Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten

Diskutiere Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten im Small Talk Forum im Bereich Community; ...eher mal keine... Aktuell ist mir kein kapitalmarktnotierter Hersteller von echten, führerscheinpflichtigen Rollern bekannt, dessen Aktien hier...
J

Janni

Dabei seit
13.04.2011
Beiträge
97
Ort
Fördestadt Kiel
Wie ist eigentlich eure Meinung zu Aktien im Feld Elektromobilität? Spezifischer: Hersteller von E-Rollern. In Europa Lifestyle, in Asien ein Mittel zur Feinstaub- und Abgasbekämpfung. Nur teuer sind sie noch meistens. Meiner Meinung nach könnten E-Roller eine große Rolle in der Mobilität der Zukunft spielen.

Nachtrag: Mir geht es um Roller vergleichbar einem 50cc-Roller (oder höher motorisiert), nicht um diese Scooter.
...eher mal keine...
Aktuell ist mir kein kapitalmarktnotierter Hersteller von echten, führerscheinpflichtigen Rollern bekannt, dessen Aktien hier gehandelt werden und ausreichend liquide sind. Ich schätze mal, die Hersteller kommen und gehen, eine Bindung an eine Marke ist da nicht gegeben.
Die Markteintrittsbarrieren sind auch nicht wirklich hoch, Akku, Motor, Chassis... billig und in Baumarktqualität... nichts, was ich anfassen würde.
Hinzu kommt die Tatsache, daß die Chinesen scheinbar sehr gerne auch mal kreativ bilanzieren und es mit den ausgewiesenen Zahlen nicht so haben (und komme mir jetzt keiner mit Wirecard...:-P).
Es gibt einfach Länder, in die ich persönich maximl per ETF invenstieren würde. China gehört dazu. Ich halte aktuell das Thema Wasserstoff für wesentlich interessanter. Hier tut sich wesentlich mehr, auch wenn die allseits bekannten Protagonisten (nach meinem Kenntnisstand) ausnahmslos alle Verluste machen oder Produkte nur angekündigt haben (Nikola). Aber hier werden auch keine harten KGVs verkauft sondern Stories. Funktioniert bei Amazon ja auch hervorragend...:ok:
 
lonka

lonka

Dabei seit
05.01.2012
Beiträge
1.006
Ort
Schwaben
Mir gehen inzwischen diese ganzen Börsen-Alleswisser aufn Keks, die einem hinterher altklug erklären, warum sich Aktie XY jetzt geisteskrank nach oben bewegt hat bzw. völlig abgeschmiert ist. Wohlgemerkt, HINTERHER. Apropos: hat denn jemand nen ordentlichen Börsenticker fürs iPhone? Und damit mein ich jetzt nicht Focus Finanzen (die gehören eher zu ersterer Gruppe).
 
Uhrakel

Uhrakel

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
1.740
Ort
Bowlingbahn
Warten wir mal ab, wie sich die Börse nach der US Wahl verhält.....die Realwirtschaft bricht dramatisch ein...die Börsenkurse fliegen wieder durch die Decke. Normal ist das nicht. Da wird viel spekuliert ohne Nährwert.
 
aspera

aspera

Dabei seit
24.09.2015
Beiträge
491
Ort
Saarland
Apple hat nicht nur die Erwartungen der Analysten übertroffen und steigt damit im Moment ganz ordentlich, sondern hat zum 24.8. auch noch einen 4:1 Split angekündigt. Der neue Preis wird ab 31.8. gehandelt.
Ich denke, ich werde meinen Bestand an Apple Aktien(derzeit 25% meines Portfolios) nach dem Split noch weiter erhöhen.
 
F

fluessigbrot

Dabei seit
30.05.2020
Beiträge
48
Warten wir mal ab, wie sich die Börse nach der US Wahl verhält.....die Realwirtschaft bricht dramatisch ein...die Börsenkurse fliegen wieder durch die Decke. Normal ist das nicht. Da wird viel spekuliert ohne Nährwert.
Oder aber die institutionellen Investoren gehen nicht raus bzw noch früher wieder rein, weil sie Angst haben, die Rallye zu verpassen. Sicher kann man wohl nichts sagen.

Apple hat nicht nur die Erwartungen der Analysten übertroffen und steigt damit im Moment ganz ordentlich, sondern hat zum 24.8. auch noch einen 4:1 Split angekündigt. Der neue Preis wird ab 31.8. gehandelt.
Ich denke, ich werde meinen Bestand an Apple Aktien(derzeit 25% meines Portfolios) nach dem Split noch weiter erhöhen.
Warum wartest du den Split ab? Sollte der positive Effekte auf den Kurs haben, kann man die doch mitnehmen.
 
