Kaufberatung Kaufberatung für die erste mechanische Uhr

Diskutiere Kaufberatung für die erste mechanische Uhr im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Tag, ich bin schon längere Zeit stiller Mitleser, habe mich jedoch jetzt angemeldet um evtl. noch 1-2 Uhrenmodelle kennen zu lernen auf die...

Clockbuster

Themenstarter
Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
8
Guten Tag,
ich bin schon längere Zeit stiller Mitleser, habe mich jedoch jetzt angemeldet um evtl. noch 1-2 Uhrenmodelle kennen zu lernen auf die ich bisher noch nicht gestoßen bin. Meine Uhrenvorgeschichte besteht aus Quarzuhren á la Fossil.

Allgemein suche ich eine mechanische Uhr, die Richtung chic und schlicht geht. Sie soll mich im Alltag begleiten, deshalb ist mein Budget bei mittleren, dreistelligen Beträgen ausgeschöpft. Ich trage nicht immer Hemden, aber ziehe mich doch eher chic als sportlich an. Zudem lege ich wert auf etwas Qualität (soviel, wie man mit meinen Budget erhalten kann).
Wie ich mir sie sonst vom Aussehen her vorstelle: runde Form, klare (, wenig bis keine) Ziffern, keine römischen Ziffern, schwarzes oder weißes Ziffernblatt, wenig bis keine Farben, Datumsanzeige ist kein muss, Metall- oder Lederarmband ist egal.

An Vintageuhren habe ich auch schon gedacht, hier gefällt mir der Gedanke, dass die Mechanik schon Jahrzehnte am laufen ist. Ich habe jedoch wenig Vintageuhren gefunden, die mich vom Design her angesprochen haben - vielleicht müsste ich hier noch etwas mehr schauen. Zudem weiß ich auch nicht, worauf man da bei einem Kauf achten sollte.

Mein Handgelenk misst 18 cm, das spricht für Uhren im 40-44mm Bereich - ist das so korrekt?

Folgende Uhren haben mich angesprochen:

Tissot Everytime: schönes Design, fällt jedoch aufgrund der "Wegwerf-Mechanik" für mich raus

Rolex Explorer: schönes Design, fällt aufgrund des Preises für mich raus

Hamilton Khaki Field King: hat ein Freund von mir, sehr gutes eigenes Werk wie ich hörte, mir gefällt das Design mit der Tagesanzeige leider nicht zu 100%, ich finde diese große weiße Tagesanzeige direkt unter der 12 lässt das Ziffernblatt überladen aussehen

Hamilton Khaki Field: Hier gefällt mir das Design nur mit der Datumanzeige bei weitem besser, hat jedoch ein "schlechteres" Uhrwerk

Junghans Max Bill: schönes Design, erreicht so ziemlich das Ende meines Budget, hier müsste ich auf ein Schnäppchen hoffen und/oder eventuell auf Handaufzug gehen, da kann ich leider nicht abschätzen wie nervig ich es im Gegensatz zur Automatik empfinde oder ob es mich überhaupt stören würde

Über Anregungen, weitere Ideen und Denkanstöße würde ich mich sehr freuen!

Grüße
 

Ladit

Dabei seit
08.05.2017
Beiträge
1.223
Wie sieht es aus mit einer klassischen Fliegeruhr, Baumuster A? Bei DEKLA ab 450,-- Euro zu bekommen, ETA 2824, Saphirglas, als moderner Flieger gegen Aufpreis sogar gehärtet. (www.deklawatches.com). Oder eine Victorinox INOX?
 

live_for_this

Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
2.523
Ort
Potsdam
Als ich deine Anforderungen las, musste ich sofort an Tissot denken.
Dann sah ich deine Liste an Uhren und dort war ja bereits eine enthalten, allerdings wären mir persönlich die Tissot und auch die Max Bill etwas zu schlicht.
Hast du dir die anderen Linien bei Tissot schon angesehen, spontan fallen mir da die PR-100, PR-200, die Carson und etwas sportlicher die V8 auf.
Früher gerne empfohlen wurde auch die PRS-516 als Dreizeiger Automatik, ein solches Modell scheint es jedoch nicht mehr zu geben.
 

