Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten

Diskutiere Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten im Small Talk Forum im Bereich Community; Bei den hohen Depotgebühren im Verhältnis zur Sparrate brauchst du ja mindestens 5 Jahre bis du die Depotgebühren raus hast.
Bennomat

Bennomat

Dabei seit
10.09.2018
Beiträge
179
Ort
Gelsenkirchen
Bei den hohen Depotgebühren im Verhältnis zur Sparrate brauchst du ja mindestens 5 Jahre bis du die Depotgebühren raus hast.
 
ticktack85

ticktack85

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
1.445
Läuft auf 6 Jahre und das 7. Jahr ruht das Depot. Danach ist es für mich frei verfügbar. Entweder auszahlen, stehen lassen oder weiter einzahlen. Es ist also keine kurzfristige Anlage. Das ist richtig.
Aber 17€ tun mir nicht weh. Und selbst wenn kein Gewinn dabei rumkommen sollte, hab ich wenigstens mal was bei Seite gelegt. :-D
 
B1884

B1884

Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.064
Ort
Öhringen
Edelmetalle haben den Charme, dass sie hoch fungibel sind, mobil sind, fortlaufend ein allgemein gültiger Kurs gestellt wird, meist nur wenig Aufgeld kosten (insb. Gold) und in Zeiten von Geldmengeninflation eine rentierende Sachanlage sind.

Ich sichere damit meine Aktiengeschäfte gegen Risiken ab. Und wie immer gilt: Die Dosis macht das Gift. Wer „All In“ geht hat meines Erachtens sowieso den Sinn nicht verstanden. Und nein, es ist auch eine Mär, dass man sich mit Gold nur gegen Systemcrashs versichert. Mit einer Sturmversicherung versichert man sich ja auch nicht nur gegen Tornados ab. Und man braucht auch keine Sturmversicherung deren Versicherungssumme höher ist als der Neubauwert des Hauses.
 
Zuletzt bearbeitet:
lonka

lonka

Dabei seit
05.01.2012
Beiträge
1.006
Ort
Schwaben
haben den Charme, dass sie hoch fungibel sind, mobil sind, fortlaufend ein allgemein gültiger Kurs gestellt wird, meist nur wenig Aufgeld kosten (insb. Gold) und in Zeiten von Geldmengeninflation eine rentierende Sachanlage sind
Obiges wäre übrigens auch eine perfekte Definition für Rolex-Uhren :D
 
T

tojota

Dabei seit
28.11.2017
Beiträge
94
ist jetzt der richtige Zeitpunkt um sein Gold zu verkaufen oder geht die Ralley weiter ? Was meint Ihr?
 
thp001

thp001

Dabei seit
08.06.2016
Beiträge
3.065
Das kommt darauf an, warum Du das Gold seinerzeit gekauft hast. Wenn es als längerfristige Reserve/Absicherung dienen soll - dann eher nicht. Wenn Du glaubst, dass andere Anlageklassen künftig besser laufen als Gold/Edelmetalle: Umsteigen ...

Gruß, thp001.
 
U

uhrenanfänger

Dabei seit
15.05.2011
Beiträge
577
Barren oder Xetra-Gold? Wenn’s Xetra ist und >1 Jahr gehalten wurde, dann würde ich die steuerfreien Gewinne jedenfalls dieses Jahr noch realisieren bzw. ggf. die Auslieferung in Barren in die Wege leiten. Ab 2021 sollen diese lt. Gesetzentwurf steuerpflichtig werden.
 
B1884

B1884

Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.064
Ort
Öhringen
Barren oder Xetra-Gold? Wenn’s Xetra ist und >1 Jahr gehalten wurde, dann würde ich die steuerfreien Gewinne jedenfalls dieses Jahr noch realisieren bzw. ggf. die Auslieferung in Barren in die Wege leiten. Ab 2021 sollen diese lt. Gesetzentwurf steuerpflichtig werden.
Ja aber ich wäre da gelassen. Vermutlich gilt sowieso Bestandsschutz. Nur nichts übereilen.

Gold und Silber mag eine Ralley hinlegen. Bisher ist aber noch nichts in den anderen Asset-Klassen passiert. Ich bleibe drin und freu mich einfach.
 