B1884

B1884

Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.060
Ort
Öhringen
Warten wir mal ab, wie sich die Börse nach der US Wahl verhält.....die Realwirtschaft bricht dramatisch ein...die Börsenkurse fliegen wieder durch die Decke. Normal ist das nicht. Da wird viel spekuliert ohne Nährwert.
Oder aber die Anleger wissen schlicht nicht wohin mit dem Geld. Ich wüsste auch nicht, was ich sonst mit dem Zeugs machen soll. Was bietet denn noch eine Rendite außer Immobilien, Edelmetalle und Aktien? Und genau diese Anlagen sind mit Ausnahme eines kurzen Schocks wieder gut im Rennen.
 
VinC

VinC

Dabei seit
29.11.2011
Beiträge
2.468
Ich hatte ja vor einigen Tagen bereits gefragt "was denkt ihr, wie groß muss ein Portfolio sein, damit man nicht mehr arbeiten muss?" und da heute der 31.7. ist, der Monat somit um ist möchte ich dies als Anlass nutzen um mich unbeliebter denn je zu machen.

Mir war durchaus klar, das ein mindestens einstelliger Millionenbetrag durch die Bank genannt werden wird: zum Teil kann ich der Sache nicht widersprechen und ich versuche es dennoch!

Damit eins direkt klar gestellt ist: ich behaupte nicht, das dies risikofrei ist, das es für jeden geeignet ist oder aber zum Nachahmen dienen soll. Wenn es jedoch dazu anregt sich mit der Thematik eingehender zu beschäftigen, Dinge zu hinterfragen, mit einem Demokonto zu spielen und sich auszuprobieren dann hat man doch etwas gewonnen.

Um noch etwas Würze ins Thema zu bringen stelle ich es euch frei davon auszugehen das ich mir das nur aus den Fingern ziehe und einfach irgendwelche Daten nenne oder aber, das es um ein echtes Konto geht: jeder darf ja schließlich daran glauben, was ihm gerade passt.

Es ist schon einige Tage her, da erwähnte ich den US Tech 100 (am 15.7.) und ich habe diesen mal über einige Tage (knapp einen Monat) verfolgt und aktiv gehandelt, dazu ist zu sagen es gibt diesen mit unterschiedlichen Hebeln, für mich muss der Hebel passend zur Depotgröße gewählt werden. Warum? Man kann natürlich auf einen Index wetten und gleichermaßen mehrere Kontrakte erwerben, jedoch macht dies nur Sinn solange man in der Margin nicht springt. Soll heißen; wenn ich bei einem 1€ Indexpunkt 5% bis 9 und ab 10 15% Margin hinterlegen muss und beim 10€ Indexpunkt nur 5% bis 9 Kontrakte, dann bietet es sich an auf den stärker gehebelten Wert zu wechseln, wenn man denn vor hat einen Prozentsatz seines Kontos/Depots zu investieren.

Generell würde ich nicht über 50% des verfügbaren Kapitals für die Margin hinterlegen, so kann der Wert auch mal atmen und man kann beweisen das man Nerven hat.

Natürlich habe ich mir den Größten geschnappt: zu 100USD, ergo ungefähr 84 Euro pro Punkt im Index.
Somit ist mit einem Kontrakt der 100fache Indexwert hinterlegt und auf den zahlt man 5% Margin: bei maximal 11.000 Punkten lässt sich das einfach rechnen: 1,1 Millionen USD somit 924.000€ handelt man und 5% hinterlegt man: 46.200€ sind dies.

Nun ist eigentlich bereits klar: die Million als solches taucht zwar auf, in einer anderen Währung und wird dennoch nicht auf dem eigenen Konto benötigt.
Dazu aber später nochmal mehr.

Nun mal die Chronologie meines Handelns:

Schluss G&V
06.07. -1.048,68€
06.07. 2.276,93€
07.07. 2.244,14€
08.07. 2.634,20€
09.07. 183,93€
09.07. 877,34€
09.07. 2.199,08€
09.07. 669,58€
09.07. -3.461,82
09.07. 255,50€
09.07. 132,25€
21.07. 12.241,58€
21.07. 1906,63€
22.07. 250,22€
30.07. 8.868,52€
31.07. 14.864,66€

