Kaufberatung Jaeger Le Coultre Polaris

Diskutiere Kaufberatung Jaeger Le Coultre Polaris im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Auch nicht schlecht, aber ich bevorzuge Schwarz und Stahl. Das Kautschukband kostet glaub ich 275€. Schnäppchen. Also ich muss sagen das die neue...
D

DaimosX

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
69
Auch nicht schlecht, aber ich bevorzuge Schwarz und Stahl. Das Kautschukband kostet glaub ich 275€. Schnäppchen. Also ich muss sagen das die neue Seamaster „für mich“ viel mehr tiefe und Detailreichtum hat als die 114060 von Rolex. Und nicht nur wegen dem Wave Dial. Und ja, ich konnte schon zwei 114060 mein Eigen nennen.
 
D

DaimosX

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
69
Hallo an alle, also es wird wahrscheinlich die Omega Seamaster Diver 300m werden. Der Vorgänger hatte ja das Cal. 2500. Die neue hat das 8800 . Kann man bei diesem Kaliber, oder besser gesagt bei der 8xxx und 9xxx Kaliberfamilie von 100% Omega sprechen? Ohne Einfluss der ETA? Außerdem kenne ich kein 3 Zeiger ETA Werk mit Datum das 35 bzw 39 Jewels hat.

Danke für eure Meinungen
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bluewings85

Dabei seit
13.06.2012
Beiträge
229
Omega, ETA = Swatch Group
 
D

DaimosX

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
69
Mitentwickelt ist eine andere Sache als hergestellt. Mir geht es hauptsächlich um das verwendete Basiskaliber. Und das dürfte meiner Meinung nach NICHT von ETA kommen.
 
D

DaimosX

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
69
Ich glaube kaum das Eta die Werke für Brequet herstellt. Brequet=swatch group.
 
D

DaimosX

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
69
meine ich ja. ☺
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.862
Ort
Braunschweig
Mal grobe Geschichte, und verkürzt.
Co-Axial Hemmung hielt Einzug, und es versucht die Hemmung in ein ETA-Werk zuverbauen.
Viele Probleme. Eine Lösung musste her.
Top Uhrmacher von BP, Breguet, GO und Omega wurden einen Tisch geholt.
Zusammen wurde das eigentliche, nun neue Co-Axial-Werk entwickelt, das später von Omega hergestellt wird.

In wieweit da Teile von ETA verarbeitet werden ist nicht bekannt.
 
D

DaimosX

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
69
Ok. Die Frage die jedoch immer noch offen steht ist ob das Basiskaliber des 8800 von Omega hergestellt wird oder nicht. Damit meine ich, wird es von Omega CNC Maschinen gefräst, gestanzt gepresst? Von Omega zusammengesetzt, von Omega reguliert, usw. Auf allen Hochglanz Reviews ala Hodinkee und co. wird gesagt das nun endlich ein Manufakturkaliber bzw. in House Kaliber verbaut ist. Also bei der neuen Smpc jetzt. Und nicht ein Omega 2500 auf ETA Basis. Weiß gar nicht mehr was ich glauben soll. Das 8800 hat irgendwie auch optisch nicht viel mit einem ETA zu tun, oder täusche ich mich da? Zumindest finde ich auf der ETA Site dazu kein Kaliber das annähernd passen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pausini

Pausini

Dabei seit
28.05.2019
Beiträge
265
Nach allem, was ich nach Jahren intensiven Lesens und Verfolgens der Geschehnisse in der Uhrenbranche weiss, gehe ich davon aus, dass das 8800 in dem von dir gewünschten Sinne zu 100% von Omega produziert wird, in Omegahallen, mit Omegamaschinen.
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.862
Ort
Braunschweig
Ich bin auch der Meinung dass das Werk von und bei Omega hergestellt wird, aber ob da evtl das eine oder andere Rädchen zugekauften wird, das wird man wohl nie erfahren.
Anzunehmen ist es aber, denn warum selbst herstellen, wenn ich einen guten Hersteller im Hause habe ?
Daran sehe ich aber auch nichts Schlimmes.
Nur sehr wenige Hersteller erreichen eine entsprechende Tiefenfertigung.
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.862
Ort
Braunschweig
Ich schieße mal ins Blaue, und gebe vorab die Antwort.
Das 8800 Werk ist das Beste überhaupt. Und ja, wir, Omega, stellen das Werk selbst her.
Die Entwicklung hat fast 10 Jahre gebraucht, aber das 8800 ist wartungsfreundlich, hat zudem so wenig Reibung wie nötig und ist äußerst standfest.
Bla.....bla....bla.
Jeder Hersteller meint, und das ist völlig o.k., sie bauen die perfekten Werke.