J

Janni

Dabei seit
13.04.2011
Beiträge
97
Ort
Fördestadt Kiel
Mit dem Bestandsschutz für bestehende Goldzertifikate wäre ich sehr sehr vorsichtig. Wenn ich mich da richtig an einen FAZ-Artikel zu dem Thema erinnere, soll es genau den nicht geben. Wer im Goild bleiben will, sollte seine Zertifikate in physisches Gold wandeln oder muß mit einer Besteuerung rechnen, 25% zzgl. 5,5% Soli zzgl. KiSt.
Als Schröder seinerzeit die Spekulationsfrist für nicht selbstgenutzte Immobilien von 2 auf 10 Jahre hochzog, interessierte ein Bestandsschutz für davor gekaufte Immobilien den blanken Hans (Eichel) einen Scheißdreck. Hauptsache, die Kohle kommt rein. Und weil der BMFi wieder ein Sozi ist, wird es diesmal genauso sein.
Man beachte nur die Deckelung der Verluste bei Derivaten auf 10.000 € oder die von ihm angedachte Finanztransaktionssteuer, welche die BigPlayer und Hochfrequenzhändler ausdrücklich von der Regelung ausnahm...
 
U

uhrenanfänger

Dabei seit
15.05.2011
Beiträge
577
Bestandsschutz hin oder her, ich würde die Gewinne realisieren und wenn ich in Gold bleiben will halt direkt wieder kaufen oder eben einfach die Lieferung der Barren nehmen.
 
B1884

B1884

Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.064
Ort
Öhringen
Da muss ich dir schon recht geben, Janni. Aber die Dinger sind hoch fungibel. Es wird niemand überrascht werden.

Der Staat braucht immer Kohle. Ein Mediziner würde, egal welcher Partei der Finanzminister zugehörig ist, eine chronische Erkrankung diagnostizieren. ;-)
 
F

fluessigbrot

Dabei seit
30.05.2020
Beiträge
51
Wie ist eigentlich eure Meinung zu Aktien im Feld Elektromobilität? Spezifischer: Hersteller von E-Rollern. In Europa Lifestyle, in Asien ein Mittel zur Feinstaub- und Abgasbekämpfung. Nur teuer sind sie noch meistens. Meiner Meinung nach könnten E-Roller eine große Rolle in der Mobilität der Zukunft spielen.

Nachtrag: Mir geht es um Roller vergleichbar einem 50cc-Roller (oder höher motorisiert), nicht um diese Scooter.
 
Zuletzt bearbeitet:
B1884

B1884

Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.064
Ort
Öhringen
Schon, nur wenns in China produziert wird, krankt die Marge. Bei e-Rollern gibts kein Markenhype und keine Kundenbindung.
 
Thema:

Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten

Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten - Ähnliche Themen

  • Uhren als Kapitalanlage

    Uhren als Kapitalanlage: Hallo zusammen, Ich möchte gerne zum Thema Uhren als Kapitalanlage mit euch diskutieren. Welche Marken sind geeignet und welche Modelle...
  • Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?)

    Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?): Welche Marken sind als Risikokapitalanlage geeignet :D? Patek, Rolex etc. kennen wir alle. Welche Marke ist das neue "Panerai"? Welche Marke...
  • Fliegeruhren als Kapitalanlage!

    Fliegeruhren als Kapitalanlage!: ...oder=>was wir schon lange wussten8-) Online Journal | Kapitalanlage und Sachwerte - Fliegeruhren als Kapitalanlage
  • Immobilienkauf als Kapitalanlage

    Immobilienkauf als Kapitalanlage: Da ich den Sachverstand im Forum als ungemein hoch ansehe, folgendes Anliegen; Ich spiele mit dem Kauf einer kleineren ETW als Kapitalanlage...
  • Ähnliche Themen
  • Uhren als Kapitalanlage

    Uhren als Kapitalanlage: Hallo zusammen, Ich möchte gerne zum Thema Uhren als Kapitalanlage mit euch diskutieren. Welche Marken sind geeignet und welche Modelle...
  • Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?)

    Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?): Welche Marken sind als Risikokapitalanlage geeignet :D? Patek, Rolex etc. kennen wir alle. Welche Marke ist das neue "Panerai"? Welche Marke...
  • Fliegeruhren als Kapitalanlage!

    Fliegeruhren als Kapitalanlage!: ...oder=>was wir schon lange wussten8-) Online Journal | Kapitalanlage und Sachwerte - Fliegeruhren als Kapitalanlage
  • Immobilienkauf als Kapitalanlage

    Immobilienkauf als Kapitalanlage: Da ich den Sachverstand im Forum als ungemein hoch ansehe, folgendes Anliegen; Ich spiele mit dem Kauf einer kleineren ETW als Kapitalanlage...
  • Oben