Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten

Diskutiere Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten im Small Talk Forum im Bereich Community; Klingt gut. :lol:
DonSteffen

DonSteffen

Forenleitung
Dabei seit
20.10.2008
Beiträge
3.153
Ort
Sauerland
Bitte lasst die Politik und Verweise auf themenverwandte Seiten hier raus. Danke.
 
UFKAH

UFKAH

Dabei seit
25.05.2019
Beiträge
126
Ort
Ufkahzien
Uwe.....schick Dir die Koordinaten per PM... :prost:
Marc, das ist löblich.
Noch sind sie virtuelle Freunde ...

Gold etc. habe ich, außer ein bisschen Schmuck, gar nicht.
Zwei Jahre habe ich jetzt mal Scalable und Whitebox als Roboadvisor versuchen lassen, aber das gefällt mir nicht und bringt weniger Rendite, als die Standard MSCI verpaart mit Bond ETFs.
Ich teile deine destruktiven Gedanken zur Finanzlage auch nur teilweise und habe, wie viele andere hier auch, die Einstellung, dass, wenn es wirklich irgendwo (richtig) crashen sollte, Gold auch nicht so einfach in den Umlauf zu bringen ist, wie man vielleicht denkt. Solch physisch auch für die letzten Vollspacken einzuordnender und sichtbarer Besitz schafft Begehrlichkeiten und will auch geschützt sein. Gerade in Krisenzeiten.

Immobilien als Betongold sind bei wirklichen Krisen ebenfalls nur bedingt sicher. Historische Stichworte sind hier Hauszinssteuer und Enteignung.

Eine Rolex ist anerkannte Währung in vielen Ländern, allerdings wird sie in manchen Gegenden der Welt auch mal gern bei Sichtung ohne viel Federlesens via Machete oder Hackmesser komplett und inklusive Hand vom Arm getrennt.

Ich bin hinsichtlich Kapitalanlage gar nicht mal der klassische Deutsche, denn der spart weiterhin nur das Buchgeld, obwohl das fleißig nachgepumpt wird, sondern investiere fleißig im Rahmen meiner äußerst bescheidenen Möglichkeiten in ETF und Immobilien, wobei ich mir (noch) liquide Mittel auflassen muss, um die unangebrachten Ansprüche der Familie zu befriedigen.

Gold, ich muss es gestehen, hat mir zu sehr etwas von heutigem Äquivalent zu Sparstrumpf im Wäscheschrank. :prost:
 
Zuletzt bearbeitet:
fletch01

fletch01

Gesperrt
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
5.324
Ort
Handballhauptstadt
Die Volksbank wirbt zZt mit dem Kauf von Genossenschaftsanteilen. 3% gab es wohl dieses Jahr. Anlage bis 120.000 Euro sind möglich
 
Uhrakel

Uhrakel

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
1.677
Ort
Nordisch by nature
Marc, das ist löblich.
Noch sind sie virtuelle Freunde ...

Gold etc. habe ich, außer ein bisschen Schmuck, gar nicht.
Zwei Jahre habe ich jetzt mal Scalable und Whitebox als Roboadvisor versuchen lassen, aber das gefällt mir nicht und bringt weniger Rendite, als die Standard MSCI verpaart mit Bond ETFs.
Ich teile deine destruktiven Gedanken zur Finanzlage auch nur teilweise und habe, wie viele andere hier auch, die Einstellung, dass, wenn es wirklich irgendwo (richtig) crashen sollte, Gold auch nicht so einfach in den Umlauf zu bringen ist, wie man vielleicht denkt. Solch physisch auch für die letzten Vollspacken einzuordnender und sichtbarer Besitz schafft Begehrlichkeiten und will auch geschützt sein. Gerade in Krisenzeiten.

Immobilien als Betongold sind bei wirklichen Krisen ebenfalls nur bedingt sicher. Historische Stichworte sind hier Hauszinssteuer und Enteignung.

Eine Rolex ist anerkannte Währung in vielen Ländern, allerdings wird sie in manchen Gegenden der Welt auch mal gern bei Sichtung ohne viel Federlesens via Machete oder Hackmesser komplett und inklusive Hand vom Arm getrennt.

Ich bin hinsichtlich Kapitalanlage gar nicht mal der klassische Deutsche, denn der spart weiterhin nur das Buchgeld, obwohl das fleißig nachgepumpt wird, sondern investiere fleißig im Rahmen meiner äußerst bescheidenen Möglichkeiten in ETF und Immobilien, wobei ich mir (noch) liquide Mittel auflassen muss, um die unangebrachten Ansprüche der Familie zu befriedigen.

