Kaufberatung Kauf? Rolex Datejust 16234 Diamantenziffernblatt 36mm

Diskutiere Kauf? Rolex Datejust 16234 Diamantenziffernblatt 36mm im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich hab doch nicht geschrieben, dass das aftermarket ist. Das sind Tauschblätter. Sowas nennt man unter den Sammlern basteln.
redsubmariner

redsubmariner

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.254
Ich hab doch nicht geschrieben, dass das aftermarket ist. Das sind Tauschblätter. Sowas nennt man unter den Sammlern basteln.
 
redsubmariner

redsubmariner

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.254
Hey, lass uns das bitte hier nicht zu Tode diskutieren. Schreib mich persönlich an, ich kann Dir gerne mein Wissen teilen. Ich will das hier nicht im Forum kaputtdiskutieren. Jeder Scheiss wird schon kaputtdiskutiert. Und les Dir bitte genau durch, was ich oben geschrieben haben. Nicht gleich loswettern. Von Aftermarket habe ich nichts geschrieben. Nur von Tausch. Und die Kunden, die ich habe, hauen mir den Kopf ab, wenn ich Blätter tausche und es ihnen nicht mitteile.
 
K

KaVa

Themenstarter
Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
19
Ok, also ich bin endgültig verwirrt. Wenn man einfach nur eine gute Uhr möchte und kein Rolex Experte werden will, kauft man wohl am Besten eine Neue.... :-)
 
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
283
@redsubmariner:
Sorry, aber ich kann die Aufregung jetzt nicht ganz nachvollziehen. Für mich hat sich das so angehört aufgrund Deiner Wortwahl, als ob Du die vier Angebote als im negativen Sinn verbastelt ansiehst. Da ich einige Posts früher von Aftermarket gesprochen hatte, habe ich das darauf bezogen. Das war keineswegs gegen Dich persönlich gerichtet und sollte auch keine Verärgerung hervorrufen. Wir wissen doch alle, dass diese Sache - egal, ob Tausch, Tritium oder Aftermarket - von verschiedenen Gruppen unterschiedlich bewertet wird und dass es bei Rolex eben ein extrem heißes Thema ist. Aber dieses Missverständnis ist doch jetzt geklärt, meine ich zumindest. Ich sehe für mich jedenfalls keinen weiteren Diskussionsbedarf.

@KaVa:
Sorry, dass jetzt eine solche Verwirrung bei Dir eingetreten ist. Wir wollen ja eigentlich helfen und haben anscheinend genau das Gegenteil bewirkt. Leider ist unter Rolex-Vintage-Sammlern die Authentizität einer Uhr ein extrem kontrovers diskutiertes Thema. Die Originalität kann auch den Wert des Objektes beeinflussen. Darum ging es im Grunde bei der Diskussion, und wir sind uns einig, dass im konkreten Fall bei den vier Angeboten eher keine bezifferbare Wertänderung vorhanden ist, da die DJ in dieser Konfiguration nicht zu den stark nachgefragten Sammlermodellen zählt. Bei einer neuen DJ brauchst Du Dich natürlich um solche explosiven Themen nicht zu kümmern, aber genau dieses Modell so wie in den vier Angeboten liegt derzeit nach aktueller Preisliste in Deutschland bei genau 9.100,00 Euro. Das ist natürlich schon eine andere Hausnummer als bei den vier Angeboten. Eine gute Uhr ist eine Rolex eigentlich immer. Die Werke sind robust und machen vieles mit, und Ersatzteile bekommt man auf Jahrzehnte. Also lass Dich von unserer kleinen Diskussion hier bitte nicht abschrecken!

Gruß
strazzi1965
 
dan-ke84

dan-ke84

Dabei seit
15.09.2013
Beiträge
781
Ort
Stadt der Träume
Ok, also ich bin endgültig verwirrt. Wenn man einfach nur eine gute Uhr möchte und kein Rolex Experte werden will, kauft man wohl am Besten eine Neue.... :-)
Genau umgekehrt ist es.

