Kaufberatung Just another Diver thread... ~1k€

Diskutiere Just another Diver thread... ~1k€ im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Werte Mitinsassen, Nachdem ich viele Diver durch habe, bin ich mal wieder auf der Suche nach Einem neuen J. Dieses mal in der Preisklasse...
theAzzi

theAzzi

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.330
Hallo Werte Mitinsassen,

Nachdem ich viele Diver durch habe, bin ich mal wieder auf der Suche nach Einem neuen J. Dieses mal in der Preisklasse bis ~1.000€ (neu oder gebraucht) als relativ „günstigen“ Rocker für Strand und Co, den man aber auch so mal tragen kann.

Hierbei interessieren mich vor allem Erfahrungen / Vergleiche zu den Favoriten aus der Praxiserfahrung und ggf. ein wenig die Erweiterung der Liste für gezielte Anproben.

Diskussionen zur Entscheidungsunfreudigkeit erwachsener Personen brauche ich nicht unbedingt bzw. werden ignoriert, mir macht es Spaß mich mit anderen zum nächsten Kauf auszutauschen.

Kriterien:
  • 20 ATM+
  • Durchmesser ~39 bis max. 41mm (ja, ich weiß, gibt viele Uhren die sich viel kleiner tragen usw. usw. – trotzdem max 41mm!)
  • Lünette nach Möglichkeit Keramik (wenn der Rest gefällt, geht es auch ohne)
  • „Klassischer“ L2L max 48mm, optimal 47mm. Sollte dieser optisch kleiner wirken (z.B. vorletzte Breitling Colt mit 50mm aber bei ~47mm abfallende Hörner) müsste ich mal anprobieren,
  • Datum Pflicht, GMT kann – muss aber absolut nicht (Ex1 und Speedy bereits ohne Datum…)
  • „Hochwertiges“ Feeling. Der wohl schwerste Punkt, aber hier baue ich auf Erfahrung. Gute Haptik, Lünette mit „satten“ Klicks, nicht scharfkantig, bequemes Armband usw. usw.
  • Tragekomfort hoch. Ich möchte die Uhr auch im Urlaub am Strand, im Freibad, beim Toben mit dem kleinen, beim schwimmen etc. tragen
  • Eigentlich eher Stahlband, könnte aber auch mit einem guten (!) Kautschuk / Gummi leben, wenn die Anstöße gut integriert sind wie bei der TH Aquaracer oder Oris Aquis. Bei der Aquis habe ich beispielsweise gelesen, dass die Schließe unangenehm hoch baut, was den Tragekomfort schmälert. Meine einzigen Kautschuk Erfahrungen kommen von Breitling (Top!) und Seiko (meh..)
  • Farbe: Unschlüssig und von der Uhr abhängig.
  • Ich muss mir langsam eingestehen, dass ich ein wenig Markenopfer bin: Eine gewisse Bekanntheit / Image ist kein Muss, aber trotzdem ein größerer Bonus. In der Preisklasse natürlich relativ.
  • Eta oder vergleichbares
  • Indizes nicht nur gedruckt / etwas Komplexität im ZB (muss auch nicht viel sein)
  • Passt zu oben: ZB eher nicht matt. Kann auch Sonnenschliff haben oder sonstige kleine „Hingucker“ wie Farbakzente, schöne Indizes, farbiger Sekundenzeiger, … Also natürlich nicht alles („Clownuhr“). Schwer zu beschreiben. Nicht zu langweilig, nicht zu aufgeregt, kommt auf die Uhr an.
Bisher im Topf, hier würden mich eure (Langzeit- oder Vergleichs-) Erfahrungen interessieren:

Tag Heuer Aquaracer Calibre 5 mit Keramik in blau oder schwarz, 40,5mm Durchmesser.



https://i.pinimg.com/originals/f8/ad/ca/f8adca42dfd48cdc136f00fdc3bf0d06.jpg

Über Budget, aber sehr jung gebraucht für ~1,2-1,3k€ mit Keramik an Stahl machbar. Hatte die mal mit Stahllünette und fand sie sehr schön. Optisch am aufwändigsten und vermutlich (?) auch das beste Image für das Geld. Manko: Halt über Budget. Werkhaltering stört mich nicht.

