Kadratur Frage

Diskutiere Kadratur Frage im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Habe eine Wanduhr zusammengebaut und so wie sie zusammengebaut war geht das Schlagwerk nicht. Wahrscheinlich fehlen Feder Stifte??? Vielleicht...
U

uhrenkel

R.I.P.
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
477
Hallo Bernzen,

also Du solltest uns schon Bilder der kompletten Rückseite zeigen, damit man auch alles sieht. Und am besten auch von der rechten Seite und von vorn. Und selbst mit guten Bildern werden wir Dir nicht sicher helfen können, denn das kommt mehr einer Ferndiagnose und Raterei gleich.

Noch 2 Fragen:

Hast Du das Werk nicht vor dem Auseinandernehmen fotografiert?
Und ist das das erste Rechenschlagwerk, an dem Du arbeitest?

Uhrenkel
 
B

Bernzen

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2017
Beiträge
50
Danke für die Antwort!
Ich habe schon an einem WIener 4/4 Schlagwerk gearbeitet. Da habe ich Literatur gefunden und das gut bewerkstelligt. bie dieser Uhr funktionierte das Schlagwerk nicht und ich habe es erst nicht verstanden. In das Loch des kleinesn Auslösehebels gehört ein Stift der so justiert sein muss, dass er beim Halbstundenschlag nur den Schöpfer freigibt aber nicht den Rechen und beim Stundenschlag eben zuerst den Schöpfer (Vorauf) und dann den Rechen. Außerdem muss der kleine Hebel so sein, dass er beim Drehen des Rechens angehoben wird und den Arretierhebel anhebt. Früher (Schraubenlöcher und Spuren) wurde der von einer Feder zurückgedrückt diese Feder wurde dann als Gesperrfeder verwendet. Ich schicke weitere Fotos außerdem muss ich auch noch so eine Gesperrfeder bauen und da muss man ja glühen um den Federstahl bearbeitbar zu machen und dann wieder härten, damit er federt. Das habe ich wirklich noch nie gemacht!!!
 
U

uhrenkel

R.I.P.
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
477
Ich habe den Eindruck, das Werk ist von Mathias Bäuerle in St. Georgen.

Ich habe in meinen Unterlagen nachgeschaut, aber ich habe kein Foto der Schlagwerkseite eines MB-Werkes zum Vergleich. Aber vielleicht hat jemand anderes im Forum ein MB-Werk und kann vergleichen, ob bzw. was alles fehlt? Oder Du findest in einem anderen Uhrenforum ein Bild eines Bäuerle-WErkes zum Vergleich?

Mein erster Eindruck ist:

Es fehlt tatsächlich in der Auslösung des Rechenschlages ein Stift. Den solltest Du als erstes anbringen z.B. aus einem geeigneten Vorsteckstift.

Überrascht bin ich, dass ich auf den bisherigen Fotos keinen separaten Hebel sehen kann, um das Schlagwerk von Hand auszulösen. Aber mit weiteren Fotos müsste zu erkennen sein, ob Dein Werk so einen Hebel hatte.

Uhrenkel
 
B

Bernzen

Themenstarter
Dabei seit
29.05.2017
Beiträge
50
Die Uhr war nicht als Repetition gedacht Kein Hebel und auch keine Vorrichtung, um einen Hebel aufzunehmen. Die Uhr läuft der neue Stift löst nach Justierung zur Halbstunde "etwas" und zur vollen Stunde voll aus Auch das Fertigen der Gesperrfeder ist gelungen. Da ich keine Erfahrung habe was das Feder machen anbelangt habe ich sehr lange gebraucht. Ich bin sehr froh und die Uhr läuft zur Kontrolle.
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.704
Ort
92272 Hiltersdorf
Ich habe den Eindruck, das Werk ist von Mathias Bäuerle in St. Georgen.