Wenn du einfach eine gute Uhr kaufen möchtest und kein Experte werden willst, kannst du genau so eine Uhr wie in den Angeboten kaufen.
Verhandel bei der im schönsten Zustand nochmal 500€ raus, dann liegst du bei 50% des aktuellen Neupreis und kannst Megahappy sein :-)

Nur WENN du in den nächsten Jahren Experte werden willst sollte dich das ganze gequatsche über tausch, basteln, tritium usw interessieren.
 
K

KaVa

Themenstarter
Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
19
Ok, sagen wir jetzt mal, es ist nicht das Zifferblatt, was ursprünglich auf der Uhr war ( das ist ja häufiger mal so) aber trotzdem original von Rolex für diese Referenz „erlaubt“, was bedeutet das im konkreten? Ist das dann einfach nur für die Sammler und Experten ein Problem, oder sagt mir irgendwann Rolex Köln bei einer Revision: “Na, was haben wir denn hier für einen Schandfleck? Also da machen wir nix.“

Noch mal zu meiner Intension.
Ich suche keine Wertanlage sondern eine gut erhaltene Uhr, natürlich Original ohne diese aftermarket Teile zu einem fairen Preis, ohne dabei komplett übers Ohr gehauen zu werden.

Und wenn wir jetzt den Aspekt Preis ( da gehen die Meinungen ja auseinander) mal etwas ausklammern, wäre dann Angebot 3, so wie ich das hier richtig verstanden habe, eure Emfehlung?
 
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
283
@KaVa:

Ok, sagen wir jetzt mal, es ist nicht das Zifferblatt, was ursprünglich auf der Uhr war ( das ist ja häufiger mal so) aber trotzdem original von Rolex für diese Referenz „erlaubt“, was bedeutet das im konkreten?
So ist es. Das ursprüngliche Tritium-Zifferblatt wurde durch ein originales Rolex-Diamanten-Zifferblatt ohne Tritium getauscht. Vermutlich bei einer Revision. Im konkreten Fall bedeutet das für den Käufer so gut wie nichts, denn diese Modell-Konfiguration gehört nicht zu den begehrten Sammlerobjekten. Die DJ als solche ist eines der Massenmodelle von Rolex und die Diamanten-Konfiguration in 36mm nur wenig nachgefragt. Es werden dafür keine Mondpreise aufgerufen (und auch gezahlt), und es tritt durch das getauschte ZB und die getauschten Zeiger faktisch keine spürbare Wertminderung ein. Da die neuen Teile original von Rolex stammen, hast Du auch keine Nachteile bei einer Revision oder Reparatur.

Ich suche keine Wertanlage sondern eine gut erhaltene Uhr, natürlich Original ohne diese aftermarket Teile zu einem fairen Preis, ohne dabei komplett übers Ohr gehauen zu werden.
Aftermarket gibt es bei den in Rede stehenden Angeboten nicht. Die Preise sind aufgrund der aktuellen Entwicklung in Ordnung, aber für fehlende Papiere und fehlende Revisionsunterlagen würde ich versuchen, einen Nachlass von ca. 200-300 Euro auszuhandeln. Die DJ ist ein Dauerläufer ohne Macken und Kinderkrankheiten. Insofern eine hervorragende Gebrauchsuhr.

Und wenn wir jetzt den Aspekt Preis ( da gehen die Meinungen ja auseinander) mal etwas ausklammern, wäre dann Angebot 3, so wie ich das hier richtig verstanden habe, eure Emfehlung?
Wenn Du nicht weiter suchen möchtest und diese vier Angebote die enge Auswahl sind, dann ist m.M. nach Angebot 3 wegen des besseren Erhaltungszustands des Bandes zu empfehlen. Bei den anderen typischen Knackpunkten bestehen so gut wie keine sichtbaren Unterschiede bei den vier Angeboten.

