Kauf bei Ebay Kleinanzeige! *Verdacht auf Betrug*

Diskutiere Kauf bei Ebay Kleinanzeige! *Verdacht auf Betrug* im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hi, Ich möchte hier der Gemeinde ein paar Worte mit auf den Weg bei der Entscheidung eine Uhr über eBay Kleinanzeige zu kaufen. Viele werden...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Muad'Dip

Muad'Dip

Themenstarter
Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
1.658
Ort
Stuttgart
Hi,

Ich möchte hier der Gemeinde ein paar Worte mit auf den Weg bei der Entscheidung eine Uhr über eBay Kleinanzeige zu kaufen. Viele werden jetzt schon mit dem Kopf schütteln, aber manche sehen das als nützliche Plattform. Immer wieder lese ich hier Themen bei denen wir user gewisse Inserate bewerten sollen... Viel zu selten über Risiken!

Ich hatte bisher wenig Erfahrungen mit eBay Kleinanzeige bis ich durch einen Kumpel auf ein Inserat gestoßen bin, dass wirklich günstig war für ne Sub No Date 124060LN. Ein schönes Neujahrsgeschenk für meinen Vater, der so langsam gefallen an Uhren findet.
Verkäufer: bisher 160 Inserate, durchweg top Zufriedenheit etc. Super seriöser Eindruck. Bilder scheinen auch in Ordnung zu sein.

Wir einigten uns, ich versprach schnelle Überweisung - natürlich nur mit einem gültigen Kaufvertrag. Dieser kam zu Stande, nur war er alles andere als gültig.

Positiv:
1. er sendete eine Personalausweiskopie mit
2. email und Konto waren alle auf den selben Namen. Sprach natürlich für eine seriöse Abwicklung.
3. EBay Profil war top. Kein negativer Aspekt zu erkennen. Inserat aus dem selben Ort wie auf Ausweis
4. Anfangs freundlich

Kurios:
1. das von dem Verkäufer genannte Geburtsdatum und das auf dem Ausweis stimmten nicht überein.

2. Die Individualnummer hatte er nicht, da die Uhr angeblich bei der Bank lag, er würde erst dahin gehen wenn das Geld auf seinem Konto wäre.

3. Er gab auf dem KV an eine 126610LN zu Verkaufen, ehm... Okay?! Auf dem Inserat war es eine 124060LN.

4. Die Unterschriften auf dem KV und auf dem Personalausweis waren zwei völlig verschiedene, die nichts miteinander zu tun hatten (so blöd muss man erst mal sein). Würde ich gerne hier teilen aber ist glaub ich nicht erlaubt.

5. Die genannte handynummer war falsch, da das Handy permanten aus war und er nicht bereit war zu sprechen.


Am Ende, drohte er mir jemanden vorbei zu schicken, wenn er nicht bis heute sein Geld bekommt. Anstatt auf meine Bedenken einzugehen verlangte er immer wieder das Geld. Wir hätten einen gültigen KV und er würde dafür sorgen, dass er sein Geld bekommt. So so...

Meine Erfahrung soll hier dazu beitragen vorsichtig zu sein. Lieber eine persönliche Übergabe und gemeinsame Einzahlung/Auszahlung bei der Bank. Ich bin noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen da ich die Überweisung noch nicht freigegeben hatte.

Schöne Grüße und passt auf euch auf!
 
music-power

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
4.703
Ort
Winterbach
Danke für den Hinweis, aber es ist doch wirklich allgemein bekannt, dass sich auf eBay und speziell auf eBay-Kleinanzeigen so mancher Betrüger herumtreibt. Ich verstehe wirklich nicht, dass Du (fast) darauf hereingefallen bist. Eine RLX Sub zum vermeintlich günstigen Preis auf dieser Plattform: ein absolutes No-Go!

Beste Grüße,
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
7.247
Den dicksten Hammer finde ich dies:
Am Ende, drohte er mir jemanden vorbei zu schicken, wenn er nicht bis heute sein Geld bekommt. Anstatt auf meine Bedenken einzugehen verlangte er immer wieder das Geld. Wir hätten einen gültigen KV und er würde dafür sorgen, dass er sein Geld bekommt. So so...
Das wäre Nötigung und strafbar. Soll heissen, ich hätte mir das schriftlich geben lassen (sofern er so dumm ist), und dann angezeigt. Eine EMail kann dafür schon genügen.

