Uhrenbestimmung Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben?

Diskutiere Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, Ich bin neu hier und habe ein paar Fragen über eine eine alte Taschenuhr, zu der ich kaum Infos finde. Vielleicht kann mir jemand helfen...
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #1
R

robotron003

Themenstarter
Dabei seit
23.05.2022
Beiträge
1
Hallo,

Ich bin neu hier und habe ein paar Fragen über eine eine alte Taschenuhr, zu der ich kaum Infos finde. Vielleicht kann mir jemand helfen??
Ich würde gerne wissen, um welches Fabrikat/Modell es sich handelt/handeln könnte sowie über das möglichst genaue Alter.

Beschreibung:
  • Die Uhr ist voll funktionstüchtig. Läuft, lässt sich aufziehen und verstellen.
  • Die Uhr hat 3 Deckel. Vorder- und Rückseite sowie den inneren "schraffierten" Zwischendeckel zur Uhrwerk-Abdeckung.
  • Die Uhr hat einen Gesamt-Durchmesser von ca. 45mm.
  • Das Zifferblatt mit Minuten- Sekundenzeiger erinnert von der Typo her an alte IWC- oder Omega Uhren. Aber leider keinerlei Herstellerangabe. Könnte es auch Savonette oder Glashütte sein?
  • Die Goldprägung 5614K/0,585 findet sich auf allen Deckeln. Zudem das "Kronenlogo" und je 2x "Känguruh". Der alte Schweizer Goldstempel 1890-1910?
  • Auf den Deckeln findet sich die Gehäusenummer "2189922. Danach könnte es eine IWC sein... (?)
  • Im Rückdeckel befinden sich zudem 3 eingravierte/geritzte Infos: 1) Eine Signatur unten links, die ich nicht recht entziffern kann (F.Waller..?) 2) Rechts unten eingeritzt "6440F" (kann doch nicht der Preis von damals in Franken sein oder?), 3) eine eingeritzte Nummer rechts darüber, die ich ebenfalls nicht genau entziffern kann "34829WG"?
  • Das Uhrwerk hat leider kaum Angaben. Lediglich links "FASR" (Einstellung), weiter unten Stempel "Z.P.". Leider passt dazu kein Hersteller...
001.jpg
002.JPG
003.JPG
004.JPG
005b.jpg
006.JPG
007.jpg
DSC_0088.JPG


Über Infos wäre ich sehr dankbar :winken:

Gruß,
Mike
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #2
B

Beda_81

Dabei seit
22.07.2020
Beiträge
215
Ort
Regensburg
Z.P. ist wohl dieser Hersteller … Quelle mikrolisk

Wobei auf Deiner Uhr ein Punkt nach dem P ist 🤔
ggf gab es Varianten der Punze.

Aber nachdem wäre die Uhr nicht vor 1925 entstanden.

VG
Peter

B9BB3224-2D06-427C-8E19-E0E5B115C350.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #3
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
949
Hallo Mike! Da war @Beda_81 schneller und ich pflichte ihm bei.

Eine IWC ist es nicht, aber gut gepflegt ist sie. Die eingeritzten Zahlen und Buchstaben sind Uhrmachersignaturen. Die Schrauben und Brücken sind frei von Kratzern, das soll auch so bleiben. Ich würde die Uhr zu einem Uhrmacher zur Revision geben, der Rücker steht weit im "Avance"-Bereich, er gehört eigentlich in die Mitte.

Da die Schweiz nur eine relativ geringe Känguruh-Population aufweisen kann, musste statt dessen das Eichhörnchen für die 14K-Goldpunze Modell stehen. 😉

Hier was zum Hersteller ---> Z. Perrenoud & Cie. Ein Lieferant für den internationalen Markt. Deswegen auch die internationale Beschriftung auf dem Unruhkloben: "A/R" bzw. "F/S" für "Avance/Retard" bzw. "Fast/Slow". Die 20er/30er Jahre als Geburtsdatum passen zum Erscheinungsbild.
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #4
Bfj

Bfj

Dabei seit
19.03.2022
Beiträge
60
Das Werk ist sehr oft in Taschenuhren anzutreffen, es stammt aus der Schweiz und ist selbst in Taschenuhren um 1900 anzutreffen. Leider kann ich es keinem Hersteller zuordnen da es von verschiedenen Firmen verwendet wurde, ich habe mir selbst ein Werk gekauft um herauszufinden wer diese Werke gefertigt hat. Es muss wohl ein Hersteller gewesen sein, der diese Werke an zahlreiche Firmen geliefert hat.
Grüße
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #5
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
949
@Bfj - Das Werk wurde doch identifiziert. Zwei Postings über deinem.
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #6
Bfj

Bfj

Dabei seit
19.03.2022
Beiträge
60
Das halte ich nicht für schlüssig, das Werk wurde schon 25 - 30 Jahre früher verwendet, so findet sich das Werk in einer hochwertigen Taschenuhr von Pavel Buhre aus 1898. evt stammt es aus seiner Schweizer Manufaktur.
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #7
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
949
Die Signatur stimmt mit Perrenoud überein, der Zeitraum passt, Perrenoud hat für den internationalen Markt produziert, der Kloben ist mit "F/S" beschriftet - also ich finde das schon schlüssig... aber ich bestehe nicht drauf, es kann ja auch sein, das @Beda_81 und ich auf dem Holzweg sind.