Frank H

Dabei seit
28.10.2018
Beiträge
593
Ort
Am Anfang war der Uhrknall.
Wenn Dir die Junghans Max Bill gefällt, kann ich da nur zu raten. Das ist wohl der einzige Uhren-Klassiker mit tollem Design, den Du für das Budget bekommst. Ich persönlich mag auch Handaufzug, das verbindet einen noch mehr mit der mechanischen Uhr. Ist aber wie so vieles Geschmackssache. Die Junghans hat allerdings kein Saphirglas, wenn man der Typ ist, der alles kaputt kriegt, vielleicht zu bedenken. Für jemanden, der auf seine Sachen achtet und in keinem all zu rauhen Umfeld (Beruf, Freizeit) unterwegs ist, aber kein Problem.
Ansonsten würde ich auch mal bei Certina schauen, meiner Meinung nach tolles P-L-Verhältnis und schöne Uhren.
 

Hatsudoku

Dabei seit
13.04.2019
Beiträge
69
Ort
Bönen (NRW)
Falls du das Werk gern sehen möchtest würde ich dir raten, dir mal dir Swatch Irony Body & Soul anzuschauen. Verbaut ist ein ETA Werk. Einziger Nachteil in meinen Augen (der mich persönlich aber nicht stört) ist das fehlen von Markierungen am Rand. Beim Ablesen der Uhrzeit ist es mir schon passiert dass ich mich um eine Stunde vertan habe :)

Ansonsten freue ich mich jedes mal wieder aufs neue wenn ich drauf schaue.

Preislich sicherlich ein Schnäppchen.

Und zur Info: aktuell fast nur mit Lederband zu kriegen, falls du in einem Swatch store bist können die da auch das "alte" Edelstahlarmband montieren.
 

uhr_leiwand

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
6.760
Ort
Wien, Oida ;-)
Als ich deine Anforderungen las, musste ich sofort an Tissot denken.

Ich auch:

Screenshot_20190413_083456.jpg
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.367
Erst mal: Die Powermatic 80-Kaliber gelten als sehr gut - sind immerhin schon seit fast 10 Jahren auf dem Markt. Im Forum ist die Beliebtheit durchwachsen, weil viele die älteren ETA-28xx-Kaliber bevorzugen.

Bei Deiner Anforderungsliste dachte ich an Tissot oder Certina. Certina hat diverse schöne Uhren im Angebot, teilweise mit vintage-ähnlich gewölbtem ZB. Aber wenn Certina und kein Powermatic 80, dann richte Dich darauf ein, dass die Uhr evtl. von einem guten Uhrmacher einreguliert werden sollte, sonst läuft sie u.U. mit ca. 20s/d daneben.
Auch Mido ist teilweise in Deinem Anforderungs- und Preisrahmen zu bekommen, allerdings knapp unter Deiner preislichen Obergrenze.

Falls Du plötzlich wider Erwarten doch eine Titan-Uhr präferieren würdest: Titan gilt zwar als sehr hart. Da aber Titan schwer zu verarbeiten ist, gibt es kaum Uhren aus wirklich harten Titan-Legierungen. Des Weiteren wirkt Titan so leicht, dass man bei Titanuhren erst mal das Gefühl hat, eine Plastikuhr zu tragen. Andererseits ist Titan oft angenehmer im Tragekomfort als Stahl - ich habe jedenfalls mit zwei Titanuhren diese Erfahrung gemacht.
 

rh_j

Dabei seit
17.03.2016
Beiträge
844
Auch die Seiko SARB033 (nicht mehr in Produktion, findet man aber) ist sehr schön (Nicht zufällig habe ich die, die oben zitierte PRS-25 und die Explorer... ) Sind alle irgendwie nah aneinander
 

Clockbuster

Themenstarter
Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
8
Vielen Dank für die vielen Vorschläge. Das macht es aber irgendwie nicht leichter.
Ich finde das Design "Everytime" von Tissot tatsächlich am ansprechensten.

Von Hamilton haltet ihr garnichts?