Oris Aquis, verschiedene Variaten, 39,5mm.


https://watch-insider.com/wp-content/uploads/2018/01/Oris-Aquis-Collection_01_HighRes_8316-2.jpg

Hatte ich noch nie in der Hand, jung gebraucht vermutlich gut im Budget zu haben (?). Durch die „komischen“ Bandanstöße weiß ich nicht, ob sie nicht sogar zu klein wirkt. Mag den Anstoß mit Kautschuk sehr gerne, aber die Schließe sieht wie gesagt sehr dick aus. Verarbeitung wird von vielen sehr gelobt. Hier würde mich vor allem interessieren, wer die am ~17er Arm als zu klein empfindet und wie sie qualitativ zur TH oder LHC liegt. An Stahl von den Bildern am wenigsten toolig unter den dreien. TH und LHC wirken irgendwie sportlicher?

Longines Hydroconquest 39mm in blau oder schwarz.


https://static.watchtime.net/magazine-de/wp-content/uploads/2017/09/14115215/Longines-HydroConquest-Hands-on.jpg

Sieht eigenständig aus, hat eine gute Größe, grau easy und sogar neu im Budget. Ich hatte mal die 41er die ich durch den 50er l2l als zu groß empfand. Dazu war der Kronenschutz recht unangenehm und die schließe etwas schwer zu bedienen. Habe die aber gar nicht auf mein Handgelenk eingestellt wegen der Größe. Ggf. halbes Bandglied notwendig. Von den dreien die günstigste. Keine Keramiklünette für die 39er Version (?). Langzeittragekomfort kann ich schwer einschätzen. Den Bling Faktor der polierten Mittelglieder finde ich ab und an sogar ganz cool, ist aber kein Muss. Subjektiv recht viel Uhr und Image für das Geld. Manko: Ggf. qualitativ schlechter als Oris & TH ? Viel?


Weitere Ideen:

Experiment mit eventuell gefährlichem Ausgang: Steinhart Pepsi GMT 39mm. Preis- Leistungskracher, aber halt auch eine extreme „Hommage“. Gefahr das Budget danach zu verzwanzigfachen, was ich aktuell nicht möchte.

Oris 65 Movember an Stahl: Scheinbar recht teuer (im MP ist eine für ~1,5k€) und nur 100m WaDi. Aber schön und mit 40mm eigentlich perfekt. Irgendwie eine günstige Alternative zur BB58 (welche ich eigentlich gerne hätte, allerdings ist sie wegen des fehlenden Datums nach mehrfachen Liebäugeln über Monate hinweg raus), wenn man die Variante mit den goldenen Indizes nimmt. Durch 100m und den hohen Preis wiederum nicht so sommerlich geeignet.

Seiko: Irgendwie alle zu groß die ich schön finde…

Alte Breitling Colt: Ginge nur mit frischer Revi und die alten Bänder sind nicht so meins.

Sinn 104 ST: Ziffernblatt nur gedruckt und etwas zu wenig Extravaganz.

Nereide GMT: Bänder (insbesondere Stahl) wohl eher unschön, mit 42mm vermutlich schon zu groß. Microbrand, wenn auch eine sehr gehypte.

Damasko DA44: Schwierig gebraucht verfügbar, keine Ahnung wie die gebrauchtpreise aussehen. Zwar nur gedruckte Indizes, aber durch die roten Akzente doch irgendwo spannend. Abmessungen sehen gut aus. Stahlband mit 550,- extra relativ sportlich eingepreist.

Ich freue mich über Erfahrungen, Vergleiche, Gedanken und Anregungen!

