Kaufberatung Kaliber 4r15 oder Mehrpreis ?

Diskutiere Kaliber 4r15 oder Mehrpreis ? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrengemeinde, bräuchte kurzfristig Kaufberatung von den Seiko-Experten zum Kaliber 4r15. Ist es eher mit der 7er Serie oder mit dem...
hasenmann

hasenmann

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
Hallo Uhrengemeinde,

bräuchte kurzfristig Kaufberatung von den Seiko-Experten zum Kaliber 4r15.
Ist es eher mit der 7er Serie oder mit dem Kaliber 6r15 zu vergleichen ?

Oder gleich den Mehrpreis für das 6r15 bezahlen ?
Für Meinungen und Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.

Für mich wäre es der Einstieg in die Seiko-Automatik Welt und die Kaliber der 7er Serie wollte ich nicht unbedingt.

Gruss hasenmann
 
Jamboree

Jamboree

Dabei seit
30.07.2010
Beiträge
1.193
Mein 4R15 (in der Seiko SRP043K1) läuft recht präzise (im Schnitt 6s Vorlauf pro Tag, getragen deutlich weniger (+2s)). Das sind Werte die das 7S26 in meiner Monster nicht im Traum erreicht.
Ich hatte sie zwar auf +0s einreguliert, aber je nach Lage / getragen macht sie zwischen 0 und -35s (im Schnitt -20s).
Das 4R15 hat daneben 50h Gangreserve. Ich habe schon beides gelesen: "4R15 basiert auf dem 7s mit anderer Feder" sowie auch "basiert auf 6R15 ohne Sekundenstopp und Handaufzug".
Was stimmt? Keine Ahnung. Ich bin mit dem 4R15 sehr zufrieden, auch die Gangwerte der anderen hier im Forum vertretenen SRP043 waren sehr gut soweit ich das beobachtet habe.
 
dschaen81

dschaen81

Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.220
Hallo,

die 4R-Serie wird wohl über kurz oder die 7S-Serie als Einstiegskaliber ablösen.
Im Gegensatz zum 6R15 fehlen ihm Handaufzug und Sekundenstopp, es hat aber ebenfalls 50 Stunden Gangreserve und einen verzierten Rotor.

Einen riesigen Qualitätsschritt gegenüber den 7S-Werken sehe ich bei den 4R-Kalibern nicht, aber sie werden wohl tendenziell etwas genauer gehen wegen der verbesserten Spron 510 Spirale. Sowohl die 4R-Serie wie auch das 6R15 basieren übrigens auf der 7S-Serie.

Ich persönlich würde da wohl eher schauen, welche Uhr mich am meisten anspricht, und es nicht unbedingt vom Werk abhängig machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
hasenmann

hasenmann

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
Ich persönlich würde da wohl eher schauen, welche Uhr mich am meisten anspricht, und es nicht unbedingt vom Werk abhängig machen.
Na ja, das Werk sollte schon nicht das schlechteste sein und die von dir erwähnte Spirale ist ja schon mal ein Anfang !

Die Gangwerte von Jamboree würden deine Aussage ja bestätigen.

hasenmann
 
s-h-s

s-h-s

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
3.547
Ort
Lev' Op'
Das 6R15 wird von Seiko halt in insgesamt höherwertige Uhren eingebaut, wie die Sumo oder die alte Spiritreihe, jetzt "SARBxxx".

Du erhältst neben dem Komfort des Handaufzugs und Sekundenstopp also ein Gesamtpaket, mit ausgezeichnetem Preisleistungsverhältnis.

Letztendlich gebe ich Jan recht, die Uhr als Solche muß Dir gefallen!
 
T

-Tissot-

Gast
Ich schließe mich auch Jan an eine Uhr muss dir gefallen.

Marco
 
hasenmann

hasenmann

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
Das 6R15 wird von Seiko halt in insgesamt höherwertige Uhren eingebaut, wie die Sumo oder die alte Spiritreihe, jetzt "SARBxxx".