Gold, ich muss es gestehen, hat mir zu sehr etwas von heutigem Äquivalent zu Sparstrumpf im Wäscheschrank. :prost:
In kleinen Dingen bin ich großzügig....Uwe.

Letztendlich muss das jeder für sich selbst wissen. Betongeld haben wir in Form einer Eigentumswohnung. Barreserven sind auch noch vorhanden. Aktien wären das Erste, was bei einer Finanzkrise betroffen wäre. Ich hab auch viel zu wenig Ahnung vom Aktienmarkt um mich da mit einem sicheren Gefühl zu bewegen.
Andere Edelmetalle - Du brachtest eimal Palladium ins Spiel, fallen für mich weg, weil diese Rohstoffe unmittelbar ihren Kurs aus der Produktivität der Industrie beziehen - und in einer Krise werden diese Rohstoffe dann eben auch nicht mehr nachgefragt.
Gold ist so schön sinnlos....und über Jahrtausende beständige Kaufkraft. Warum nicht da ein Teil der Reserven reinpacken war meine Idee.
Oldtimer, Uhren oder Kunst wären sicherlich auch noch eine Idee gewesen - nur bindet man da einfach zuviel Geld in eine Sache. Wenn es hart kommt, dann muss man sich auch schnell und flexibel mit "barer Münze" behelfen können. Dafür sind Gold oder Silbermünzen ideal.
Sollte der Euro platzen - dann ist man auch hier mit Gold gut aufgestellt, denn eine neue Währung könnte ggfs. wieder dem Goldstandard unterliegen oder aber man tauscht dann das Gold gegen die neue Währung ein.
Gold bewahrt mich da auf jeden Fall vor dem Totalverlust. Ich seh das als BACKUP - nicht als Investion mit Profitaussichten.
However.....ich hab jetzt einfach mal das Bargeld im Schliessfach gegen Gold getauscht und warte ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
KISS

KISS

Dabei seit
13.12.2012
Beiträge
334
Zum Thema Volksbank und Genossenschaft. Bei unserer VB konnte ich damals maximal zwei Anteilsscheine im Geldwert von ca. 380,- Euro erwerben - maximal!
Wirklich interessant war dann, dass ich als "Genosse" nicht nur mit der Einlage von diesen 380,- sondern darüber hinaus mit einem Betrag X hafte. Für die Bank...
Also, wenn ich das so richtig im Kopf habe, dann wäre das auf jeden Fall eher :face: denn risikofreie Anlage. Ob dann irgendwas je schief geht weiß natürlich niemand, fand ich damals nur sehr lustig; hier bitte Anteile kaufem - aber nur so ein gaanz bisschen - ach so, haften musst Du auch für uns... Oder hab ich das ganz falsch im Kopf und belustige mich nur zu sehr an der riesigen Einlagemöglichkeit damals?
 
Uhrakel

Uhrakel

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
1.677
Ort
Nordisch by nature
Ist bei mir anders.....die Genossenschaftsanteile sind auch Mietsicherheit. Man muss also für eine Wohnung in der Genossenschaft bestimmte Anteile kaufen und diese sind dann als Mietsicherheit hinterlegt. Auf diese Anteile wird dann eine Dividende ausgeschüttet. Mittlerweile wohne ich da nicht mehr, halte aber noch die Genossenschaftsanteile.
 
KISS

KISS

Dabei seit
13.12.2012
Beiträge
334
Gefährliches Halbwissen bringt nichts
Ja, ja... sorry Aber ich erlaube mal mich selbst zu zitieren:

Oder hab ich das ganz falsch im Kopf
Das war nicht ganz ernst gemeint, wie viele andere Dinge hier im Thread auch.
Es war nicht in meinem Sinne, dass Du Dich angegriffen/ fehlinformiert fühlst!

Aber danke für X Seiten für mich völlig irrelevante Info Deiner VB ;-)
 
fletch01

fletch01

Gesperrt
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
5.324
Ort
Handballhauptstadt
War nicht böse gemeint, von mir ;-)

Ich verstehe Deinen vorletzten Satz nicht (im Sinne von begreifen / warum diese Schärfe?)
 
Zuletzt bearbeitet:
nightflight01

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
2.822
Ort
Mittelfranken
Wenn es hart kommt, dann muss man sich auch schnell und flexibel mit "barer Münze" behelfen können. Dafür sind Gold oder Silbermünzen ideal.
Sollte der Euro platzen - dann ist man auch hier mit Gold gut aufgestellt, denn eine neue Währung könnte ggfs. wieder dem Goldstandard unterliegen oder aber man tauscht dann das Gold gegen die neue Währung ein.
Gold bewahrt mich da auf jeden Fall vor dem Totalverlust. Ich seh das als BACKUP - nicht als Investion mit Profitaussichten.
Da habe ich ähnliche Gedanken...
Aus dieser Überlegung würde es dann ja auch Sinn machen, in relativ kleine (!) Gold- und Silbermünzen zu investieren. Einfach um damit BEZAHLEN zu können...
 