Noch zum "gültigen" Kaufvertrag: Habt Ihr beide unterschrieben? Solange Du nicht unterschieben hast oder er diesen noch nicht erhalten hat, existiert zwar vielleicht ein Kaufvertrag, aber kein gegenseitiges Übereinkommen. Aber selbst ein von beiden unterschiebener Kaufvertrag ist nicht per se gültig, verstösst er gegen geltendes Recht oder enthält er falsche Angaben, ist er mindestens anfechtbar. Da hier etwas mit dessen Unterschrift nicht zu stimmen scheint, ist der Vertrag allein schon deshalb ungültig: Es hat nicht der Ebay-Konto-Inhaber unterschrieben, sondern der Betrüger.
 
S

Stormtrooper

Dabei seit
12.07.2018
Beiträge
664
Vor einiger Zeit gab es eine schöne GUB Taucher bei Kleinanzeigen. Der Verkäufer war nett. Hab etwas recherchiert und ihn dann gefragt, wie es kommt, dass er Fotos aus dem Uhrforum von einer mehrere Jahre alten Anzeige verwendet. Seit dem keine Antwort mehr, bloß nach ein paar Tagen kam ne Mail von eBay Kleinanzeigen, dass das Angebot wegen Verdachts auf Betrug gelöscht wurde.
 
uhrfin

uhrfin

Dabei seit
11.11.2009
Beiträge
1.292
Ort
Berlin
Mal wieder eine neue Variante, aber ich würde nicht per se auf ebay Kleinanzeigen eindreschen. Es ist wie auf jeder anderen Plattform auch: Du kaufst den Verkäufer! Ich habe dort schon so einiges ge- und verkauft, auch schon durchaus mal im vierstelligen Bereich (Auto und Mopped, wobei vierstellig bei einer 124060 derzeit eigentlich nicht reichen dürfte), aber ganz sicher keine Luxusuhren mit all ihren Fallstricken. Bei Überweisung/ Vorkasse habe ich mir 150 EUR auf ebay Kleinanzeigen als klares Limit gesetzt.
Man sollte sich immer darüber im KLaren sein, dass sich im Darknet auf den einschlägigen Plattformen komplette Identitäten mit Ausweiskopien, gehackten ebay-accounts und Bankverbindungen auch mal gleich im 1000er Pack für relativ kleines Geld kaufen lassen.
 
B

Bodega

Dabei seit
21.07.2013
Beiträge
2.775
Ort
hier
Es ist mittlerweile eine Binsenweisheit, das man auf so einem Portal Waren in dem Wert einfach nicht handelt.
Dafür war/ist Kleinanzeigen nie vorgesehen gewesen und dort treibt sich einfach zuviel ******* herum.
Wer bisher Glück hatte... Glückwunsch, nur die wenigsten würden hier offen zugeben das sie reingelegt wurden und Summe x in den Sand gesetzt haben.
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
13.055
Trotzdem an den Themenstarter DANKE, dass er sich hier immerhin traut seinen Fehler öffentlich zu posten, auf das andere davon noch etwas lernen können. :super:

Interessant an dem Fall:
Auch wenn einige der sonst bei Kriminellen mit dieser Masche üblichen Tatmerkmale ( zum Beispiel der Wunsch das Geld unter fadenscheinigen Gründen ins Ausland überwiesen bekommen zu wollen) diesmal nicht erfüllt waren, gab es doch auch hier zumindest zwei der immer gleichen Tatmerkmale:

1. Der Täter hat keinen Zugriff auf die Ware selbst. Diesmal dadurch ersichtlich, dass er die Frage nach der Seriennnummern nicht beantworten konnte. In anderen Fällen ist der Täter nicht in der Lage noch weitere Fotos der Ware aus vom Interessenten gewünschter Perspektive beizubringen.

2. Der Täter verweigert das persönliche Telefonat. Hier wurde einfach eine falsche Handy-Nummer angebeben. In anderen Fällen war "das Guthaben gerade alle" oder der Hund hatte das Handy gefressen. Immer weicht der Täter dem Smalltalk am Telefon aus, weil er weiß dass er darin keine 3 Minuten bestehen würde, einfach weil er auch das inserierte Produkt nicht wirklich kennt und sich auch bei Fragen zur Vorgeschichte schnell in Widersprüche verwickeln würde. Zumindest mündlich - per E-Mail schreiben diese Typen mit Copy & Paste die schönsten Romane.

