Kaufberatung - ABC Uhr und gut? Gibt es das überhaupt?

Diskutiere Kaufberatung - ABC Uhr und gut? Gibt es das überhaupt? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo miteinander, getreu Peter Pan´s Motto "Ich bleib für immer ein Kind" ist selbiges im Manne auf der Suche nach einem neuen "Spielzeug" ;)...

DerZeitdieb

Themenstarter
Dabei seit
25.03.2013
Beiträge
6
Hallo miteinander,

getreu Peter Pan´s Motto "Ich bleib für immer ein Kind" ist selbiges im Manne auf der Suche nach einem neuen "Spielzeug" ;)

Da ich gerne draußen bin und mich für sämtliche Outdoor Aktivitäten begeistern kann, reizt es mich, ein neues Spielzeug mitzunehmen.
Ich weiß nicht, vielleicht kennt das ja der ein oder andere, ganz nach dem Motto, mal gucken wie gut und was so ein GPS Gerät beim Skifahren aufzeichnet, ect.

Ich habe mich zwar mal mit Such- Funktion durch das gesammelte Forenwissen gewühlt und bin auch auf viele interessante Threads gestoßen, aber eine richtige Antwort war nicht dabei. Wenn doch, möge man bitte einfach den Link posten und verzeihen.

Was suche ich also:

Ein Armbanduhr mit gutem Luftdruckmesser und richtungsweisendem Kompass ;)
Beides wird zwar "echte" Geräte nicht ersetzen, sollte aber wirklich funktionieren und nicht bloß "Gimmick-Charakter" haben.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine Uhr z.B. in Bezug auf das Barometer zuverlässige Ergebniss liefert, vor allem bei wechselnden Temperaturen in kurzer Zeit, aber da hoffe ich jetzt mal auf Eure Erfahrungen.

Kälteresistenz wäre gut, aber angesichts der Tatsache, dass (außer Eure Erfahrungen widersprechen mir, dann bitte, lasst sie sprechen) ich mir schwer vorstellen kann, dass bei -15° oder mehr noch was an kleinen Sensoren funktioniert,wäre diese Sache auch gleich ganz zu vernachlässigen.

Optik ist mir eigentlich fast völlig egal. Diese Uhr müsste nie den Weg im Alltag an den Arm finden, weder auf der Arbeit noch im "wahren" Leben" ;)
So, fast heißt, wenn sie zusätlich Zeiger hätte, wie beispielsweise die T-Touch 2, wäre das schön.

Ein nettes Feature wäre, wenn schnelle Luftdruckänderungen angezeigt würden. Aber kein Muss.


Hat irgendwer sein Spielzeug schon einmal wirklich ausprobiert und mit anderen Geräten verlichen? Dass beispielsweise eine Uhr nicht mit einem guten Marschkompass mithalten kann, ist klar, aber wie gesagt, mich interessieren Eure Erfahrungen, es sollte halt schon funktionieren und nicht nur Optik sein.

Schöne Grüße,

Zeitdieb
 

mmm79

Dabei seit
06.08.2012
Beiträge
2.762
Ort
Parts Unknown
G-Shock G-9300-1ER (auch Mudman genannt), hat Thermometer & Kompass... Thermometer funktioniert wirklich super (die Uhr muss allerdings ca. 30 Minuten vom Arm sein, damit sie "präzise" Temperaturen anzeigen kann) und hatte zu meinem gewöhnlichen Zimmerthermometer ca. 1 Grad Abweichung. Die Kompassfunktion habe ich nie ausgetestet (wobei ich mir denke, da kann eigentlich nicht viel schief gehen... Norden, Osten, Süden, Westen ist überall gleich hehe). Optisch natürlich keine Tissot Touch, aber für das wofür du sie brauchst auf jeden Fall ein guter Kanditat ;)
 

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
6.675
Ort
Bamberg
Tja, leider lassen sich Nachteile und Vorteile verschiedener Konzepte bei den ABC-Uhren nicht mit wenigen Worten erläutern.
Einfach mal ein paar Empfehlungen:
Suunto Core (sowas wie der Maßstab)
Vector/X-Lander (älter aber bewährt)
Highgear/Techtrail
Tech4o
Minustemperaturen sollten eigtl kein großes Problem sein - bei -15 macht noch keine schlapp.
Casio kann ich leider nicht uneingeschränkt empfehlen, weil die Implementierung des Höhenmessers ganz anders ist und sie keine Altimeterarretierung (alti-lock) oder Meereshöhenluftdruck (wichtig zum kalibrieren) haben. Daher ist die Bedienung ein wenig aufwendiger.

