Kameravorstellung: FUJIFILM X-Pro1

Diskutiere Kameravorstellung: FUJIFILM X-Pro1 im Fotografie Forum im Bereich Small Talk; Heute stelle ich Euch eine meiner meistgenutzten Kameras vor: Die FUJIFILM X-Pro1 Die X-Pro1 war die zwangsläufige Folge auf die X100. Die X100...

MROH

Forenleitung
Themenstarter
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
16.757
Heute stelle ich Euch eine meiner meistgenutzten Kameras vor: Die FUJIFILM X-Pro1

DSCF0795.jpg


Die X-Pro1 war die zwangsläufige Folge auf die X100. Die X100 war für mich eine fotografische Offenbarung, was den Bildlook anging, aber auch die Haptik, das Design, alles eben was ich an Kameras mochte und mag, was DSLR aber nicht zu leisten vermochten. Damals, als man in UK nocht Fotokram bestellen konnte, ohne bürokratische Hürden, wurde eines der allerletzten brandneuen Modelle angeboten und im Gegensatz zur X-Pro2 befanden sich die Preise im tiefen Fall. Versiegelte Neuware für 400 EUR. Ich war der letzte, der eine bekam, danach war sie in dem Laden ausverkauft.

Die X-Pro1 hat als erste Kamera überhaupt ein hybrides Suchersystem. Der "Selbstauslöserhebel" an der Kamerafront schaltet zwischen OVF und EVF hin und her. Das ist zwar absolut revolutionär, aber mitnichten Perfekt. Im Gegenteil. Der Sucher lässt zu wünschen übrig.
Der EVF ist zwar sehr angenehm, zeigt der dem Fotografen doch bereits, wie das fertige JPEG später auf dem Bildschirm aussehen wird. Aber seine Auflösung ist nicht sehr hoch und vor allem reagiert er ziemlich behäbig. In Verbindung mit dem ursprünglichen AF System hatte man keine andere Wahl, als bei Schneckenrennen vorzufokussieren. Sonst wurde das nichts. Es wurde etwas besser, als das erste Firmwareupdate rauskam. Das beschleunigte den AF deutlich. Aber leider nicht den EVF, der blieb träge und ist es bis heute. Der AF wurde schneller, etwas präziser und erleichterte die Fotografie mit der X-Pro1 deutlich. Dennoch ist die Fotografie mit der X-Pro1 bis heute beinahe so Oldschool wie mit dem Leica M System. Aber da liegt der Knackpunkt, der die X-Pro1 klar nach hinten wirft. Der OVF ist eben nur ein optischer Sucher. Mehr nicht. Solange man den AF benutzt, ist alles gut. Man hat ein größeres Sichtfeld und kann im Sucher bereits außerhalb der Bildbegrenzung sehen, was in der Streetphotography durchaus Vorteile bietet. Ganz Vintage wird es, wenn man das Objektiv auf 5m und F5.6-8 stellt. Dann muss man sich keine Sorgen mehr machen, ob das Bild etwas wird. Zwar nicht knackscharf, aber schneller als jeder Sony AF.

Zum Sensor: Der Sensor ist gut.

Was den Vintagelook und das Oldschoolhandling verstärkt, sind die Objektive, die im Vintagelook designed sind und bis auf ganz wenige Ausnahmen über einen Blendenring verfügen. Insgesamt fotografiert es sich nach alter Väter Sitte mit der X-Pro1, das ganze Handling ist drauf ausgelegt. Sobald im Menü die grundlegenden Einstellungen getätigt sind, kann man das Menü eigentlich wieder vergessen. Alle jetzt noch notwendigen Bedienelemente befinden sich auf der rechten Schulter der Kamera. Auslöser, Verschlusszeitenrad, Belichtungskorrektur und die Funktionstaste, auf die ich die ISO Funktion gelegt habe, die man damit und mit dem Rändelrad auf der rechten Rückseite der X-Pro1 bedienen kann.