Zeig doch mal ein Bild von deiner Pavel Buhre, dann können wir vergleichen. 🙂
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #8
Bfj

Bfj

Dabei seit
19.03.2022
Beiträge
60
Kommt nicht ganz hin, die Brücke weicht geringfügig ab, aber der Werksaufbau ist klar erkennbar,
Grüße
 

Anhänge

  • D9F692F9-C4B3-4EDC-8109-74CB4915376B.png
    D9F692F9-C4B3-4EDC-8109-74CB4915376B.png
    2,6 MB · Aufrufe: 46
  • E6401588-6E37-46DE-9F67-248972C96D57.png
    E6401588-6E37-46DE-9F67-248972C96D57.png
    2,7 MB · Aufrufe: 41
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #9
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
3.174
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Huhhh ist das Werk der Buhre schön und schau doch nur einmal den Ankerkloben wie anders der geformt ist. Reden wir gar nicht über die Unterschiede der Finessierung. Ich fürchte hier haben die SChweizer sehr schön mal wieder voneinander abgeschrieben was die Brückenform an geht. Nicht so ganz grundlos bedienen sich viele Werkssucher der Zifferblattseite.
Ich bin da nicht so versiert aber @Bfj wenn Du mit Grafikprogrammen umgehen kannst dann untersuche mal genau ob die Radpositionen genau übereinstimmen wenn Du die Werke übereinander legst.
@robotron003 Ich schieße mich meinen Vorrednern an und ordne allein aus modischen Gründen die goldene Savonnette mit Metallblatt, aufgedruckten Ziffern den frühen 1930'ern zu. Das war damals in Deutschland so richtig modern für den Mann mittleren Alters der es zu etwas gebracht hat.

Grüße Rübe
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #10
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
949
@Bfj - was für ein Anblick, die ist ja umwerfend. ❤️
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #12
Bfj

Bfj

Dabei seit
19.03.2022
Beiträge
60
Es freut mich dass euch dieser Ankerchronometer von Pavel Buhre gefällt, er wurde in der 1880 in Le Locle unter seinem Namen gegründete Uhrenfabrik in 1898 gefertigt. Ich werde ihn demnächst in dem Forum Taschenuhren vorstellen.
Grüße
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #13
Unruhgeist

Unruhgeist

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
1.571
@monozelle
Das ist ja auch eine geile Idee, die Übereinstimmungen mit kleinen Positionskreisen zu prüfen.
Setzt allerdings die gleiche Linienanzahl voraus und identische Positionen beider Uhren. Aber für den Schnellcheck im Netz durchaus brauchbar :super:
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #14
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
949
Danke. Ich dachte, das macht man so. 😂 Objektivverzerrung oder Kamerawinkel kann Positionen immer ein bisschen verfälschen, aber für nen Überblick...
 
  • Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? Beitrag #15
M

metallfunk

Dabei seit
12.02.2022
Beiträge
80
Das täuscht manchmal gewaltig. Da die Zahnräder sinnvolle Kombinationen haben müssen,
sind auch die Achsabstände vorgegeben. Es gibt also dutzende Werke, die hier fast übereinstimmen.
Buhre hat ein hochwertiges Rohwerk verwendet, das mich eher an Le Coultre denken lässt.
Natürlich gibt es da auch einige andere Rohwerkshersteller, die das 1:1 kopiert haben.

Viele Grüße
Bernd
 
Thema:

Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben?

Kann mir jemand Infos zu dieser antiken Taschenuhr geben? - Ähnliche Themen

IWC Spitfire Ref. IW387902 in Bronze: Liebe Therapiegruppe, es war Ende der 90iger, als ich zum ersten Mal eine IWC in der Hand hatte. Ein Bekannter von meinem Vater hatte sich diesen...
Familenerbstück: gold. Savonette: Guten Abend allerseits, meinen ersten Beitrag in diesem Forum (auf das ich eher zufällig - auf der Suche nach "Input" zur Anschaffung einer neuen...
[Erledigt] Museale, englische Spindel-Taschenuhr, Silber mit Übergehäuse von 1793, Robert Cotton, läuft sehr gut, einzigartig: Liebe Mitinsassen, diese antike, 229 Jahre alte Taschenuhr im doppelten Sterling-Silver Gehäuse aus dem späten 18. Jahrhundert möchte gerne in...
unbekannte goldene Taschenuhr: Meine Freundin hat mich mit einer goldenen Taschenuhr beschenkt. Diese hat se ebenfalls geschenkt bekommen. Das wunderschöne Stück funktioniert...
Billigheimer nach Roskopf-Bauart mit Zentralsekunde: 'Chronographe de Sport' / 'Hors Norme' / 'Made in France' (ca. 1945): Heute steigen wir nicht auf schwindelnde Gipfel der Haute Horlogerie, sondern wir wühlen - ganz im Gegenteil – im Bodensatz der Billiguhren des...
Oben