Gruß, Sedi :-)
 

theAzzi

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.915
Hi,

ich habe mich vor 2 Jahren nach viel hin und her lesen für die Suunto Vector entschieden. Suunto Vector Black | Suunto. Voll zufrieden mit dem Gerät, die kleine Luftblase ist Top um die Uhr zum Messen der Himmelsrichtung auch wirklich gerade zu halten.

Von Casios wurde damals bei Recherchen oftmals abgeraten (diverse Foren und Erfahrungsberichte), da bei den vermeintlichen Messinstrumenten oftmals signifikante Abweichungen auftraten (also Kompass z.B. tatsächlich 90° Abweichung und mehr).

Meine wird im Juni wieder ausgepackt, wenn es im Juni nach Süd-Ost Asien geht (Regenzeit = Barometerzeit) =).
 

wtx11

Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
1.424
Hallo,

@ Zeitdieb:
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine Uhr z.B. in Bezug auf das Barometer zuverlässige Ergebniss liefert, vor allem bei wechselnden Temperaturen in kurzer Zeit, aber da hoffe ich jetzt mal auf Eure Erfahrungen.

Es gibt meines Wissens nach keine einzige ABC-Uhr auf dem Markt mit temperaturkompensiertem Barometer. Aber wenn du deine zukünftige ABC-Uhr über mehrere Stunden am Arm trägst und sie ständig auf "Armtemperatur" ist, gibt es durch die Temperatur die geringste Abweichung. Wenn du natürlich draußen bei - 20 °C Ski fährst, sind es am Arm vielleicht nur um die 10 °C (je nach Abschirmung durch die Kleidung). Meine Casio PRW-1200T misst zum Beispiel bei 30 °C einen absoluten Luftdruck von 1000 hPa. Dann misst sie bei gleich gebliebenem tatsächlichen Luftdruck bei 20 °C circa 998 hPa, bei 15 °C ungefähr 997 hPa und bei 35 °C circa 1001 hPa.

Kälteresistenz wäre gut, aber angesichts der Tatsache, dass (außer Eure Erfahrungen widersprechen mir, dann bitte, lasst sie sprechen) ich mir schwer vorstellen kann, dass bei -15° oder mehr noch was an kleinen Sensoren funktioniert,wäre diese Sache auch gleich ganz zu vernachlässigen.

Die Sensoren werden bei - 15 °C noch funktionieren. Es ist aber zum einen die Frage, ob das Thermometer solche extrem niedrigen Temperaturen messen kann und zum anderen, ob das LCD der Uhr dann noch etwas anzeigt. LCDs werden mit sinkender Temperatur blasser und langsamer. Bei meiner Casio PRW-1200T merke ich das schon ab circa 10 °C.

Ein nettes Feature wäre, wenn schnelle Luftdruckänderungen angezeigt würden. Aber kein Muss.

Die von dir beschriebene Tissot T-Touch 2 hat eine Luftdrucktendenzanzeige von + 6 bis - 6 hPa. Die Luftdruckdifferenz wird innerhalb eines Zeitraums von wenigen Stunden erfasst. Bei der im Jahr 2011 auf den Markt gekommenen PRW-2500-Baureihe von Casio gibt es eine Pfeilanzeige für steigenden, fallenden, schnell steigenden und schnell fallenden Luftdruck. Es gibt von Casio, wenn dir an der PRW-2500 zu viel Resin am Gehäuse verbaut ist, auch noch die Möglichkeit, sich ein japaneigenes PRX-2500-Modell, z. B. bei einem japanischen ebay-Händler, zu kaufen. So eine PRX kostet allerdings fast das Doppelte gegenüber einem vergleichbaren PRW-Modell. Die vollanalogen PRX-7000-Modelle finden in den PRW-5000-Modellen am ehesten ihre Entsprechung.