Ich denke ich werde das Kaufforum jetzt für längere Zeit verfolgen und dann die Uhr kaufen, die mir gefällt. Vielleicht nimmt mir das die Entscheidung etwas ab. Es gibt Uhren von Tissot wie auch von Junghans und Hamilton, die mir gefallen.
 

live_for_this

Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
2.523
Ort
Potsdam
Im Marktplatz wurde gerade ein schlichter Tissot Chronometer eingestellt für 330, vielleicht wäre das was für dich?
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.367
Von Hamilton haltet ihr garnichts?
Hamilton war ursprünglich mal amerikanisch, ist aber heute unter dem Dach der SwatchGroup-Holding. Bei Hamilton gibt es einige Uhren, die von der Form- und Farbgebung her kaum woanders zu finden sind - wohl der amerikanischen Vorgeschichte geschuldet. Ich persönlich mag Hamilton nicht, aber das ist Geschmacksfrage. Qualitativ sind sie etwa vergleichbar mit Certina.
 

Clockbuster

Themenstarter
Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
8
@live_for_this ja die finde ich tatsächlich chic - bis auf die hervorgehobene Datumsanzeige. Ich schaue einfach mal weiter!

Welche Gangungenauigkeiten sind bei Vintageuhren im normalen Rahmen?
 

Toralf Z.

Dabei seit
04.08.2008
Beiträge
901
Ort
Ludwigsburg
Im mittleren dreistelligen Bereich fallen mir auch zuerst Certina und Tissot ein.

Die Max Bill Uhren sind unbestritten DIE Design Klassiker in diesem Preissegment.
Allerdings sind diese Uhren kleiner als von Dir gewünscht und haben nur ein Plexiglas, welches im Alltag schnell zerkratzt.

Hochwertig und zeitlos klassisch finde ich die die Stowa Fliegeruhren. Diese liegen aber im hohen dreistelligen bis vierstelligen Bereich.
Von der Größe entsprechen die Uhren auch Deinen Vorstellungen.
Ein kleiner Nachteil ist, dass man die Uhren nicht im Fachhandel erhält sondern bei Stowa bestellen muss.

Gruß
Toralf Z.
 
Zuletzt bearbeitet:

Toralf Z.

Dabei seit
04.08.2008
Beiträge
901
Ort
Ludwigsburg
oder noch Zeit lassen, sparen und dann doch eine Stufe höher steigen;

Sinn, Damasko, ORIS, Fortis, Stowa....

Genauso sehe ich das auch, aber das muss jeder für sich entscheiden...
So wie ich das zwischen den Zeilen lese, ist das auch das Segment, dass den Ansprüchen des TE eigentlich gerecht wird.

Nur am Rande noch ein Wort zu Hamilton:
In der Khaki Field King ist definitiv kein Manufakturwerk verbaut.

Gruß
Toralf Z.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kaufberatung für die erste mechanische Uhr

Kaufberatung für die erste mechanische Uhr - Ähnliche Themen

Kaufberatung Maskuline Automatikuhr für bis zu 1000€: Hallo liebe Uhrenfreunde, es wird wieder Zeit mir eine neue Uhr zu kaufen. Ich hab mich schon ein wenig umgeschaut, um zu sehen was mir gefällt...
Kaufberatung Kaufberatung - Sinn/Damasko/Longines: Hallo zusammen! Mich hat seit kurzem das „Uhrenfieber“ gepackt und habe auch recht schnell zugeschlagen. Es handelt sich um die Hamilton Khaki...
Uhrenbestimmung Mechanische Uhr bis 300€ (auch gebraucht): Guten Abend, ich habe mich nun endlich dazu entschieden mich hier anzumelden, da ich Probleme damit habe, mir eine passende Uhr auszusuchen. Ich...
Kaufberatung Neuling bis ~1000 Euro Alltagsuhr: Hallo Zusammen, zunächst einmal kurz etwas zu mir und meiner Uhrenerfahrung: Ich bin 27 aus dem Saarland und Arbeite als Ingenieur. Ich war schon...
Kaufberatung

Meine erste Breitling

Kaufberatung Meine erste Breitling: Hallo liebe UHRForum Community, ich bin seit heute ganz frisch dabei, nicht nur hier im Forum sondern auch bei dem Thema Luxusuhren und daher...
Oben