Aufgezeichnet sind lediglich die Schlussdaten, da ich die übersichtlich in der Liste habe, die Position vom 30.07. zum Beispiel wurde am 23.07. eröffnet.
Ausgehend vom Ansatz maximal 50% zu "investieren" und der Tatsache das 46.000€ zu hinterlegen sind, geht es um ein Konto auf dem 100.000€ lagen, wenn man sich nun mal die Summen addiert kommt man auf: 45.094,06€ liegt das nun auf dem Konto? Nein! Da manche Positionen über Nacht gehalten wurden kommen da Zinszahlungen dazu, die beglichen wurden:

14.07. 69,89€
15.07. 69,82€
16.07. 70,09€
17.07. 69,34€
20.07. 208,94€
21.07. 71,65€
24.07. 68,24€
27.07. 201,17€
28.07. 67,89€
29.07. 67,11€
30.07. 67,65€
31.07. 68,36€
In Summe: 1.100,15€ Zinsen dafür das sich die 1,1 Millionen USD geliehen hat.

Somit ergibt der Kassensturz: 43.993,91€ ich denke bei einer Basis von 100.000€ kann sich wirklich jeder ausrechnen wie das Ergebnis in Prozent aussieht.

Zurück zur Kernfrage: lässt es sich davon leben? Ich würde behaupten: ja! Braucht es somit wie von sehr vielen angenommen die Million auf dem Konto? Nein und irgendwie vielleicht doch?
Nun ist mir durchaus bewusst da man nun leicht sagen kann: die 100.000€ muss man ja auch erstmal haben! Das stimmt und darum sprach ich eingangs an das man den Hebel passend zum Depot wählen muss, da alle Werte 1:1 skalieren, wären das bei 10.000€ also ein Einkommen von 4.399€ vor Steuern, somit hätte man nach der Kapitalertragssteuer und vor der Krankenkasse bei 10.000€ auf dem Konto bereits 3.238€ in der Hand und ich denke das man davon durchaus leben kann, es reicht vielleicht nicht dazu um sich jeden Monat eine neue Rolex zu kaufen, aber muss es ja auch nicht?

Wer nun also auf sein Depot mit 25.000€ schaut und sich im Jahr über 5% freut, also 1.250€ vor Steuern im Jahr, der könnte sich durchaus über ein Vielfaches im Monat freuen.

-> Ganz wichtig, es gibt keinen Garant das man gewinnt, man muss sich etwas suchen das einen liegt, ich hatte bis zum 30.07 mehrere Tage, da hätte ich jeweils 13.000USD Gewinn mitnehmen können und war zu gierig und bin wieder auf 0 gefallen bzw. habe die Position schlicht nicht geschlossen. Mit etwas weniger Gier könnte man die Zahl dort oben um lockere 26.000USD erhöhen! Da ich aktiv den Gewinn gesehen habe und ihn nicht mitgenommen habe, doch was nützt es verpassten Chancen hinterher zu trauern? Nichts.

Falls wer fragt warum die Position, die ich am 15.7. im Forum angesprochen habe in der Liste nicht auftaucht: anderes Konto, da wird alles mögliche mal gehandelt und daher ist die Auswertung unterm Strich dann schwieriger.

Was ich jedoch auch erwähnen muss; nicht jedes Geschäft läuft gut, mal gewinnt man, mal verliert man.
Meine Wirecard Wette läuft noch und aktuell haben wir dort im Konto 26% Verlust - wenn die Position nun verkauft werden würde. Aus der Aufwärtsbewegung die Tage wurde ja leider nicht soviel, aber 1,90€ ist schon besser als 1,50€ und ich bleibe zuversichtlich, auch wenn die Geschichte leider unfassbar langweilig geworden ist.

So, nun habt ihr es in der Hand.
 
F

fluessigbrot

Dabei seit
30.05.2020
Beiträge
48
Bin sehr gespannt auf (hoffentlich) weitere Updates und wünsche dir viel Erfolg! Ein spannendes Projekt hast Du da gestartet.
 
J

Janni

Dabei seit
13.04.2011
Beiträge
97
Ort
Fördestadt Kiel
Mir gehen inzwischen diese ganzen Börsen-Alleswisser aufn Keks, die einem hinterher altklug erklären, warum sich Aktie XY jetzt geisteskrank nach oben bewegt hat bzw. völlig abgeschmiert ist. Wohlgemerkt, HINTERHER. Apropos: hat denn jemand nen ordentlichen Börsenticker fürs iPhone? Und damit mein ich jetzt nicht Focus Finanzen (die gehören eher zu ersterer Gruppe).
Jeder muß eben selbst für sich prüfen, was er will und erwartet. Und dann eben auch selbst research betreiben, soweit das für einen selbst möglich ist. Und wenn man das nicht will oder kann, bleibt eben immer noch das Investment in eine "Story". Apple, Amazon, facebook, Tesla... Das muß dann jeder für sich entschheiden und verantworten.