@ Sedi:
Casio kann ich leider nicht uneingeschränkt empfehlen, weil die Implementierung des Höhenmessers ganz anders ist und sie keine Altimeterarretierung (alti-lock) oder Meereshöhenluftdruck (wichtig zum kalibrieren) haben. Daher ist die Bedienung ein wenig aufwendiger.

Die Ausgangshöhe kann ich beim Altimeter gut selbst einstellen und zum absoluten Luftdruck kann ich die Differenz gegenüber dem relativen Luftruck im Kopf addieren. Die Bedienung einer Pro Trek von Casio ist nicht schwierig. Bei einer anderen ABC-Uhr muss man sich auch erst in die Bedienvorgänge hineindenken und sie verinnerlichen, sodass man dann die (wichtigsten und häufig genutzten) Funktionen ohne Anleitung steuern kann.

Gruß
 

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
6.675
Ort
Bamberg
Die Sensoren werden bei - 15 °C noch funktionieren. Es ist aber zum einen die Frage, ob das Thermometer solche extrem niedrigen Temperaturen messen kann und zum anderen, ob das LCD der Uhr dann noch etwas anzeigt. LCDs werden mit sinkender Temperatur blasser und langsamer. Bei meiner Casio PRW-1200T merke ich das schon ab circa 10 °C.
Ich glaube unter -10 wird die Temp. nicht mehr angezeigt, aber das LCD funktioniert schon noch, nur halt langsamer.

@ Sedi:

Die Ausgangshöhe kann ich beim Altimeter gut selbst einstellen und zum absoluten Luftdruck kann ich die Differenz gegenüber dem relativen Luftruck im Kopf addieren. Die Bedienung einer Pro Trek von Casio ist nicht schwierig. Bei einer anderen ABC-Uhr muss man sich auch erst in die Bedienvorgänge hineindenken und sie verinnerlichen, sodass man dann die (wichtigsten und häufig genutzten) Funktionen ohne Anleitung steuern kann.

Gruß

Und das erscheint dir also nicht "ein wenig aufwendiger"? :D
Ausserdem muß man dann seine wirkliche Höhe erstmal kennen, wenn man irgendwas addieren will. Zudem ändert sich die Berechnung ständig, wenn man den Meereshöhendruck haben will, weil die Luft in unterschiedlichen Höhen unterschiedlich dicht ist. Die Kalibrierung einer Suunto ist halt doch sehr viel einfacher. Wenn man sich in der Höhe bewegt, braucht man zum kalibrieren der Casios entweder eine Topographie-Karte oder Wegmarken, oder man muss die ganze Zeit die Altimeter-Stoppuhr laufen lassen, um genug Werte für eine Neu-Kalibrierung zu haben, wenn sich über Nacht der Druck ändert. Die neueren Modelle können nicht mal mehr automatische Werte ermitteln und speichern. Das geht nur noch manuell.

Gruß, Sedi :-)
 

wtx11

Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
1.424
Hallo Sedi,

die Ausgangshöhe muss man sowieso wissen, wenn man z. B. eine Wanderung beginnt. Diese Höhe muss man auch bei einer Suunto einstellen. Der Luftdruck ändert sich ja an ein und demselben Ort fast ständig. Die Differenz zwischen dem absoluten und dem relativen Luftdruck muss man ebenfalls kennen. Dementsprechend muss man seinen relativen Luftdruck bei einer Suunto oder Tissot T-Touch einstellen. Bei einer Casio Pro Trek muss man eben ein bisschen rechnen.