Aber, unabhängig vom Hersteller, jedes Automatikwerk unterliegt den äußeren Einflüssen. Ebenso den Tragegewohnheiten des Eigners.
 
D

DaimosX

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
69
Ich schieße mal ins Blaue, und gebe vorab die Antwort.
Das 8800 Werk ist das Beste überhaupt. Und ja, wir, Omega, stellen das Werk selbst her.
Die Entwicklung hat fast 10 Jahre gebraucht, aber das 8800 ist wartungsfreundlich, hat zudem so wenig Reibung wie nötig und ist äußerst standfest.
Bla.....bla....bla.
Jeder Hersteller meint, und das ist völlig o.k., sie bauen die perfekten Werke.

Aber, unabhängig vom Hersteller, jedes Automatikwerk unterliegt den äußeren Einflüssen. Ebenso den Tragegewohnheiten des Eigners.
Aja du weist ja nicht was ich in die Email geschrieben habe.
 
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
2.817
Ort
Rheinland
Ich hab bislang nur zwei JLC begutachten können. Es ging um exakt diese Polaris am Stahlband. Chrono wie auch Dreizeiger. Nach dem ganzen Lob den JLC hier erntet war ich ziemlich enttäuscht was die Haptik anging. Im speziellen die Bandanstöße gingen bei diesen beiden Modellen für mich überhaupt nicht. Diese ließen sich an beiden Uhren seitlich zwischen den Hörnern bewegen als auch kippen. Die Zifferblätter wirkten mit der Struktur auch eher günstig auf mich. Mein Eindruck war, dass es sich um eine Einstiegslinie handeln muss. Vielleicht aber auch nur zwei Montagsmodelle...

IMG_20180612_151225.jpg
 
D

DaimosX

Themenstarter
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
69
Hier die Antwort von Omega, warte auf eure Anregungen. Und wer ist Nivarox ??? :)

Wir bedanken uns für Ihre Nachricht vom 23. Juni 2019 und sind erfreut zu vernehmen, dass Sie sich für OMEGA Produkte, speziell für unsere Seamaster Diver 300M Modelle, interessieren sind. Zugleich möchten wir diese Gelegenheit nutzen und Ihnen für das in unsere Marke erwiesene Vertrauen herzlich danken.

Ihrer Korrespondenz entnehmen wir, dass Sie nähere Angaben zum Kaliber 8800 und zum Produktionsprozess von OMEGA Uhren in Erfahrung bringen möchten.

Zunächst bestätigen wir Ihnen, dass das Kaliber 8800 von Grund auf durch OMEGA Ingenieure konzipiert und entwickelt wurde. Es baut nicht auf ein ETA Kaliber auf. Weiterhin teilen wir Ihnen mit, dass alle unsere Uhren in unseren Fertigungsstätten in der Schweiz entwickelt, hergestellt, zusammengebaut und getestet werden. Die Werkherstellung umfasst viele Spezialisten innerhalb unserer Gruppe wie zum Beispiel "Nivarox". OMEGA Uhren sind aus qualitativ hochwertigen Materialien zusammengesetzt und die verschiedenen Komponenten werden von Präzisionsmaschinen hergestellt.

Aus Vertraulichkeitsgründen ist es uns nicht möglich, die Quellen dieser Komponenten bzw. Maschinen ausführlicher zu kommunizieren. Wir versichern Ihnen jedoch, dass wir nur die besten ihrer jeweiligen Klasse nutzen um sicherzustellen, dass unsere OMEGA Uhren mit Stolz die Bezeichnung "Swiss Made" tragen.