Ich hoffe, jetzt sind alle Klarheiten beseitigt;-)

Gruß
strazzi1965
 
UrKomisch

UrKomisch

Dabei seit
03.03.2018
Beiträge
183
Ort
München
Die Ursprünglichen Blätter wurden sicher nicht ohne Grund getauscht (unansehnlich?). Da die Uhr ja getragen werden will und nicht gesammelt werden soll: (hat noch original Zifferblatt , sieht zwar nicht mehr schön aus, aber kann man unter Sammlern besser Geschichten erzählen) wäre eben auch die Frage ob das überhaupt relevant ist. Ich meine kaum ein Ferrari 308 hat noch die originalen Reifen drauf...
 
K

KaVa

Themenstarter
Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
19
@KaVa:



So ist es. Das ursprüngliche Tritium-Zifferblatt wurde durch ein originales Rolex-Diamanten-Zifferblatt ohne Tritium getauscht. Vermutlich bei einer Revision. Im konkreten Fall bedeutet das für den Käufer so gut wie nichts, denn diese Modell-Konfiguration gehört nicht zu den begehrten Sammlerobjekten. Die DJ als solche ist eines der Massenmodelle von Rolex und die Diamanten-Konfiguration in 36mm nur wenig nachgefragt. Es werden dafür keine Mondpreise aufgerufen (und auch gezahlt), und es tritt durch das getauschte ZB und die getauschten Zeiger faktisch keine spürbare Wertminderung ein. Da die neuen Teile original von Rolex stammen, hast Du auch keine Nachteile bei einer Revision oder Reparatur.



Aftermarket gibt es bei den in Rede stehenden Angeboten nicht. Die Preise sind aufgrund der aktuellen Entwicklung in Ordnung, aber für fehlende Papiere und fehlende Revisionsunterlagen würde ich versuchen, einen Nachlass von ca. 200-300 Euro auszuhandeln. Die DJ ist ein Dauerläufer ohne Macken und Kinderkrankheiten. Insofern eine hervorragende Gebrauchsuhr.



Wenn Du nicht weiter suchen möchtest und diese vier Angebote die enge Auswahl sind, dann ist m.M. nach Angebot 3 wegen des besseren Erhaltungszustands des Bandes zu empfehlen. Bei den anderen typischen Knackpunkten bestehen so gut wie keine sichtbaren Unterschiede bei den vier Angeboten.

Ich hoffe, jetzt sind alle Klarheiten beseitigt;-)

Gruß
strazzi1965
Die Klarheiten sind beseitigt 😊 Danke.
Ich hab jetzt an alle 4 Händler eine wirklich nette Anfrage gesendet, mit bitte um Angabe der Länge des Bandes und eines weiteren Fotos um das Band nochmals aus einer anderen Perspektive zu sehen.
Leider hat sich durch die Rechtschreibfehler gespickte, anredefreie und recht patzige Antwort der Händler des „besten“ Angebotes 3 damit schon komplett disqualifiziert. Einen seriösen Eindruck habe ich nicht und werde dort gewiss keine Uhr kaufen :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
283
@UrKomisch:
Sehe ich auch so. Ich denke aber, der Tausch ist mal bei einer Revi gemacht worden wegen des Tritiums. Rolex Deutschland entfernt ja Tritium-Leuchtmasse überall ungefragt und ohne Auftrag wegen der Vorschriften, und da könnte es durchaus sein, dass bei der Revi ordentlich "durchgefegt" wurde. Die machen das auch bei alten Pie-Pan-Blättern. Das kann dann bei solchen Modellen schon sehr ärgerlich sein.

@KaVa:
Aha. Danke für die Info. Angebot 3 und 4 stammen vom gleichen Händler, der hier nur unter verschiedenen Namen agiert und unter anderem mit "beweglichen Gütern" handelt. Scheint ein Ehepaar zu sein, namens Vidovic. Das könnte die Rechtschreibfehler erklären - nicht aber patzige Antworten auf Anfragen. Ich würde dann nach weiteren Angeboten suchen.