Du erhältst neben dem Komfort des Handaufzugs und Sekundenstopp also ein Gesamtpaket, mit ausgezeichnetem Preisleistungsverhältnis.

Letztendlich gebe ich Jan recht, die Uhr als Solche muß Dir gefallen!
Die Sumo ist Affeng....kostet aber auch 480 Euro. Und wenn der einzige Unterschied zum 4r15 der Sekundenstopp und Handaufzug ist ???...., dann wäre doch für mich als SEIKOEINSTEIGER eine SRP043K für 250 Euro doch ein durchaus akzeptabler Anfang!!??:shock::shock:

Gruss hasenmann
 
Jamboree

Jamboree

Dabei seit
30.07.2010
Beiträge
1.193
Ich habe die SRP043K1 und bin sehr zufrieden. Die Sumo lockt mich auch noch, aber das sind wirklich zwei komplett verschiedene Uhren. Die Sumo ist sehr klassisch und super verarbeitet (was man so hört).
Die SRP ist zwar auch elegant, aber wesentlich moderner gestaltet. Die Anstöße sind (für meine Begriffe) wesentlich schöner gelungen, bei der Sumo stört mich immer das im Verhältnis zu schmale Band.

Laut vielen Aussagen ist die Sumo aber eine der am besten verarbeiteten Uhren unter €500, dem möchte ich gerne glauben.

Beide Uhren sind mit Sicherheit ihren Preis mehr als Wert. Die SRP für €250 wäre aber ein sehr guter Preis, ich habe für meine zwar (gebraucht) noch weniger gezahlt, aber selbst in UK ist sie teurer.

Für mich wäre eher die Frage klassisch oder modern!

Die Entscheidung wird dir niemand abnehmen können. Ist ein bisschen wie die Frage "Lohnen sich die €4000 Aufpreis für eine Rolex im Vergleich zu einer Steinhart?".
Ist dir ein besseres Werk und bessere Verarbeitung den Aufpreis wert? Gefällt dir die Sumo besser? Das kannst nur DU entscheiden....
 
Zuletzt bearbeitet:
hasenmann

hasenmann

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
Ist ein bisschen wie die Frage "Lohnen sich die €4000 Aufpreis für eine Rolex im Vergleich zu einer Steinhart?".
Ist dir ein besseres Werk und bessere Verarbeitung den Aufpreis wert? Gefällt dir die Sumo besser? Das kannst nur DU entscheiden....
Ja Jamboree, diese Fragen stellen sich halt immer, wobei ich deine o.g. Antwort sehr informativ fand.
Werde wohl auf eine "zwischendurchUHR" verzichten und aller wahrscheinlichkeit die Sumo nehmen.
Allerdings habe ich große Angst, dass ich die Sumo nicht mehr vom Arm bekomme (Exitwatch)

Gruss hasenmann
 
Ranma

Ranma

Moderator
Dabei seit
18.11.2009
Beiträge
12.593
Ort
Reisender
... die Befürchtung ist aus eigener Erfahrung gerechtfertigt :-)
Hast du Gelegenheit zu einem Uhrentreffen zu kommen, dann sieh dir beide an ... und entscheide dich dann für die Sumo ;-)
Gruß
Ranma
 
hasenmann

hasenmann

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
... die Befürchtung ist aus eigener Erfahrung gerechtfertigt :-)
Hast du Gelegenheit zu einem Uhrentreffen zu kommen, dann sieh dir beide an ... und entscheide dich dann für die Sumo ;-)
Gruß
Ranma
Das mit dem Uhrentreffen wäre eine Maßnahme:prost:
Allerdings bekomme ich die nächsten Tage eine ZENO Airplane GMT mit ETA 2893 und sollte die mir zu groß sein, dann wäre es natürlich ein Tausch gg. die Sumo wert. Ich würde nicht mal Aufpreis nehmen !!!!!