2

2SLS

Dabei seit
13.10.2013
Beiträge
151
Aber danke für X Seiten für mich völlig irrelevante Info Deiner VB ;-)
Jop, darauf läuft es doch hinaus- die Volksbank gibt es nicht, weil die einzelnen Volksbanken alle unabhängige Rechtspersonen sind. Nachschusspflicht, Begrenzung der Geschäftsanteile, Verzinsung etc. kann sich also sehr einfach von Volksbank zu Volksbank unterscheiden.
 
KISS

KISS

Dabei seit
13.12.2012
Beiträge
334
Ach herje @fletch01 -> das war auch von meiner Siete keinesfalls scharf oder bösartig gemeint, dafür taugt das Internet doch eh nicht ;-) :prost:

Ich war eben der Meinung, dass es sich genau so verhält wie 2SLS das hier gerade geschrieben hat, bei meiner VB ist eben eine solche Nachschusspflicht meines Wissens nach festgelegt gewesen - aber auch da kann ich mich gut irren. Wie gesagt; ich nehme das Geplänkel hier gerne als Unterhaltung mit zumeist sehr netten (unbekannten) Menschen wahr. Als ernsthafte Anlageberatung eher nicht. Daher -> alles gut, nix böse und mir 380,- Euro als Genossenschaftsanteile als Anlage verkaufen zu wollen (in meiner VB) finde ich immernoch lustig ;-)
 
fletch01

fletch01

Gesperrt
Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
5.324
Ort
Handballhauptstadt
Easy ;-)

man braucht aber 1 Jahr Sperrfrist, um dann an das Geld für die Anteile zu kommen, meine ich
 
Thema:

Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten

Kapitalanlagen jenseits von Festgeldkonten - Ähnliche Themen

  • Uhren als Kapitalanlage

    Uhren als Kapitalanlage: Hallo zusammen, Ich möchte gerne zum Thema Uhren als Kapitalanlage mit euch diskutieren. Welche Marken sind geeignet und welche Modelle...
  • Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?)

    Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?): Welche Marken sind als Risikokapitalanlage geeignet :D? Patek, Rolex etc. kennen wir alle. Welche Marke ist das neue "Panerai"? Welche Marke...
  • Fliegeruhren als Kapitalanlage!

    Fliegeruhren als Kapitalanlage!: ...oder=>was wir schon lange wussten8-) Online Journal | Kapitalanlage und Sachwerte - Fliegeruhren als Kapitalanlage
  • Immobilienkauf als Kapitalanlage

    Immobilienkauf als Kapitalanlage: Da ich den Sachverstand im Forum als ungemein hoch ansehe, folgendes Anliegen; Ich spiele mit dem Kauf einer kleineren ETW als Kapitalanlage...
  • Luxusuhren als Kapitalanlage Welt-Online

    Luxusuhren als Kapitalanlage Welt-Online: Rolex, wie immer.:D Ich wusste es schon immer, besser als Aktien. Geldanlage: Luxusuhren bringen außerordentliche Renditen -...
  • Ähnliche Themen

    • Uhren als Kapitalanlage

      Uhren als Kapitalanlage: Hallo zusammen, Ich möchte gerne zum Thema Uhren als Kapitalanlage mit euch diskutieren. Welche Marken sind geeignet und welche Modelle...
    • Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?)

      Uhren als Risiko Kapitalanlage (Heute pfui morgen hui?): Welche Marken sind als Risikokapitalanlage geeignet :D? Patek, Rolex etc. kennen wir alle. Welche Marke ist das neue "Panerai"? Welche Marke...
    • Fliegeruhren als Kapitalanlage!

      Fliegeruhren als Kapitalanlage!: ...oder=>was wir schon lange wussten8-) Online Journal | Kapitalanlage und Sachwerte - Fliegeruhren als Kapitalanlage
    • Immobilienkauf als Kapitalanlage

      Immobilienkauf als Kapitalanlage: Da ich den Sachverstand im Forum als ungemein hoch ansehe, folgendes Anliegen; Ich spiele mit dem Kauf einer kleineren ETW als Kapitalanlage...
    • Luxusuhren als Kapitalanlage Welt-Online

      Luxusuhren als Kapitalanlage Welt-Online: Rolex, wie immer.:D Ich wusste es schon immer, besser als Aktien. Geldanlage: Luxusuhren bringen außerordentliche Renditen -...
    Oben