LG

Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
Veneto

Veneto

Dabei seit
05.12.2016
Beiträge
67
Ich hatte ähnliches im Sinn und habe mir gestern die Oris Clean Ocean gekauft.
2551907
Bildquelle: oris.ch

Sie erfüllt m.M. nach alle deine Punkte, insb. die Farbe gefällt mir in Natura sehr gut. Sie ist deutlich kopflastiger als z.B. die Ex1, welche ich schon länger besitze, meiner Meinung nach aber noch im Rahmen. Langzeiterfahrung habe ich aber natürlich noch keine mit der Aquis.
 
theAzzi

theAzzi

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.330
Wie groß ist dein Handgelenk und kannst Du bei Gelegenheit ein paar Wristshots (eventuell unterschiedliche Distanzen und Referenzbild zur Ex1) einstellen? Das würde mir sehr helfen! Ich habe die kleinen halt noch nie anprobiert. Im Vergleich zur LHC hat sie ja quasi optisch keine Hörner und ich stelle sie mir dadurch einfach sehr klein vor.

PS: Tragekomfort der Ex1 ist auch schwer zu toppen, das ist ein unfairer Vergleich :-)
 
Veneto

Veneto

Dabei seit
05.12.2016
Beiträge
67
Sorry, dein wichtigster Punkt (die 1000 Euro) hatte ich überlesen, eventuell aber fast machbar. Sie ist schon eher klein, ich werde dir gerne heute Abend ein paar Fotos machen und hier einstellen.
 
Eric72

Eric72

Dabei seit
15.11.2012
Beiträge
2.718
Ort
Niederrhein
T

tiefseeblau

Dabei seit
04.02.2018
Beiträge
26
Moin,

ich habe ca. 16,5cm HGU und trage seit gut 2 Jahren die ältere Aquis 43mm. Über die Hörner hat sie ca. 50mm was aber
durch die Bandintegration nicht so auffällt. Sie ist etwas kopflastig, bei Hitze trage ich lieber etwas leichteres.
Die verstellbare Schliesse am Kautschuk ist zwar praktisch, mir trägt sie aber zu dick auf, so dass ich sie lieber am Stahl trage.
Würde ich heute vor der Wahl stehen, würde ich evtl. zur kleineren Aquis tendieren, allerdings hatte ich die noch nicht am Arm und sie
hat ja auch ein dünneres Band / andere Proportionen.
Die Oris 65 40mm gefällt mir vom Tragekomfort besser als die Aquis, allerdings finde ich die Bandverjüngung auf 14mm nicht so gelungen.

2551936
2551937
 
theAzzi

theAzzi

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.330
Ging mir gar nicht so um die Clean Ocean, wenn ich das richtig sehe ist das ja "nur" eine von 1001er LE's der Aquis 39,5? Persönlich finde ich die dunkel blaue Variante mit schwarzer Lünette eh schöner. Macht ja aber (vermutlich?) keinen Unterschied bzgl. Verarbeitung und Größenwirkung. 2 Kommentare bzgl. Kopflastigkeit sind hingegen schon eher negativ.
 
M

mystery

Dabei seit
01.05.2014
Beiträge
151
Hallo Michael,

bezüglich Qualität kann ich von den o.g. Uhren nur für Oris, Tag Heuer und Steinhart sprechen.

An erster Stelle sehr ich klar Oris: Qualitativ top - eigenständiges Design.
An zweiter Stelle Tag Heuer - Qualitativ sehr gut - ebenfalls eigenständiges Design
Steinhart liegt von der Qualität aus meiner Sicht eigentlich gleichauf mit Tag Heuer, teils sogar darüber (Formel 1-Serie).

Noch eine Anmerkung zu Oris:
Diese Marke wird aus meiner Sicht völlig unterschätzt.
Qualitativ sehe ich Oris fast auf Augenhöhe zu Omega.
Einzig die sehr gute Schließe, leider ohne Schnellverstellung und das deutlich einfachere Uhrwerk sind im Vergleich zu Omega ausbaufähig.
Da das Selitta-Werk jedoch im Regelfall super einreguliert ist und sich das Band wirklich sehr angenehm trägt, müssen diese beiden Faktoren jedoch kein Manko darstellen.

