Uhrenbestimmung Kann mir einer sagen um was für eine Uhr es sich handelt?

Diskutiere Kann mir einer sagen um was für eine Uhr es sich handelt? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Einen wunderschönen guten Abend liebes Forum, ich habe mir vorkurzem eine neue Uhr zugelegt, und finde leider nichts im Internet darüber...
V

vladimir

Themenstarter
Dabei seit
21.03.2011
Beiträge
9
Ort
nähe Düsseldorf
Einen wunderschönen guten Abend liebes Forum,

ich habe mir vorkurzem eine neue Uhr zugelegt, und finde leider nichts im Internet darüber!

Vieleicht kennt sich einer aus? und könnte mit nebenbei den Wert der Uhr nenne?

Ich habe mir die Uhr bei einem Juvelier gekauft, auf dem Ziffernblatt steht "Swiss Made" drauf, ist sehr hochwärtig verarbeitet und hat ein echtleder Band.

Ich stelle euch einige Fotos hoch!


20110323_011.jpg
20110323_009.jpg
20110323_002.jpg
20110323_004.jpg
20110323_007.jpg
20110323_008.jpg
 
thegeek

thegeek

Dabei seit
11.04.2008
Beiträge
639
Ort
am Bodensee
Hallo und wilkommen.

Wiso kaufst du dir eine Uhr bei einem "Juvelier" und weisst dann nicht was du da gekauft hast :confused:

Sehen kann man jedenfalls folgendes: Die Uhr hat ein Grossdatum und soll ein Chronograph sein... das allerdings bezweifel ich irgendwie wenn ich mir dir Zeigerstellung so anschaue...

Schau doch mal ob man den 32ten als Datum einstellen kann. Wenn das so ist solltest du hier mal auf die suche gehen, da könntest du fündig werden. Ich vermute das ist ein Uhr mit Chinesischem Werk die wie so viele andere unter verschiedensten Namen verkauft werden...

Wenn das Datum mehr als 31 Tage hergibt würd ich das als anlass nehmen die Uhr zurückzugeben. Schau dich hier doch mal etwas um, gibt in dem Preisbereich schon viele nette und ordentliche Uhren.
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.774
Ort
Bärlin
Ich wäre da jetzt nicht ganz so vorschnell, die Anordnung von Datum und Tots würde z.B. einem schweizer Ronda 5040.B entsprechen, bei dem der 1/10 Sekunden- und der Minutenzähler nicht "genullt" wurden, auch das B & L mit der Krone kommt mir irgendwie bekannt vor, einzig das hier

....ich habe mir vorkurzem eine neue Uhr zugelegt......
....könnte mit nebenbei den Wert der Uhr nenne?....
...Ich habe mir die Uhr bei einem Juvelier gekauft...
sehe ich auch nicht ganz so entspannt, denn "Wert" war sie doch anscheinend genau dass was bezahlt wurde! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.817
Ort
Mordor am Niederrhein
Wenn das Datum mehr als 31 Tage hergibt würd ich das als anlass nehmen die Uhr zurückzugeben.
Großdatum mit Anzeige von mehr als 31 Tagen gab es auch von Schweizer Herstellern: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Venus 221

Hier mal ein Bild meiner Cornavin:


Gut, das von mir angeführte Beispiel ist die Ausnahme. Ich pflichte dir bei, daß es vermutlich ein *********** ist. Wenn ja, dann zurückgeben wegen des irreführenden Aufdrucks "swiss made".
 
V

vladimir

Themenstarter
Dabei seit
21.03.2011
Beiträge
9
Ort
nähe Düsseldorf
Also wurde ich "Verarscht"?

Die Uhr hat immerhin 279 Euro gekostet, und sie hat nur "31" Tage die man einstellen kann. Eine Stoppuhr ist auch drin, also die Uhr hat 3 kleinere "Uhren" ? oder wie nennt sich sowas ? :D
Die ganze rechte ist die Sekunden-Anzeige.

