Kameravortellung(en)

Diskutiere Kameravortellung(en) im Fotografie Forum im Bereich Small Talk; Wo komm ich eigentlich her? Angefangen hat alles mit meiner Erstkommunion. Da habe ich meine erste Kamera bekommen. Eine wunderbare...

loginvergesse

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2017
Beiträge
2.028
Ort
Muc
Wo komm ich eigentlich her?
Angefangen hat alles mit meiner Erstkommunion. Da habe ich meine erste Kamera bekommen. Eine wunderbare Ritsch-Ratsch-Klick:

1615800138820.png

Mit der habe ich eine ganze Zeit Bilder gemacht, und bin dann auf Vollformat umgestiegen:

1615800201772.png

Die war eigentlich ganz schick, leider hab ich die nicht mehr.

Dann bin ich aufgestiegen, und habe erst eine Pentax MX gekauft (meine damalige war schwarz, und hatte noch den Motordrive), später in Ergänzung noch eine ME-super.

DSCF6011.JPG


Damit war ich einige Jahre sehr zufrieden, habe dann aber die komplette Ausrüstung gegen eine Nikon FE getauscht:

DSCF6013.JPG



Ein feines Teil, die auch noch heute schöne Bilder macht. Mir war sie dann irgendwann zu schwer, und ich bin zurückgegangen, und habe eine Leica minilux (40mm Festbrennweite) als Hauptkamera benutzt:

1615800787148.png

die wird heute ziemlich ausführlich von meiner Tochter benutzt.

Und das war das Ende der analogen Laufbahn. Digital habe ich mit einer Ixus 500 begonnen:

1615800857440.png


zu dem Zeitpunkt habe ich aber ziemlich wenig fotografiert ;-)
Dann kam die erste DSLR mit der Nikon D3000

1615800942422.png


Später bin ich wieder kleiner geworden und habe die Pentax MX-1 benutzt

DSCF6014.JPG



gefolgt von einer Ricoh GR

DSCF6015.JPG


Immer noch ein Hammergerät, klein, leicht, super Bildqualität, scharfes Objektiv (bereits bei Offenblende), hat die nach einigen Jahren das typische GR-Problem gezeigt: Staub auf dem Sensor. Immer noch wenig genug, dass man es gut wegstempeln kann, hat es mich trotzdem genervt.
Und: die erste GR hat bei höheren ISO echt geschwächelt.

Also kam die Alpha 6000 ins Haus:
DSCF6016.JPG


erst mit der Kitlinse, später ergänzt durch ein Telezoom (das ich fast nie nutze), und drei Festbrennweiten: Sigma Art 2,8/19mm und 2,8/30mm und dem Samyang 2.0/12mm. Die letzte Anschaffung war das Sony 18-135, das für mich einen guten Kompromiss aus Größe und Bildqualität darstellt.
Die Sony nutze ich immer noch ganz gerne, wen ich mal andere Brennweiten als 35mm (KB äquivalent) nutzen will (dazu gleich mehr)

Nachdem ich in der Corona Krise letztes Jahr temporär einen Nebenjob auf einer Intensivstation angenommen habe, habe ich das dort verdiente Geld verwendet, um eine Fuji X100V zu kaufen (damals noch ohne Staub :-D ):

R0060901.JPG


Und das ist die Kamera, die ich derzeit zu 95% nutze. Relativ klein und leicht (außer man vergleicht sie mit der GR), wunderbares Handling, sehr an analoge Kameras angelehnt, in weiten Bereichen individualisierbar, tolle Verarbeitung und eine sehr schöne Bildqualität.
Es macht mir einfach Spaß, sie in die Hand zu nehmen.
Auch wenn -wie bei Fuji üblich- die jpgs sehr schön sind, fotografiere ich immer raw+jpg, und werfe die jpgs idR weg ;-)
 

T-Freak

Dabei seit
26.01.2009
Beiträge
3.670
Ort
Oberbayern
Danke dir für diesen schönen Beitrag, der mich ein wenig an meine eigene Fotohistorie erinnert, auch wenn ich nie analog fotografiert habe! :super:
 

Unruhgeist

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
1.172
Fototechnisch kann ich den Bogen spannen von etwa 1982 - 2021.

Angefangen mit Papas Edixa und einem Steinheil 135 mm Festbrennweite mit biologischer Weitwinkelfunktion. (Musste man eben weiter weg gehen um den Bildausschnitt zu verändern)
Irgendwann habe ich irgendwo dann noch ein 35 mm Weitwinkel kostenlos hochgezogen. Kann mich aber an die Marke nicht mehr erinnern.

Pause

Etwa 1993 folgte die F50, dicht gefolgt von der F401 weil ich das ewige Objektiv wechseln Leid war. Dabei stellte sich heraus, dass mir die 401 mehr lag als die 50. Sie lag mir einfach besser in der Hand.

Pause

Ca. 2011 folgte die uneingeschränkte Nutzungserlaubnis für die Samsung

2012 dann die Fuji

2019 die Leica und 2021 die Olympus.

Wie man leicht an den Modellen und Jahren erkennen kann, handelt es sich um Gebrauchtkameras. Überhaupt wurde lediglich die Fuji von mir neu erworben. Alle anderen Kameras, Objektive und nicht abgebildetes Zubehör waren entweder geschenkt oder gebraucht gekauft. Sieht man den Bildern aber nicht an, dass das Werkzeug nicht neu gekauft wurde :D

1616861593723.png
1616859650309.png
Bildquelle aller Bilder: Internet



1616861007671.png

Und hier noch eines der ersten 100 Bilder mit der Edixa + Steinheil. Eine Hommage an ein Plattencover aus der Zeit. Foto inzwischen etwas verblasst.
Aufgenommen 1982 irgendwo im Süden Englands.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kameravortellung(en)

Kameravortellung(en) - Ähnliche Themen

Kameravorstellung: Jetzt doch zum Vollformat? Ja, zur NIKON Df: Ganz lange habe ich mich geweigert, mich mit Vollformat zu beschäftigen. Ist sowieso ein blöder Begriff. Kleinbild ist besser, weil der Sensor so...
Technik-Gedöns im Wandel der Zeit - von der Aldi Kamera zum Vollformat: Liebe Uhren - und oder Kamera-Verrückte, inspiriert durch @MROH und @loginvergesse möchte ich auch einmal kurz meinen Werdegang als Hobbyfotograf...
[Erledigt] Olympus OMD E-M10 II mit 3 Festbrennweiten: Verkaufe meine Olympus M10 MKII da ich nur noch meine Fuji nutze. Die Olympus wurde Februar 2016 gekauft (Rechnung dabei) und wurde sehr selten...
Welche Spiegelreflexkamera und welches Makro-Objektiv für das geliebte Uhrenhobby?: Hallo Leute! Ich weiß, wir sind hier in einem Uhr- und nicht in einem Fotoforum aber schöne Bilder von unserem Hobby zu schießen impliziert eine...
[Erledigt]

Fujifilm X100

[Erledigt] Fujifilm X100: Ich müsste sagen, dass ich meine Fujifilm X100 (12,3MP), gebraucht aus erster Hand gekauft, schweren Herzens verkaufe. Aber das tue ich nicht. Ich...
Oben