Ich verwende Guidance für das Eierfone. Läuft ganz gut, Echtzeitkurse von LuS, kannst Dir auch auf den Desktop holen, hier liegt das meiste aber hinter einem Abo...
 
Redskins

Redskins

Dabei seit
13.02.2008
Beiträge
334
Ort
jetzt in Bayern
Leider habe ich 0 Ahnung von Aktien und Co. Lese gerne hier mit und auch ab und zu woanders,
aber letztendlich habe ich Schiss etwas anzulegen.
Ich habe aber mal eine andere Frage. Ich besitze eine (1) Aktie und die hat sich in den letzten 3 Jahren im Wert fast verdoppelt.
Wenn ich die jetzt verkaufen möchte, wie und wo macht man das? Bei einer Bank?
Ich habe da wirklich keine Ahnung davon.

Danke
 
S

Scherox

Dabei seit
22.04.2020
Beiträge
39
Leider habe ich 0 Ahnung von Aktien und Co. Lese gerne hier mit und auch ab und zu woanders,
aber letztendlich habe ich Schiss etwas anzulegen.
Ich habe aber mal eine andere Frage. Ich besitze eine (1) Aktie und die hat sich in den letzten 3 Jahren im Wert fast verdoppelt.
Wenn ich die jetzt verkaufen möchte, wie und wo macht man das? Bei einer Bank?
Ich habe da wirklich keine Ahnung davon.

Danke
Hast du die Aktie in einem Depot? Sie ist an der Börse notiert, an welcher?
 
Redskins

Redskins

Dabei seit
13.02.2008
Beiträge
334
Ort
jetzt in Bayern
S

Scherox

Dabei seit
22.04.2020
Beiträge
39
J

Janni

Dabei seit
13.04.2011
Beiträge
97
Ort
Fördestadt Kiel
Ich habe die Aktie zu Hause, hier bei mir.
Es handelt sich um die Berliner Zoo Aktie inkl. Aquarium.
Davon gibt es nur 3000 Stück. Ich bin natürlich auch als Eigentümer eingetragen.
ZOOLOGISCHER GARTEN BERLIN Aktie - Aktienkurs - Chart - News - 503180 - BÖRSE ONLINE
Würde ich nur zur Bank bringen, wenn das Geld zwingend benötigt wird. Ansonsten in einen schönen hochwertigen Rahmen und dann an die Wand damit. Vielleicht ist ja auch ein schönes Motiv auf der Aktie vorhanden. Und bei dem Kursverlauf hast Du noch einen Wertzuwachs wie bei einem Picasso
So Ende der 90er ging seinerzeit die beate Uhse AG an die Börse. 1 € Nennwert, sie hat dann u.a auch echte Stücke angeboten. Die Aktien konnten über die Bank physisch bezogen werden.
Die AKtie sah dann so aus:
BEATE UHSE
Besagtes Unternehmen ist inzwischen bekanntlich insolvent, ich wollte mir damals immer mal eine auf mein Klo hängen... :D :ok:
 
B1884

B1884

Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.060
Ort
Öhringen
Ich halte mich da eher an die Wissenschaft. Und die urteilt über Trading vernichtend.

„In aggregate and on average, trading is hazardous to one’s wealth.“
http://faculty.haas.berkeley.edu/odean/papers/Day Traders/Day Trading Skill 110523.pdf

„Nevertheless, rational models of learning do not explain all or even most day trading. The most experienced day traders lose money and nearly 3/4ths of day trading can be traced to traders with a history of losses. [...] For prospective day traders, “trading to learn” is no more rational or profitable than playing roulette to learn.“
https://faculty.haas.berkeley.edu/odean/papers/Day Traders/Day Trading and Learning 110217.pdf

1B755BB0-048E-44D0-AA76-6C38073C3BE6.png
„In turn, pattern like this are usually found in gambling activities, such as the casino roulette [...]“

https://www.researchgate.net/profi...92851c836485aca3/Day-Trading-for-a-Living.pdf

Gleiche katastrophale Ergebnisse wurden live von bekannten Größen, wie Birger Schäfermeier, mehrfach geliefert. Hier lässt sich nun wirklich nicht mit mangelndem Wissen argumentieren. Ich erinnere daran, dass es dieser Herr hin bekommen hat aus 100.000€ eine Rendite von -108% (Respekt!) hin zu legen und später bei dem „Trade Champions“-Wettbewerb es hin bekommen hat den gesamten Wettbewerb zu crashen. Der „Erfolg“ nach dem Neustart war ebenso ernüchternd. Katerstimmung war angesagt. Trotz 16 handverlesenen Größen der Trading-Szene wurde eine viertel Million in den Sand gesetzt und ein erfolgreiches Handelssystem konnte nicht wirklich ermittelt werden. Würfeln wäre die bessere Alternative gewesen. Meines Wissens musste der Veranstalter danach dicht machen.