Wir hoffen Ihnen behilflich gewesen zu sein und senden Ihnen die besten Grüsse aus der Schweiz.

Freundliche Grüsse

Ihr OMEGA Team
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.862
Ort
Braunschweig
Na gut, aber wie jeder Hersteller .... Bla Bla.

Die Legierung „Nivarox“. Dieser Terminus steht für „nicht variabel, nicht oxidierend.“
Die Legierung besteht aus Eisen, Nickel, Chrom und geringen Zusätzen von Beryllium sowie weiteren Bestandteilen, und ist als Swatch-Group-Tochter Nivarox-FAR bekannt.
Die stellen Spiralfedern her.
 
Thema:

Kaufberatung Jaeger Le Coultre Polaris

Kaufberatung Jaeger Le Coultre Polaris - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung: Tissot Powermatic 80 oder Longines Flagship

    Kaufberatung: Tissot Powermatic 80 oder Longines Flagship: Hallo liebe Uhren-Liebhaber, ich möchte mir gerne meine erste „richtige“ Automatik-Uhr kaufen. Ich möchte aber gerne nicht mehr als 1.500€ dafür...
  • Kaufberatung Diver bis 500 Euro

    Kaufberatung Diver bis 500 Euro: Hallo Uhrenfreunde, ich bin seit Anfang des Jahres auch der Uhrensucht verfallen und habe mir in den wenigen Monaten 6 Uhren angeschafft (Tissot...
  • Kaufberatung Absoluter Laie bittet um Kaufberatung der ersten Uhr

    Kaufberatung Absoluter Laie bittet um Kaufberatung der ersten Uhr: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei, mir meine erste Uhr zu kaufen, jedoch habe ich bis jetzt noch keine gefunden, die mir zu 100% zusagt. Daher...
  • Kaufberatung Kaufberatung Datejust 16234

    Kaufberatung Kaufberatung Datejust 16234: Hallo liebe Uhrenfreunde, nachdem sich die Suche nach nach einer Jahrgangs-Datejust (1985) leider als sehr schwierig herausstellt, habe ich mich...
  • Kaufberatung Jaeger Lecoultre Reverso

    Kaufberatung Jaeger Lecoultre Reverso: Hi, ich möchte für meine Freundin eine gebrauchte Reverso besorgen, allerdings weiß ich nicht genau, worauf ich beim Kauf achten muss...
  • Ähnliche Themen

    • Kaufberatung: Tissot Powermatic 80 oder Longines Flagship

      Kaufberatung: Tissot Powermatic 80 oder Longines Flagship: Hallo liebe Uhren-Liebhaber, ich möchte mir gerne meine erste „richtige“ Automatik-Uhr kaufen. Ich möchte aber gerne nicht mehr als 1.500€ dafür...
    • Kaufberatung Diver bis 500 Euro

      Kaufberatung Diver bis 500 Euro: Hallo Uhrenfreunde, ich bin seit Anfang des Jahres auch der Uhrensucht verfallen und habe mir in den wenigen Monaten 6 Uhren angeschafft (Tissot...
    • Kaufberatung Absoluter Laie bittet um Kaufberatung der ersten Uhr

      Kaufberatung Absoluter Laie bittet um Kaufberatung der ersten Uhr: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei, mir meine erste Uhr zu kaufen, jedoch habe ich bis jetzt noch keine gefunden, die mir zu 100% zusagt. Daher...
    • Kaufberatung Kaufberatung Datejust 16234

      Kaufberatung Kaufberatung Datejust 16234: Hallo liebe Uhrenfreunde, nachdem sich die Suche nach nach einer Jahrgangs-Datejust (1985) leider als sehr schwierig herausstellt, habe ich mich...
    • Kaufberatung Jaeger Lecoultre Reverso

      Kaufberatung Jaeger Lecoultre Reverso: Hi, ich möchte für meine Freundin eine gebrauchte Reverso besorgen, allerdings weiß ich nicht genau, worauf ich beim Kauf achten muss...
    Oben