Bei dem Juvelier handelt es sich um Christ, müsste bekannt sein. Ich war vor 1 Woche in der Stadt und habe meine Uhr im Schaufenster gesehen, mit dem Preis 79 Euro, also wurde die drastisch reduziert, und ich komme mir irgendwie verarscht vor. Ist diese Swiss Made Zeichen kein Qualitätssiegel?

Ich habe beim Kauf leider vergessen zu Fragen wie der Hersteller heißt, weil es wirklich meine 1. Uhr ist :D

Und jetzt habe ich den Salat :D wollte preisevergleichen, bin aber ein Laie :D

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ahja und zum Zeiger, der komisch sein soll, ich habe zuvor etwas mit der Stoppuhr rumexperementiert, und der Rote Zeiger ist halt so bissen komisch stehen geblieben :D

--- Nachträglich hinzugefügt ---

und weiß jemand vieleicht wie der Hersteller heißt? das ist echt meine 1. "vernünftige Uhr" ich habe halt noch nie diesen Hersteller gesehen der auf das Ziffernblatt nur B "krone" L schreibt, weiß jemand was das bedeuten soll?
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.774
Ort
Bärlin
Nun ja, es ist also eine Quartzuhr wie ich annahm, dann dürfte auch das "Swiss Made" Rondawerk drin sein, zur "Marke" B&L habe ich nur etwas im Geschäftsbericht der Douglas-Holding gefunden zu der auch Christ gehört und dort wird von einer "Eigenmarke" geschrieben, was sich ja nun mit Deinen Aussagen decken würde.
Zum Preis kann ich auch nur sagen, kann ebenfalls so sein, ich hatte vor ein paar Wochen eine "Christ" Uhr gekauft, die von 139,- € auf 39,99 € heruntergesetzt war und auch hier würde das Verhältnis zu Deiner Uhr stimmen und das wäre dann eben leider ein Fall von "Pech gehabt!" :???:

Ach ja, dass hier wäre die Bedienungsanleitung für das Werk 5040.B
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vladimir

Themenstarter
Dabei seit
21.03.2011
Beiträge
9
Ort
nähe Düsseldorf
Das ist echt Fieß, da habe ich echt "tief in die Tasche gegriffen" 279 euro ist für einen armen Studenten ziemlich viel! Aber gut, können Sie gutes oder eher schlechtes über meine Uhr berichten? ist sie gut für einen der zum 1. Mal eine Uhr kauft?

Oder ist jede Kirmesuhr besser?
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.817
Ort
Mordor am Niederrhein
Mal langsam. Wir wissen gar nicht so viel über die Uhr, insbesondere nicht, ob sie nun ein Quarzwerk hat. Das könntest du herausfinden, indem du auf den Sekundenzeiger schaust. Springt dieser, dann ist es eine Quarzuhr. Bewegt sich der Zeiger kontinuierlich, hat die Uhr ein mechanisches Werk. (Grobe Faustformel.) Quarzwerke sind erheblich günstiger zu fertigen als mechanische, daher auch der niedrige(re) Preis.

Deine Uhr hat ein Großdatum und eine Chronographenfunktion (Stoppuhr). Die drei Kreise nennt man Totalisatoren. Ganz rechts ist der Sekundenzeiger. Die beiden anderen Totalisatoren dienen dem Einsatz als Chronograph. Links befindet sich ein 30-Minuten-Zählen und unten ein 10-Stunden-Zähler. Dauert die Zeitmessung länger als eine halbe Stunde, rückt der Zeiger des 10-Stunden-Zählers um eine Position vor (daher die Zwischenstriche).

Vielleicht liegt unser Low-Budget-Experte Sectorfan mit seinem Rhonda-Tip mal wieder richtig, dann wäre die Uhr in der Tat "swiss made".


