Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat

Diskutiere Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebes Forum. Seit bereits einer ganzen Weile bin ich auf der Suche nach meiner ersten mechanischen Uhr. Die Suche gestaltete sich bisher...
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #1
S

Schibbinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
35
Hallo liebes Forum.
Seit bereits einer ganzen Weile bin ich auf der Suche nach meiner ersten mechanischen Uhr. Die Suche gestaltete sich bisher als ausgesprochen schwierig da ich mich nicht für ein Budget und auch nicht für eine Uhr entscheiden kann, daher frage ich mal hier nach.

Zunächst war ich auf der Suche nach einer Luxusuhr. Dabei hatte mir vor allem die Tudor Black Bay Bronze am Arm gefallen, die war sehr stark, aber auch eine SMP 300m von Omega war nicht schlecht. So 100% geflashed war ich aber eigentlich nur von Uhren die aus Gold bestehen, zB ein CF Bucherer Flyback Manero in Gold war toll, die Tudor BB 58 in Gold ebenfalls. Das gibt aber der Geldbeutel zumindest die nächste Dekade nicht her. Das Budget lag initial bei ca. 3-5k Euro. Durch verschiedene private Ereignisse erachte ich es aktuell als schlauer den Uhrkauf einer sehr teuren Uhr ein paar Jahre in die Zukunft zu verschieben. Dennoch besteht das Bedürftnis nach einer schönen Uhr für den Alltag. Eigentlich habe ich von Anfang an oft gedacht, dass auch "günstige" Uhren sehr schön sein können.

Nunja, jetzt habe ich mich dazu entschlossen mir endlich mal etwas zuzulegen. Am Arm hatte ich eine Seiko noch nie. Mein HGU beträgt ca. 18cm und ich bin mit über 90kg nicht gerade schmächtig. Da ich beruflich sehr beschäftigt bin und recht dezentral wohne, ist es für mich schwierig alle Uhren live am Arm auszuprobieren. Daher zögere ich immer wieder aus dem Forum zu bestellen. Gerade bei einem Budget von ca. 500 Euro ist es auch fast schon Unsinn für mich, 200km pro Weg zu fahren nur um eine Uhr mal anzuprobieren.

Meine Suchkriterien:
Automatik
Wasserdicht ab 20 Bar
Soll gut an verschiedenen Bändern, insb. NATO aussehen (Stahl optional wäre gut, aber meist überzeugen mich Stahlbänder nicht so)
Sehr gerne gebraucht aus dem Forum
Keine Hommage
Keine Microbrand
Gerne mit "open back"
Saphirglas
Datumsanzeige
Größe ab 39-43mm ca.
Diver oder Chronograph (v.a. weil ich den Eindruck habe diese sind besonders bandkompatibel)
Budget 500-700 Euro

Im Forum sind aktuell mehrere Seiko die mir auf Fotos gut gefallen, zB eine SPB201J1 oder eine SRPE35K1.
Über Vorschläge und Hilfen wie ich zu einer Entscheidung/Uhr gelange bin ich sehr dankbar.

 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #2
Corbit

Corbit

Dabei seit
09.12.2014
Beiträge
1.916
Ort
SH
So, wie ich das herauslese, brauchst du keine Inspiration, sondern einen Schubs, einfach mal das Risiko einer Blindbestellung bzw. eines Blindkaufs einzugehen. Du hast ein Budget, du hast eine Anforderungsliste, und du kannst dir aufgrund deiner wohnlichen Gegebenheiten die Uhren nicht vorher in natura ansehen. Ich würde einfach das Risiko eingehen und eine Uhr kaufen, die dir auf Fotos gefällt. Dein Handgelenk ist groß genug, dass der Kauf einer "Tellermine" eigentlich ausgeschlossen ist. Das ist immer so das, was man bei einem Blindkauf bedenken muss, aber bei dir sehe ich das Risiko nicht. Da du eher kein Stahlband willst, ist auch das zweite Risiko ausgeschlossen: Stahlbänder, insbesondere die Schließen, sind in der Preisklasse eher mäßig. Da kann man dann in natura schon mal etwas enttäuscht sein. Also: Go for it!
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #3
S

Schibbinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
35
Danke für deine, nicht unzutreffende, Meinung. Ich tendiere bei vielen Dingen dazu, sehr viel Recherche vor einer Kaufentscheidung aufzuwenden um die "perfekte" Entscheidung zu treffen. Das ist bei Uhren, egal welches Budget, irgendwie schwierig.
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #4
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.977
Ort
BB in BW
Wenn du schon eine Tudor in der Hand hattest, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass du an einer 500 Euro-Uhr richtig viel Spaß hast, eher überschaubar. Auch Seiko kocht nur mit Wasser, dass man dort für ein paar Hundert Euro eine Uhr bekommt, die mit den Modellen aus der Schweiz für einen vielfachen Preis mithalten können, das stimmt einfach nicht. Das bedeutet nicht, dass sie ihren Preis nicht wert wären, das sind sie sicherlich, aber du klingst, als ob du eine Uhr in einer anderen Liga suchen würdest. Mein Tipp aus meiner Erfahrung, Kompromisskäufe machen nicht dauerhaft glücklich, ich habe das zweimal probiert, beide Male haben sie nur die Zeit bis zu der Uhr, die ich wirklich haben wollte, verlängert.
Jürgen
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #5
L