Gruss hasenmann
 
Luximage

Luximage

Dabei seit
10.12.2009
Beiträge
940
Ort
Darmstadt
da kann ich auch noch etwas zu sagen.

ich hatte die Sumo. Eine tolle Uhr die jeden Cent wert ist.
Trotzdem hab ich sie vor ein paar Monaten verkauft, weil etwas größeres anstand. War vielleicht auch ein Fehler.
Vor drei Wochen hab ich mir zum Trost eine gebrauchte SRP gegönnt, obwohl ich nie mehr eine Seiko ohne Handaufzug wollte.

Kurzes Fazit nach drei Wochen. Die SRP läuft super und hält auch zwei volle Tage durch, wenn sie nicht getragen wird.
Auch sie ist optisch sehr wertig und wie ich finde, sogar noch etwas schöner als die Sumo. Eine SRP mit dem 6R15 wäre für mich der absolute Hit.

Aber wie auch immer. Beide Uhren sind ihr Geld in jedem Fall wert. Da macht man aber auch gar nichts falsch.

Grüße Christian
 
Jamboree

Jamboree

Dabei seit
30.07.2010
Beiträge
1.193
@luximage
Sehr informativ, wenn man beide kennt. Das Vergnügen ist mir bisher leider nicht vergönnt. Ich finde aber bei einer Taucheruhr einen Handaufzug nicht unbedingt ideal, die Diver waren ja schließlich mit ein Grund, weshalb die Automatik erfunden wurde. Das ständige Aufdrehen der Krone tut der Dichtung nicht wirklich gut. Ich habe einige Diver mit ETA2824-2 und benutze deren Handaufzug praktisch garnicht. Das macht bei einer Uhr Sinn, die genau genug geht, dass man sie alle 2 Tage aufziehen kann, um sie dann nach einer Woche zu tragen.
Wenn ich die Uhr aus dem Schrank hole und sie stelle um sie anzuziehen, dann ist ein Handaufzug zwar schneller, aber ein paar mal Schütteln und dann an den Arm geht genauso.
(TIPP: 10 Minuten in die Hosentasche beim Gassigehen mit dem Hund macht fast jede Automatik randvoll (Gangreserveanzeige auf max).

Inzwischen habe ich es aufgegeben alle meine Automaten dauerhaft laufen zu lassen und nur noch ein paar im "aktiven Zustand". Spätenstens wenn sich nach einigen Wochen ein paar Minuten angesammelt haben, dann ist die Uhr sowieso nicht mehr "ready to wear".
Inzwischen habe ich nur noch die Uhren mit weniger als +7s auf dem Uhrenbeweger, für die anderen ergibt das keinen Sinn.

Und den Sekundenstopp finde ich zwar nett, aber es geht auch wunderbar ohne.
 
s-h-s

s-h-s

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
3.547
Ort
Lev' Op'
Das 6R15 wird von Seiko halt in insgesamt höherwertige Uhren eingebaut, wie die Sumo oder die alte Spiritreihe, jetzt "SARBxxx".

Du erhältst neben dem Komfort des Handaufzugs und Sekundenstopp also ein Gesamtpaket, mit ausgezeichnetem Preisleistungsverhältnis.

Letztendlich gebe ich Jan recht, die Uhr als Solche muß Dir gefallen!
Die Sumo ist Affeng....kostet aber auch 480 Euro. Und wenn der einzige Unterschied zum 4r15 der Sekundenstopp und Handaufzug ist ???...., dann wäre doch für mich als SEIKOEINSTEIGER eine SRP043K für 250 Euro doch ein durchaus akzeptabler Anfang!!??:shock::shock:

Gruss hasenmann
Wo habe ich gesagt, das wäre sie nicht?
Natürlich ist die SRP043 ein mehr als akzeptabler Anfang...wenn sie Dir denn gefällt!

Ich habe eine Sumo und hatte letzlich die Gelegenheit, eine SRP43 in Ruhe zu untersuchen. Das Erste was ich mich gefragt habe, ist, warum man ihr kein 6R15 gegönnt hat, verdient hätte sie es.

