Kamera- und Fototalk

Diskutiere Kamera- und Fototalk im Fotografie Forum im Bereich Small Talk; Pentax :hmm: : die haben aber an sich gute Objektive.

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.474
Da ist dann wohl Handlungsbedarf. Hier das gute Stück mit dem manuellen 135er:

Mit der Nikon D600 ist die Nutzung deiner Nikkor-Altgläser ja möglich, wenn auch nicht so bequem wie an einer Spiegellosen.

Das klassische AI Nikkor 135 kannst Du nach meiner Erfahrung aber gleich entsorgen, bzw. zu Ebay geben.
Du findest oben in diesem Faden Testbilder von mir mit meinem 135er an der NIKON Z5 : Die Linse kann heute nicht mehr überzeugen, bei Offenblende wirklich flau mit fiesen Farbsäumen was erst bei 2 Blenden abblenden halbwegs ertragbar wird. Aber richtig scharf wird die Linse auch dann nicht.

Das 50er AI Nikkor ist dagegen eine andere Liga, das wird schon bei 1 Blende abblenden wirklich gut und kann auch an einer modernen Digitalen überzeugen.
 

revenger

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
961
Mit der Nikon D600 ist die Nutzung deiner Nikkor-Altgläser ja möglich, wenn auch nicht so bequem wie an einer Spiegellosen.

Das klassische AI Nikkor 135 kannst Du nach meiner Erfahrung aber gleich entsorgen, bzw. zu Ebay geben.
...
Wie bitte soll denn ein AF-Nikkor an der Spiegellosen bequem funktionieren. Da geht ja nicht mal der AF.
AF-Nikkore werden idealerweise an (D)SLRs mit eingebautem AF Motor betrieben. Die manuell zu fokussieren ist im Gegensatz zu Ai bzw. AiS Objektiven auch nicht die reine Freude.
Für mich ein weiteres Argument gegen die Z Reihe.

LG Henry
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.474
Wie bitte soll denn ein AF-Nikkor an der Spiegellosen bequem funktionieren. Da geht ja nicht mal der AF.
LG Henry
Nicht immer gleich so wüst Henry. :-)

Sowohl in dem Post oben, als auch auf dem gezeigten Foto, als auch bei den alten Nikkor-Linsen die ich hier schon vorgestellt hatte, geht es um NIKKOR AI-Linsen. Nicht die neueren AF.
Also die klassischen manuellen und unkaputtbaren Nikon-Objektive der 70er und 80er Jahre, die gar keinen Autofokus haben.

Und die benutzen sich an einer Z-Serie exakt so wie ich sie die letzten 35 Jahre benutzt habe: Ranschrauben, Belichtung auf "A", manuell scharf stellen - und dann auslösen.
Und der elektronische Sucher dunkeln eben nicht ab, der bleibt immer gleich hell, egal welche Blende ich wähle. Also ganz wie in der "Guten alten Zeit."

Was genau meinst Du denn jetzt in Bezug auf die thematisierten Nikon Vintage-Linsen?



Beispielbild vom letzten Monat: Nikkor AI 1,8/50 von 1978 an Z5:
Bequemes Scharfstellen auch bei Portraits und die A-Mode Belichtung funktioniert perfekt.

Ich kann das nur empfehlen, macht Spaß mal wieder "wie früher" zu fotografieren, vor allem wenn man die Linsen noch rumliegen hat, und die meisten der alten 70er/80er Nikkore waren ja damals Weltklasse.
Das das nichts für Profis ist, ist aber auch klar.

1619621590140.png

(wobei man an der komisch großen Nase wieder sieht, dass 50er nicht wirklich ideal für formatfüllende Portraits sind)



Bokeh der alten Nikon 50er ist auch fein:

1619622359533.png
 
Zuletzt bearbeitet:

revenger

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
961
Nicht immer gleich so wüst Henry. :-)

Sowohl in dem Post oben, als auch auf dem gezeigten Foto, als auch bei den alten Nikkor-Linsen die ich hier schon vorgestellt hatte, geht es um NIKKOR AI-Linsen. Nicht die neueren AF.
...
Wüst ist bei mir anders ;-).
Ich sehe bzw. lese da Ai und AF-D. Das gezeigte 135er ist ein AiS.
Und die benutzen sich an einer Z-Serie exakt so wie ich sie die letzten 35 Jahre benutzt habe: Ranschrauben, Belichtung auf "A", manuell scharf stellen - und dann auslösen.
Und der elektronische Sucher dunkeln eben nicht ab, der bleibt immer gleich hell, egal welche Blende ich wähle. Also ganz wie in der "Guten alten Zeit."
...
Genau so geht das an der D600 auch. Wie an jeder 3-stelligen ab D200 und jeder 1-stelligen ab D2. (Dto. 7000er Serie meine ich.)
Kein Vorteil mit der Z. Mit guten alten AF bzw. AF-D Objektiven ist die Z eine Qual.