Ich habe in meinen Unterlagen nachgeschaut, aber ich habe kein Foto der Schlagwerkseite eines MB-Werkes zum Vergleich. Aber vielleicht hat jemand anderes im Forum ein MB-Werk und kann vergleichen, ob bzw. was alles fehlt? Oder Du findest in einem anderen Uhrenforum ein Bild eines Bäuerle-WErkes zum Vergleich?

Mein erster Eindruck ist:

Es fehlt tatsächlich in der Auslösung des Rechenschlages ein Stift. Den solltest Du als erstes anbringen z.B. aus einem geeigneten Vorsteckstift.

Überrascht bin ich, dass ich auf den bisherigen Fotos keinen separaten Hebel sehen kann, um das Schlagwerk von Hand auszulösen. Aber mit weiteren Fotos müsste zu erkennen sein, ob Dein Werk so einen Hebel hatte.

Uhrenkel
Diesen Hebel haben nur Uhren (Rechenschlagwerk) MIT Repetition, also Schlagwiederholung. Bei Uhren mit Schlossscheibenwerken ist er jedoch (fast) immer vorhanden, um den Schlag wieder auf Uhrzeit zu bringen.

Aber bei diesem Werk scheint mir der Stift am Auslösehebel zu fehlen (1. Bild, mittleres Lager). Kann ich aber auf Grund der nicht kompletten Bilder auch nicht 100%ig sagen. Mein Verdacht: Die Hebel wurden beim Zusammenbau nicht in der richtigen Reihenfolge gesetzt. Aber, wie gesagt, nur ein Verdacht.

Ps.: Die Sperrhebelfeder für das Schlagwerk ist an der falschen Stelle montiert. Sie kann die Sperrklinke nicht in das Sperrrad drücken! Sie gehört UNTER die Klinke, siehe Gangwerk! So wie es aussieht, drückt sie jetzt gegen den Rechenhebel. Da ist sie aber verkehrt. Der Rechen fällt durch seine Form und sein Gewicht auf die Staffelscheibe.

Aber wie gesagt: Unvollständige Bilder...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kadratur Frage

Kadratur Frage - Ähnliche Themen

  • Frage: Kennt sich jemand mit folgenden VW Käfer und Fossil RoadTrip Uhren aus?

    Frage: Kennt sich jemand mit folgenden VW Käfer und Fossil RoadTrip Uhren aus?: Hallo zusammen, ich habe diese Woche drei Uhren bei mir gefunden, allerdings kann ich diese weder einem Baujahr noch den Hintergrund und Wert...
  • Frage: Bin auf der Suche nach einem Uhrenstartup aus Paris, habe leider den Namen vergessen

    Frage: Bin auf der Suche nach einem Uhrenstartup aus Paris, habe leider den Namen vergessen: Hallo zusammen, vor einiger Zeit wurde in den Neuigkeiten ein junges Uhrenunternehmen aus (ich meine) Paris vorgestellt, das in Kleinstauflagen...
  • IWC Fliegerchronograph 3741 - Frage zum Anstoß des Milanaise-Armbands

    IWC Fliegerchronograph 3741 - Frage zum Anstoß des Milanaise-Armbands: Gibt es hier jemanden der den IWC Fliegerchronograph 3741 am originalen Milanaise-Armband besitzt? Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, mir...
  • Tudor BB MT5602 Frage zum "Feeling" beim Aufziehen

    Tudor BB MT5602 Frage zum "Feeling" beim Aufziehen: Wollte kurz fragen ob es normal ist beim Hand-aufziehen der Black Bay 79230N das man ein gewisses "Klicken" spürt. Fühlt sich alles ziemlich...
  • Fragen und Vorstellung Old Navitimer 81610

    Fragen und Vorstellung Old Navitimer 81610: Liebes Uhrforum, mein Name ist Johannes, ich bin neu hier im Uhrforum und seit einigen Jahren hat mich der Virus für schöne Uhren gepackt...
  • Ähnliche Themen

    Oben