Herzliche Grüße
Uwe

P.S.:
Ich besitze Uhren, der von mir angesprochenen Marken und kann diese daher gut miteinander vergleichen.
Allerdings spiegelt dies selbstverständlich nur meine persönliche Meinung wieder.
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.168
Ort
Hannover
Hallo TS,

die "üblichen Verdächtigen" wurden ja schon alle genannt. :-)

Wobei ich zwischen Steinhart und Davosa auf der einen Seite und ORIS/TAG/Longines auf der anderen, schon einen sehr deutlichen Qualitätsunterschied sehe, und der ist sogar noch größer als durch den Preisunterschied deutlich wird.

Was noch auf deine Liste sollte ist:

Christopher Ward, seit dem letzten Re-Design ihrer Trident-Diver sind die vom Design jetzt endgültig massentauglich.
Breitling Colt Quarz, die klassische Serie mit Pro II Band, also 2004-2012. Gebraucht als einzige der imagestarken "Top-Marken" noch in deinem Budget und qualitativ ganz oben.

Insgesamt bist Du mit 1.000€ Budget schon gut dabei, da geht einiges.
Und du hast demn Vorteil, dass Du deine Zeit nicht damit zu verplempern brauchst,ob Du nicht auch eine Rolex/Omega ins Budget quetschen kannst - das geht ja definiv nicht.

Carsten
 
theAzzi

theAzzi

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.330
Vielen herzlichen Dank schon mal für die Meinungen und Ergänzungen.

Ich nehme bislang für mich mit, dass die Oris Aquis (für die Preisklasse) sehr hochwertig sind aber mit leichten Einbußen bzgl. Tragekomfort aufgrund leichter Kopflastigkeit. Oris wird qualitativ über TH gesehen. Longines bislang noch keine Rückmeldung.


Die 65er Movember finde ich immer ansprechender (die Zahlen bei der Classic 65er sind mir zu comic mäßig). Mit den 100m müsste man halt ein mal im Jahr zur Dichteprüfung, um sie zum Schwimmen mit zu nehmen. Da viele von der sehr positiven Verarbeitungsqualität sprechen wären mir 100m Oris gefühlt sicherer beim Schwimmen als 200m Invicta.

Die Davosa sehe ich auch auf der Hommagenseite und weiß leider nicht, ob ich mich dazu durchringen kann bzw. kurz darauf dann nach dem Original trachte. Ich weiß es ernsthaft nicht, soll nicht ausgeschlossen sein. Ich hatte mal eine Orilex relativ am Anfang meiner Sucht, da habe ich schon ein paar prüfende Blicke bemerkt. Wäre mir glaube ich unangenehm.

Insgesamt bist Du mit 1.000€ Budget schon gut dabei, da geht einiges.
Und du hast demn Vorteil, dass Du deine Zeit nicht damit zu verplempern brauchst,ob Du nicht auch eine Rolex/Omega ins Budget quetschen kannst - das geht ja definiv nicht.

Carsten
Bewusst so gewählt :-). Rolex (Ex 1), Omega (Speedy) und Sinn 903ST sind bereits vertreten. Seamaster hatte ich schon (2x :oops: ) und steht aktuell nicht auf der Liste. Mir fehlt ein sorgenfreier Diver, den ich mit zum Campen nehmen würde und bei dem ein Diebstahl / Totalverlust nur eingeschränkt weh tut.
Nachdem ich einige günstige Modelle bis 550€ getestet habe merke ich, dass die dann wirklich nur zum groben angezogen und danach wieder ausgezogen werden. Dafür habe ich aber auch eine GShock und dafür ist mir eine mechanische Uhr zu schade. Die wollen schließlich getragen werden.

Zur CW: Die neuen Modelle kannte ich noch nicht und gefallen mir tatsächlich deutlich besser als die alten. Ich scheine auch Massentauglich zu sein :-). Die weiße in 40mm wäre schön, gibt es aber nur in 42mm. Kommt aber auf die "Interessant Liste".