PS: zum AiS 135mm f/2.8 gibt es auch andere Meinungen. Ich finde es frech, einfach so zu sagen, sinngemäß, das kann man in die Tonne klopfen oder in der Bucht verversenken. Bei solchen Aussagen könnte ich wüst werden, tue ich hier aber nicht :winken:.

LG Henry
 

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
17.675
Ort
OWL wo es am Höchsten ist
Jetzt mal eine Frage: warum verzeichnen (manche? alle?) 50 mm Objektive aus meiner Sicht überhaupt so kissenförmig? Ist das eine nicht vollständige Nachkorrektur des Sensorbildes bei teils schräg (was durch die Linsenbündelung noch verstärkt wird) auf einen planen Sensor fallenden Lichtstrahlen? Und ist das optisch zwangsläufig begründet und auch von den Produzenten so gewollt?
Eigentlich sollten doch 50er dem normalen menschlichen Gesichtsfeld entsprechen und wir wollen doch auch nicht verzerrt sehen?

Vielleicht bin ich da zu empfindlich in der Wahrnehmung :hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:

Prince

Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
2.846
Ort
Hamburg
Das klassische AI Nikkor 135 kannst Du nach meiner Erfahrung aber gleich entsorgen, bzw. zu Ebay geben.
Du findest oben in diesem Faden Testbilder von mir mit meinem 135er an der NIKON Z5 : Die Linse kann heute nicht mehr überzeugen, bei Offenblende wirklich flau mit fiesen Farbsäumen was erst bei 2 Blenden abblenden halbwegs ertragbar wird. Aber richtig scharf wird die Linse auch dann nicht.
Na, das muss ich mal sehen.

Weil hier die Z-Reihe diskutiert wird: Im Moment außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten. Ich hab auch immer das Gefühl, die Bodies sind zwar schön klein und leicht, aber die Objektive dafür wieder größer – wie ehrlicherweise alle modernen. Und bei allen F kommt ja hinzu, dass ich den Adapter nutzen muss. Aber sicher interessante Kameras die Z....
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.474
Na, das muss ich mal sehen.

Dein altes Nikkon 2,8/135 hatte ich im Januar ja hier im Faden unter Post #14.487 inkl. vieler Testaufnahmen ausführlich vorgestellt. Eine davon, siehe unten.
Ist ja nicht so, dass ich mir das aus den Fingern sauge, wenn ich schreibe, eine bestimmte alte Linse sei nicht gut.

@Prince: Ich freue mich schon auf dein Feedback, welche Erfahrungen Du mit dem Alteisen machen wirst.


1619630042257.png
 
Zuletzt bearbeitet:

revenger

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
961
Dein altes Nikkon 2,8/135 hatte ich im Januar ja hier im Faden unter Post #14.487 inkl. vieler Testaufnahmen ausführlich vorgestellt. Eine davon, siehe unten.
Ist ja nicht so, dass ich mir das aus den Fingern sauge, wenn ich schreibe, eine bestimmte alte Linse sei nicht gut. ...
Da muss ich nochmal widersprechen.
Du redest von Erfahrungen mit Deinem Objektiv. Ob die für alle gilt sei mal in Frage gestellt. @Prince hat ein AiS. Du nicht. Optisch identisch aber definitiv ist das AiS jünger.
Dann schau Dir mal den äußeren Eindruck an. Das von @Prince sieht äußerlich top aus. Für Deines gilt das nicht, um es mal freundlich zu sagen. Wer weiß ob da noch alle Elemente präzise sitzen wo sie hingehören.

Und ganz allgemein:
Der Vergleichstest alter, manueller Objektive vs. aktuelle Varianten mit einer modernen Kamera als Messinstrument führt in die Irre.
Ein hübsches, neues AF-S xy kann der Kamera seine Schwächen mitteilen. Diese kann sie dann rausrechnen. Ja auch im RAW. So entsteht ein falscher Eindruck.

LG Henry
 

Prince

Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
2.846
Ort
Hamburg
Du redest von Erfahrungen mit Deinem Objektiv. Ob die für alle gilt sei mal in Frage gestellt. @Prince hat ein AiS. Du nicht. Optisch identisch aber definitiv ist das AiS jünger.
Dann schau Dir mal den äußeren Eindruck an. Das von @Prince sieht äußerlich top aus. Für Deines gilt das nicht, um es mal freundlich zu sagen. Wer weiß ob da noch alle Elemente präzise sitzen wo sie hingehören.