EDIT: Bin wie immer viel zu langsam. :-(

EDIT 2: Für jemanden, der wenig Ahnung von Uhren hat, ist der Griff zur Quarzuhr sinnvoller, weil diese weniger wartungsintensiv ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mergenthaler

Mergenthaler

Dabei seit
04.08.2010
Beiträge
583
Früher gabs in Bremen/Hannover und glaube Berlin eine alteingesessene (in Bremen Nobel) Juwelier-Marke: Brin(c)kmann & Lange, soweit ich weiß sah deren Logo so ähnlich aus. Glaube die Namensrechte sind an Christ gegangen. Könnte demnach eine Hausmarken-Uhr von B&L im Nachlaß bei Christ sein.

Ohne Gewähr...
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.774
Ort
Bärlin
Ich geb's mal noch nicht auf, musstest Du die Uhr aufziehen oder läuft sie seit Du sie gekauft hast, wenn das Rondawerk drin wäre, wäre es zumindest deutlich besser und in Uhren für 300,- € bis 400,- € nicht unüblich, überprüfe doch einfach mal an Hand der Bedienungsanleitung, ob Du die kleinen Zeiger links und unten auf "Null" stellen kannst.
 
V

vladimir

Themenstarter
Dabei seit
21.03.2011
Beiträge
9
Ort
nähe Düsseldorf
Beim Kauf wurde mir die Uhr eingestellt, und sie wurde in eine Box gepackt, zuhause - als ich sie angezogen habe - lief sie bereits.

Ich kann die beiden Totalisatoren auf "Null" stellen, in dem ich 2 mal den untersten Knopf drücke, der resetet mir dann praktisch die Chronographenfunktion. Ist die uhr in Ihren Augen qualitativ gut, oder eher "Abfall" ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.774
Ort
Bärlin
Dann dürfte das mit dem schweizer Rondawerk zutreffen und wie ich schrieb, ist das in Uhren bis so 400,- € zu finden, also vom Werk her völlig o.k. und kein "Billigschrott". ;-)
 
V

vladimir

Themenstarter
Dabei seit
21.03.2011
Beiträge
9
Ort
nähe Düsseldorf
Gut, danke Dir und den anderen, die sich an diesem Tread beteiligt haben!

Ich finde das hier ist ein klasse Forum, mit sehr erfahrenen Teilnehmern. Danke nochmal!
 
thegeek

thegeek

Dabei seit
11.04.2008
Beiträge
639
Ort
am Bodensee
und ich muss mich entschuldigen... da war ich wohl etwas zu voreilig...

ich vergesse doch echt manchmal dass es auch noch Quarz gibt :oops:
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.053
Saphirglas hat sie auch.

Grüsse,

Günter
 
Questionmark

Questionmark

Dabei seit
20.10.2009
Beiträge
88
Ort
Essen
Bekommst du von der Unterseite der Uhr ein besseres Foto hin?
Wie dick ist die uhr in mm?
 
lowrider

lowrider

Dabei seit
15.08.2009
Beiträge
5.709
Ort
Bremen
Früher gabs in Bremen/Hannover und glaube Berlin eine alteingesessene (in Bremen Nobel) Juwelier-Marke: Brin(c)kmann & Lange, soweit ich weiß sah deren Logo so ähnlich aus. Glaube die Namensrechte sind an Christ gegangen. Könnte demnach eine Hausmarken-Uhr von B&L im Nachlaß bei Christ sein.

Ohne Gewähr...
"Brinckmann" mit "c" wäre richtig. Das Logo ist ähnlich aber anders (anderer Schrifttyp)
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.120
Das Logo habe ich auch schon mal gesehen, aber wo, weiss ich nicht mehr. Es dürfte ein Ronda-Quarz-Werk sein, wie es auch z.B. in Junkers oder Bruno Söhnle Uhren verbaut wird. Zusammen mit dem Saphierglas ist das Paket technisch in Ordnung.

Preislich für 279,00 EUR ohne Metallband nicht gerade günstig.
 
Thema:

Kann mir einer sagen um was für eine Uhr es sich handelt?

Oben