Gruß
 

Watchman 77

Dabei seit
16.08.2012
Beiträge
2.505
Ort
LC100
Hallo Zeitdieb,

Ich besitze eine Tissot T-Touch Expert und kann zum Höhenmesser folgendes sagen.
Die Uhr misst den absoluten und den relativen Luftdruck gleichzeitig, ermittelt aus Beiden den Mittelwert und berechnet danach die aktuelle Höhe.
Klar gibt es da auch Abweichungen, jedoch sind die nicht so groß wie bei einer Casio! ;-)
Ich habe das selbst mal zu Hause an verschiedenen Tagen, bei unterschiedlichem Wetter getestet.Wobei es bei der Casio bis zu +/- 50 m Höhenunterschied kam, waren es bei der Tissot gerade mal +/- 10 m. das ist für mich persönlich ausreichend .

Gruß Matthias
 

DerZeitdieb

Themenstarter
Dabei seit
25.03.2013
Beiträge
6
Hallo zusammen,

es ist eine Weile her, aber da ich mich nun für eine Uhr begeistern konnte möchte ich an dieser Stelle noch kurz Dank los werden.
Die Firma Suunto hatte ich so nicht auf dem Radar, aber letztendlich ist es das Model "Ambit" eben jenes Herstellers geworden.

Eine paar Eindrücke auf die Schnelle:

Kompaß ist bei korrekter Kalibrierung sehr ordentlich. Ersetzt natürlich keinen Peilkompaß, aber die Funktion an sich funktioniert sehr gut und ohne große Schwankung.
Barometer tut was es soll.

Das verbaute GPS ist wirklich gut, die Akkulaufzeit passt.

Vor allem die individuelle Konfigurationsmöglichkeiten sind überzeugend und machen die Uhr zu einem nützlichen Begleiter und tollen Spielzeug ;)

Schöne Grüße,
Zeitdieb
 

wtx11

Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
1.424
Hallo Zeitdieb,

es ist eine Weile her, aber da ich mich nun für eine Uhr begeistern konnte möchte ich an dieser Stelle noch kurz Dank los werden.

danke für deine Blumen. :prost: Ich denke, dass alle beteiligten Member dir sehr gerne geholfen haben, mich eingeschlossen. :-D ;-)

Die Firma Suunto hatte ich so nicht auf dem Radar, aber letztendlich ist es das Model "Ambit" eben jenes Herstellers geworden.

Dann wünsche ich dir viel Spaß und immer möglichst exakte Messwerte! ;-)

Gruß
 
Thema:

Kaufberatung - ABC Uhr und gut? Gibt es das überhaupt?

Kaufberatung - ABC Uhr und gut? Gibt es das überhaupt? - Ähnliche Themen

Kaufberatung Bräuchte Hilfe bei der Wahl der ersten Uhr: Hallo zusammen, ich habe mich hier registriert, um nach einem Rat zu fragen. Ich bin 20 Jahre jung und bin erfolgreich selbständig. Jetzt habe...
Die unauffällig - dezente aus Glashütte: Nomos Orion Ref. 307: Ich dachte mir, einmal wieder eine der Schönheiten aus meiner Box vorzustellen. Dieses Mal möchte ich euch meine Nomos Orion Ref. 307 vorstellen...
D. Dornblüth 99.1 Medium (40 mm) mit Custom-Dial am Mays-Lederband: Zur Uhr generell (Daten von dornblueth.com): 99.1-Medium (2) ST Das Gehäuse poliert / satiniert, doppelt verschraubt • Ø 40 mm • Höhe 10 mm •...
Eiscafé oder Nudelgericht? Nein, Uhr! Meine Titoni Heritage Two-Tone und eine kleine Firmengeschichte: Titoni - das klingt eher nach der italienischen Eisdiele bei mir um die Ecke, oder nach einer Pasta-Spezialität auf der Speisekarte meines...
Eine Uhr zwischen den Stühlen? Rolex Explorer II 16570 (weißes ZB): Viel ist über die Explorer II schon gesagt und geschrieben worden, aber noch nicht von jedem. Also bin ich heute an der Reihe. Sie ist für mich...
Oben