Ich werde mein 135er AI-S – stimmt, ist in gutem Zustand – mal zeitnah an der 600 testen. Und dann hier was reinstellen. Wird aber noch etwas dauern, Priorität haben andere Objektive und ich muss mich erstmal in das Gerät an sich reinfummeln. Ist ja doch ein Systemumstieg und mit meiner alten FM2 in keiner Hinsicht zu vergleichen... ;-)
 

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
17.675
Ort
OWL wo es am Höchsten ist
Ich habe gestern zu den AI und AI-s /f.28 und f 3.5 noch eine interessante Quelle gefunden. Demnach können auch die alten Objektive (ab 1976 oder nach anderer Angabe 1977 bis 1983) gute Abbildungsleistungen liefern. Und zwar welche, die den neueren nicht nachstehen.

Aber Altglas ist ein unendliches Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
16.759
Die hatte aber ein Problem mit d
Und zwar welche, die den neueren nicht nachstehen.
Die kosten aber auch wie neue. ;-)
Dass ein neues 28mm Nikkor günstiger im Preis ist, als ein 40 Jahre altes, ist schon beachtlich, wie ich finde. Aber wie gesagt, die Abbildungsleistung des Oldtimers soll auch fantastisch sein. Ich kann das mangels eigener Erfahrung nicht beurteilen, aber ich vertraue der Quelle an der Stelle.
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.474
Aber Altglas ist ein unendliches Thema.

Meine generelle Erfahrung mit 1970/80er Altgläsern - und das schließt auch mein 1981'er Leica M Summarit 2/35 mit ein - ist, dass auch hochwertiges "Altglas" in der Regel erst mit 1-2 Blenden abgeblendet zu Höchstleistungen aufläuft.

Der für mich augenfällige Unterschied zu neueren Qualitätsgläsern der nachfolgenden Generationen ist daher die Qualitätsdifferenz zwischen Offenblende und abgeblendet, die bei alten Vintage-Gläsern viel offensichtlicher und stärker ist, selbst in der Bildmitte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prince

Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
2.846
Ort
Hamburg
So, hier kommen jetzt doch schon erste Testbilder mit der D600. Bis auf eigene Unzulänglichkeiten in der Bedienung der neuen Kamera bin ich eigentlich zufrieden. Gleich zu Beginn das umstrittene Nikon AI-S 135mm/f2.8.

Blende 4, 1/80 sec, ISO 320:
DSC_6521 (2).jpeg

Nochmal das 135er AI-S (Blende 4, 1/160 sec, ISO 320):
DSC_6516 (1).jpeg

Und noch einmal das AI-S 135, diesmal bei Offenblende (Blende 2.8, 1/40 sec, ISO 320) – wahrscheinlich ein bisschen Verwacklungsunschärfe, die Nikon hat ja anders die Pentaxen keinen Body-Stabi, Fokus auf der Nase würde ich sagen:
DSC_6541.jpeg

Dann mit dem Sigma AF 24-70 3.5-5.6 bei 70mm (Blende 10, 1/1600 sec, ISO 320):
DSC_6481.jpeg

Nochmal das Sigma bei 70mm (Blende 5.6, 1/1000 sec, ISO 320):
DSC_6510.jpeg

Und wieder das Sigma, diesmal bei 62mm (Blende 8, 1/320 sec, ISO 320):
DSC_6512.jpeg

Nochmal das Sigma. (70mm, Blende 5.6, 1/80 sec, ISO 800). Schwarzes, glänzendes Fell in der Sonne erzeugt immer Sondereffekte...
DSC_6558.jpeg

Und zum Schluss noch das AI (ohne S!) 50/1.4 (Blende 2, 1/50 sec, ISO 320). Unter der Decke liegt der schwarze Kater:
DSC_6497.jpeg
 
Thema:

Kamera- und Fototalk

Kamera- und Fototalk - Ähnliche Themen

Technik-Gedöns im Wandel der Zeit - von der Aldi Kamera zum Vollformat: Liebe Uhren - und oder Kamera-Verrückte, inspiriert durch @MROH und @loginvergesse möchte ich auch einmal kurz meinen Werdegang als Hobbyfotograf...
Kameravorstellung: FUJIFILM X-Pro1: Heute stelle ich Euch eine meiner meistgenutzten Kameras vor: Die FUJIFILM X-Pro1 Die X-Pro1 war die zwangsläufige Folge auf die X100. Die X100...
[Erledigt] Sony Alpha 7R II (Vollformat mit 42 MP) mit 4 Originalakkus in Top-Zustand (Deutsche Version): Ich verkaufe meine heißgeliebte Sony A7R Mark II, mit der ich viele schöne (Uhren) Bilder generiert habe. In einem Anfall von Wahnsinn habe ich...
Kameravorstellung: Jetzt doch zum Vollformat? Ja, zur NIKON Df: Ganz lange habe ich mich geweigert, mich mit Vollformat zu beschäftigen. Ist sowieso ein blöder Begriff. Kleinbild ist besser, weil der Sensor so...
[Erledigt] Fujifilm X100 Limited Edition silberfarben: Angeboten wird eine Fuji X100 in der Limited Edition No. 0744 in Holzbox, in der silberfarbenen Ausführung. Zum Lieferumfang gehört die Kamera...
Oben