Wie schon von Einigen gesagt, sind die Uhren doch sehr unterschiedlich in der Charakteristik, ich würde da nur nach dem persönlichen Eindruck entscheiden!

Wenn ich nicht schon eine erkleckliche Anzahl an Seiko-Divern hätte, stände die SRP43 mit Sicherheit auf meiner Liste, obwohl ich eine Sumo habe. Da kann man meines Erachtens nach, wegen des sehr unterschiedlichen Erscheinungsbildesauch nicht von einem Oder, sondern nur von einem Und sprechen! ;-)

Bei meiner Seiko-Diver-Sammlung ist der nächste Schritt aber halt ein Anderer...und da muß ich noch ne Weile sparen...;-)
 
Lupino

Lupino

Dabei seit
27.08.2009
Beiträge
360
Ort
Hannover
Ich bin mit meiner auch sehr zufrieden und den Handaufzug vermisse ich nicht wirklich...


... und die Sumo hab ich immer im Augenwinkel,irgendwann muss die auch her :D
 
hasenmann

hasenmann

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
Hallo Seiko-Fans, ihr seid Klasse !!!!!!:klatsch::klatsch:

Was ich (als ETA Mann) durch eure überaus informativen Beiträge gelernt habe---> dass es sich auf jeden Fall lohnt!!!! eine Seiko mit 4r15 zu kaufen und das Kaliber eine Alternative zum 6r15 darstellt, wenn man keinen Sekundenstopp und Handaufzug braucht (und das habe ich bisher in den wenigsten Fällen beim ETA genutzt)

Ich wollte einfach das "billig"Kaliber der 7S Serie vermeiden, da es mich genauso wenig anspricht, wie die Miyotas.
Und ich nahezu überzeugt davon, dass in mir ebenfalls ein SEIKOfan schlummert (der halt noch erwachen muss):lol::-P:-P

Gruss hasenmann

@Lupino

einfach schön...das Bild
 
Zuletzt bearbeitet:
dschaen81

dschaen81

Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.220
Den oben gemachten Beobachtungen von Stefan und Co kann ich mich anschließen.

Allerdings ist es nach meiner Erfahrung so, dass ein 6R15 nicht zwangsläufig "out of the box" besser gehen muss als ein "billiges" 7S-Werk.
Nach meinen Beobachtungen erreichen auch die 7S-Werke akzeptable Gangwerte, wenn man sie bei Vollaufzug hält.

Ein Beispiel: Mein genauestes 7S26 steckt in einer SKX011J und hat bisher in allen Lagen noch nie mehr als 5 Sekunden Abweichung pro Tag gezeigt.
Das 6R15 in der Sumo weist erheblich größere Differenzen in den Lagen auf und geht auch schon Mal 25 Sekunden nach pro Tag.

Da ich selten dieselbe Uhr zwei Tage hintereinander trage, ist aber selbst das eigentlich vernachlässigbar. Auch der Handaufzug und Sekundenstopp sind nette Sachen, aber diese Dinge fallen ebenfalls kaum ins Gewicht, wenn man täglich wechselt. Insbesondere, da die Automatik bei den Seikos so effektiv aufzieht, dass die Uhren meist schon anlaufen, wenn man sie nur aus der Box nimmt.

Es gibt übrigens auch noch das neue 4R35-Kaliber. Dieses hat nicht die Spron 510 Spirale, dafür aber Handaufzug und Sekundenstopp. Die Zahl der Uhrenmodelle ist bisher allerdings noch ziemlich begrenzt, und preislich liegen die schon recht nahe an den Modellen mit dem 6R15.
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha231264