Gruß
strazzi1965
 
UrKomisch

UrKomisch

Dabei seit
03.03.2018
Beiträge
183
Ort
München
Ist halt die Frage ob man aus dem Tritium eine besonders wertvolle Sache macht, klar ist orchinal, so wie die nicht nachlackierte Motorhaube, die aber wenn das Fahrzeug benutzt wurde, sicher durch Steinschläge gebeutelt wird und auch mal nachlackiert wird


Und wenn man sich die Tritiumblätter, die so angeboten werden anschaut dann ist wohl für den Uhrenträger ein Neueres, nicht von der Zeit gezeichnetes eher von Interesse
 
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
283
@UrKomisch:
Sehe ich im konkreten Fall genauso. Hier geht es um eine Gebrauchsuhr und nicht um ein Sammlerstück mit einem besonderen Charakter, der auch durch Patina entsteht. Das verlinkte Angebot ist allerdings nicht repräsentativ. Ich habe selbst eine 1803. Dort ergeben die Leuchtpunkte eigentlich - wenn das ZB gepflegt ist - wegen des Pie-Pan-Dials einen ganz eigenen Charakter der Uhr. Im verlinkten Angebot ist aber Flüssigkeit in das Gehäuse gelaufen, und irgendwie stimmen die Batons auch nicht. Da ist Schmutz o.ä. an einigen dran. Mit solch einem ZB kannst Du Dir die Uhr schön verhunzen. Das würde bei mir selbst geschenkt nicht in die Day-Date eingebaut.

Gruß
strazzi1965
 
UrKomisch

UrKomisch

Dabei seit
03.03.2018
Beiträge
183
Ort
München
zumal ja wenn man den Kommentar von Kiss liest, fraglich ist ob die DJ Brill jemals Tritium Blätter hatten, wäre interessant wo denn da die Leuchtmasse angebracht worden wäre ?.

EDIT: So oder so sah evtl. ein Zifferblatt mit den Tritium Punkten aus. Der Diamantenkreis hatte einen kleineren Durchmesser und ausssenrum noch ein Ring mit den Leuchtpunkten
 
Zuletzt bearbeitet:
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
283
Ja, so sahen die fünfstelligen Referenzen mit Tritium aus. Und die Zeiger hatten auch Tritium. Erst mit den sechsstelligen ist das weggefallen. Außerdem sind die Steinfassungen modifiziert worden und nicht mehr quadratisch, sondern mit abgerundeten Ecken. KISS hat wahrscheinlich die neuen Modelle gemeint.

Gruß
strazzi1965
 
KISS

KISS

Dabei seit
13.12.2012
Beiträge
296
Oha - in der Tat :oops:
War gedanklich bei den neuen...!

Nichtsdestotrotz: wenn man nach einer günstigen Uhr zum Tragen sucht würde mich das Tauschpaket aus Blatt und Zeigern nicht so sehr stören. „Unangetastet“ gibt mir bei der Uhr nicht wirklich viel und wird auch noch etwas kostspieliger als der angepeilte Preisbereich. Bevor ich da ein Tritium Blatt aus den 90ern habe, welches weder leuchtet noch zusammenhält und dafür ordentlich auf den Tisch legen muss, würde ich neu kaufen.

Oder eben günstig inkl. Tausch-Teilen von Rolex. Damit hätte ich null Probleme.
 
K

KaVa

Themenstarter
Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
19
Update:
Die Uhr, die Interessant war, ist schon verkauft. Also weitersuchen. Das war wohl ein Omen. Hat nicht sein sollen.
Wärt ihr so nett und würdet mir den Unterschied zwischen der 16234 und 116234 erklären? Gibt es da signifikante Unterschiede außer der Schließe?
Bitte Männer... nicht mit den Augen rollen 😊
 
bobbieber

bobbieber

Dabei seit
05.08.2016
Beiträge
362
Ort
Bayreuth
Ich empfehle hier mal den Watchbox-Kanal:

Die 116234 und die 16234 sind sehr unterschiedlich. Verschieden ist das Gehäuse, die Schließe, das Band....vielleicht vergleichbar damit wenn ein neuer Golf herauskommt. Sieht zum verwechseln ähnlich, aber da jedes Detail verändert ist kommt etwas ganz anderes und doch seltsam bekanntes bei raus.