Zur Breitling: Quarz und die Epoche wäre der Quarz Chrono cool aber auch recht teuer (den hast du ja auch). Ansonsten hatte ich schon 2 Automatik Colts aus der Epoche (GMT's).
 
aetzchen

aetzchen

Dabei seit
28.10.2012
Beiträge
384
Bekanntheit fehlt aber sonst alles bei der neuen Huldra am Start.

Scuale ist ebenso klasse.

Oder den Favoriten nehmen und ne Oris kaufen. 10 atm reichen für den natürlichen Alltag mit Kids völlig aus. Schwimmen ist kein Problem (und damit meine ich nicht gemächlich Brust).
 
Veneto

Veneto

Dabei seit
05.12.2016
Beiträge
67
Wie groß ist dein Handgelenk und kannst Du bei Gelegenheit ein paar Wristshots (eventuell unterschiedliche Distanzen und Referenzbild zur Ex1) einstellen?
Hier der versprochene Vergleich (Ex1, Oris 65 40mm und Aquis 39.5 mm):

432673B4-3FA8-4047-AFF2-3F957DB8F221.jpegB4C9967A-E3C2-4EF8-9021-70AEDB6B1EE2.jpeg51AC4D70-3FE6-4E78-A19F-F34F410492B0.jpegD2D5FC94-96B4-49A9-A987-027B3A594720.jpeg

Ich trage meine Uhren rechts. HGU ist 17.0 cm.

Gruss Veneto
 
T

testerli33

Dabei seit
09.08.2016
Beiträge
48
Die Oris 65 kann ich auch empfehlen, die hab ich selbst, gefallen würde mir noch die Tourby Lawless 40mm:-)
 
Trainmaster

Trainmaster

Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
210
... Oris wird qualitativ über TH gesehen. Longines bislang noch keine Rückmeldung.
Ein freundschaftlicher Ratschlag: Vergiss Longines. Ich habe die 44mm HC. Das Band/ die Schliesse ist in Sachen Verarbeitung eine Schande. Da gibts sogar bei Seiko für einen Bruchteil des Preises die bessere Ware.

LG Trainmaster
 
carter

carter

Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.493
+1 für Davosa Ternos. Muss ja keine GMT sein. Gibt auch genug Varianten die nicht direkt nach Sub oder GMT Master aussehen. Da passt alles. Gibts auch in grün, blau und diversen anderen Varianten.
 
Thema:

Just another Diver thread... ~1k€

Just another Diver thread... ~1k€ - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Just another Omega Seamaster

    Kaufberatung Just another Omega Seamaster: Hi Leute, ich habe bei eBay den Zuschlag für 400 Euro bekommen, bevor ich jetzt aber aufs Knöpfchen drücke, wollte ich euch um eure Meinung...
  • [Erledigt] 20 mm Timefactors "Yet Another Bond" Natoband

    [Erledigt] 20 mm Timefactors "Yet Another Bond" Natoband: Zum Verkauf steht ein 20 mm "Yet Another Bond" Natoband von Timefactors. Die gute Qualität der TF-Natos sollte hinlänglich bekannt sein. Das...
  • [Erledigt] Another Handmade Ammo-Strap, 24mm, incl. verschraubter Breitdornschließe

    [Erledigt] Another Handmade Ammo-Strap, 24mm, incl. verschraubter Breitdornschließe: Verkaufe schönes braunes Handmade Ammo-Strap, 24mm, 5-6mm dick, 130/80mm, ein fixer und ein variabler Keeper, incl. verschraubter...
  • Just another Uhrenvorstellung: Seiko SNX123

    Just another Uhrenvorstellung: Seiko SNX123: Liebe Freunde, gerne möchte ich Euch heute (m)eine neue Uhr vorstellen. Ich würde Euch auch sehr gerne eine schöne, ausführliche Geschichte zu...
  • (V) Another Vintage NOS –SEIKO- 5 Classic >7009<

    (V) Another Vintage NOS –SEIKO- 5 Classic >7009<: FS: Vintage NOS –SEIKO- >7009< Discontinued Classic. Two handsome New Old Stock Seiko 7009. Don’t need to say much about this classic Seiko...
  • Ähnliche Themen

    Oben