Grundsätzlich sind COVID-Zeiten natürlich "Goldene Zeiten" für Betrüger mit dieser Masche. Denn genau was, was bisher immer als meiste Mißtrauen erzeugt hatte, das die Betrüger auf keinen Fall eine persönliche Übergabe wollten und immer auf Postversand und Vorabzahlung bestanden hatten, ist heute eben völlig normal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr.Pink

Mr.Pink

Dabei seit
22.12.2015
Beiträge
765
Ort
Bodensee
Danke an @CihanK für den Erfahrungsbericht. 👍

Die teils abfälligen Kommentare hier verstehe ich nicht so recht. Der TS hat netterweise eine Negativerfahrung geteilt, um andere vor dem zu bewahren, was ihm hätte passieren können. Er hat keine "Geiz ist geil" - Mentalität an den Tag gelegt und war kritisch bei der Prüfung der Transaktion. Spott oder kluge Sprüche halte ich für unangebracht.
 
PAM127

PAM127

Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
7.152
Ja nee, ist klar. Fragt sich bloß wann ... :schock:
Auch du, mein Sohn BSBV?
d025.gif
 
PAM127

PAM127

Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
7.152
Ich weiß...bezog sich auch eher auf die Beitragsaussage.
Den Inhalt verorte ich eigentlich bei einem anderen UF Klientel ;-)
 
Max Power

Max Power

Dabei seit
10.04.2009
Beiträge
675
Ort
Eisenach
Der ewige Trick des vermeintlichen Schnäppchens funktioniert halt nach wie vor und macht oftmals blind für Vernunft und Vorsicht. Bin selbst oft bei eBay Kleinanzeigen unterwegs, sowohl als Käufer wie auch als Verkäufer. Natürlich bin ich der ehrlichste und beste. Grins.
Im Ernst: sofern man einige, bereits genannte Regeln einhält merkt man schnell woran man ist.
 
S

severum18

Dabei seit
14.05.2019
Beiträge
550
Ort
Bayern
Ich hatte auch im letzen Jahr einen Betrugsfall mit der Speedy moonwatch bei Kleinanzeigen, der Betrüger hat sogar die Fotos aus dem Uhrforum gestellt, das habe ich leider zu spät entdeckt.
Aber die positiven Merkmale, die du aufgelistet hast, hatte ich auch mit meinem Verkäufer damals und das hat mich nicht gerettet. Der hat mich auch ein Foto von „seinem“ Personalausweis geschickt und mit mir sehr nett telefoniert.
Zum Glück habe ich nur 1/3 der gesamten summe überwiesen. Nach meinen Fragen zu den Fotos aus unserem Forum und zusätzliche Fotos zu senden ist er spurlos verschwunden.
Ich war sogar in der Polizei, die sagten aber dass bei eBay Kleinanzeigen solche Fälle üblich sind, weil der Datenschutz des platforms zu wünschen übrig lässt. Einziges was die machen könnten dem richtigen Besitzer des Personalausweises Bescheid geben dass seine persönlichen Daten im Netz ausgenutzt worden.

Und mit der Drohung jemanden zu dir vorbei zu senden würde ich gern zustimmen (in meinem Fall) und hätte den Typ gefragt dann wo mein Geld ist:angry;:hammer::face:
 
Zuletzt bearbeitet:
Kemp

Kemp

Dabei seit
20.01.2019
Beiträge
553
Der Fall hier klingt für mich etwas nach einem gehackten Account, macht es natürlich auch nicht besser :-(
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Kauf bei Ebay Kleinanzeige! *Verdacht auf Betrug*

Kauf bei Ebay Kleinanzeige! *Verdacht auf Betrug* - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht: Betrug bei eBay Kleinanzeigen (Anzeige & Geld zurück): Ich möchte hier kurz meine Erfahrungen mit meinem Ersten und hoffentlich Letzten Betrugsfall im Zusammenhang mit Uhren bei eBay Kleinanzeigen...
Das 1x1 der Ebay-Betrüger - Zusammenfassung: Hey Leute, wie ihr seht bin ich schon jahrelang stiller Mitleser, aber nie wirklich ein Mittäter dieses Forums gewesen. Auch wenn es ein paar...
From China with love oder ist es Un-“Sinn”? – Breitling Avenger II Chrono - A13381111B1A1: Kapitel I: Einführung Seid gegrüßt ihr Zeigerfetischisten, Kaliberanbeter und Lünettendreher, meine letzte Uhrenvorstellung ist schon ein...
!!ACHTUNG!! Betrüger bei eBay-Kleinanzeigen! Abgezockt!: Ich möchte euch warnen bei ebay-Kleinanzeigen Uhren zu kaufen. Seid vorsichtig!! Ich selbst bin Opfer eines vorsätzlichen Betrugs geworden...
Erfahrungsbericht Ebay Verkäufer lalilu*012*2 bzw. Ebay Shop Ma*Arthurs: Heute möchte ich euch von meinen Erfahrungen mit dem oben genannten Ebay Verkäufer berichten, die doch relativ durchwachsen sind. Es gibt wenige...
Oben