Landei40

Dabei seit
04.02.2017
Beiträge
115
Kann ich nur Beipflichten. Wie würde Nico Leonard sagen, Tudor is Class. Das ist halt schon ne Hausnummer als Maßstab
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #6
S

Schibbinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
35
Auch du hast bestimmt nicht Unrecht. Aber wie gesagt, auch 2023 werde ich voraussichtlich keine hohe Summe für eine Uhr ausgeben. Wobei man sagen muss, dass ich mich auch bei teuren Uhren nicht entscheiden konnte. Die Bronze Tudor habe ich aufgrund des Materials nicht gekauft und auch ansonsten konnte mich keine Uhr, auch nicht im Preisbereich um die 5k, vollends überzeugen. Ich denke es liegt am Edelstahl. Nicht dass ich Edelstahl hässlich fände, aber irgendwie war das zu viel Geld für solch ein Material.

Ein weiterer Nachteil einer Luxusuhr ist der, dass ich diese wohl nicht auf Reisen tragen würde. Zumindest nicht in außereuropäischen Ländern mit fragwürdiger Sicherheit. Aber jeden Urlaub ärgere ich mich darüber keine Uhr dabeizuhaben.
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #8
S

Schibbinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
35
Tatsächlich ist gerade das sehr schwierig TomS2 . Wenn ich denn mal am Wochenende frei habe, dann bin ich normalerweise so kaputt oder mit anderen Hobbies beschäftigt, dass da die Prioritäten einfach anders gelagert sind.
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #9
pezie

pezie

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
768
Ein paar (gebrauchte) Uhren im dreistelligen Bereich zu kaufen, ein paar Monate zu tragen und dann - falls keine auf Dauer glücklich macht - ohne großen Verlust wieder zu veräußern, kann durchaus sinnvoll sein, bevor man sich an den Erwerb einer 10 oder 20 Mal so teuren Luxusuhr macht, ohne recht zu wissen, was man will. Man sammelt Trage-Erfahrung und merkt, was nach einiger Zeit, wenn der Reiz des Neuen (der "flash") abgeklungen ist, an einer Uhr fehlt, nervt oder gefällt. Auch weiß man eine sehr hochwertige Uhr umso mehr zu schätzen, wenn man ein paar Stufen niedriger ins Hobby eingestiegen ist. (Was aber nicht bedeutet, dass der Tragespaß proportional zum Preis einer Uhr sein muss - ich trage sehr unterschiedlich teure Uhren mit vergleichbarer Freude.)
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #10
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
6.410
Ort
Franken
Tatsächlich ist gerade das sehr schwierig TomS2 . Wenn ich denn mal am Wochenende frei habe, dann bin ich normalerweise so kaputt oder mit anderen Hobbies beschäftigt, dass da die Prioritäten einfach anders gelagert sind.
Ich habe den Eindruck, du hast auf den von dir genannten Einsteigerbereich eigentlich keine so rechte Lust 😢

Aber wenn das Thema keine Priorität hat …
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #11
Corbit

Corbit

Dabei seit
09.12.2014
Beiträge
1.916
Ort
SH
... und auch ansonsten konnte mich keine Uhr, auch nicht im Preisbereich um die 5k, vollends überzeugen.
Weil eben auch in dem Preisbereich nur mit Wasser gekocht wird. Die Verarbeitung ist besser, aber eben nicht 10 x so gut wie bei einer 500 EUR Uhr. Es ist nicht so (zumindest bei mir nicht), dass das Herz einen Luftsprung macht und mir vor Ehrfurcht die Luft weg bleibt, wenn ich eine teure Uhr in der Hand habe. Man zahlt halt schon sehr, sehr viel für den Namen. Das muss einem bewusst sein, dann ist das leichter zu ertragen. Für dein Budget bekommst du wirklich gute Uhren, die dir viele Jahre Freude machen können. Du brauchst auch keine Vorschläge für Modelle, du musst nur einfach den Schritt machen. Um aber hier nicht immer nur den Oberlehrer raushängen zu lassen: Guck dir z.B. mal die Taucheruhren von Christopher Ward an. Die liegen grau oder gebraucht locker im Budget, haben alles, was du willst, stammen von einem renommierten Hersteller und sind qualitativ über jeden Zweifel erhaben (mit nicht-Stahlband).
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #12
S

Schibbinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
35
@TomS2 dass ich keine Lust darauf hätte kann ich echt nicht bestätigen. Das mit der Priorität stimmt, uhren sind aktuell nicht meine Priorität. Das ist glaube ich ganz gut so :lol:

@Corbit da klingt gar nichts oberlehrerhaft. Danke für den Beitrag. Auch CW habe ich bereits länger auf dem Schirm. Grau konnte ich, zumindest auf chrono24, jedoch aktuell nichts finden was mir besonders gefällt und neu beim Hersteller möchte ich die nicht kaufen.
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #13
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
6.410
Ort
Franken
@TomS2 dass ich keine Lust darauf hätte kann ich echt nicht bestätigen. Das mit der Priorität stimmt, uhren sind aktuell nicht meine Priorität. Das ist glaube ich ganz gut so :lol:
Ich befürchte ja nur, dass wenn dich eine hochwertige Stahluhr für 5 k€ nicht richtig flasht und du stattdessen nach Edelmetall schielst, dich die Einsteigeruhr für ein Zehntel des Budgets erst recht nicht flasht.

Ich würde an deiner Stelle wirklich nochmal ernsthaft die Prioritäten klären.

Und eines wirst du feststellen: schönere, interessantere … aber aus diversen Gründen unerreichbare Uhren werden dir immer wieder über den Weg laufen. Und damit bist du hier nicht alleine.
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #14
S

Schibbinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
35
Okay, dann habe ich dich etwas falsch verstanden. Ich muss auch bei 500 oder 800 Euro nicht "geflashed " werden. Die Summe kann ich gut verschmerzen. 5k sind da schon ein größerer Batzen. Die sind im Depot wohl besser aufgehoben in meiner Lebenssituation als Anfang 30er.
Die Omega beispielsweise hat mir schon gut gefallen, aber das Material Stahl überzeugt mich nicht so sehr, als dass ich bereit wäre da so viel Geld für auszugeben.
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #16
S

Schibbinger

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
35
Von Certina hat es mir der ds 1968 chronograph angetan. Der ist aber auch nicht mal eben nebenbei gekauft.
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #17
olderich

olderich

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
2.086
Hallo
nebenbei kann man bei Amazon im Preisbereich bis 150 Euro die tollsten Uhren kaufen. Habe etliche davon und alle liefen/laufen gut.
Da gibt es wirklich jede Menge Auswahl, keine Angst, die halten alle jahrelang durch.
Nur zur Erklärung: Habe auch preislich 5-stellige Uhren und scheue mich nicht, solche guten Uhren bei Amazon für wenig Geld zu kaufen.
Die Überraschung, wie ansehnlich und haptisch gut die Uhr ist, wird kostenlos mitgeliefert.
ciao olderich
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #18
G

Gast122114

Gast
@TomS2 dass ich keine Lust darauf hätte kann ich echt nicht bestätigen. Das mit der Priorität stimmt, uhren sind aktuell nicht meine Priorität. Das ist glaube ich ganz gut so :lol:
Du sagst es ja selbst bzgl. Priorität. Dann einfach mal den Kauf auf unbestimmte Zeit verschieben. Das Geld in der Tasche fühlt sich bestimmt besser an, als einen Kauf, auf den man momentan nur so ein bisschen Bock hat, zu überstürzen.

Ansonsten, Einsteigerbereich wurde ja bereits von anderen klar definiert.
 
  • Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat Beitrag #19
G

Gast122114

Gast
Okay, dann habe ich dich etwas falsch verstanden. Ich muss auch bei 500 oder 800 Euro nicht "geflashed " werden. Die Summe kann ich gut verschmerzen.
Ich schon, selbst bei 150 Euro 😉 ohne geflashed zu werden, kaufe ich grundsätzlich nichts
 
Thema:

Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat

Kaufberatung für jemanden, der die Übersicht verloren hat - Ähnliche Themen

Kaufberatung Trageuhr für die Nacht (und evtl. Urlaub): Liebe Forumsmitglieder, seit Monaten bin ich nun auf der Suche nach einer analogen Uhr (G Shock hab ich schon), welche ich nachts tragen kann...
Kaufberatung Hochwertige, minimalistische Uhr im Bauhaus-Stil für 500-1500 Euro als Geschenk für meine Frau: Hallo liebe Gemeinde, ich möchte meiner Holden eine neue Uhr schenken. Vom Stil her sollte es eher in Richtung Bauhaus gehen - also klares Layout...
Nochmal sportlicher Allrounder für 3000€: Hallo! Ich bin neu hier im Forum und möchte euch nun um euren fachkundigen Rat bitten. Im Dezember fange ich einen neuen Job an, dort...
Kaufberatung Armbanduhr Mechanisch für den Alltag: Hallo Zusammen, nach dem ich nun mehr Budget für Uhren habe kann ich mir auch endlich eine vernünftige leisten. Kurz zu mir (damit ihr dann...
Kaufberatung Neue Sommeruhr als Daily Beater mit weißem/hellen Blatt gesucht: Guten Tag liebes Forum, wie im Titel erwähnt befinde ich mich aktuell auf der Sache nach einer neuen Sommeruhr, welche mich durch die heiße...
Oben