Wie viele Trader sind unter den reichsten Menschen der Welt? Keiner.
 
Zuletzt bearbeitet:
Redskins

Redskins

Dabei seit
13.02.2008
Beiträge
334
Ort
jetzt in Bayern
Würde ich nur zur Bank bringen, wenn das Geld zwingend benötigt wird. Ansonsten in einen schönen hochwertigen Rahmen und dann an die Wand damit. Vielleicht ist ja auch ein schönes Motiv auf der Aktie vorhanden. Und bei dem Kursverlauf hast Du noch einen Wertzuwachs wie bei einem Picasso
So Ende der 90er ging seinerzeit die beate Uhse AG an die Börse. 1 € Nennwert, sie hat dann u.a auch echte Stücke angeboten. Die Aktien konnten über die Bank physisch bezogen werden.
Die AKtie sah dann so aus:
BEATE UHSE
Besagtes Unternehmen ist inzwischen bekanntlich insolvent, ich wollte mir damals immer mal eine auf mein Klo hängen... :D :ok:
Danke für deine Einschätzung.
Geld kann man immer gebrauchen und der momentane Wert ist ja auch nicht ohne. Ich würde mich ärgern, wenn sie wieder rapide sinkt.
Aber ich finde es schade, das ich die ganzen Vergünstigungen mit der Aktie nicht mehr in Anspruch nehmen kann, da ich ja nicht mehr in Berlin lebe.
Ich bin erst gerade wieder zum jährlichen Sommerfest im Berliner Zoo eingeladen worden. Diese Einladung ist auch nicht übertragbar, gilt wohl nur für Aktien und Jahreskarten Inhaber. Dazu kann ich meine Jahreskarte ja auch nicht mehr nutzen.
So besonders finde ich das Motiv nicht, das sie einen Platz an der Wand schmücken kann. Irgendwie passt das Design auch nicht zum Rest der Einrichtung.
 

Anhänge

Thema:

Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten

Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten - Ähnliche Themen

  • Uhren als Kapitalanlage

    Uhren als Kapitalanlage: Hallo zusammen, Ich möchte gerne zum Thema Uhren als Kapitalanlage mit euch diskutieren. Welche Marken sind geeignet und welche Modelle...
  • Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?)

    Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?): Welche Marken sind als Risikokapitalanlage geeignet :D? Patek, Rolex etc. kennen wir alle. Welche Marke ist das neue "Panerai"? Welche Marke...
  • Fliegeruhren als Kapitalanlage!

    Fliegeruhren als Kapitalanlage!: ...oder=>was wir schon lange wussten8-) Online Journal | Kapitalanlage und Sachwerte - Fliegeruhren als Kapitalanlage
  • Immobilienkauf als Kapitalanlage

    Immobilienkauf als Kapitalanlage: Da ich den Sachverstand im Forum als ungemein hoch ansehe, folgendes Anliegen; Ich spiele mit dem Kauf einer kleineren ETW als Kapitalanlage...
  • Ähnliche Themen
  • Uhren als Kapitalanlage

    Uhren als Kapitalanlage: Hallo zusammen, Ich möchte gerne zum Thema Uhren als Kapitalanlage mit euch diskutieren. Welche Marken sind geeignet und welche Modelle...
  • Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?)

    Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?): Welche Marken sind als Risikokapitalanlage geeignet :D? Patek, Rolex etc. kennen wir alle. Welche Marke ist das neue "Panerai"? Welche Marke...
  • Fliegeruhren als Kapitalanlage!

    Fliegeruhren als Kapitalanlage!: ...oder=>was wir schon lange wussten8-) Online Journal | Kapitalanlage und Sachwerte - Fliegeruhren als Kapitalanlage
  • Immobilienkauf als Kapitalanlage

    Immobilienkauf als Kapitalanlage: Da ich den Sachverstand im Forum als ungemein hoch ansehe, folgendes Anliegen; Ich spiele mit dem Kauf einer kleineren ETW als Kapitalanlage...
  • Oben