Micha231264

Dabei seit
19.10.2008
Beiträge
1.524
Ort
Ruhrpott
Hallo
Meine Monster 7S26 hatte ab Werk einen täglichen Nachgang von 5sek.
Meine Sumo hat mit dem 6R15 seit Freitagnachmittag bis jetzt insgesamt einen Vorgang von 3sek.(durchgetragen ohne ablegen).
Beides in meinen Augen der letzte sowieso top Werte.
Was will man mehr. Ich glaube man macht mit keinem der Seikowerke was verkehrt.
Gruß Micha
 
hasenmann

hasenmann

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2009
Beiträge
526
Ort
Sachsen
@dschaen

Bei dem was ich hier herausgelesen habe, ist ein Vergleich zwischen ETA 2824 und 4r15 / 6r15 absolut angebracht. Das die Genauigkeit auf Grund der 3 Hz nicht ganz so auf einer Ebene ist, würde ich einfach mal vernachlässigen. Ansonsten haben mich die Beiträge überzeugt--> besonders das positive Feedback zum 4r15 fand ich klasse.

hasenmann
 
Jamboree

Jamboree

Dabei seit
30.07.2010
Beiträge
1.193
@micha
Vom 7s26 habe ich schon schlimmes gelesen. Naja, schlimm ist vielleicht übertrieben. Es ist eben ein sehr robustes und zuverlässiges Werk bei dem
Genauigkeit eher im Hintergrund steht. Meine Monster schwankt zwischen +3 und -24s (in der selben Lage). Kann natürlich sein, dass es bei ständigem Vollaufzug (Uhrenbeweger) anders aussieht.

Vor allem die 25s der Sumo von dschaen81 schocken mich ein wenig...
Ok, das sind Gangunterschiede, die im Normalbetrieb nicht so ins Gewicht fallen. Meine Orient Star macht auch immer zwischen 0 und +4s, aber auf dem Uhrenbeweger dafür -12s.
Die SRP hat sich inzwischen zwischen 0 und +8s eingependelt (getragen eher an 0, ZB oben eher bei den +8s), geht also auch recht genau.
 
Thema:

Kaliber 4r15 oder Mehrpreis ?

Kaliber 4r15 oder Mehrpreis ? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Tourist Vintage Dresser mit Unitas 6310 Kaliber, kleine Sekunde

    [Verkauf] Tourist Vintage Dresser mit Unitas 6310 Kaliber, kleine Sekunde: Liebe Forumsmitglieder, aus meiner bescheidenen Sammlung möchte ich diese Uhr rein privat und nicht gewerblich weiterziehen lassen: Breite...
  • [Verkauf-Tausch] Omega Quartz - Kaliber 1310 - Ref. 196.0058

    [Verkauf-Tausch] Omega Quartz - Kaliber 1310 - Ref. 196.0058: Liebe Freundinnen und Freunde der gepflegten Quartz-Uhr, mir ist eine Omega zugelaufen, aber ich trage nur mechanische Uhren, daher darf sie...
  • [Verkauf] DIEHL RESONIC Kaliber Diehl 870 Vintage Tischuhr Stimmgabelwerk

    [Verkauf] DIEHL RESONIC Kaliber Diehl 870 Vintage Tischuhr Stimmgabelwerk: Hallo ans Forum Vergebe aus meiner Privatsammlung ohne gewerbliche Ambitionen meine DIEHL resonic Kaliber Diehl/Junghans 870. Die Diehl ist in...
  • Gesucht wird Bezugsquelle für Kaliber 4R15

    Gesucht wird Bezugsquelle für Kaliber 4R15: Gesucht wird eine Bezugsquelle für das neue SEIKO-Kaliber 4R15. (oder ein solches Werk selber) Meine ganz neue SRP043 hat nämlich einen...
  • Kaufberatung Seiko SRP022 mit 4R15 Kaliber

    Kaufberatung Seiko SRP022 mit 4R15 Kaliber: Bin gestern an meinem Konzi vorbeigelaufen und hab mal reingeschaut. Dabei hab ich eine schöne Dresswatch von Seiko gesehen für 295€ die wär was...
  • Ähnliche Themen

    Oben