Kaminuhr, Unruh klemmt

Diskutiere Kaminuhr, Unruh klemmt im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Leute, bitte helft mir mal wieder bei einem Projekt, das für mich neu ist. Hier habe ich eine Kaminuhr, die gereinigt werden...
W

Werner W

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
164
Hallo liebe Leute,
bitte helft mir mal wieder bei einem Projekt, das für mich neu ist.
Hier habe ich eine Kaminuhr, die gereinigt werden musste. Sie ging immer nur ein paar Takte und blieb dann stehen.
Weil auch an der Unruh verharztes Öl klebte, habe ich auch das abgebildete Teil aufgeschraubt und die Einzelteile vorsichtig im US-Bad gereinigt. Die Feder habe ich nicht gelöst.
Nach dem Zusammenbau kann die Unruh nicht mehr frei schwingen. Beim Durchgang in der Mitte gibt es einen Widerstand. Es ist so, als wäre die Gabel, die die zwei Stifte an der Unruh umfasst, zu eng. Ich bin aber sicher, dass ich an den Teilen nichts verbogen habe.
Was könnte ich denn falsch gemacht haben?
Liebe Grüße
20210822_111234.jpg20210822_104214.jpg20210822_104007.jpg
 
W

Werner W

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
164
Ich schicke hier noch einmal ein Foto von der Seite. Kann es sein, dass die Gabel nicht durch die Scheibe durchgreifen soll? Sie war aber vor dem Ausbau so drin und ließ sich auch ohne zu verbiegen so einsetzen.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.544
Ort
92272 Hiltersdorf
Schau mal genau hin... Der Anker hat einen Knick und schleift nun auf dem Unruhreif. Das kann nicht funktionieren.
 
W

Werner W

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
164
Ja, das ist es, was ich zuletzt meinte. Ich wollte nur nicht daran herumbiegen bevor ihr Kenner das gesehen habt.
 
W

Werner W

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
164
Eines ist mir noch nicht klar. Muss der Anker entsprechend Skizze A oder B eingreifen? Auf meinen Fotos ist es A.
 
W

Werner W

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
164
War meine Frage vielleicht nicht klar genug gestellt oder die Skizzen unverständlich?
 
DreizeigerFan

DreizeigerFan

Dabei seit
27.12.2019
Beiträge
327
Ort
nahe Hannover
Ich frage mich jetzt gerade, ob Anker und Ankerrad vielleicht falsch herum eingebaut sind. Eigetlich solte der Zapfen der Unruh in die Gabel fassen und der kleine Zapfen in der Mitte der Gabel über den Zapfen der Unruh. ln der momentanen Position den Ankers macht ein so langer Zapfen der Unruh keinen Sinn.
 
W

Werner W

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
164
Stimmt, das ist es. In meinem zweiten Foto sieht man, dass das Zahnrad oben ist. Da kann es nirgends kämmen. Vielen Dank für die Hilfe!
 
T

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
1.048
Ort
Linker Niederrhein
Anker und Ankerrad wahrscheinlich verkehrtherum eingebaut!
Das Sicherheitsmesser an der Ankergabel muß auf der Höhe der Sicherheitsrolle liegen und nicht in den Unruhreif eingreifen.
 
W

Werner W

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
164
Jetzt passt alles. Was würde ich nur machen, wenn ich euch und das Forum nicht hätte. Nochmals vielen Dank!
 
W

Werner W

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
164
Vor dem Reinigen und Ölen ging die Uhr nach und das tut sie jetzt immer noch. Es sind einige Minuten pro Stunde. Was kann ich da machen?

Zu erwähnen ist noch, dass an dieser Uhr offenbar ein Bastler war, der aufgegeben hat. Das Westminster-Schlagwerk war nämlich so verstellt, dass es nicht mehr aufhörte zu schlagen.

Außerdem: Wie nennt man bitte diese Art der Hemmung?

Liebe Grüße

20210913_130733[1].jpg
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.355
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Werner,

das dürfte eine monometallische Körnerunruh sein. Wie die Hemmung heißt, kann man nicht sagen, weil sie auf dem Foto nicht zu sehen ist. Ich tippe aber mal auf eine Stiftankerhemmung.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.418
Oben im Anfangsbeitrag sieht man's. Wohl Stiftanker?
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.355
Ort
Zwischen den Meeren
Oh, vielleicht hätte ich mal hochscrollen sollen. :oops:
Ja, das ist eine Stiftankerhemmung.

Wie groß ist in etwa die Amplitude? Nur geschätzt, eine Zeitwaage hilft da nicht weiter.
 
W

Werner W

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
164
Ich habe ein Zeitlupenvideo gemacht. Die Frequenz ist ca. 134/min
 
Thema:

Kaminuhr, Unruh klemmt

Kaminuhr, Unruh klemmt - Ähnliche Themen

Golay 7723 quartz: Vor kurzem wurde eine ersteigerte Quartzuhr von Betina angeliefert. Äußerlich verschmutzt, Glas mit einigen tiefen Kratzern, Gehäuse massiv...
Eine JUNGHANS ATO mit Mittelsekunde im Schneckengang...: Ja, diese Uhr hat den Weg zu mir gefunden, weil sie (die Uhr) einfach nicht mehr die Zeit anzeigen wollte. Es handelt sich dabei um eine Uhr mit...
Kienzle Kaliber 46 / 7 - eine "Revision": Servus aus Wien! Ich habe in diesem Forum schon so viel Hilfe und Beistand bekommen, dass ich nur demütig "Danke!" sagen kann. So viele...
Erfahrungsbericht HKED mit ST1901 und kleine Reparatur: Liebe Forianer und Freunde chinesischer Uhrmacherkunst, heute möchte ich etwas über meine HKED Bundeswehr V3 im Alltag berichten. Vor einiger...
Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr: …und ein weiterer Jahresuhren Exot: diesmal von Elgin-Haller. Ebenfalls eine hier seltene, mechanische Drehpendeluhr und eine der letzten...
Oben