Die X-Pro1 gab es nur in schwarz. Damals fand ich das sehr schade, heute bin ich froh. Denn ich hätte sie in silber genommen und würde mich heute darüber ärgern. Mein Exemplar hat mich lange täglich begleitet und da ich alles andere als eine PTM bin, haben Zeit, Umwelteinflüsse, meine Rücksichtslosigkeit und viele andere Faktoren ihre Spuren hinterlassen.
Auch heute noch begleitet mich die X-Pro1 oft auf Wanderungen, obwohl ich modernere und leistungsfähigere Kameras habe. Aber an dieser Kamera hänge ich doch am meisten. Anfangs dachte ich das von der X100, aber da habe ich mich gewaltig geirrt.

Abschließend ein paar Bilder von und mit der FUJIFILM X-Pro1, eine technisch unausgereifte Weltklassekamera:
von
DSCF0108.JPG

DSCF0694.jpg

X-Pro1.jpg

mit
DSCF0010 Kopie.JPG

DSCF0056.jpg

DSCF0188 Kopie.jpg

DSCF6054.jpg

DSCF6076.jpg
 

Oelfeld

Dabei seit
05.01.2017
Beiträge
697
Eine tolle und meine einzige Kamera! Ich kann mich nicht aufraffen, den Nachfolger zu kaufen, weil ich sie so mag...
Dazu das alte, lahme 35er als Immerdrauf, das ist meine Lieblingskombi!

Schöne Fotos, die du zeigst!
 

Michael Z

Dabei seit
21.04.2019
Beiträge
236
War auch meine erste Fuji und hat meine Nikon D800 abgelöst, die dann nur noch rumstand. Meine Lieblingsoptik war das 1.4 35mm!!
Die Jpeg sind immer noch wunderschön...
Eine Ikone
 

MROH

Forenleitung
Themenstarter
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
16.757
Ich kann mich nicht aufraffen, den Nachfolger zu kaufen, weil ich sie so mag...
Die X-Pro2 habe ich auch. Sie hat den Vorteil, dass in den OVF ein elektronischer Messucher (Bezeichnung Fuji: ERF, Electronical Range Finder) integriert ist, mit dem man auch im Optischen Sucher manuell fokussieren kann. Die Kantenanhebung funktioniert im OVF in einem digitalen Minibildschirm ganz hervorragend.
 

MROH

Forenleitung
Themenstarter
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
16.757
Das ist jemand, der auch nach Jahren nichtmal kleinste Gebrauchsspuren am Equipment hat.

Bei mir heißt es Gerödel und muss funktionieren...
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.474
Hi MROH,

schöne Vorstellung deiner "Lieblingskamera". Danke dafür.
Ich werd' mich wohl auch mal aufraffen müssen, meine am längsten im aktiven Gebraucht befindliche Kamera hier vorzustellen.
 

MROH

Forenleitung
Themenstarter
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
16.757
Was soll ich sonst dazu schreiben? Er macht, was er soll und das finde ich gut. :D
 
Thema:

Kameravorstellung: FUJIFILM X-Pro1

Kameravorstellung: FUJIFILM X-Pro1 - Ähnliche Themen

[Erledigt] FUJIFILM X-Pro2 DSLM: PRIVATVERKAUF Hallo liebe Freunde, heuer ist der Tag gekommen, sich von Fotokram zu trennen, den ich nicht mehr benötige. Mit Erschrecken habe...
Kameravorstellung: Jetzt doch zum Vollformat? Ja, zur NIKON Df: Ganz lange habe ich mich geweigert, mich mit Vollformat zu beschäftigen. Ist sowieso ein blöder Begriff. Kleinbild ist besser, weil der Sensor so...
[Erledigt] FUJIFILM X-T1 DSLM - 16,3 MP spiegellose Systemkamera: PRIVATVERKAUF Hallo liebe Freunde, heuer ist der Tag gekommen, sich von Fotokram zu trennen, den ich nicht mehr benötige. Mit Erschrecken habe...
APS-C ist besser als Vollformat, oder?: APS-C ist besser als Vollformat! Eine gewagte These, nicht wahr? Der Aufschrei der Community ist unvermeidlich. Die Pixelpeeper und Physiker...
[Erledigt] Fujifilm X-T3 (Body): Hallo Forum, damit es abwechslungsreich bleibt auf dem Marktplatz, hier mal wieder eine Kamera! Ich verkaufe meine Fujifilm X-T3 (Body ohne...
Oben