch einen Sonntag...

Ghost-Dog

@eastwest
yupp, bin Jarmusch und Forrest Whitaker Fan! :-D
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Ghost-Dog schrieb:
Kann denn eine Quarz/Eco Drive auch so lange halten?
Klar kann eine solche Uhr auch so lange halten, warum denn nicht?
Mit einer Citizen Eco-Drive kaufst Du hochwertige, mittlerweile ausgereifte Quarz-Technik!


Ghost-Dog schrieb:
Und wie würde sich denn das Joggen auf so ein Automatic Werk auswirken? Können da irgendwelche Teile verrutschen?
Bevor da was verrutscht, verrutschen eher bestimmte Körperteile des Joggers! :D
Im Ernst: Natürlich kann es bei harten Erschütterungen schon mal vorkommen, daß das Uhrwerk ein wenig "aus dem Takt" gebracht wird - bei einer mechanischen Uhr eigentlich logisch. Allerdings brauchst Du keine Angst vor Beschädigungen zu haben - ein gutes Automatik-Werk hält solche Belastungen, wie sie beim Dauerlauf auftreten, locker aus!


Ghost-Dog schrieb:
Und was meint ihr (junghannz) mit "wie intensiv sie beansprucht wird"?
Na, damit ist z. B. gemeint, wie regelmäßig die Uhr getragen wird bzw. wie viele Stunden pro Tag, ob sie oft harten Stößen ausgesetzt wird oder ob diese eher vermieden werden, ob man mit ihr ständig vom 3-Meter-Brett mit Kopfsprung ins Wasser hechtet oder ob nur normal mit ihr geschwommen wird etc. ...


Meine Empfehlung: Nimm Dir eine Citizen Promaster Automatik (im Set mit Metall- und Kautschukarmband), und Du wirst keine Probleme haben! 8)
Gibt es z. B. hier: http://www.uhrendirect.de/cgi-bin/shop/front/shop_main.cgi?func=det&wkid=62880417798756615&rub1=Uhren&rub2=Alle Marken,Citizen,Promaster,Sea&artnr=3335&pn=&sort=&partnr=33724&all=


Viele Grüße

Wolfgang
 
Thema:

Kaufberatung und Fragen über die "Robustheit"....

Kaufberatung und Fragen über die "Robustheit".... - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung / Fragen zu Omega Speedmaster 3572-5000 Tritiumblatt, Saphirboden, Plexiglas

    Kaufberatung / Fragen zu Omega Speedmaster 3572-5000 Tritiumblatt, Saphirboden, Plexiglas: Hallo, komme eigentlich aus der Rolex-Sportuhrenfraktion aber möchte jetzt einmal mit einer Omega Speedmaster "fremdgehen". :-) Gefallen...
  • Kaufberatung Breitling Super Ocean Automatik A17040 Kaufberatung und fragen.

    Kaufberatung Breitling Super Ocean Automatik A17040 Kaufberatung und fragen.: Hallo Liebe Forumsfreunde :) Ich bin im begriff mir heute die Breitling Super Ocean A17040 anzusehen. Ich habe viel mit dem VK hin und her...
  • [Kaufberatung/Frage] Mido Commander Ocean Star mit Adler-Logo

    [Kaufberatung/Frage] Mido Commander Ocean Star mit Adler-Logo: Moin, habe die Uhr bei eBay gesehen und habe dieses Modell nur da gefunden, weiß jemand näheres dazu, auch preislich? Vielen Dank Sebastian...
  • Sammelthread Vintage bei ebay & Co. - Fragen & Kaufberatung

    Sammelthread Vintage bei ebay & Co. - Fragen & Kaufberatung: Da immer mal wieder Nachfragen/Kaufberatungen zu (ebay) Auktionen und Netzangeboten gestellt werden, wird hier ein Sammelgefäss dazu zur Verfügung...
  • Frage / Kaufberatung

    Frage / Kaufberatung: Hallo Uhrenfreunde, Ich frage mich schon etwas länger, ob diese Art von gestreiftem Ziffernblatt einen speziellen Namen hat. Desweiteren suche...
  • Ähnliche Themen

    Oben