Testweise anlegen lohnt sich, sofern die Möglichkeit besteht.
 
K

KaVa

Themenstarter
Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
19
Ich empfehle hier mal den Watchbox-Kanal:

Die 116234 und die 16234 sind sehr unterschiedlich. Verschieden ist das Gehäuse, die Schließe, das Band....vielleicht vergleichbar damit wenn ein neuer Golf herauskommt. Sieht zum verwechseln ähnlich, aber da jedes Detail verändert ist kommt etwas ganz anderes und doch seltsam bekanntes bei raus.

Testweise anlegen lohnt sich, sofern die Möglichkeit besteht.
Vielen Dank für den Tipp. Ich hatte eine 116234 am Arm und fand sie sehr "wertig", wenn man das so nennen darf. Mein Mann hat eine Datejust von 1979 und die Unterschiede sind natürlich enorm von der Haptik, Gewicht usw. ! Gerade das Armband ist extrem anders, massiver und schwerer.
Ich sage bewusst nicht "besser" sondern einfach anders. Da liegen ja einige Jahrzehnte dazwischen. Ich hatte leider noch keine Möglichkeit eine 16234 anzulegen.

Ich schau mich mal durch die empfohlenen Videos....
 
OQDD

OQDD

Dabei seit
27.07.2018
Beiträge
284
Ort
Frankfurt
Die 16234 ist das haptische und gewichtstechnische Bindeglied zwischen einer 16013/14 und einer 116234. Aber (leider) liegen immer noch Welten zwischen der 5-stelligen Referenz mit Saphirglas und der 6-stelligen. Das Anprobieren und Probetragen VOR dem Kauf einer 16234 ist daher weniger als Empfehlung sondern als Aufforderung zu verstehen.:D
 
Thema:

Kauf? Rolex Datejust 16234 Diamantenziffernblatt 36mm

Kauf? Rolex Datejust 16234 Diamantenziffernblatt 36mm - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Kauf Rolex Datejust 36: Revision notwendig?

    Kaufberatung Kauf Rolex Datejust 36: Revision notwendig?: Hallo zusammen, Ich habe eine Rolex Datejust 116234 an der Angel. Die Uhr stand aller Wahrscheinlichkeit nach seit nunmehr 10 Jahren...
  • Tips zum Kauf Rolex Datejust/Oyster Perp. Date

    Tips zum Kauf Rolex Datejust/Oyster Perp. Date: Hallo liebe Forianer, Ich habe zuletzt eine schöne Rolex Vintage-Uhr gesehen und mich sofort dafür begeistert und mir eine solche zulegen. Nun...
  • Wo Rolex Datejust kaufen und auf was achten?

    Wo Rolex Datejust kaufen und auf was achten?: Hi, ich würde mir gerne eine Rolex Datejust kaufen. Hier im Forum habe ich mich natürlich schon schlau gemacht. Jedoch habe ich noch ein paar...
  • Rolex Datejust : Bestimmung & einen Kauf wert ?

    Rolex Datejust : Bestimmung & einen Kauf wert ?: Sehr geehrte Forumsmitglieder, Könnt Ihr mir bei der Referenzbestimmung dieser Datejust helfen? Schätzungsweise ist es eine 16030, aber ich...
  • Kaufberatung Rolex Datejust wo gefahrenfrei kaufen?

    Kaufberatung Rolex Datejust wo gefahrenfrei kaufen?: Hallo ich bin noch nicht sehr lange in diesem Forum aktiv und muss leider gleich meinen ersten Beitrag zum Stellen einer Frage nutzen...
  • Ähnliche Themen

    Oben